Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Glas entsorgen – So wird’s gemacht

Glas entsorgen – So wird’s gemacht

Wenn Sie Ihren Müll immer schön sortieren, dann müssen Sie ja auch regelmäßig Ihr Glas entsorgen. Worauf Sie dabei achten sollten erfahren Sie hier.

1. Gläser müssen Sie nicht gleich wegwerfen

In kaum einem anderen Land wird so viel Müll sortiert, wie in Deutschland. In vielen Städten stehen deswegen auch Glascontainer, denn dieser Rohstoff kann wiederverwertet werden und sollte deswegen auch in den Glascontainer und nicht woanders entsorgt werden. Sie müssen aber auch nicht immer gleich alles in den Abfallcontainer, denn gerade Gläser kann man schließlich immer wieder gebrauchen, zum Beispiel zum Einmachen von Marmelade oder um Dinge darin aufzubewahren. Auch Trinkgläser können im Recycling aus Glas gewonnen werden. Vielleicht gerade für Kinder, die gerne Basteln und immer wieder Behältnisse brauchen können. Oder auch für den Heimwerker, um Behältnisse für Kleinteile, Farben oder Verdünnung zu haben.

» Mehr Informationen

2. Altglas kann wiederverwendet werden

Bei Altglas handelt es sich um Verpackungsglas, welches aus ökologischen und ökonomischen Gründen gesammelt wird. Das Glas kann nämlich aufbereitet und wiederverwendet werden. Nachdem es in einem Aufbereiter behandelt wurde stellen Glashütten der Hohlglasindustrie aus dem Rohstoff neue Produkte her. Dort wird das Altglas eingeschmolzen und zur Herstellung von neuem Glas genutzt. Da Glas immer wieder neu eingeschmolzen und verwertet werden kann können große Mengen an Energie und Rohstoffe gespart werden. Durch das Recyceln einer einzigen Flasche kann beispielsweise ein Computer 25 Minuten mit Strom versorgt werden.

» Mehr Informationen

3. Altglas richtig sortieren

Das alles ist aber nur möglich, wenn alle darauf achten, dass sie ihr Altglas richtig sortieren und das Glas anschließend richtig entsorgen. Um das möglich zu machen stehen immer ein Braunglascontainer, ein Weißglascontainer und ein Grünglascontainer nebeneinander. Jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich, warum Sie das Glas farblich trennen sollen, wenn anschließend das Recyclingglas bei der Abholung im LKW doch wieder vermischt wird. Dem ist nicht so, auch wenn es vielleicht so aussehen mag. Dahinter steckt aber ein ganz bestimmtes System. Die Ladefläche des LKW ist nämlich in drei Kammern aufgeteilt. In diesen Kammern wird das Altglas getrennt gesammelt.

» Mehr Informationen

4. Was gehört alles in die Altglascontainer?

Wichtig ist nicht nur, dass Sie die Glasbehälter farblich trennen, sondern dass Sie nur restentleerte Behältergläser in die Container werfen. Das ist sehr wichtig, da Essensreste und Getränkereste im Container auslaufen und unangenehme Gerüche verursachen können. Wird der Glascontainer aufgesucht, dann sollten Sie darauf achten, dass Sie nur folgendes hineinwerfen:

» Mehr Informationen
  1. Getränkeflaschen
  2. Konservengläser, Marmeladengläser, Kosmetikflakons
  3. pharmazeutische Glasbehälter
  4. sonstiges Verpackungsglas

5. Was gehört nicht in die Altglascontainer?

Ist ein Container voll, dann ist vermerkt wo die Flaschen alternativ eingeworfen werden können. Achten Sie bitte immer darauf, dass Sie die Glasgegenstände vorsichtig in den Container geben, damit diese nicht zerbrechen. Je kleiner die Scherben sind, desto schwieriger ist später nämlich das Aussortieren von Fremdstoffen. Solche Fremdstoffe sind dafür verantwortlich, das die aus Altglas hergestellten Glasverpackungen zerstört werden. Zu diesen Fremdstoffen zählen unter anderem auch Porzellanscherben, Spiegelglas, Fensterglas oder Keramikscherben. Durch den höheren Schmelzpunkt schmilzt das Porzellan nicht vollständig, dann können später Einschlüsse im Glas entstehen. Aus diesem Grund haben wir hier eine Liste erstellt, welche Dinge nicht in einen Altglascontainer gehören und wie Sie diese entsorgen können:

» Mehr Informationen
Achtung
Haben Sie bei einer Entrümpelung Fensterglas, porzellan, Keramik oder Spiegelglas gefunden und wollen es entsorgen, so dürfen Sie das Glas nicht in den Altglascontainer schmeißen. Das Glas hat einen anderen Schmelzpunkt und wäre so mit mehr Kosten verbunden.
  1. Porzellan und Keramik gehört in den Restmüll
  2. Autoscheiben und Autolampen müssen Sie zur Autoverwertung bringen
  3. Behälter aus Bleikristall gehören in den Restmüll
  4. Glühlampen gehören in den Restmüll
  5. Energiesparlampen und Neonröhren müssen über den Sondermüll entsorgt werden
  6. Weihnachtsbaumkugeln gehören in den Restmüll
  7. Fensterglas müssen Sie zum Wertstoffhof bringen oder über den Sperrmüll entsorgen
  8. Spiegel müssen Sie auch zum Wertstoffhof bringen oder über den Sperrmüll entsorgen
  9. Trinkgläser gehören in den Restmüll
  10. Gefäße aus Ton gehören in den Restmüll
  11. Ceran-Kochfelder gehören in den Sondermüll
  12. feuerfestes Glasgeschirr gehört in den Restmüll

Übrigens: Gläser, die Sie farblich nicht zuordnen können, weil Sie beispielsweise aus blauem oder rotem Glas bestehen, müssen Sie immer in den grünen Altglascontainer werfen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Grünglas kann nämlich mit anderen Glasfarben vermischt werden und das alles ohne dass die Farbe beeinträchtigt wird.

Also achten Sie beim Nächsten Glasentsorgen darauf, welches Glas in welcher Farbe Sie entsorgen wollen. Falls das Glas lieber recyceln wollen gibt es im Internet viele schöne Tipps, wie dies am besten gelingt.

6. Die sonstige Mülltrennung leicht gemacht

Bestseller Nr. 1
SONGMICS Mülleimer Küche, 2 x 15 L, Mülltrennsystem, Abfalleimer aus Metall, Treteimer mit Inneneimern und Griffen, Mülltrennung, Softclose, luftdicht, weiß LTB30WT
  • Ein echter Segen für Ihre Küche: Ein Mülleimer selbst muss nicht wie Müll aussehen; durch seine elegante weiße Oberfläche und die schlichte Optik wird dieser Abfalleimer von SONGMICS ein Blickfang in Ihrer Küche sein
  • In einem Schritt erledigt: Der Treteimer ist mit Pedalen ausgestattet, welche ein einfaches und hygienisches Öffnen ermöglichen. Zudem verfügt er über 2 Innenbehälter, sodass Sie Ihren Abfall nach Materialien getrennt hineinwerfen können – So wird Müllentsorgung und -sortierung zum Kinderspiel!
  • Zeigt auch sanfte Seiten: Obwohl er über einen harten Außenbehälter verfügt, hat dieser Mülleimer auch seine sanften Seiten – Durch den eingebauten Dämpfer klappt der Deckel nicht abrupt zu, sondern schließt langsam sowie geräuschlos; durch den luftdichten Verschluss wird Ihre Familie vor Bakterien und üblen Gerüchen geschützt
  • Eimer im Eimer: Dank der praktischen Griffe können Sie die beiden Inneneimer einfach aus dem Abfallbehälter herausheben. Sollte ein Müllbeutel also einmal reißen, können Sie den Mülleimer unproblematisch reinigen
  • Was Sie bekommen: Einen modernen Mülleimer mit 2 15-Liter-Fächern, welcher Ihnen hilft, Ihren Müll spielend einfach zu sortieren. Gönnen Sie sich also diesen Mülleimer und schaffen Sie ein sauberes Zuhause
AngebotBestseller Nr. 2
Mülleimer Abfalleimer Mülltrennsystem 75L - 3x25L Behälter Sorti Box Müllsortierer 3 Farben von rg-vertrieb (Anthrazit)
  • 3er Set Abfalleimer Sortibox in 3 Farben zur Auswahl
  • 39,2cm x 29,3cm x 33,5cm (TxBxH)
  • Volumen je Box: 20 Liter,
  • Leicht stapelbar und somit sehr platzsparend,
  • Einfache Entsorgung von Haushaltsabfällen,
AngebotBestseller Nr. 3
EKO Mirage Sensor Mülleimer 2x20L Mülltrenner (27 x 46 x 65.5 cm, Bewegungssensor, Dämpfer-System, Fingerabdruck frei, Abfallbeutelfixierung), silber
  • Der Mirage 2x20L von EKO ist ein intelligenter, stilvoller Sensor Abfalleimer und Mülltrenner aus Edelstahl in silber matt
  • Der im Mülleimer verbaute Sensor bietet dem Nutze die Möglichkeit, den Deckel entweder über Touch oder berührungslos zu öffnen
  • Der Sensor-Mülleimer ist Fingerprintproof, was bedeutet, dass er aufgrund seiner Oberfläche Fingerabdruck frei bleibt
  • Der Mülleimer hat eine eingebaute Abfallbeutelfixierung, ein Trittbrett und ein ansprechendes Design
  • Lieferumfang: EKO Mirage Sensor Mülleimer 2x20L Edelstahl matt silber


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © Gina Sanders - Fotolia.com
Günter Wisser

Heute sah ich eine Dame mit einem Einkaufswagen voller Glasflaschen vorm Container. Mindestens die Hälfte davon war noch mit Metalldrehverschlüssen versehen. Ich entferne bisher immer alles Metall an Gäsern und Flaschen. Muss oder soll ich das weiterhin machen?

Marie-Christine Höferlin

Dieser ständige Zwang, Flaschen zum Container bringen zu müssen, ist nichts anderes als blanker Bürgerterror. Dafür müsste man Geld bekommen!!!!

Lorenzo Petrò

Liebe Frau Höferlin. Sie bekommen da ja Geld für. Auf jeden Fall überall da, wo für den Restmüll bezahlt werden muss. Das sparen sie nämlich dort. Nicht? Ich finde Ihren Zwang, sich zu beklagen, ist blanker Leserterror.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus