Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Austernpilze zubereiten: Zubereitung und Rezeptideen für Austernseitlinge

Austernpilze zubereiten: Zubereitung und Rezeptideen für Austernseitlinge

Im Herbst gibt es wieder jede Menge Rezepte mit Pilzen. Doch nicht nur Champignons und Pfifferlinge sind einen Blick wert, sondern auch die asiatischen Austernpilze. Wir stellen Ihnen verschiedene Rezepte vor und geben Tipps, auf welche Arten Sie Austernpilze zubereiten können.

1. Austernpilze zubereiten – nicht nur im Herbst eine gute Idee

Vielfach werden Austernpilze auch unter dem Begriff Austernseitlinge im Handel angeboten. Lassen Sie sich also nicht irritieren, denn bei Austernseitlingen handelt es sich um den gleichen Pilz.

» Mehr Informationen

Der Kulturpilz ist das gesamte Jahr über verfügbar, sodass Sie nicht nur im Herbst leckere Rezepte mit dem schmackhaften Speisepilz ausprobieren können.
Aufgrund seines Anbaus auf Stroh oder Holz müssen Sie Austernpilze vor dem Zubereiten lediglich mit einem Küchenpapier ein wenig abwischen. Aufwendiges Putzen sowie Aussortieren von Dreck und Ästen ist hingegen nicht nötig.

Austernpilze sind übrigens nicht nur lecker, sondern äußerst gesund und zählen zu den Vitalpilzen. Besonders positiv machen sich die folgenden Eigenschaften bemerkbar:

gegrillte austernpilze auf einer schieferplatte serviert

Austernpilze eignen sich bestens zum Grillen.

  • enthalten vergleichsweise viel Eiweiß, welches den Muskelaufbau fördert (besonders Veganer greifen daher gern auf den Austernpilz als Fleischersatz zurück)
  • liefern Ihrem Körper verschiedene wertvolle Mineralstoffe
  • sind sehr kalorienarm (Nährwerte: etwa 11 kcal pro 100 g), sodass Sie auch den einen oder anderen Pilz mehr essen können, ohne sich um Ihre Figur sorgen zu müssen und anzufangen, Kalorien zu zählen
  • enthalten viele Ballaststoffe, die die Verdauung unterstützen und zu einer gesunden Ernährung dazugehören

Tipp: Putzen Sie die Pilze nicht unter Wasser, da diese sich ansonsten zu stark vollsaugen und sich anschließend nicht mehr zum Braten oder Grillen eignen.
Zudem sollten Sie darauf achten, die Pilze schnell zu verarbeiten, da die Haltbarkeit auf ein bis zwei Tage beschränkt ist.

Wie die Pilze beim Kauf am besten aussehen, erfahren Sie in diesem YouTube-Video:

2. Rezepte – so können Sie Austernpilze zubereiten

Gut zu wissen
Austernpilze sollten Sie nicht roh essen, da diese sehr bitter schmecken und auf diese Weise schwer verdaulich sind.

Wenn Sie Austernpilze zubereiten, so gelingt dies auf unterschiedliche Arten. Aufgrund der Beschaffenheit des Pilzes eignet er sich eher weniger zum Kochen, sondern eher für die Kategorien Braten, Backen, Frittieren oder Grillen.

In den folgenden Abschnitten stellen wir Ihnen einige mögliche Ideen vor, wie Sie Austernpilze richtig zubereiten können.

Getrocknet haben Austernpilze im Vergleich zu frischen weniger Biss. Aufgrund der langen Haltbarkeit gibt es jedoch viele Menschen, die auf diese Variante setzen.

2.1. Ein Austernpilz-Schnitzel als Idee für Vegetarier

Wer gänzlich auf Fleisch verzichtet, muss vor allem darauf achten, genügend Eiweiß zu sich zu nehmen.

» Mehr Informationen

Für dieses Rezept (für 2 Personen) benötigen Sie folgende Zutaten:

  • einige große Austernpilze (ca. 500 g)
  • Paniermehl oder Semmelbrösel
  • etwas Mehl
  • zwei Eier
  • Salz und Pfeffer
  • Öl (zum Frittieren oder Braten in der Pfanne)
austernpilze auf einem weissen teller

Austernpilze können sehr groß werden.

Putzen Sie die Austernpilze zunächst und klopfen Sie sie platt. Besonders gut eignen sich dafür eine Bratpfanne sowie ein Brett. Bestäuben die Pilze im Anschluss mit ein wenig Mehl.
Als nächstes ziehen Sie die großen Pilzschnitzel durch die verquirlten Eier und wenden diese einmal kurz in Paniermehl.

Sind die Schnitzel paniert, können Sie danach in die Pfanne oder die Fritteuse (ganz nach Ihrem Geschmack). Braten bzw. Frittieren Sie die Schnitzel nur für wenige Minuten, damit die Austernpilze nicht zäh werden.

Dazu passen Kroketten oder Kartoffeln. Auch mit Pasta lassen sich die Austernpilz-Schnitzel gut servieren. Eine leckere Sauce aus Schalotten, Sahne, ein wenig Weißwein sowie Pfeffer, Salz und Oregano rundet das Geschmackserlebnis ab.

2.2. Austernpilz-Pfanne – eine würzig scharfe Kombination

Für dieses Austernpilz-Rezept (für 4 Personen) benötigen Sie folgende Zutaten:

» Mehr Informationen
  • 500 g Austernpilze
  • eine Chilischote (je nach Schärfe etwas weniger oder mehr)
  • 2 Knoblauchzehen
  • eine Zwiebel
  • einen Bund Thymian
  • Pfeffer und Salz
  • Olivenöl (ca. 50 ml)
  • 300 g Tagliatelle (getrocknet, alternativ etwa 600 g frische Pasta)
  • 150 ml Weißwein
grosse austernpilze kleinschneiden

Zerkleinern Sie die Austernpilze.

Als erstes hacken Sie die Zwiebeln sowie den Knoblauch und die Chilischote fein. Erhitzen Sie nun ein wenig Olivenöl in der Pfanne und fügen die Zwiebeln, danach den Knoblauch und zum Schluss die Chilischote hinzu.
Als nächstes kommen die Austernpilze an die Reihe. Schneiden Sie diese klein und braten Sie sie kurz scharf an. Reduzieren Sie die Hitze anschließend ein wenig, und fügen den Thymian hinzu, sodass alles etwa 6 bis 8 Minuten weiterbrät.

Garen Sie die Nudeln parallel. Je nach Art dauert dies ein wenig länger, sodass Sie die Zeit entsprechend kalkulieren sollten.
Löschen Sie die Pilzpfanne mit dem Weißwein ab, warten Sie bis alles köchelt und fügen Sie nun die Pasta hinzu.

Nach Belieben können Sie die Pfanne noch mit etwas Olivenöl beträufeln. Nun noch ein wenig Pfeffer und Salz und schon können Sie sich die würzige Pilzpfanne schmecken lassen.

3. Wissenswertes über Austernpilze

Auch wenn der Austernpilz weltweit zu den am weitesten verbreiteten Speisepilzen überhaupt zählt, so wird er in Deutschland verhältnismäßig wenig angebaut.

Laut einer aktuellen Statistik der Hessischen Landesfachgruppe Pilzbau werden 2019 lediglich 700 Tonnen Austernpilze in Deutschland produziert.
Zum Vergleich sind es bei dem mit Abstand am meisten vorkommenden Pilz, dem Champignon, unglaubliche 75.000 Tonnen im Jahr.

4. Inspiration für Pilz-Fans

Wilde Pilzküche: Pilzjäger-Röllchen, Austernpilz-Saltimbocca, Maronen-Tortilla & Co.
  • Schlaipfer, Michael (Autor)
  • 128 Seiten - 07.08.2017 (Veröffentlichungsdatum) - BLV, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)

Vegetarisch kochen mit Pilzen: Steinpilz, Seitling, Shiitake & Co. - vollwertige Rezepte
  • Herbert Walker (Autor)
  • 160 Seiten - 01.04.2011 (Veröffentlichungsdatum) - pala verlag gmbh (Herausgeber)

Kulinarische Pilzkunde
  • Jordis, Homa (Autor)
  • 200 Seiten - 22.05.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Krenn, H (Herausgeber)


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © zcy – stock.adobe.com, © Olena – stock.adobe.com, © alex9500 – stock.adobe.com, ©Africa Studio – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus