Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Mücken vertreiben – 6 Hausmittel

Mücken vertreiben – 6 Hausmittel

Im Sommer haben wir alle damit zu kämpfen: Mückenstiche. Sie jucken und sie sehen unschön aus. Hier ein paar Tipps, wie Sie Mücken vertreiben können.

1. Juckende Stiche am ganzen Körper

Wir alle lieben den Sommer, die heißen Temperaturen und den Aufenthalt im Freien. Wenn da nicht diese lästigen Mücken wären, die einem das Leben zur Hölle machen können. Und am Abend? Da ist die Haut überall zerstochen, alles juckt, überall sind rote Beulen zu sehen und die werden auch nicht kleiner oder besser, wenn man ständig an ihnen herumkratzt. Mücken sind etwas, was die Welt sicherlich nicht braucht. Aber sie sind nun mal da und wir müssen mit ihnen leben. Wenn Sie jedoch so gut es geht etwas gegen das lästige Surren und die juckenden Stiche machen möchten, dann brauchen Sie keine speziellen Mittel aus dem Supermarkt kaufen. Wir haben für Sie natürliche Mittel gegen Mücken im Haus und im Garten zusammengetragen.

2. Auf natürliche Art und Weise Mücken vertreiben

Sie können sich stattdessen auf natürliche Weise schützen. Sicherlich kennen Sie auch diese Mittelchen, mit denen man angeblich vor den Biestern sicher ist. Bestimmt haben Sie sich auch schon einmal mit solch einem Mittel eingeschmiert und trotzdem war Ihre Haut am Abend zerstochen. Als Alternative können Sie sich natürlich lange Kleidung anziehen, doch die ist im Sommer nicht gerade das Ideale. Es gibt jedoch einige natürliche Mittel, die Wirkung zeigen.

3. Mücken reagieren auf bestimmte Gerüche

Stechmücken scheinen eine sehr empfindliche Nase zu haben. Sie reagieren nämlich extrem empfindlich auf viele unterschiedliche Gerüche. Sowohl drinnen als auch im Garten können Sie sich dieses Wissen zunutze machen und die lästigen Biester in die Flucht schlagen. Kaufen Sie also keine teuren Mittel, die meist eh nicht das halten, was sie versprechen. Probieren Sie lieber einmal unsere Tipps bzw. natürlichen Mittel gegen Mücken aus, so vertreiben sie die nervige Mücke, die Sie nachts in Ihrem Schlafzimmer heimsucht bestimmt. Diese kosten Sie fast nichts und verströmen außerdem einen herrlichen Duft, der für Sie angenehm, für Mücken hingegen sehr unangenehm ist.

Hausmittel 1: Zitrone und Gewürznelken

Ein alt bekanntes Mittel zum Mückenvertreiben: Spicken Sie eine halbierte Zitrone mit getrockneten Gewürznelken. Verteilen Sie mehrere gespickte Zitronenhälften im Haus und Sie werden sicherlich schnell Ruhe vor den Plagegeistern haben.

Hausmittel 2: Duft

Räucherstäbchen, Duftkerzen und Duftlampen jeglicher Art sind auch ein gutes Mittel, um die Mücken zu verjagen. So brauchen Sie sich kein zusätzliches Gerät gegen Mücken anschaffen.

Hausmittel 3: Salbei

Zerreiben bzw. zerdrücken Sie eine handvoll Salbeiblätter. Geben Sie diese anschließend in eine feuerfeste Schale und zünden Sie sie an. Die Salbeiblätter fangen an zu glimmen und verströmen dabei einen tollen Geruch. Für den Menschen angenehm, für Mücken jedoch ist der Geruch grässlich und kaum zu ertragen. Der würzige Duft wird die kleinen Tierchen also sicher schnell vertreiben.

Hausmittel 4: Essenzen

Möchten Sie abends noch einmal das Fenster zum Durchlüften öffnen, dann sollten Sie auf das Fensterbrett eine mit Apfelessig, Lorbeeröl, Zitronenessenz oder Lavendelessenz gefüllte Schale stellen. Mücken, die durch das Fenster in Ihre Wohnung gelangen möchten, werden schnell kehrtmachen und vertrieben.

Hausmittel 5: Ätherische Öle

Wenn Sie direkt Ihre Haut schützen möchten, sollten Sie ätherische Öle wie z.B. Zitronenöl, Eukalyptusöl, Zimtöl, Minzöl, Lavendelöl oder Anisöl im Verhältnis 1:4 mit einer Körperlotion mischen und auf die Haut auftragen. Tragen Sie die ätherischen Öle niemals pur auf. Das würde nämlich Ihre Haut reizen.

Hausmittel 6: Pflanzen

Es gibt aber auch einige Pflanzen, mit denen sich Mücken vertreiben lassen. Pelargonien, Tomatenpflanzen, Lavendel, Basilikum, Schnittlauch, Zitronenmelisse und Katzenminze – das sind alles Pflanzen, die Mücken effektiv vertreiben.

Tipp
Kontrollieren Sie regelmäßig, ob Ihrem Fliegengitter irgendwo ein kleines Loch ist. Dadurch könnten die kleinen Mücken nämlich sonst doch ins Zimmer schlüpfen.

4. Finden Sie die Ursache des Mückenschwarms

Mücken lassen sich am besten vertreiben, wenn sie erst gar nicht brüten und entstehen können. Schauen Sie am besten immer nach, ob sich große stehende Gewässer in der Nähe Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung befinden. Eine Regentonne ist beispielsweise eine sehr gute Brutstelle.  Um Mücken in der Regentonne zu bekämpfen, sollten Sie sie regelmäßig entleeren. Gießen Sie am besten immer mit Regenwasser Ihre Blumen, das spart Wasser und tut der Umwelt gut. Wenn Sie das Wasser oft genug aus der Regentonne schöpfen, können sich dort auch nicht so schnell Mückenlarven absetzen.

5. Fliegengitter hilft garantiert

Helfen diese Hausmittel nicht? Dann ist das allerbeste Mittel gegen Mücken in der Wohnung wohl immer noch ein Fliegengitter. So können Sie im Sommer das Fenster tags wie nachts weit offen lassen ohne Angst haben zu müssen, dass Sie am nächsten Morgen komplett zerstochen aufwachen. Sollte es doch mal passiert sein, dass eine Mücke Sie zerstochen hat, dann sollten Sie auf die juckenden Stellen eine Zwiebel auflegen oder aber etwas Spucke darauf verteilen. Das hilft wirklich gut gegen juckende Insektenstiche.

Schon gestochen? Damit hört’s auf zu jucken:

Dieses Gerät haben neutralisiert das Mückengift wir nun schon seit über 5 Jahren. Kaum größer als ein Kugelschreiber, hilft es das nervige Jucken der Mückenstiche schnell und effektiv zu beenden. Über 2.700 positive Bewertungen berichten von gleichen Erfahrungen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (84 Bewertungen, Durchschnitt: 3,79 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © corlaffra - Fotolia.com
Christine am 19.04.2011

Hey, danke für die Tipps! Werde sie im Sommer beherzigen :-)

Rabia am 09.06.2011

ich hab ganz gute Erfahrungen mit Stechmückenschutz von StarkeFreundin gemacht. Ätherische Öle überdecken die eigenen Körpergerüche. Der Artikel gefällt mir gut, er erklärt. Punkt fünf bestätigt das im Grunde nochmal meine Produktwahl. Vielen Dank sind echt gut Tipps.

Mimi am 21.07.2011

Echt gute Tipps.Da Mücken mich echt mögen,werde ich das alles mal ausprobieren! Danke nochmal :D

Luca am 02.09.2015

Vielen Dank für die Tipps! Ich nutze auch canivoren(fleischfressende pflanzen) den sie sondern ein Nektar Enzym(Nektar Enzym)  ab was stärker als der "Duft" des Menschen ist. Dann werden die Mücken in die Falle gelockt und verspeist :)  grade tipp 6 und 4 war sehr erfolgreich! Dankeschön :3

Lindsly am 08.07.2017

Ihr Hilfe und Kommentare sind die Besten, sehr hilfreich! Danke!

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus