Mehr Infos.

Hinweise zu Produktauswahl, Finanzierung & Bewertungsverfahren

Aktien für Anfänger – Darauf sollten Sie achten

Aktien für Anfänger – Darauf sollten Sie achten

Sie haben sich ein wenig Geld zur Seite gelegt und wollen dies nun gewinnbringend anlegen? Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Eine davon ist das Investieren in Aktien. Wie das funktioniert und Sie auch Aktien für Anfänger kaufen können, erklären wir Ihnen in unserem Beitrag.

Sparbuch adé

Jeder kennt es sicher noch von früher: Man hat ein wenig Geld angespart und schiebt es auf sein Sparbuch. Dort ist es sicher und es gibt sogar noch ein paar Zinsen oben drauf. Diese Vorstellung ist heute allerdings leider nicht mehr aktuell. Das Ersparte ist zwar sicher verwahrt, vermehren tut es sich in Zeiten von Niedrigzinsen allerdings nicht. Folglich verhält es sich mit Tagesgeld- und Girokonten ähnlich. Auch dort ist der Zinssatz so niedrig, dass selbst über einen längeren Zeitraum nicht wirklich was zusammen kommt. Wer sein Geld vermehren will, sollte also umdenken und sich über andere Wege informieren, Erspartes gewinnbringend anzulegen.

Geld anlegen kann jeder

Möchten Sie Ihr erspartes Geld anlegen und vermehren? Dann sollten Sie investieren. Möglichkeiten gibt es hier viele. Sie können zum Beispiel Gold kaufen oder auch in Aktien investieren und sich somit am Börsenspiel beteiligen. Auch wenn dies erstmal wie ein Hirngespinnst klingt, ist es doch nicht unmöglich. Immerhin kann jeder Geld anlegen, egal welches Budget er zur Verfügung hat. Natürlich sollten Sie sich vorab über die verschiedenen Varianten informieren und herausfiltern, welche Geldanlage für Sie die Richtige ist. Einfach so spontan Aktien kaufen und an die deutsche Börse gehen, ist natürlich nicht ratsam. So ist es nämlich sehr wahrscheinlich, dass Sie viel zu viel Geld in falsche Aktien investieren. Damit vermehren Sie Ihr Geld leider nicht, sondern verlieren es unter Umständen. Lassen Sie sich stattdessen in aller Ruhe von einem Börsenmakler beraten. Er liefert Ihnen eine Anlagestrategie, kennt den Aktienmarkt und die Börse und kann somit im Hinblick auf aktuelle Aktienkurse auch Aktienempfehlungen liefern. Es gibt nämlich auch Aktien für Anfänger, bei denen Sie mit wenig Geld vorsichtig in den Aktienhandel starten, ohne ein zu hohes Risiko einzugehen.

In Wertpapiere investieren

Als Geldanlage sind Wertpapiere international sehr beliebt. Dabei muss es sich allerdings nicht zwangsläufig immer um Aktion handeln. Auch in andere Formen wird gern investiert. Dazu gehören beispielsweise Anleihen, Fonds, Pfandbriefe und auch Zertifikate. Jede Variante hat beim Börsenspiel ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. Um die für Sie beste Geldanlage herauszufiltern, haben wir eine Auswahl der verschiedenen Wertpapierarten einmal genauer unter die Lupe genommen:

Strukturierte Wertpapiere
Bei strukturierten Wertpapieren ist die Höhe des Zinses von Ereignissen wie Wachstumsraten abhängig. Auch aktuelle Aktienkurse können hier eine Rolle spielen und den Zinssatz beeinflussen.

Anleihen

Bei Anleihen handelt es sich für Firmen um eine gute Möglichkeit, Fremdkapital zu bekommen. Dabei handelt es nämlich nicht um den Verkauf von Firmenanteilen. Stattdessen wird ein Rückzahlungsanspruch und ein entsprechender Zinssatz festgesetzt. Der Investor fungiert also nicht als Teilhaber, sondern lediglich als Gläubiger. Die jeweiligen Zinszahlungen können dabei allerdings stark abweichen. So gibt es beispielsweise festverzinste Anleihen oder aber auch strukturierte Wertpapiere.

Aktien

Wer in Aktien investiert, wird Miteigentümer einer Aktiengesellschaft und bekommt nach dem Kauf ein jeweiliges Zertifikat – einen sogenannten Anteilsschein. Damit sind Sie als Aktionär auf Hauptversammlungen der jeweiligen Gesellschaft berechtigt, Ihr Stimmrecht einzufordern. Außerdem erhalten Sie eine Dividende, wenn eine Ausschüttung beschlossen wurde. Stellt sich bei Ihnen jetzt die Frage “Wie kaufe ich eine Aktie”? Dann sollten Sie sich am besten von einem Börsenmakler beraten lassen. Er zeigt Ihnen, wie Sie ein Aktiendepot anlegen können und kann eine Aktien Kaufempfehlung aussprechen. Er weiß, worauf es gerade bei Aktien für Anfänger ankommt und wie lange man die jeweiligen Wertpapiere halten sollte, bevor man sie wieder verkauft.

Aktienfonds

Wenn Sie bei Ihrer Geldanlage ein möglichst geringes Risiko eingehen wollen, ist ein Aktienfond eine gute Möglichkeit. Bei einem Fond wird nämlich nicht in eine einzelne Aktie investiert. Stattdessen fungiert er als Ansammlung von verschiedenen Anleihen, Aktien oder auch Immobilien. Aufgrund dieser Risikostreuung sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Anleger bei Kursschwankungen seine kompletten Ersparnisse verliert. Bei einem speziellen Aktienfond wird allerdings weniger in Immobilien oder verschiedene Wertpapierarten investiert, sondern es werden vor allem Aktien angesammelt. Eine Risikostreuung ist aber natürlich auch dann eine besondere Eigenschaft des Fonds.

Wer auf Nummer sicher gehen will, ist mit einem Aktienfonds also ganz gut beraten.

Sich am Aktienhandel zu beteiligen und einen Schritt an die deutsche Börse zu machen, ist also gar nicht so kompliziert, wie zu Beginn meist erwartet wird. Es gibt nämlich auch Aktien für Anfänger, die ein guter Börsenmakler empfiehlt. Er wird Ihnen zwar nicht vordiktieren, welche Aktien Sie kaufen sollen. Diese Entscheidung obliegt immernoch Ihnen allein. Immerhin handelt es sich ja um Ihre Geldanlage. Aktientipps von einem Profi können allerdings von einem hohen Wert sein, wenn Sie auf eine gute Dividendenrendite aus sind. Der Börsenmakler kann Ihnen nämlich Aktien mit Potenzial nennen und auch vorschlagen, wann Sie die Aktien verkaufen sollten, um Gewinn daraus zu schlagen. Probieren Sie es einfach aus. Aktienhandel lernen kann wirklich jeder. Auch Sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © v.poth - Fotolia.com, © Zerbor - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus