Kühlschrankgerüche entfernen – 9 Tipps

Kühlschrankgerüche entfernen – 9 Tipps

Im Kühlschrank werden Lebensmittel aufbewahrt, die oft penetrante Gerüche freisetzen. Um diese Kühlschrankgerüche zu entfernen, sollten Sie die folgenden Tipps ausprobieren.

Gerüche können sich festsetzen
Bei Käse ist das mit dem Gestank immer extrem der Fall. Solche Gerüche hängen sich dann im Kühlschrank fest und halten sich dort eine lange Zeit. Jedes Mal, wenn man die Kühlschranktür öffnet, wabert einem dieser Geruch dann entgegen. Selbst wenn man stinkende Lebensmittel aus dem Kühlschrank entfernt, riecht dieser eine lange Zeit noch sehr unangenehm. In einigen Teilen des Kühlschranks setzten sich die Gerüche manchmal sogar richtig fest. Dazu gehören beispielsweise die Gummidichtungen. Den Kühlschrank lüften kann man ja schlecht, also muss man sich anders behelfen. Chemie ist da nicht immer die beste Lösung.

Kühlschrankgerüche entfernen – 9 Tipps

  1. Wischen Sie das Innere des Kühlschranks von Zeit zu Zeit mit Essigwasser aus. Vermeiden Sie es, Putzmittel zu nehmen, denn die riechen nur kurzfristig. Essig riecht man nicht. Essig eliminiert die unangenehmen Gerüche.
  2. Wenn diese unangenehmen Gerüche nur kurzfristig auftreten, dann können Sie sich auch behelfen, indem Sie eine kleine Schale mit Essig in den Kühlschrank offen hineinstellen. Auch das sorgt dafür, dass die Gerüche verschwinden.
  3. Alternativ zum Essig können Sie auch ein Schälchen mit Kaffeepulver in den Kühlschrank stellen. Auch durch den Kaffee verschwinden die unangenehmen Gerüche wie von Geisterhand. So riecht der Kühlschrank immer neutral und frisch.
  4. Geben Sie in eine kleine Schale etwas Zitronensaft und stellen Sie diese in den Kühlschrank.
  5. Eines der ältesten Hausmittel gegen Kühlschrankgerüche ist der Apfel. Halbieren Sie einfach einen Apfel und legen Sie diesen auf einen Teller in den Kühlschrank.
  6. Alternativ zum Apfel können Sie auch eine Kartoffel in Scheiben schneiden, auf einen Teller legen und in den Kühlschrank stellen.
  7. Vanillestangen wirken auch sehr gut gegen leichte Kühlschrankgerüche. Vanillestangen haben nämlich ein sehr intensives Aroma, welches sich im Kühlschrank ausbreitet und die schlechten Gerüche entfernt.
  8. Ein altbewährtes Hausmittel gegen Kühlschrankgerüche ist das Backpulver. Es neutralisiert die schlechten Gerüche, wenn Sie eine Schale damit füllen und sie in den Kühlschrank stellen.
  9. Wenn sich die schlechten Gerüche nicht entfernen lassen, dann müssen Sie Ihren Kühlschrank wohl oder übel abtauen und auswaschen.

Kühlschrankgerüche vermeiden
Wenn Sie Kühlschrankgerüche vermeiden möchten, dann sollten Sie sich bemühen, Ihren Kühlschrank jeden Monat auszuräumen und zu reinigen. Am besten nehmen Sie dazu etwas lauwarmes Wasser in das Sie ein paar Spritzer Essig geben. Wenn Sie den Kühlschrank ausgewischt haben, sollten Sie diesen etwa eine halbe Stunde lang offen stehen lassen. Anschließend können Sie Ihren Kühlschrank wieder einräumen. Damit es gar nicht erst anfängt im Kühlschrank zu riechen, sollten Sie Lebensmittel wie Wurst und Käse und auch Essensreste immer in Dosen aufbewahren, deren Deckel man luftdicht verschließen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Photographee.eu - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Andreas am 28.01.2017

Der ganz erste Tipp ist wirklich ein guter Tipp, welchen ich auch selber ausprobiert haben und kann ihn auch weiterempfehlen. Die anderen Tipps sind ebenfalls gut und dienen zur guten Nachbehandlung nach der gründlichen Säuberung. Guter Beitrag.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus