Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Zitronen haltbar machen: Tipps damit Zitronen länger frisch bleiben

Zitronen haltbar machen: Tipps damit Zitronen länger frisch bleiben

Zitronen sind sehr gesund, weshalb sie in keiner Küche fehlen sollten. Damit sie nicht verderben präsentieren wir Ihnen unsere 4 Tipps, wie Sie Zitronen länger haltbar machen können.

1. Zitronen enthalten viele Vitamine

Zitronen sind etwas Feines, denn mit ihnen bekommen Speisen einen frischen Geschmack. Des weiteren ist der Saft der Zitrone sehr begehrt bei Erkältungen. Heißer Tee mit Zitrone ist seit langem der Renner im Kampf gegen Schnupfen, Husten und Co.

» Mehr Informationen

Zitronen müssen nach dem Kauf aber immer zeitnah verarbeitet oder gegessen werden, denn sie halten sich nicht sehr lange. Oft sind sie schon nach wenigen Tagen weich und fangen an schlecht zu werden. Damit Sie Zitronen nicht schon nach wenigen Tagen wegschmeißen müssen, hier ein paar Tipps, wie Sie Zitronen haltbar machen können.

2. Tipp 1 – Unbehandelte Zitronen in Seidenpapier einwickeln

Wickeln Sie die Zitronen in Seidenpapier ein. Dadurch halten die Früchte bis zu einem Monat und bleiben frisch und wohlschmeckend.

» Mehr Informationen

3. Tipp 2 – Zitronen in Wasser lagern

Wenn Sie Zitronen in einen Behälter mit Wasser legen, halten sie sich ziemlich lange. Sie müssen bei dieser Methode nur täglich das Wasser wechseln. Zudem sollten Sie die Früchte kühl lagern. Benutzen Sie am besten einen Plastikbehälter, den Sie verschließen können.

» Mehr Informationen

4 .Tipp 3 – Zitronenhälften haltbar machen

Oftmals braucht man nicht eine ganze Zitrone beim Kochen oder Backen. Die meisten schmeißen den Rest der Zitrone dann einfach weg oder aber bewahren ihn falsch auf, sodass er schnell schimmelt. Wie sollte man aber auch eine angeschnittene Zitrone aufbewahren? Ganz einfach: Legen Sie die Zitrone mit der angeschnittenen Seite in etwas Essig.

» Mehr Informationen

5. Tipp 4 – Zitronen einlegen

Obwohl man nur eine einzige Zitrone benötigt, muss man in vielen Läden ein ganzes Netz kaufen. Die Zitronen, die nicht gebraucht werden, landen dann in einer Schale, wo sie mit der Zeit verschimmeln. Das muss nicht sein. Legen Sie die übrigen Zitronen einfach ein. Hier eine Anleitung, wie Sie die Zitronen durch Einmachen länger haltbar machen:

» Mehr Informationen

Schritt 1:

Zuerst müssen Sie die Zitronen gründlich mit heißem Wasser abwaschen. Legen Sie sich anschließend ein paar Zitronen beiseite, denn mit dem Saft dieser Zitronen müssen Sie nachher das Einmachglas auffüllen.

Schritt 2:

Nun die Zitronen halbieren und die Hälften vierteln. Anschließend die Zitronenstücke in das Einmachglas geben. Die Zitronenschale muss nicht entfernt werden.

Schritt 3:

Geben Sie jetzt 100 Gramm Salz in das Glas. Pressen Sie anschließend so viele Zitronen aus bis die Zitronen im Glas vollständig mit der Flüssigkeit bedeckt sind. Nun nur noch das Glas fest verschließen, einmal kräftig schütteln und eine Woche bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Schritt 4:

Nach einer Woche ist es wichtig, dass Sie das Glas öffnen und etwas Öl auf den Zitronensaft gießen. Anschließend in den Kühlschrank stellen. Die Zitronenstückchen sind jetzt gekühlt circa 4 bis 5 Monate haltbar.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (78 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise:
Fenchel Birgit

Habe gerade durch Zufall die Seite entdeckt. Ich muss sagen : KLASSE !!!

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus