1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Der Kühlschrank stinkt – 4 Tipps & Tricks

Der Kühlschrank stinkt – 4 Tipps & Tricks

Ihr Kühlschrank stinkt und Sie wissen nicht, warum? Üble Gerüche in Haushaltsgeräten entstehen schnell. Mögliche Gründe und wie Sie dieses Problem schnell und effektiv beseitigen können, wollen wir Ihnen hier aufzeigen. Dazu zählen natürlich auch wirksame Hausmittel zum Geruch beseitigen sowie Tipps für die richtige Reinigung Ihres Kühlschranks. So können Sie dem Gestank schnell zu Leibe rücken. 

Wenn der Kühlschrank stinkt – Ursachen finden

Wenn Sie Ihren Kühlschrank öffnen und ein übler Geruch Ihnen entgegen sticht, sollten Sie nicht lange zögern und der “Kühlschrank stinkt Ursache” sofort auf den Grund gehen. Denn grundsätzlich sollte ein Kühlschrank keinen dieser strengen Gerüche verströmen. Natürlich haben die gelagerten Lebensmittel ihre ganz eigenen Gerüche. Diese sind aber selten so stark, dass Sie den ganzen Kühlschrank einnehmen und es nach dem Kühlschrank schließen auch außen nach Käse riecht. Doch der Kühlschrank stinkt nach Fisch oder der Kühlschrank stinkt nach Käse? Das kann mitunter ganz schön lästig werden, besonders wenn es sich um einen sehr reifen Käse mit einem starken Eigengeruch handelt. Verbreiten Lebensmittel solch einen starken Geruch im Kühlschrank, sollten Sie sie gut und richtig verpacken. In beiden Fällen können Sie den Gerüchen vorbeugen, indem Sie Fisch und Käse so verpacken, dass kein Geruch mehr nach außen dringt. Eine gute Möglichkeit ist hier gut schließende Tupperware, die zusätzlich noch mit einer weiteren Umverpackung geschützt wird.

Kühlschrank regelmäßig kontrollieren und aussortieren

Ihr Kühlschrank riecht muffig, säuerlich oder gar nach Verwesung? Dann kann das an verdorbenen Lebensmitteln liegen. Hier hilft nur die regelmäßige Kontrolle der enthaltenen Lebensmittel und konsequentes Entsorgen im Müll, sobald das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder erste Schimmelsporen zu sehen sind. Letztere können durchaus giftig für Ihren Körper sein, weshalb Sie hier keine Kompromisse eingehen sollten. Eine mangelhafte Hygiene kann dementsprechend eine weitere “Kühlschrank stinkt Ursache” sein. Dennoch gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten. Vielleicht bemerken Sie: Das Kühlschrank Wasser stinkt nach Abtauen und Co. Das liegt daran, dass sich Ablagerungen in Dichtungen oder in der Ablaufrinne angesammelt haben. Diese müssen regelmäßig beseitigt werden, damit das “der Kühlschrank stinkt innen”-Problem bald der Vergangenheit angehört. Womöglich ist aber genau das Gegenteil die Problematik und Sie stellen fest: der Kühlschrank stinkt außen, nicht innen, der Kühlschrank stinkt hinten oder gar aus der Lüftung. Dies kann an einer fehlerhaften Elektrik des Kühlschranks liegen, etwa wenn unbemerkt Kühlflüssigkeit ausläuft. Bedenklich ist es auch, wenn Sie merken: der Kühlschrank stinkt chemisch, nach Gas oder anderen giftigen Stoffen. Wenn Sie sich mit technischen Defekten an Kühlschränken nicht auskennen, sollten Sie in diesem Fall einen Fachmann mit der Reparatur beauftragen.

Kühlschrank stinkt – welche Hausmittel helfen?

Ihr Kühlschrank riecht schlecht oder stinkt innen, trotz Putzen und guter Pflege? Das ist nicht nur unangenehm, sondern gewiss auch frustrierend. Ihr Kühlschrank stinkt trotz Reinigung – was also tun? Auf diese Frage können wir Ihnen recht schnell antworten. Es empfiehlt sich nämlich, auf Hausmittel zurückzugreifen. Das Geruch beseitigen ohne chemische Reinigungsmittel ist zumeist preiswert und Sie haben oft die notwendigen Bestandteile sogar schon zu Hause. Wenn der Kühlschrank stinkt Hausmittel einzusetzen, ist also recht einfach und unkompliziert. Die folgenden Hausmittel gegen stinkenden Kühlschrank und Co. haben sich schon oft bewährt:

Tipp
Wiederholen Sie die Prozedur nach drei bis vier Tagen noch mal, wenn sich die Gerüche nach der ersten Anwendung noch nicht verflüchtigt haben.

Tipp 1: Kaffeepulver

Wenn Ihr Kühlschrank stinkt, obwohl sauber und ohne überlagerte Lebensmittel, können Sie mit etwas Kaffeepulver schnell Abhilfe schaffen. Verwenden Sie dazu einige Löffel frisch gemahlenes Kaffeepulver und füllen Sie dieses in eine kleine Schüssel. Diese Schüssel stellen Sie offen für einige Tage in den Kühlschrank, am besten ins mittlere Fach. Da Kaffee in der Lage ist, schlechte Gerüche zu binden, können Sie so den unangenehmen Geruch meist schnell beseitigen.

Tipp 2: Natron gegen üble Gerüche

Auch Backpulver oder Natron wirken ähnlich wie Kaffee geruchsbindend und sorgen dafür, dass Ihr Kühlschrank nicht mehr stinkt. Nach einer gründlichen Reinigung können Sie beides in eine kleine Schüssel füllen und bis zu einen Monat im Kühlschrank stehen lassen. Diese Methode geht schnell und eignet sich auch als langfristige Maßnahme gegen unangenehme Gerüche.

Tipp 3: Zitrone als Geruchskiller

Auch die Zitrone ist ein sehr beliebteste Hausmittel, wenn es darum geht, Gerüche aus dem Kühlschrank zu verbannen. Dazu können Sie eine Schüssel mit dem Saft einer ausgepressten Zitrone in den Kühlschrank stellen. Noch effektiver ist es, wenn Sie zusätzlich noch die Zitronenschalen mit in den Kühlschrank legen. Nach etwa fünf Tagen muss beides entfernt oder ausgetauscht werden.

Tipp 4: Mit Essig einer Keimbildung vorbeugen

Damit sich im Kühlschrank keine Keime bilden, ist Essig ein effektives und preiswertes Hausmittel, das Sie unbedingt in Ihrem Vorratsschrank haben sollten. Essig sorgt für einen frischen Geruch, wirkt antibakteriell und beugt auch einer Schimmelbildung vor. Nehmen Sie einfach etwas Essigessenz und füllen Sie diese in etwas warmes Wasser. Wischen Sie nun mit dem Essigwasser den Kühlschrank sorgfältig aus. Wiederholen Sie dies solange, bis der unangenehme Geruch deutlich nachgelassen hat.

Tipps zur Vorbeugung von unangenehmen Gerüchen

Ihr Kühlschrank riecht unangenehm? Oder Ihr Kühlschrank stinkt trotz Reinigung und ordentlicher Pflege? Nun kennen Sie bereits gute Hausmittel gegen stinkenden Kühlschrank und Co. Zusätzlich geben wir Ihnen aber noch ein paar nützliche Tipps, wie Sie Ihren Kühlschrank richtig reinigen, Geruch entfernen und üblen Gerüchen vorbeugen können.

  • Prüfen Sie alle Lebensmittel regelmäßig auf ihre Haltbarkeit. Schon geöffnete Lebensmittel werden schneller schlecht als Produkte, die noch verschlossen sind.
  • Räumen Sie den Kühlschrank nicht zu voll, damit Sie den Überblick behalten und nicht zu viel wegwerfen müssen.
  • Entfernen Sie regelmäßig alle herausnehmbaren Kühlschrankteile sowie Essensreste und wischen Sie den Kühlschrank gründlich mit Essigwasser aus.
  • Auch die Gummidichtungen sowie die Ablaufrinne müssen regelmäßig gereinigt werden.
  • Ein- bis zweimal pro Jahr sollten Sie ihren Kühlschrank abtauen und einer Grundreinigung unterziehen.

Fazit

Ihr Kühlschrank stinkt nach Fisch? Oder Ihr Kühlschrank stinkt nach Käse? Jetzt kennen Sie einige wirksame “Kühlschrank stinkt Hausmittel”, wenn Sie üblen Geruch entfernen möchten. Stellen Sie aber fest: Ihr Kühlschrank riecht unangenehm, denn er riecht verschmort und zwar hinten aussen, kann es an einem technischen Defekt liegen. Besonders wenn der Kühlschrank zischt und stinkt, Kühlflüssigkeit austritt oder es plötzlich nach Gas riecht (oder der Kühlschrank stinkt chemisch im Allgemeinen), ist dies definitiv ein Fall für den Fachmann. Wenn Sie also bemerken: Der Kühlschrank stinkt hinten oder der Kühlschrank stinkt außen, sollten Sie umgehend handeln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Andrey Popov - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus