Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Obstbäume pflanzen – Von jeder Sorte immer zwei pflanzen?

Obstbäume pflanzen – Von jeder Sorte immer zwei pflanzen?

Obst aus dem Garten ist eine wunderbare Vorstellung für Fruchtliebhaber. Wir zeigen Ihnen in unserer Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Sie Obstbäume pflanzen und verraten Ihnen zudem, warum einer allein nicht glücklich wird.

1. Vorbereitung ist alles: Die richtige Pflanzzeit wählen

Wollen Sie Obstbäume pflanzen, sollten Sie zu allererst den richtigen Zeitpunkt für die Pflanzung abwarten. Doch es gibt nicht nur eine Jahreszeit, um Obstbäume zu pflanzen, sondern Sie haben gleich zweimal die Möglichkeit.

» Mehr Informationen

Sie können sich entscheiden, ob Sie entweder im Frühjahr oder im Herbst Ihren Obstbaum pflanzen. Allerdings haben Obstsorten wie Äpfel, Birnen und Kirschen im Herbst den Vorteil, dass sie mehr Zeit haben neue Wurzeln im Boden zu bilden. Wählen Sie für die Pflanzzeit den Herbst, wachsen sie auch im darauffolgenden Jahr schneller.

2. Einige Obstbäume können sich nicht selbst befruchten

Würden Sie bei einigen Sorten nur ein Bäumchen pflanzen, würde es zu keiner Ernte kommen. Gerade bei Mirabellen, Birnen, Süßkirschen und Äpfeln ist es immer notwendig, mindestens zwei Bäume in den Garten zu pflanzen. Das liegt daran, dass diese Obstbäume nicht in der Lage sind, sich selbst zu befruchten, da sie keine männlichen und weiblichen Blüten besitzen, wie einige andere Obstsorten.

» Mehr Informationen

Steht jedoch in einer Entfernung von etwa 500 Metern ein Obstbaum der selben Sorte, können Sie es auch probieren, nur einen Obstbaum zu pflanzen.

Es gibt jedoch auch Obstsorten, bei denen es auf die jeweilige Sorte ankommt, ob sie in der Lage sind sich selbst zu befruchten. Das ist zum Beispiel bei Johannisbeeren, Sauerkirschen und Pflaumen der Fall, denn bei diesem Obst gibt es auch Sorten, die sich selbst befruchten können.

Informieren Sie sich also ausgiebig vor dem Kauf und lassen sich im Gartencenter beraten.

3. Obstbaum pflanzen: So gehen Sie vor

Haben Sie einen Baum aufgewählt, können Sie mit der Pflanzung beginnen. Graben Sie hierfür mit einem Spaten ein Pflanzloch im Garten. Die Größe richtet sich nach der Breite vom Stamm und der länge der Hauptwurzeln. Der Baum sollte ohne Umknicken ins Loch passen. Er sollte jedoch auch nicht zu tief liegen.

» Mehr Informationen

Lockern Sie die Erde am Boden des Loches ruhig noch etwas auf, sodass die Wurzeln sich dort später gut verteilen können.

Sie können das Loch auch mit einem Wühlmausschutz versehen, um Ihren Baum vor Beschädigungen zu schützen.

Haben Sie den Baum eingesetzt, schnappen Sie sich den Baumpfahl und platzieren ihn mit einem Abstand von 10-15cm vom Baum erfernt. Ohne den Baumpfahl ist das gerade Wachstum des Obstbaums nicht gewährleistet.

Haben Sie beide Positionen festgelegt, fixieren Sie erst den Baumpfahl und pflanzen Sie anschließend den Baum. Andernfalls laufen Sie Gefahr, dass der Pfahl das Wurzelwerk des kleinen Baums beschädigt.

Befüllen Sie nun das Loch mit der abgetragenen Erde und klopfen sie fest. Formen Sie aus der Erde einen kleinen Wall am Rand des Loches. Dieser dient als sog. Gießwall, sodass das Wasser beim Gießen auch dem Baum wirklich zu Gute kommt.

Jetzt müssen Sie Ihren neuen Obstbaum nur noch gießen.

Wie Sie einen Obstbaum im Topf pflanzen, sehen Sie in diesem Video:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 3,98 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , Serenkonata /AdobeStock

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus