1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Rollentrainer Test 2018

Empfehlenswerte Rollentrainer im Überblick

Vergleichssieger
Tacx T2180
Bestseller
Relaxdays 10018322
Tacx T2780
Kinetic T-2800
Tacx T2650
Elite Qubo Digital Smart B+
Preistipp
BanabaB RT1
Modell Tacx T2180 Relaxdays 10018322 Tacx T2780 Kinetic T-2800 Tacx T2650 Elite Qubo Digital Smart B+ BanabaB RT1
Zum Angebot
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Bremssystem Elektrobremse Magnetbremse elektrische Bremse Fluidbremse Magnetbremse Magnetbremse Hydraulikbremse
Geeignete Räder/Radtypen
  • Rennräder
  • Triathlondräder
  • Mountainbikes
alle Fahrräder
  • Rennräder
  • Triathlondräder
  • Mountainbikes
alle Fahrräder
  • Rennräder
  • Triathlondräder
  • Mountainbikes
alle Fahrräder alle Fahrräder
Geeignete Reifengröße bis 29" 25 - 28" bis 29" 22 - 29" bis 29" 20 - 29" 26 - 29"
Anzahl Widerstandsstufen stufenlos 6 Stk. k. A. stufenlos 10 Stk. stufenlos stufenlos
Schnellverschluss schnelle & einfache Befestigung
App-kompatibel
Zusammenklappbar
Vorderradständer
Maße 67.5 x 65 x 41 cm 54 x 48 x 38 cm 59.9 x 50.5 x 19 cm 68.6 x 64.8 x 61 cm 59.9 x 53.3 x 14.2 cm 68.4 x 57 x 20.8 cm k. A.
Gewicht 9 kg 7 kg 12.2 kg 15.2 kg 9.7 kg 11.8 kg 12 kg
Vor- und Nachteile
  • für mittleres Trainingsniveau geeignet
  • Simulation eines Anstiegs
  • individuelle Trainingspläne
  • höhenverstellbare Laufrolle
  • massive Stahlrollen
  • mit Gangschaltung
  • Speicherung von Trainingsdaten
  • dynamisch geregelter Widerstand wird ständig neu berechnet
  • mit eingebautem Bluetooth-Sensor
  • besonders gut für Intervall-Trainingseinheiten geeignet
  • kein Stomanschluss notwendig
  • Lenkerschaltung
  • steuerbar mit Tablet oder Smartphone
  • Elastogel Rolle reduziert die Geräusche um 50 %
  • Flüssigkeitswiderstand sorgt für ein realistisches Gefühl
  • hohe Belastbarkeit
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Tacx T2180
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • für mittleres Trainingsniveau geeignet
  • Simulation eines Anstiegs
  • individuelle Trainingspläne
Bestseller 1)
Relaxdays 10018322
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • höhenverstellbare Laufrolle
  • massive Stahlrollen
  • mit Gangschaltung
Tacx T2780
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • Speicherung von Trainingsdaten
  • dynamisch geregelter Widerstand wird ständig neu berechnet
Kinetic T-2800
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • mit eingebautem Bluetooth-Sensor
  • besonders gut für Intervall-Trainingseinheiten geeignet
Tacx T2650
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • kein Stomanschluss notwendig
  • Lenkerschaltung
Elite Qubo Digital Smart B+
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • steuerbar mit Tablet oder Smartphone
  • Elastogel Rolle reduziert die Geräusche um 50 %
Preistipp 1)
BanabaB RT1
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • Flüssigkeitswiderstand sorgt für ein realistisches Gefühl
  • hohe Belastbarkeit

Die besten Rollentrainer 2018

Alles, was Sie über unseren Rollentrainer Vergleich wissen sollten

Einen guten Rollentrainer bekommen Sie bei dem Hersteller Elite.

Sie fahren gerne mit dem Fahrrad oder sind bei gutem Wetter auch mal mit dem Rennrad unterwegs? Dann können Sie das Fahrrad Training mit einem Rollentrainer ab sofort auch bei schlechtem Wetter durchführen. Sie können mit dem Heimtrainer zeit- und wetterunabhängig trainieren und dabei sogar noch Ihre Lieblings-Serie im Fernsehen schauen. Sie nutzen dieses Sportgerät in Kombination mit dem Rad, das auf der Fahrradrolle platziert wird. So können Sie bei jedem Wetter und zu jeder Tages- oder Nachtzeit auf das Bike steigen. Besonders dann, wenn das Radfahren mehr als nur ein Hobby für Sie ist, können Sie mit dem richtigen Rollentrainer im Training bleiben und verlieren weder an Schnelligkeit noch an Technik. Aber auch dann, wenn Sie nur ab und zu auf das Rad steigen, können Sie mit den Heimtrainern etwas für Ihre Fitness tun und zu etwas mehr Bewegung kommen. Worauf Sie beim Kauf genau achten sollten, zeigen wir Ihnen in unserem Ratgeber zum Thema Rollentrainer.

Arten von Rollentrainern

Möchten Sie während der Wintermonate nicht auf das Radfahren verzichten oder zusätzlich zum Radeln im Freien ein paar weitere Trainingseinheiten einlegen, dann nutzen Sie dazu einfach einen Rollentrainer. Mit dem Indoor Bike tun Sie ihrer Fitness und Gesundheit etwas Gutes und steigern individuell auch Ihre Kondition. Ob ein Fahrrad Rollentrainer für Modelle mit Nabenschaltung, ein Rollentrainer für Rennrad oder Rollentrainer für Mountainbike (Rollentrainer für MTB) und dergleichen – der Handel bietet Ihnen Rollentrainer in verschiedenen Ausführungen an. Welche Funktionen Sie bei den einzelnen Modellen nutzen können, erfahren Sie anhand der Fakten in der folgenden Tabelle.

Rollentrainer-Art Beschreibung
Freie Rolle Diese Modelle werden auch als Trainingsrolle bezeichnet. Als Rollentrainer für Rennrad und Co. sind sie bestens geeignet, können für einen Anfänger aber zum Problem werden. Die Rennradrolle haftet nicht an dem Fahrrad, genauer gesagt hat das Gerät keine feste Verbindung mit dem Rad. Sie müssen das Fahrrad also auf den sich bewegenden Rollen balancieren, was für Einsteiger oft mit großen Schwierigkeiten verbunden ist. Betreiben Sie aber Radsport professionell, ist dieses Modell genau richtig für Sie. Bei der Benutzung liegt das vordere Rad auf einer Rolle, das Hinterrad auf zwei Rollen auf. Möchten Sie auch in einer aufrechten Position auf dem freien Rollentrainer fahren, müssen Sie eine Geschwindigkeit von ca. 20 km/h erreichen.
Feste Rollentrainer Feste Rollentrainer gehören zu den Klassikern. Sie werden mit dem Hinterrad am Rollentrainer verbunden, sodass Sie auf diesem Modell etwas mehr Halt finden. Je nach Modell können Sie den Widerstand individuell verstellen. Möglich wird das durch die Gangschaltung. Wenn Sie nur gelegentlich mit dem Rad fahren, eignen sich feste Rollentrainer gut. Da das Fahrrad hinten mit dem Trainer verbunden ist, können Sie sicher fahren, ohne das Bike immer wieder ausbalancieren zu müssen.
Ergotrainer Möchten Sie Ihr Fahrrad gerne als Heimtrainer benutzen, ist ein Ergotrainer ein passendes Modell für Sie. Dabei handelt es sich um einen Rollentrainer, der gleichzeitig über eine Ergometerfunktion verfügt. Ähnlich wie beim festen Rollentrainer wird auch hier der hintere Reifen mit dem Trainingsgerät verbunden, wodurch das Rad ausreichend Halt bekommt und Sie sicher in die Pedale treten können. Neben verschiedenen Fitnessprogrammen, die Sie beim Ergotrainer nutzen können, zeigt Ihnen das Gerät auch die Geschwindigkeit, den Kalorienverbrauch und vieles mehr an. Sie können damit optimal zu Hause trainieren und haben zahlreiche weitere Vorteile. Mit der passenden App (für das Apple iPhone oder Android Smartphone) können Sie zum Beispiel Ihre Trainingserfolge festhalten.

Vor- und Nachteile verschiedener Rollentrainer-Typen

Damit Sie beim Fahrrad Rollentrainer Kauf auch die richtige Wahl treffen, sollten Sie sich hier in der Tabelle noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile genauer ansehen.

Rollentrainer-Typ Vorteil Nachteil
Freie Rolle
  • freie Trainingsrolle ohne feste Verbindung zum Rad

  • perfekt für Profiradsportler geeignet
  • nicht für Einsteiger geeignet
Feste Rollentrainer
  • feste Verbindung zum Hinterrad

  • bietet guten Halt

  • für Gelegenheitsbiker geeignet
  • für Profis weniger geeignet
Ergotrainer
  • auch als Heimtrainer mit zahlreichen Funktionen nutzbar

  • mit Ergometerfunktion

  • sicherer Halt
  • teurer

Die wichtigsten Kaufkriterien für Rollentrainer

Fahrrad Rollentrainer gibt es viele, zum Beispiel den Tacx Rollentrainer oder Elite Rollentrainer. Zu finden sind Rollentrainer zum Beispiel in Sportfachgeschäften, die Fitnessbedarf aller Art anbieten. Aber auch online gibt es eine große Auswahl geeigneter Geräte. Welches Modell letztendlich für Sie das Richtige ist, erfahren Sie zum Beispiel in einem Rollentrainer Test , wo Sie alle Funktionen und Preise übersichtlich auf einen Blick sehen können. Wichtig ist, dass Sie ein Gerät wählen, das in Bezug auf Qualität und Handhabung überzeugen kann. Wenn Sie sich also einen Rollentrainer kaufen möchten, bei der Auswahl aber noch unsicher sind, können Ihnen die folgenden Tipps und Fakten helfen.

Fahrradtyp

Vor dem Kauf sollten Sie wissen, mit welchem Rad Sie den Rollentrainer verwenden möchten. Ist es ein Mountainbike, ein Rennrad, ein E-Bike oder vielleicht ein Citybike? Beim Mountainbike ist es wichtig, dass der Rollentrainer zur Radgröße passt. Ein Rennrad hingegen können Sie in der Regel auf allen angebotenen Modellen ohne Probleme nutzen. Auch fast alle E-Bikes können Sie auf dem Rollentrainer nutzen, wenn Sie diese mit ein paar Schrauben versehen, um das Rad richtig mit dem Trainer verbinden zu können.

Tipp
Schweißfänger sind schnell zwischen dem Lenker und Sattel befestigt und nehmen Feuchtigkeit optimal auf, die durch das Schwitzen beim Fahrradfahren auf dem Rollentrainer entsteht. So verhindern Sie Korrosion an Ihrem Fahrrad. Tropft der Schweiß ohne einen besonderen Schutz immer wieder auf das Rad, kann es sonst schnell zu einem Schaden am Fahrradrahmen kommen.

Größe

Auch die Größe des Rollentrainers kann eine wichtige Rolle spielen, da Sie in der Wohnung ausreichend Platz haben müssen, um die Rennrad Rolle richtig und sicher aufstellen zu können. Wenn Sie oft und regelmäßig trainieren, sollte das Modell möglichst stabil verarbeitet ist. Möchten Sie nur bei schlechtem Wetter gelegentlich trainieren, eignet sich unter Umständen ein Rollentrainer, den Sie nach dem Gebrauch platzsparend falten oder zusammenlegen können.

Zubehör

Für Rollentrainer bekommen Sie zahlreiche Basics im Zubehörhandel. Zu dem wichtigen Zubehör gehören unter anderem sogenannte Schnellspanner, mit denen Sie Ihr Bike schnell und einfach in den Rollentrainer einspannen können. Benötigen Sie für das ausgewählte Modell Stützen für das Vorderrad, sind auch diese als Zubehör erhältlich. Einige Hersteller liefern den Rollentrainer inklusive Vorderradstützen aus. Durch eine robuste Vorderradstütze kommen Sie kaum ins Wanken, da Sie das Rad auf dem Rollentrainer linear ausrichten können.

Nützlich und hilfreich ist auch eine Trainingsmatte, die als Unterlage dient. Damit schonen Sie den eigenen Bodenbelag, sorgen für einen sicheren Stand und können gleichzeitig Geräusche vermeiden, die bei der Benutzung auf einem nicht gepolsterten Untergrund entstehen. Eine gute Matte sollte eine Mindeststärke von 0,5 cm haben.

Wie laut sind Rollentrainer?

Ganz egal, ob Sie mit einem Rollentrainer für Mountainbike (auch Rollentrainer für MTB genannt) oder für ein normales Fahrrad trainieren – natürlich möchten Sie beim Radeln im heimischen Wohnzimmer nicht die Nachbarn stören. Ein hochwertiges Gerät mit einer guten Widerstandsleistung verursacht meist nicht viele Geräusche. Möglichst leise gelingt Ihnen das Training, wenn Sie den Rollentrainer auf eine Trainingsmatte stellen. Zudem spielt auch das Profil der Reifen im Bezug auf die Lautstärke eine Rolle. Bei einem niedrigen Reifenprofil entstehen weniger Geräusche.

Wie oft trainieren?

Wie oft Sie Indoor Cycling betreiben, ist abhängig von Ihren persönlichen Bedürfnissen. Wenn Sie in Ihrer Freizeit regelmäßig mit dem Rad unterwegs sind,  sollten Sie auch den Fahrradtrainer mindestens zwei- bis dreimal wöchentlich benutzen. Sind Sie gut in Form, können Sie ruhig bis zu 45 Minuten am Stück trainieren. Achten Sie, ähnlich wie beim Radfahren im Freien, auch beim Indoor Cycling auf die richtige Bekleidung. Denn gerade dann, wenn Sie in den eigenen vier Wänden trainieren, können Sie schnell ins Schwitzen kommen. Atmungsaktive und funktionale Bekleidung, wie sie sonst auch beim Radsport getragen wird, ist hier sehr hilfreich.

Gibt es eine App für Rollentrainer?

Eine App bietet Ihnen die Möglichkeit, gewonnene Daten des Trainings auf dem Smartphone zu speichern. Sie können Apps aber auch nutzen, um neue Techniken auf dem Trainer zu erlernen, sich verschiedene Trainingseinheiten erklären zu lassen oder um sich einfach mit dem neuen Heimtrainer und seinen einzelnen Funktionen vertraut zu machen. In einer gewissen Weise ergänzt dies den Rollentrainer mit Simulation.

Wie sollte man einen Rollentrainer aufstellen?

Rollentrainer sind relativ flache Fitnessgeräte, auf denen Sie Ihr Fahrrad aufstellen können. Damit Sie dabei sicher sind, muss der Rollentrainer bzw. Fahrradständer auf einem festen und ebenen Untergrund stehen. Achten Sie darauf, dass Sie auch beim Radeln noch ausreichend Platz um sich herum haben und nicht eingeengt auf dem Bike sitzen müssen. Hilfreich ist eine stabile Unterlage, auf der Sie den Trainer platzieren. Diese schont zum einen den Bodenbelag und sorgt zum anderen dafür, dass der Rollentrainer möglichst leise läuft und sich die Nachbarn durch das Fahrradfahren nicht gestört fühlen.

Die beliebtesten Rollentrainer-Hersteller

Sie möchten einen Rollentrainer kaufen? Welches Modell als bester Rollentrainer gilt, lässt sich nicht genau sagen. Jedoch sind folgende Hersteller und Marken für ihre gute Gerätequalität bekannt und schneiden auch in einem Rollentrainer Test häufiger gut bis sehr gut ab:

  • Bkool
  • Kinetic
  • Wahoo
  • Minoura
  • Tranz X
  • Tacx
  • Elite

Als besonders beliebt haben sich beispielsweise die Modelle Tacx Neo Smart, Tacx Booster T2500 und Tacx Vortex Smart T2180 sowie die Elite Varianten Elite Turbo Muin Smart B+, Elite Arion und Elite Novo Force (mit Direktantrieb) herausgestellt.

Wo kann ein geeigneter Rollentrainer gekauft werden?

Ob ein Rollentrainer Fahrradständer Modell, eine Fahrradrolle oder Rennrad Rolle oder ein Indoor Bike – solche Geräte können Sie im Sportfachhandel kaufen, wo es verschiedenste Fitnessgeräte gibt. Auch online finden Sie ein großes Sortiment an Rollentrainern, neu oder gebraucht, sodass Sie sich nur noch für ein geeignetes Gerät entscheiden und dieses bestellen müssen. Soll es ein bester Rollentrainer inklusive Zubehör sein und wollen Sie diesen darüber hinaus billig oder zumindest günstig kaufen, empfehlen wir Ihnen, vor dem Kauf einen Preisvergleich durchzuführen. So finden Sie Ihr Wunschmodell online noch schneller und können alle Preise und Eigenschaften optimal vergleichen. Auch Testberichte und Erfahrungsberichte, die Sie zum Beispiel in den Online Produktbewertungen finden, zeigen Ihnen mehr zu den Erfahrungen, die andere Anwender mit dem Fahrradtrainer bereits gemacht haben.

Fazit

Ob ein Tacx Rollentrainer, Elite Rollentrainer oder ein ganz anderes Gerät – Sie haben laut einem Rollentrainer Test die Wahl zwischen zahlreichen verschiedenen Modellen. Achten Sie beim Kauf auf eine gute Materialqualität und eine einfache Handhabung. Auch die Lautstärke bei der Anwendung ist nicht unerheblich. Wichtig ist zudem, dass sich das Gerät bei Gewicht und Größe möglichst einfach und unauffällig in ihre Wohnräume integrieren lässt. Für echte Radprofis eignen sich freie Rollentrainer, während die festen Modelle optimal für Gelegenheitsfahrer sind. Möchten Sie einen Rollentrainer auch als Heimtrainer nutzen, sind auch die sogenannten Ergotrainer eine gute, aber deutlich teurere Lösung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus