Grauschleier entfernen – 4 Tipps

Grauschleier entfernen – 4 Tipps

Mit der Zeit bekommen die meisten Kleidungsstücke einen so genannten Grauschleier. Wie Sie diesen Grauschleier entfernen können, erfahren Sie hier.

Weiße Wäsche bekommt oftmals einen Grauschleier

Die Werbung macht es uns immer wieder vor: Wäsche ergraut mit der Zeit. Man merkt das vor allem an weißer oder heller bunter Wäsche. Würden Sie beispielsweise ein weißes T-Shirt, das Sie gerade neu gekauft haben, neben ein T-Shirt legen, das beispielsweise schon 10 oder 15 Wäschen hinter sich hat, dann würden Sie eindeutig einen Unterschied sehen. Das ältere T-Shirt hat einen Grauschleier. Das kommt zum Einen davon, dass Alltagsschmutz in den Fasern hängen bleibt und so den Schleier erzeugt. Zum Anderen sind aber auch andere Kleidungsstücke dafür verantwortlich, die Sie mitwaschen.

Besser keine Chemie einsetzen

Um nun diesen Grauschleier wieder heraus zu bekommen, wird einem von der Werbung die pure Chemie vor die Nase gehalten und versprochen, dass es nur so gehen kann. Deswegen greifen auch viele zu, verschmutzen unnötig die Umwelt und geben viel zu viel Geld aus. Dabei gibt es doch so viele Mittel, die einen Grauschleier entfernen und nicht so aggressiv zur Umwelt sind. Wir haben hier ein paar Tipps zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie den Grauschleier viel umweltschonender entfernen können.

Grauschleier entfernen – 4 Tipps

Tipp 1:
Einfacher und billiger ist die Methode mit dem Backpulver. Ein kleines Päckchen mit zum Waschpulver geben und der Erfolg kann sich sehen lassen. Alternativ zum Backpulver können Sie auch einen Teelöffel Salz ins Waschmittel geben.

Tipp 2:
Bevor Sie Ihre ergraute Wäsche in die Waschmaschine geben, können Sie diese auch in Essigwasser einlegen. Legen Sie Ihre Wäsche am besten in eine Plastikwanne. Füllen Sie nun so viel Wasser in die Wanne, bis die Wäsche komplett bedeckt ist. Anschließend einfach einen guten Schuss Essig in das Wasser geben. Ein bis zwei Stunden einwirken lassen und dann ab damit in die Waschmaschine und wie gewohnt waschen.

Tipp 3:
Ergraute T-Shirts werden wieder weiß, wenn Sie in die Waschmaschinentrommel einen Spülmaschinentab geben.

Tipp 4:
Hilft das alles nichts, dann müssen Sie wohl oder übel doch auf chemische Mittel zurückgreifen. Neben chemische Aufheller oder Bleichmittel können Sie es auch mit einem Gardinenwaschmittel (hier erhältlich) ausprobieren. Dieses Waschmittel hellt nämlich nicht nur Gardinen auf.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,12 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © gekaskr - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus