Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kunststoff polieren: Anleitung zum Entfernen von Kratzern

Kunststoff polieren: Anleitung zum Entfernen von Kratzern

Ist es möglich, Kratzer aus Plastik zu entfernen?

Generell ist dies zwar möglich, jedoch kommt es oft nur zu einer vorübergehenden Kaschierung, da sich der mechanische Abtrag nur mühsam wiederherstellen lässt.


Kann ich Kunststoff mit einem einfachen Tuch polieren?

Das Ergebnis wird in aller Regel nicht schlecht ausfallen, könnte allerdings besser sein. Feine Poliertücher verursachen hingegen keine zusätzlichen Kratzer.


Kann ich Kratzer im Plastik auch mit einem Fön beseitigen?

Ja, grundsätzlich lassen sich auf diese Weise Kunststoffflächen aufbereiten. Dies erfordert jedoch viel Fingerspitzengefühl, da zu viel Hitze Kunststoff schmelzen kann, zu wenig hingegen zu keinem guten Ergebnis führt.


Kunststoff ist in den meisten Fällen recht unempfindlich, sodass es weniger kompliziert ist, die entsprechende Oberfläche zu reinigen.
Insbesondere bei Plastik, welches durch seine Hochglanz-Optik überzeugt, machen sich jedoch schnell feine Kratzer bemerkbar.
Wir zeigen Ihnen, wie Sie Kunststoff polieren und feine Kratzer entfernen, sodass Ihr Auto sowie viele weitere Kunststoffteile wieder schön glänzen.

1. Kunststoff erst reinigen und danach polieren

Ganz gleich, ob Sie matten Kunststoff polieren oder einige Kratzer auf glänzenden Flächen entfernen möchten – in jedem Fall steht zunächst eine gründliche Reinigung an.

» Mehr Informationen

Achten Sie bei der Reinigung vor allem darauf, groben Dreck zunächst einzuweichen und diesen vorsichtig zu beseitigen. Andernfalls verwischen Sie den Schmutz und können so empfindliche Stellen verkratzen.

Arbeiten Sie daher am besten zunächst per Hand und verwenden Sie lediglich Reinigungsmittel ohne scheuernde Eigenschaften. Zudem sollten Sie darauf achten, Kunststoffflächen stets nebelfeucht zu wischen.
Auch ein Schwamm sollte möglichst weich sein, um die Oberfläche nicht zu beschädigen.

Achtung: Die Einwirkzeit in der Waschstraße ist in aller Regel zu kurz, sodass die Bürsten feine Schmutzpartikel schnell verreiben können und so Kratzer im Lack sowie auf den Kunststoffteilen entstehen.

2. Kunststoff polieren – so wird es gemacht

eine weisse fensterbank polieren

Kunststoffpolitur eignet sich für viele Anwendungen.

Es gibt einige Kunststoffe, wie beispielsweise Acrylglas, auf denen Kratzer besonders schnell sichtbar werden, sodass eine regelmäßige Politur nötig ist.
Besonders bemerkbar macht dies häufig bei einem Auto, welches in der Sonne steht. Es gibt kaum einen Moment, in welchem deutlicher wird, wie gut das Fahrzeug gepflegt ist.

Um Kunststoff zu polieren, benötigen Sie folgende Materialien:

  • Polierpaste
  • Polierpad

Achten Sie darauf, dass die jeweils verwendeten Polierpasten nur auf der Kunststofffläche landen. Arbeiten Sie daher mit einem kleinen Polierpad, einem kleinen Poliertuch oder kleben Sie die angrenzenden Bereiche einfach ab.
Tragen Sie nun ein wenig der Politur auf das Pad auf und verreiben Sie diese. Üben Sie dabei nur wenig Druck aus und gehen Sie mehrmals über die Fläche.

Ist die Politur aufgebraucht, sehen Sie sich das Ergebnis an und wiederholen den Vorgang, sofern Sie das Gefühl haben, dass dies noch nicht ausreicht.

Gut zu wissen
Im Jahr 2017 wurden laut einer aktuellen Untersuchung in Deutschland enorme 21,8 Millionen Tonnen Kunststoff erzeugt.

Sofern die Kunststoffteile nun wieder schön glänzen, können Sie die Flächen anschließend auch noch versiegeln, um ein erneutes Anhaften von Schmutz zu erschweren. Der Vorgang läuft ähnlich ab. Lediglich zum Schluss müssen Sie das überschüssige Versiegelungsgel entfernen.

Wie dies in der Praxis (bei einem PKW) aussehen kann, sehen Sie in diesem Video:

Tipp: Mit der Zeit kann eine verkratzte oder matte Kunststoffoberfläche der Scheinwerfer Ihre Sicht beeinträchtigen. Vergessen Sie also nicht, auch den Scheinwerfern etwas Pflege durch mildes Autoshampoo zukommen zu lassen. Klassische Autopolitur darf an dieser Stelle allerdings nicht eingesetzt werden.

3. Sie können Kunststoff nicht nur per Hand polieren

polierpasta auf einer poliermaschine

Sie benötigen nicht viel Polierpaste, um eine Kunststofffläche wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Je nachdem, um welche Fläche es sich handelt, lohnt sich der Einsatz von ein wenig professionellerem Polierequipment. Dies ist allerdings längst nicht immer erforderlich oder sinnvoll.

Auf dem Markt sind viele Produkte erhältlich, die teils durchaus einen Mehrwert bieten, manchmal jedoch eher überflüssig sind.
Generell gilt, dass Sie kleine Flächen am besten per Hand aufpolieren. Bei mehreren größeren Arealen lohnt sich hingegen der Einsatz einer Poliermaschine, die Ihnen das sehr häufige Hin- und Herbewegen erleichtert.

Einfache Polieraufsätze lassen sich auch auf einem Akkuschrauber befestigen. In diesem Fall sollten Sie jedoch ein Modell nutzen, bei welchem Sie die Drehzahl sehr genau bestimmen können, um nicht an einigen Stellen viel und an anderen sehr wenig zu polieren. Ansonsten kommt es schnell zu einem etwas durchwachsenen Ergebnis.

Achtung: Auch wenn Zahnpasta teils als Hausmittel empfohlen wird, um Kunststoff zu polieren, so verzichten Sie besser auf diese Sparvariante.
Die feine Körnung hat zwar eine Schleifwirkung, sodass die Oberfläche insgesamt wieder glatter erscheint. Jedoch kann dies, je nach Zahnpasta, auch schnell zu mehr Kratzern auf dem Kunststoff führen.

4. Professionelle Kunststoff-Politur verspricht die besten Ergebnisse

Angebot
SONAX 2101410 Xtreme 210141 Kunststoff Gel außen NanoPro, 250 ml
  • Pflegt unlackierte Kunststoffteile im Außenbereich von Fahrzeugen, z. B. Stoßfänger und Zierblenden. Winzig kleine Nano-Partikel dringen tief in die genarbten und strukturierten Oberflächen ein und bewirken so einen dauerhaften Schutz und eine lang anhaltende Konservierung
  • Die behandelten Oberflächen erhalten eine intensive Farbauffrischung und einen tiefen, satten Glanz
  • Ideal auch für Reifen und Gummiteile. Transparent und daher für alle Farben einsetzbar
  • Lieferumfang: 1x SONAX 02101410 XTREME KunststoffGel Außen NanoPro (250 ml)
  • SONAX Autopflegeprodukte - Made in Germany - Damit glänzt, was uns bewegt

CLEANPRODUCTS Acrylglas-Plexiglas-Politur Set - Kunststoffpolitur, Acrylglaspolitur, Plexiglaspolitur
  • Set zum Polieren von Rolltor- und Garagen-Fenstern, Kunststoff-Fenster in den Rolltoren, Toranlagen, Schnelllauf-Rolltore, Lichtkuppeln, Leuchtwerbung, Schilder, Aufsteller, Werbetafeln, Abdeckungen und vielem mehr.
  • Für alle polierfähigen, glatten und glänzenden Kunststoffe bzw. Kunststoff-Oberflächen geeignet.
  • Politurset zum schonenden Reinigen & Polieren. Set mit Politur, Handpolierpad, Poliertuch, Polierteller und Polierschwamm. Zur Entfernung von feinen Kratzern, Gebrauchspuren, Blindstellen und Verunreinigungen (Kalk, Verfärbungen und starke Ablagerungen).
  • Die Acrylglas-Plexiglas-Politur sorgt für hervorragende Polier-Ergebnisse mit Abperl-Effekt. Reinigen und polieren in einem Arbeitsgang.
  • Geeignete Materialien: Acrylglas, Plexiglas, PVC-U, Makrolon, Polyester, Polycarbonat, Fiberglas-Oberflächen. Glatte und glänzende Kunststoffe, eingefärbte Kunststoffoberflächen, Aluminium.

Angebot
S100 Lack- und Kunststoff-PolishSpray, 220ml
  • Tiefenglanz auf allen glatten Oberflächen
  • Entfernt feiner Kratzer
  • Löst keine Aufkleber an

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Kunststoff polieren: Anleitung zum Entfernen von Kratzern
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © stocksolutions – stock.adobe.com, © dkHDvideo – stock.adobe.com, © fotoduets – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus