Ist Likör harmloser als Schnaps?

Ist Likör harmloser als Schnaps?

Die meisten meinen, dass Likör wesentlich harmloser ist als Schnaps, weil er einen geringeren Gehalt an Alkohol hat. Es ist allerdings ein gewaltiger Trugschluss, die Gefahr, die von hoch prozentigem Alkohol ausgeht, nur am Alkoholgehalt festzumachen.

Auch der Zucker spielt keine unwesentliche Rolle, denn er führt zu einer schnelleren Aufnahme des Alkohols. Und wie man weiss, enthält gerade Likör eine besonders große Menge an Zucker, so dass der Alkohol besonders schnell vom Körper aufgenommen wird. Das liegt daran, dass Zucker die Durchblutung fördern kann, was sich auch auf die Aufnahme von Alkohol auswirkt.

Neben Zucker fördern auch Wärme und Kohlensäure die Aufnahme des Alkohols, weshalb sich auch Sekt und Glühwein besonders schnell im Körper bemerkbar machen.

Sehr süß schmeckender Alkohol ist ohnehin besonders gefährlich, da man durch die Süße den Alkoholgehalt vollkommen unterschätzt. So ist es nicht verwunderlich, dass man von süßen alkoholischen Getränken wie Cocktails, Alkopops und Federweißer oftmals wesentlich mehr trinkt als man eigentlich wollte.

Die Gefahr, die von Alkohol ausgehen kann, ist also vollkommen unabhängig vom reinen Alkoholgehalt. Likör ist also keineswegs harmloser als Schnaps. Denn viele weitere Faktoren haben einen Einfluss auf die Wirkung der Getränke im Körper. Man sollte also bei jedem alkoholischen Getränk die Menge nicht aus dem Auge verlieren und auf die Zeichen des Körpers hören.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Jag_cz - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus