Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Motorradhandschuhe Test 2019

Empfehlenswerte Motorradhandschuhe im Überblick

Vergleichssieger
Held Travel Tex 5
Bestseller
Inbike IM805
Shima Caliber
Jet Motorcycle Wear
Proanti 500305PW
Preistipp
protectWEAR WSG-101
Heyberry 4227-S
Modell Held Travel Tex 5 Inbike IM805 Shima Caliber Jet Motorcycle Wear Proanti 500305PW protectWEAR WSG-101 Heyberry 4227-S
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon
0 Bewertungen
32 Bewertungen
45 Bewertungen
22 Bewertungen
106 Bewertungen
11 Bewertungen
1 Bewertungen
Zielgruppe Unisex Unisex Herren Unisex Unisex Unisex Damen
Größe S bis XXXL M bis XXL S bis XXL S bis XXL XS bis XXXL S bis XXL S bis L
Innenmaterial Polyester Polyester Polyester Polyester Nylon Polyester Polyester
Außenmaterial Ziegenleder Ziegenleder Ziegenleder TPU | Silikon Leder | Cordura Leder Rindsleder
Verschluss Klettverschluss Klettverschluss und Reißverschluss Klettverschluss Klettverschluss Klettverschluss Klettverschluss ohne Verschluss
zum überziehen
Empfohlene Jahreszeit Sommer Sommer | Herbst Sommer Sommer Sommer Sommer Sommer | Herbst
Wasserdicht
Atmungsaktiv
Protektoren / Gelenkschutz
Gewicht 200 g 318 g 118 g 240 g 300 g 159 g 250 g
Vor- und Nachteile
  • Knöchelschutz durch Temperfoam-Spezialschaum
  • Visierwischer
  • mit Handballen-/Handkanten-Verstärkung
  • Atmungsaktivität durch Luftkanäle auf der Handoberseite
  • 360° Schutz
  • doppelter Verschluss
  • PoronXRD-Schutzplatten in den Handflächen
  • gehärtete TPR Fingerprotektoren
  • Retro/Vintage Design
  • schützender Doppelmanschettenverschluss
  • zusätzlicher Halt durch Silikondruck
  • mit Knöchelschutzlufteinlässen
  • Hart-Protektor zum Schutz der Knöchelpartie
  • 2 Klettverschlüsse zur individuellen Fixierung
  • optimale Passform
  • gute Passform
  • Kunststoffaufsätze an den Fingergelenken
  • mit farblich abgesetzten Nähten
  • leicht gefüttert
  • optimaler Schutz
  • integrierte Kunststoffschalen in den Knöchelpartien
Zum Angebot
Vergleichssieger 1)
Held Travel Tex 5
  • Knöchelschutz durch Temperfoam-Spezialschaum
  • Visierwischer
  • mit Handballen-/Handkanten-Verstärkung
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Inbike IM805
  • Atmungsaktivität durch Luftkanäle auf der Handoberseite
  • 360° Schutz
  • doppelter Verschluss
Erhältlich bei
Shima Caliber
  • PoronXRD-Schutzplatten in den Handflächen
  • gehärtete TPR Fingerprotektoren
  • Retro/Vintage Design
Erhältlich bei
Jet Motorcycle Wear
  • schützender Doppelmanschettenverschluss
  • zusätzlicher Halt durch Silikondruck
  • mit Knöchelschutzlufteinlässen
Erhältlich bei
Proanti 500305PW
  • Hart-Protektor zum Schutz der Knöchelpartie
  • 2 Klettverschlüsse zur individuellen Fixierung
  • optimale Passform
Erhältlich bei
Preistipp 1)
protectWEAR WSG-101
  • gute Passform
  • Kunststoffaufsätze an den Fingergelenken
  • mit farblich abgesetzten Nähten
Erhältlich bei
Heyberry 4227-S
  • leicht gefüttert
  • optimaler Schutz
  • integrierte Kunststoffschalen in den Knöchelpartien
Erhältlich bei

Die besten Motorradhandschuhe 2019

Alles, was Sie über unseren Motorradhandschuh Vergleich wissen sollten

Gute Motorradhandschuhe bekommen Sie von dem Hersteller Held.

Wer mit dem Motorrad unterwegs ist, sollte auf eine entsprechende Motorradbekleidung achten. Wichtig sind zum Beispiel Motorradschuhe oder Motorradstiefel sowie ein Helm, eine Motorradjacke und eine Motorradhose. Doch auch die Handschuhe spielen eine wichtige Rolle. Dabei sollten Sie keine Skihandschuhe, Gartenhandschuhe oder ähnliche Produkte verwenden. Stattdessen sollten Sie spezielle Motorradhandschuhe nutzen. Denn Motorradhandschuhe sind dazu gedacht, die Hände vor Verletzungen zu bewahren und zu wärmen. Dennoch sind nicht alle Motorradhandschuhe wasserdicht oder für kalte Temperaturen gedacht. Letztendlich ist es ratsam, dass Sie sich nach Handschuhen, die für Ihren Einsatzzweck optimal verwendet werden können, umschauen. Worauf Sie beim Kauf von Motorradhandschuhen achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Arten von Motorradhandschuhen

Damit Sie beim Fahren auf einem Motorrad, Roller oder Moped ausreichend geschützt sind, sollten Sie eine entsprechende Bekleidung auswählen. Unter anderem sind die sogenannten Motorradhandschuhe sehr wichtig. Diese Handschuhe Motorrad Modelle lassen sich in verschiedene Arten aufteilen. Dabei punktet jede Art durch unterschiedliche Aspekte und ist für verschiedene Zweck geeignet. Die verschiedenen Modelle eignen sich zum Teil sogar für das Fahren auf dem Motorrad im Winter und/oder für das Fahren bei Regen. Was die einzelnen Arten ausmacht, sehen Sie in der folgenden Tabelle.

» Mehr Informationen
Motorradhandschuhe-Art Beschreibung
Sport-Handschuhe Bei Sport-Handschuhen handelt es sich um Biker Handschuhe, die eine sehr hohe Sicherheit bieten. Denn diese Handschuhe Motorrad Modelle sind mit mehr Protektoren sowie mit einer zusätzlichen Verstärkung versehen. Darüber hinaus sind diese Modelle in der Regel aus einem hochwertigen Material gefertigt, das reißfest ist. Als Winterhandschuhe eignen sich diese Modelle jedoch nicht. Doch auch bei starkem und längerem Regen können die Sport-Handschuhe oft ein Nachteil sein. Viele Modelle sind nämlich nicht wasserdicht.
Touren-Handschuhe Touren-Handschuhe, wie beispielsweise die Held Motorradhandschuhe „Tourenhandschuh Touch“, sind weit verbreitet und sehr beliebt. Sie weisen eine etwas niedrigere Sicherheit als Sport-Handschuhe auf. Dennoch bieten auch diese Handschuhe Motorrad Modelle Verstärkungen an den Fingern und bestehen an den Sturzstellen aus einem Material, welches abriebfest ist. Dazu sind diese Modelle häufig ebenfalls mit Protektoren ausgestattet. Vorteilhaft ist außerdem, dass diese Biker Handschuhe meist wasserdicht sind. Ideal geeignet sind die Touren-Handschuhe vor allem für lange Touren.
Übergangs-Handschuhe Übergangs-Handschuhe sind häufig aus einer Kombination aus Leder und Textil gefertigt. Meist weisen sie eine höhere Dicke als Touren-Handschuhe auf und sind mit einem warmen Futter ausgestattet. Außerdem sind viele dieser Motorradhandschuhe wasserdicht. Verwendet werden diese Handschuhe vor allem in den Übergangszeiten vom Herbst zum Winter sowie vom Winter zum Frühling.
Winterhandschuhe Winterhandschuhe sind normalerweise mit dickem Futter versehen. Aufgrund dessen sind sie ideal für den Winter geeignet. Für wärmere Temperaturen sind die Motorradhandschuhe Winter Modelle jedoch zu warm. Das Material ist in der Regel an den Sturzzonen abriebfest. Weiterhin sind viele Winter Motorradhandschuhe wasserdicht und mit Protektoren ausgestattet. Dabei gibt es im Grunde zwei Varianten dieser Handschuhe. Einerseits gibt es die Fäustlinge und andererseits die Dreifingermodelle. Die Dreifingermodelle sind empfehlenswert, sofern Sie von einer höheren Beweglichkeit profitieren möchten. Manche Motorradhandschuhe Winter Modelle sind zudem mit einer Klimamembran versehen oder als beheizbare Handschuhe erhältlich. Beheizbare Handschuhe verfügen über Heizelemente und werden normalerweise mit einem Akku betrieben. Sofern es sich um beheizte Handschuhe handelt, können Sie sogar häufig die Temperatur einstellen und an Ihre Bedürfnisse anpassen.
Chopper-Handschuhe Chopper-Handschuhe bestehen oft aus Leder und sind meist mit Nieten oder Ösen verziert. Jedoch sind diese Handschuhe häufig fingerlos und reichen lediglich bis zum Handgelenk. Insgesamt bieten sie keine oder nur eine geringe Sicherheit.

Vor- und Nachteile verschiedener Motorradhandschuhe-Typen

Insgesamt können Sie auf dem Markt eine Menge verschiedener Motorradhandschuhe für Damen und Herren von Held, von Vanucci sowie von vielen anderen Marken entdecken. Die Auswahl reicht von Unisex Retro Motorradhandschuhen über Damen Motorradhandschuhe in rot bis hin zu den Motorradhandschuhen mit Gore Tex Funktion. Je nach Verwendungszweck, sollten Sie Sport Handschuhe, Winterhandschuhe, Chopper Handschuhe, Touren Handschuhe oder Übergangshandschuhe auswählen. Jede Art bietet sowohl positive als auch negative Merkmale. Welche dies sind, zeigen wir Ihnen in der folgenden Tabelle.

» Mehr Informationen
Motorradhandschuhe-Typ Vorteile Nachteile
Sport-Handschuhe
  • hohe Sicherheit
  • häufig recht gutes Griffgefühl
  • meist teurer
  • nicht besonders gut im Winter geeignet
  • oft wasserdurchlässig
Touren-Handschuhe
  • ideal für lange Touren gedacht
  • oft wasserdicht
  • meist mit Fingerverstärkungen und Protektoren
  • geringere Sicherheit als Sport-Handschuhe
Übergangs-Handschuhe
  • ideal für die Übergangszeiten gedacht
  • meist wasserdicht
  • nicht für sehr kalte Temperaturen geeignet
Winterhandschuhe
  • mit dickem Futter ausgestattet
  • teils beheizbar oder mit Klimamembran versehen
  • meist wasserdicht
  • oft mit Protektoren
  • ideal für den Winter geeignet
  • oft eingeschränktes Griffgefühl
Chopper-Handschuhe
  • meist schönes Design
  • geringe Sicherheit
  • teils fingerlos

Die wichtigsten Kaufkriterien für Motorradhandschuhe

Wie eng sollten die Motorradhandschuhe sitzen?

Motorradhandschuhe, wie zum Beispiel Original BMW Motorradhandschuhe oder Harley Davidson Handschuhe, sollten am besten exakt passen. Doch wie eng müssen Motorradhandschuhe sitzen? Wichtig ist, dass die Handschuhe nicht zu kurz sind. Ebenso wenig sollten die Motorradhandschuhe zu groß ausfallen. Ansonsten kann es nämlich zu einer Faltenbildung kommen, sofern Sie den Lenker umgreifen. Dazu sollten Sie beachten, dass Textil-Handschuhe direkt beim Kauf genau passen sollten. Lederhandschuhe dehnen sich hingegen mit der Zeit.

» Mehr Informationen
In welchen Farben sind Motorradhandschuhe erhältlich?
Viele Motorradhandschuhe sind in schwarz oder grau erhältlich. Dennoch sind nicht alle Handschuhe schwarz bzw. grau gestaltet. Denn auf dem Markt können Sie ebenso mehrere farbige Handschuhe entdecken. Hierbei handelt es sich zum Teil um beispielsweise schwarze Handschuhe mit farbigen Akzenten. Mitunter sind die Motorradhandschuhe jedoch vollständig farbig designt worden. Dabei gibt es die Handschuhe sowohl in rot oder orange als auch in vielen anderen Farben, wie beispielsweise in braun oder blau.

Welche Motorradhandschuhe eignen sich für den Sommer?

Sind Sie auf der Suche nach Motorradhandschuhe Sommer Modellen, sollten Sie vor allem auf die Belüftung der Handschuhe achten. Meist sind Sommerhandschuhe aus einem dünnen Material gefertigt. Dazu sind Sommerhandschuhe in der Regel atmungsaktiv. Jedoch sind Motorradhandschuhe für den Sommer häufig nicht so sicher wie manch andere Motorradhandschuhe. Dennoch sind sie oftmals mit einigen Protektoren ausgestattet. Vorteilhaft ist zudem, wenn die Innenhand aus Leder gefertigt wurde.

» Mehr Informationen

Wie sollten Motorradhandschuhe gepflegt werden?

Um die Haltbarkeit der Motorradhandschuhe zu verlängern, sollten Sie diese sorgfältig pflegen. Dabei weisen Lederhandschuhe meist eine höhere Lebensdauer als die synthetischen Modelle auf. Dafür können die synthetischen Handschuhe oft leichter gepflegt werden. Wie die Pflege aussehen sollte, sollten Sie am besten dem Etikett oder dem Beipackzettel des Herstellers entnehmen.

» Mehr Informationen

Wie hoch sind die Anschaffungskosten für Motorradhandschuhe?

Wie teuer Motorradhandschuhe Damen oder Herren Modelle sind, richtet sich nach verschiedenen Aspekten. Beeinflusst wird der Preis meist durch die Qualität sowie durch die Sicherheitsaspekte. Sofern Sie die Motorradhandschuhe günstig kaufen, müssen Sie dementsprechend häufig mit einer geringeren Qualität rechnen. Hochwertige Modelle können hingegen durchaus etwa 150 Euro kosten. Dennoch gibt es auf dem Markt ebenso Motorradhandschuhe für 20 Euro.

» Mehr Informationen

Die beliebtesten Motorradhandschuhe-Hersteller und Marken

Sofern Sie mit dem Motorrad im Winter unterwegs sind, sollten Sie am besten zu Winterhandschuhen greifen. Falls Sie wiederum eine lange Tour planen, eigenen sich Touren-Handschuhe ideal. Doch auch Sport-, Chopper und Übergangs-Handschuhe bieten Vorteile. Dabei werden die Motorradhandschuhe von verschiedenen Unternehmen hergestellt. Bekannte Marken sind zum Beispiel folgende:

» Mehr Informationen
  • Held
  • Racer
  • Alpinestars
  • Bering
  • Jopa
  • Proanti
  • BMW
  • Vanucci

Kaufberatung für Motorradhandschuhe

Wenn Sie günstige Motorradhandschuhe kaufen möchten, können Sie sich bei verschiedenen Online Shops nach einem passenden Handschuh Paar umschauen. Viele Online Shops bieten neben den Handschuhen außerdem weitere Motorradbekleidung, wie zum Beispiel eine Motorradjacke, Hosen oder Helme. Daher können Sie sich bei dem einen oder anderen Shop vollständig für Ihren Ausflug mit dem Motorrad, Motocross oder Motorroller einkleiden. Beim Kauf sollten Sie jedoch einige Aspekte beachten, denn die Motorradhandschuhe unterscheiden sich nicht nur im Hinblick auf die Art und den Preis. Stattdessen variieren viele weitere Kriterien. Aus diesem Grund kann es sich durchaus lohnen, die Damen Handschuhe oder Herren Handschuhe in einem Motorradhandschuhe Test miteinander zu vergleichen. Im Internet werden Sie viele unterschiedliche Motorradhandschuhe Vergleiche entdecken können. Einen Motorradhandschuhe Vergleich der Stiftung Warentest gibt es allerdings nicht. Wichtig ist jedoch auf alle Fälle, dass Sie, genau wie beim Kauf von Zubehör oder beim Kauf der weiteren Motorradbekleidung, verschiedene Kriterien im Blick behalten. Welche Handschuhe dabei als beste Motorradhandschuhe für Sie in Frage kommen, hängt vor allem von dem Anwendungszweck ab.

» Mehr Informationen
  • Sicherheit: In einem Motorradhandschuhe Test spielt die Sicherheit eine sehr große Rolle. Schließlich sollen die Handschuhe vor möglichen Verletzungen schützen. Deshalb sollten Motorradhandschuhe Vergleichssieger mit Protektoren an der Oberhand ausgestattet sein. Diese werden auch als Knöchelschützer bezeichnet. Normalerweise bestehen diese aus Schaumstoff, Hartschalen-Plastik oder einem speziellen PU-Schaum. Protektoren aus Hartschalen-Plastik bieten in der Regel die höchste Sicherheit. Jedoch kann hierbei die Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein. Neben den Protektoren sollten die Motorradhandschuhe am besten über eine verstärkte Innenhand verfügen.
  • Material: Egal ob Sie Motorradhandschuhe Sommer Modelle oder andere Biker Handschuhe suchen, Sie sollten beim Kauf auf das entsprechende Material achten. Ist das Material der Motorradhandschuhe Leder, können sich die Handschuhe sehr gut an die Hände anpassen. Dazu sind Lederhandschuhe, wie beispielsweise die Held Motorradhandschuhe „Tourenhandschuh Touch“, in der Regel atmungsaktiv sowie widerstandsfähig. Jedoch sind die Motorradhandschuhe Leder Modelle meist nicht vollständig wasserdicht. Dazu weisen diese Handschuhe häufig ein höheres Gewicht auf. Außerdem sollten Sie wissen, dass bei der Herstellung der Lederhandschuhe Gerbstoffe eingesetzt werden. Diese können zu Allergien führen. Deshalb ist es empfehlenswert, diese Biker Handschuhe zu waschen und zu pflegen, bevor Sie diese das erste Mal tragen. Darüber hinaus sollten Sie bedenken, dass Leder austrocknen kann. Daneben gibt es Handschuhe aus Textil. Hierbei handelt es sich meist um dünne Handschuhe, die recht strapazierfähig und pflegeleicht sind. Jedoch passen sich Textil- oder Stoffhandschuhe meist weniger gut an die Hände an. Aus diesem Grund ist es hierbei besonders wichtig, die exakte Handschuhgröße zu wählen. Manche Handschuhe bestehen hingegen aus einer Textil Lederkombi. Motorradhandschuhe aus einer Textil Lederkombi vereinen die positiven Merkmale von Leder- sowie von Textilhandschuhen.
  • Größe: Wenn Sie sich in einem Motorradhandschuhe Test über die unterschiedlichen Übergangsmodelle sowie Sommerhandschuhe und Winterhandschuhe informieren, sollten Sie sich ebenfalls die Frage stellen, welche Größe Ihnen passt. Schließlich sollten die Motorradhandschuhe exakt sitzen und weder zu groß noch zu klein sein. Manche Hersteller halten sogar spezielle Motorradhandschuhe Damen Modelle bereit. Bei anderen Modellen handelt es sich hingegen um Unisex Modelle. Um die passende Handschuhgröße zu finden, sollten Sie am besten einen Blick in eine Größentabelle werfen. Fragen Sie sich außerdem, wie das Messen der Hände gelingen kann, sollten Sie wissen, dass Sie den Umfang der Hand ohne den Daumen messen sollten, und zwar an der breitesten Stelle über den Knöcheln. Sinnvoll ist, dass Sie den Handumfang locker messen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus