Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Silikon entfernen: So entfernen Sie Reste auf unterschiedlichen Untergründen

Silikon entfernen: So entfernen Sie Reste auf unterschiedlichen Untergründen

Überschüssiges, frisches Silikon lässt sich einfach restlos entfernen. Silikonreste von Ornamentglas zu entfernen, kann jedoch schnell zu einer gehörigen Herausforderung werden. Wie Sie Silikon entfernen und auflösen, ist daher von der jeweiligen Oberfläche abhängig. Lesen Sie nach, wann welche Hausmittel wie Babyöl, ein Schmutzradierer oder Nagellackentferner hilfreich sind.

1. Frisches Silikon mit Hausmitteln entfernen

Silikonfugen im Bad und in der Küche gehören zu den häufigsten Anwendungsorten für Silikon in Ihrem Haushalt. Wenn Sie gerade dabei sind, Ihre Dusche oder Badewanne neu abzudichten, tun Sie sich einen Gefallen, wenn Sie Silikonreste schnell entfernen. Sind die Silikonflecken erst einmal alt, dann müssen Sie deutlich mehr Arbeit in die Entfernung stecken. Setzen Sie am besten auf diese Hilfsmittel:

» Mehr Informationen
  • Kunststoffschieber
  • Spülmittel
  • Mikrofasertuch
  • Eimer oder Schüssel mit Wasser

Wenn Sie Silikon entfernen wollen, schaben Sie den noch weichen Silikonkleber mit dem Spachtel von der Oberfläche ab. Dieses Vorgehen bietet sich allerdings nur auf harten Oberflächen wie Holz oder Fliesen an. Anschließend geben Sie unverdünntes Spülmittel auf die Stellen, an denen noch Silikonreste in Küche, Bad und Co. zu sehen sind. Lassen Sie das Reinigungsmittel kurz einwirken. Dann können Sie die Silikonreste mit einem feuchten Tuch einfach wegwischen und die Fläche reinigen.

2. Gegen altes Silikon mit Eiswürfeln angehen

Sie wollen Silikonfugen im Bad komplett entfernen, um diese zu erneuern? Sie haben zu spät bemerkt, dass Sie die Fugen nicht sauber verfugt haben? Dann reichen ein Spachtel, Spülmittel und ein feuchtes Tuch allein nicht aus.

» Mehr Informationen

Sehr altes Silikon neigt dazu, spröde, hart und rissig zu werden. Wenn Sie in einer älteren Wohnung wohnen, müssen Sie daher zunächst in die Trickkiste greifen. Nutzen Sie die Wärme eines Föhns oder die Kälte eines Eiswürfels, um dem Silikon zunächst zu Leibe zu rücken.

Nehmen Sie anschließend ein Werkzeug wie einen Spachtel oder eine Rasierklinge zu Hand. Damit können Sie den Großteil der Dichtung aus Silikon abtragen. Je weniger Silikonrückstände zurückbleiben, desto leichter lassen sich diese entfernen.

Vermischen Sie Wasser und Essigessenz im Verhältnis 1:2. Tragen Sie diese Reinigungslösung auf die Silikonreste auf. Lassen Sie das Ganze zehn Minuten lang einwirken. Dann sollten sich übrigen Silikonreste mit einem feuchten Tuch abwischen lassen.

Ziehen Sie für Silikonreste auf einer glatten Fläche einen Schmutzradierer heran. Je stärker Sie aufdrücken, desto eher bröselt der Radierer. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit, die Silikonreste ohne zu viel Druck in Ruhe zu entfernen.

3. Professionelle Silikonentferner aus dem Fachhandel

silikon und helle fugen

Gerade im Bad und in der Küche wird häufig Silikon verwendet.

Ob Sie Silikon nun auf die Kleidung oder Haare bekommen haben, womöglich möchten Sie nicht mit verschiedenen Hausmitteln experimentieren. WD40 gehört zu den Universalmitteln, mit dem Sie auch gegen Silikon angehen können. Allerdings sollten Sie bedenken, dass WD40 diverse Kunststoffe zersetzen kann. Nutzen Sie das Mittel daher nicht auf derartigen Oberflächen.

Auch wenn Sie nicht die kompletten Silikonfugen entfernen wollen, ist WD40 ungeeignet. Denn Sie können davon ausgehen, dass die Silikonfugen in der Nähe der zu entfernenden Silikonreste Schaden nehmen werden. Gehen Sie bei der Anwendung von WD40 am besten wie folgt vor:

  1. WD40 auf die zu reinigenden Stellen aufsprühen
  2. Mittel kurz einwirken lassen
  3. Silikonreste mit einem feuchten Tuch abwischen
  4. Anwendung bei Bedarf wiederholen

Falls Sie sich nicht sicher sind, ob die jeweilige Oberfläche WD40 verträgt, bietet sich ein Test an einer unauffälligen Stelle an. Weitere professionelle Silikonentferner funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Sie haben im Baumarkt oder Fachhandel die Wahl, ob Sie sich für eine Entfernerflüssigkeit oder für ein Spray entscheiden. Wichtig ist, dass Sie die vorgesehene Einwirkzeit sowie alle weiteren Anweisungen des Herstellers berücksichtigen.

4. Silikon von Ornamentglas, Haaren und weiteren Oberflächen entfernen

Wie entfernen Sie Silikon nicht nur von Badfliesen, sondern auch von Haaren und Haut? Was gilt es bei Ornamentglas, das Silikon abbekommen hat, zu bedenken? Die nachfolgende Tabelle hilft Ihnen dabei, Silikon auch von schwierigen Oberflächen mit dem passenden Hausmittel zu entfernen:

» Mehr Informationen
Oberfläche Erläuterungen
Haut und Haare
  • Verwenden Sie am besten eine großzügige Menge an Babyöl.
  • Alternativ können Sie für Ihre Haut auf eine Cremelotion setzen.
  • Die Silikonreste großzügig mit Babyöl tränken, damit das Öl das Silikon löst.
  • Anschließend eine Handwaschseife oder ein mildes Shampoo verwenden, um Öl und Silikon abzuwaschen.
  • Ihre Haare benötigen wahrscheinlich mehrere Waschgänge, bis sie ganz frei von Silikon sind.
Unlackiertes Holz und Glas
  • Sie können Aceton oder Nagellackentferner mit einem feuchten Tuch im Kampf gegen das Silikon verwenden.
  • Nicht an lackierten Fenster- und Türrahmen nutzen, da das Aceton die Farbschicht dieser Flächen beschädigen würde!
Ornamentglas oder Holzoberflächen
  • Verwenden Sie Spülmittel, Aceton oder Essig zusammen mit einem rauen Topfschwamm.
  • Es sollte sich um einen Schwamm aus Kunststoff und nicht um ein Modell aus Stahlwolle handeln – sonst könnte die Glasoberfläche zerkratzen.
  • Bei lackierten Holzoberflächen sollen Sie auf Aceton verzichten.

5. FAQs zum Thema Silikon entfernen

silikonreste an der wand

Entfernen Sie Silikonreste immer sofort.

Wie entferne ich Silikon von Kleidung?

Das Silikon auf dem Kleidungsstück muss zunächst komplett trocken sein. Eine schnellere Trocknung führen Sie herbei, indem Sie das Kleidungsstück im Kühl- oder Gefrierschrank platzieren. Passen Sie dabei auf, dass Sie die Kleidung so falten, dass keine weiteren Areale mit den Silikonresten Kontakt haben.

Wenn das Silikon hart ist, greifen Sie zu einem Bimsstein. Diesen erhalten Sie in der Drogerie. Legen Sie die Kleidung auf eine harte Unterlage. Reiben Sie die Silikonreste mit dem Bimsstein vorsichtig ab. Oder Sie verwenden das raue Ende eines Radierers zu diesem Zweck.

silikon wird mit kunststoffschieber aufgetragen

Nehmen Sie Hilfsmittel wie einen Kunststoffschieber und ein Mikrofasertuch zur Hand, wenn Sie Silikon entfernen.

Wann sollte ich alte Silikonfugen entfernen?

Es gibt zahlreiche Gründe, die für das Entfernen alter Silikonfugen sprechen. Eventuell schimmeln die Fugen. Vielleicht sind sie undicht und porös geworden. Oder sie haben sich unschön verfärbt.

Dann können die Bausubstanz und im schlimmsten Fall sogar Ihre Gesundheit Schaden nehmen. Außerdem sind verfärbte Fugen wenig ansehnlich.

Diese Argumente sprechen demnach für die Entfernung der Fugen mittels der oben genannten Tipps.

6. Empfehlung der Redaktion: Spezielle Entferner für die vollständige Beseitigung

Angebot
MELLERUD 2001001773 Silicon Entferner 250 Ml
  • Entfernt restlos frisches und ausgehärtetes Silicon auf z. B. Keramik-, Emaille-, Acryl-, Holz-, Glas- und Porzellanoberflächen. Im Innen- und Außenbereich einsetzbar.
  • Geeignet für Badewannen, Duschtassen, Waschbecken, Fenster und Spiegel u. v. m. . Gut haftend durch Gelformel.

Angebot
Pattex Silikonentferner, Fugenentferner für rückstandsfreies Entfernen alter Silikonreste im Sanitärbereich, Silikonreiniger zur Vorbereitung vor der Neuverfugung, 1x80ml
  • Gründliches Lösen – Da der Silikon Entferner sämtliche Silikonreste vollständig und gründlich aus den Fugen entfernt, bietet er die beste Grundlage für ein Neuverfugen.
  • Saubere Fugen – Das Silikonentferner Gel ist zum mühelosen Silikon entfernen bestens geeignet. Es löst frische und ausgehärtete Silikonreste im Sanitär- und Baubereich.
  • Starke Leistung – Der starke Silikonfugenentferner löst bis zu 2 mm dicke Silikonschichten schonend, ohne die behandelten Untergründe dabei zu beschädigen.
  • Vielseitige Anwendung – Ob an Wand oder Boden, der Entferner ist verträglich mit üblichen Bauuntergründen wie z.B. Sanitärkeramik, Glas, PVC, Emaille und Acryl.*
  • Praktischer Lieferumfang – Pattex Silikonentferner, pastöser Silikonlöser für den Sanitärbereich, nur für Silikonfugen geeignet, verträglich mit üblichen Bauuntergründen*, gelförmig, 1x80ml Tube

Presto 458668 Silikon-Entferner Reinigen wie die Profis für eine ideale Lackieroberfläche
  • Einfache, zeitsparende Verarbeitung
  • Milde, nicht aggressive Lösungsmittel
  • verstärkt das Haftvermögen nachfolgender Lackierungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © M.Dörr & M.Frommherz – stock.adobe.com, © cdkproductions – stock.adobe.com, © DGM Photo – stock.adobe.com, © cdkproductions – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus