Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Vogelhaus bauen – Tipps & Tricks

Vogelhaus bauen – Tipps & Tricks

Vögel benötigen zum Brüten einen sicheren Platz. Am besten eignen sich dafür spezielle Nistkästen oder Vogelhäuschen, die Sie den Vögeln gerne zur Verfügung stellen können. Natürlich gibt es im Handel bereits fertige Kästen, aber Sie können auch ein schönes Vogelhaus bauen, indem Sie selber kreativ werden. In unserem Beitrag finden Sie zahlreiche Tipps, wie Sie ein tolles Vogelhaus selber bauen, in dem sicher schon bald die ersten Tiere einziehen werden.

Materialien für den Bau eines Vogelhauses

Wenn Sie ein Vogelhaus für Amseln bauen wollen oder generell ein Futterhäuschen bauen möchten, können Sie verschiedene Materialien verwenden. Das Vogelhaus bauen aus Ästen darf schon als Klassiker gelten, doch gibt es hier weit mehr Ideen, als man denken könnte. Wie wäre es, wenn Sie ein schönes Vogelhaus bauen, welches aus einem Baustamm oder gar aus Tetrapack und Co. besteht? Ja, richtig gelesen. Es gibt viele Materialien, die sich für eine schöne Brutstätte eignen. Auch beim Design sind Sie frei, jedoch sollte der Zugang für die Vögel je nach Vogelart, die bevorzugt darin einziehen sollen, die entsprechende Größe haben. Natürlich können Sie auch auf einen Vogelhaus Bausatz aus dem Baumarkt zurückgreifen, doch etwas Eigenes zu kreieren, wird Sie mit noch mehr Zufriedenheit erfüllen. Zudem können Sie hier Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ob ein lustiges Vogelhaus mit besonderen Dekoelementen wie einer Flasche oder ein klassisches Vogelhaus mit Dach – Sie können den Vogelkasten einfach bauen, wie er am besten in Ihren Garten passt. Doch welches Holz eignet sich am besten für Ihr Vorhaben? Hier ist es vor allem Fichtenholz, was zum Futterhaus bauen und Vogelhaus Ständer bauen optimal geeignet ist. Ein zusätzlicher Acryllack schützt das fertige Häuschen anschließend vor der Witterung. Helle Farben sind dabei grundsätzlich besser geeignet, damit sich das Häuschen im Sommer durch die Sonne nicht zu sehr aufheizt. Wichtig ist auch, dass Sie die Öffnung so platzieren, dass es nicht hereinregnen kann. Eine geschützte Richtung nach Osten oder Südosten ist hier optimal. Nicht vergessen sollten Sie die Belüftungslöcher, die dafür sorgen, dass ausreichend Luft ins Innere gelangt und sich keine Feuchtigkeit ansammelt. Dazu werden einfach zwei kleine Löcher in den Boden des Vogelhäuschens gebohrt.

Tipp
Sie fragen sich, welches Vogelhaus für welche Vögel geeignet ist? Hier kann Ihnen der Nabu (Naturschutzbund) fachkundig weiterhelfen, denn für jede Vogelart wird eine spezielle Bauart empfohlen.

Unterschiedliche Lochgrößen

Die äußeren Maße sind für die Vögel weniger wichtig, vielmehr kommt es auf die Lochgröße an, die Sie für das Einflugsloch wählen. Je nachdem, wie groß die Einflugslöcher im Vogelhaus sind, sind diese für verschiedene Vogelarten optimal. Meisen bevorzugen einen Durchmesser von etwa 2,7 cm, Kleiber etwa 3,3 cm, Sperlinge etwa 3,5 cm und Stare circa 4,5 cm. Wählen Sie die größte Lochgröße, können Sie sich einfach überraschen lassen, welche Vogelart in Ihr selbst gebautes Vogelhaus einzieht.

Auf die Lage kommt es an

Damit die Vögel in Ihrem Vogelhaus gut geschützt sind, sollten Sie es an einer möglichst sicheren Stelle und relativ offen zugänglich platzieren. Eine ausreichend hohe Installation schützt die Vögel vor Fressfeinden, aber auch Metall-Manschetten verhindern einen zu leichten Zugriff für Katzen und Marder. Anbringen können Sie das Vogelhaus entweder an einem Baum, an einem Pfosten oder auch an der Hauswand. Achten Sie auf eine möglichst stabile Fixierung mit Nägeln oder Schrauben, damit das Vogelhaus auch bei starkem Wind nicht herunterfällt. Auch Drähte sind geeignet, müssen aber regelmäßig erneuert werden.

Ein Kokosnuss Vogelhaus bauen mit Kindern

Wenn Sie gerne mit Ihren Kindern ein Vogelhaus bauen wollen, zeigen wir Ihnen hier eine einfache Bauanleitung, um ein Vogelhaus aus Kokosnuss zu bauen. Dazu benötigen Sie eine Kokosnuss, die Sie zunächst aufbohren, um die Milch zu entfernen und dann in der Mitte auseinander sägen. Als Nächstes entfernen Sie auch das Fruchtfleisch, sodass nur noch die Schale übrig bleibt. Nun bohren Sie in beide Kokosnusshälften oben ein Loch hinein sowie in eine der beiden Hälften nochmal zwei gegenüberliegende Löcher am oberen Rand. Die Hälfte mit einem Loch wird nun auf einen dicken Ast (ca. 1 cm Durchmesser) gesteckt und per Kabelbinder fixiert. Die Enden, die überstehen, werden abgeschnitten. Die andere Hälfte der Kokosnuss wird auch auf den dicken Ast gesteckt und ebenfalls fixiert. Die zwei zusätzlichen Bohrlöcher dienen als Einsteckloch für einen dünnen Ast mit etwa 0,5 Zentimeter, der den Vögeln später als Sitzstange beim Fressen dienen soll. Aufgehängt wird das Vogelhaus nun, indem Sie den dicken Ast mit einer Schnur verbinden und in einen Baum hängen. Die untere Hälfte der Kokosnuss wird nun noch mit Futter befüllt und die obere Hälfte dient als schützendes Dach. Weitere Inspirationen erhalten Sie auch, wenn Sie im Internet einmal “Vogelhaus bauen mit Kindern Anleitung” in die Suchmaschine eingeben – viele tolle Ideen können Sie hier entdecken.

Ein robustes Vogelhaus selber bauen

Statt ein Vogelhaus selber bauen Bausatz zu nutzen, können Sie sich ein günstiges und stabiles Vogelhaus selber bauen. Sie benötigen dafür lediglich etwas Holz (z. B. Dachlatten oder Ähnliches), ein paar Schrauben, Leinöl und etwas Deko oder Grünpflanzen. Gerne können Sie zusätzlich online nach einem Vogelhaus selber bauen PDF schauen (z. B. unter dem Suchbegriff “Vogelhaus bauen mit Kindern Anleitung”), bei dem die Anleitung kostenlos oder mit etwas Geldeinsatz verbunden ist – je nach Anbieter.

Schritt 1: Ständer bauen

Um den Vogelhaus Ständer bauen zu können, wird zuerst der Grundständer mit vier Kanthölzern erstellt, indem Sie alle leicht anschrägen und dann an einer langen Holzlatte mit Schrauben befestigen.

Schritt 2: Haus bauen

Nun installieren Sie eine Bodenplatte, auf die Sie wiederum vier Eckpfeiler setzen und zum Schluss noch das Dach anbringen. Achten Sie auf einen ausreichenden Abstand zwischen Bodenplatte und Dach. Wichtig ist eine Extrablende am Rand, die verhindert, dass das eingestreute Futter bei Wind herausfällt. Wichtig ist außerdem, dass das Dach in einem Winkel von circa 15 Grad geneigt ist, damit sich der Regen nicht staut und gut ablaufen kann. Zudem sollte das Dach etwas größer als die Bodenplatte sein, damit die Vögel beim Fressen gut geschützt sind. Beim Design sind Sie natürlich frei. Sicherlich ist ein Vogelhaus selber bauen Bausatz weniger aufwändig, jedoch kann das Vogelhaus bauen aus Ästen Sie positiv fordern und macht optisch einiges her.

Schritt 3: Dekorieren

Zum Schluss kleben Sie noch etwas Dachpappe auf und streichen das Holz mit Leinöl ein, damit es wetterfest wird. Ein zusätzliche Dachbegrünung ist schön, aber nicht unbedingt notwendig. Geeignet sind hier generell Pflanzen, die über ein eher flaches Wurzelwerk verfügen und insgesamt wenige Pflege benötigen.

Ein Vogelhaus bauen ist nicht schwer

Einfach bauen. So könnte man die Herangehensweise bei einem Vogelhaus knapp beschreiben. Ein wenig Geschick schadet zwar nicht, wenn Sie ein Vogelhaus für Amseln bauen möchten, aber grundsätzlich ist es nicht schwer. Und selbst wenn: Ein Vogelhaus Bausatz ist für Sie geeignet, wenn Ihnen das nötige handwerkliche Geschick oder die passenden Geräte zur Umsetzung eigener Ideen fehlen. Ansonsten sind eigene Vogelhauskreationen meist kostengünstiger, setzen aber natürlich etwas handwerkliches Geschick und die nötigen Materialien und Geräte voraus. Ein einfaches Vogelhaus bauen mit Kindern macht zudem noch Spaß und ist eine schöne Deko im Kindergarten. Wenn Sie ein großes Vogelhaus bauen möchten, bieten Sie sämtlichen Vogelarten optimalen Schutz. Wichtige Tipps zu den Vorgaben für bestimmte Vogelarten (z. B. zum Vogelhaus bauen für Meisen) gibt der Naturschutzbund Nabu, wo Sie auch zahlreiche Ratgeber oder eine Anleitung kostenlos erhalten (wie beispielsweise ein Vogelhaus selber bauen PDF), rund um das Thema Pflanzen und Tiere.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © kosmos111 - stock.adobe.com, © kosmos111 - stock.adobe.com, © Alexandra - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus