Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Küche selber bauen: Ideen und Tipps für die perfekte Küche

Küche selber bauen: Ideen und Tipps für die perfekte Küche

Die Küche ist wohl eines der meist genutzten Zimmer jedes zu Hauses. Immerhin bereiten Sie dort Tag für Tag mehrere Mahlzeiten zu. Dementsprechend wichtig ist es, wenn Sie Ihre Küche selber bauen möchten, auf verschiedene Faktoren zu achten. Unmöglich ist diese Aufgabe aber nicht. Im folgenden Beitrag verraten wir Ihnen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie Ihre Küche selber bauen wollen und mit welchen Kosten Sie ungefähr rechnen müssen.

1. Beim Küchenbau ist die richtige Planung entscheidend

Egal ob Sie sich eine Zeilen-, Eck-, U- oder Inselküche wünschen – alles hängt von der richtigen Planung ab. Sie müssen nicht nur auf die Wandlängen achten, sondern auch auf die Winkel, die Position der Fenster und Steckdosen sowie Gas-, Wasser-, und Herdanschlüsse.

Darüber hinaus gilt es auch die Beschaffenheit der Wände zu berücksichtigen, da Hängeschränke anders montiert werden, als massive Wandaufbauten. Je nach Baustoff – Holz, Ytong, etc. – gibt es spezielle Lösungen.

Seien Sie möglichst gründlich und nehmen Sie sich viel Zeit, alle Maße präzise aufzunehmen. Nichts ist frustrierender, als wenn beim späteren Ein- und Aufbau der Küche etwas nicht passt, weil Sie nicht korrekt gemessen haben. Die häufigsten Fehler schleichen sich bei der Brüstungshöhe der Fenster, bei krummen Wänden und nicht rechtwinkligen Wandanschlüssen ein.

Wenn Sie Ihre Küche selber bauen wollen, sollten Sie auch auf die Wahl des Materials achten. Holz und Stein lassen sich problemlos verarbeiten. Bei Glas, Edelstahl oder Kunststoff gestaltet sich das jedoch durchaus schwieriger. Erkundigen Sie sich am besten in einem Fachgeschäft, welche Gläser für den Einbau in der Küche geeignet sind.

2. Diese Faktoren müssen sie berücksichtigen, wenn Sie Ihre Küche selber bauen

Mann und Frau planen gemeinsam Küche

Bei der Gestaltung Ihrer neuen Küche, kann auch eine professionelle Beratung helfen.

Sie sind Ihre Einbauküche leid und haben viele Ideen im Kopf, um Ihre eigene Küche zu bauen? Dann ist es wichtig, dass Sie jetzt nichts übereilen. Planen Sie sorgsam und vergessen Sie nicht, dass Ihre neue Küche Sie im besten Fall über viele Jahre begleiten soll. Je besser Sie über Ihre Wünsche, Gewohnheiten und Arbeitsabläufe in der Küche Bescheid wissen, umso genauer können Sie planen und Ihre Ideen umsetzen. Mithilfe der folgenden Fragen können Sie einschätzen, was Sie alles berücksichtigen müssen:

  • Wer kocht bei Ihnen?
  • Wer nutzt die Küche?
  • Wie sind die anderen Räume angeordnet?
  • Welchem Grundriss folgt Ihre Küche?
  • Wie viel Platz benötigen Sie in Ihrer Küche?
  • Welche Elektrogeräte benötigen Sie?

2.1 Der Koch im Haus

Im Großen und Ganzen sollten sich die Küchenelemente nach der Person ausrichten, die für das Kochen zuständig ist. Die Größe des Kochs bestimmt die Höhe der Arbeitsflächen. Um die Arbeitsabläufe nicht zu behindern, sollten Sie die neue Küche auch dahingehend anpassen, ob der Koch Links- oder Rechtshänder ist.

  • 1,55 Meter – Arbeitshöhe 85 Zentimeter
  • 1,70 Meter – Arbeitshöhe 95 Zentimeter
  • 1,85 Meter – Arbeitshöhe 103 Zentimeter

2.2 Die Küchennutzung

Nutzen Sie Ihre Küche nicht nur zum Kochen, sondern auch für gesellige Spieleabende oder Ähnliches? Dann sollte Ihre neue Küche ausreichend groß sein und Ihnen einen möglichst großzügigen Essplatz bieten. Damit später auch jeder einen Platz hat, sollten Sie natürlich auch die Anzahl Ihrer Familienmitglieder berücksichtigen.

2.3 Anordnung der Räume

Selbst die übrigen Räume Ihrer Wohnung nehmen Einfluss auf Ihre neue Küche. Beispielsweise brauchen Sie in der Küche keinen großen Vorratsschrank, wenn nebenan eine kleine Abstellkammer vorhanden ist. Für die Auswahl der Küchenschränke ist außerdem entscheidend, ob Sie in einem Neu- oder Altbau wohnen und wie weit Sie es zum Keller haben, insofern Sie diesen als Speisekammer verwenden wollen.

2.4 Grundriss der Küche

Wenn Sie nicht viel renovieren wollen, ist in der Regel nur ein Raum in Ihrer Wohnung als Küche nutzbar. An diesem Raum müssen Sie den Aufbau Ihrer neuen Küche anpassen. Verschaffen Sie sich einen Überblick und versuchen Sie, den jeweiligen Raum möglichst präzise abzumessen.

2.5 Der verfügbare Platz

Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Utensilien, die Sie in Ihrer neuen Küche verstauen möchten. Mit der richtigen Planung und Anordnung der Schränke können Sie selbst auf wenig Raum viel unterbringen. Hier sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Welche Form soll Ihre neue Küche haben?
  • Wünschen Sie sich Küchentheke oder Kochinsel?
  • Wie viel Geschirr besitzen Sie?
  • Ist ein separater Essplatz erforderlich?

2.6 Erforderliche Geräte

Natürlich beeinflussen auch die Geräte den Aufbau Ihrer neuen Küche. Wo soll die Spüle, der Kühlschrank oder der Backofen hin? Achten Sie dabei auf möglichst kurze Laufwege und Rückengerechtes arbeiten. Dabei gilt es vor allem die verfügbaren Anschlüsse zu berücksichtigen.
Im folgenden Video sehen Sie, wie eine selbstgemachte Küche zusammengestellt wird:

3. Die Kosten für eine selbstgebaute Küche variieren

Den größten Einfluss auf die Kosten Ihrer neuen Küche hat das gewählte Material. Für die Auswahl der bestmöglichen Materialien besuchen Sie am besten ein Fachgeschäft. Holz bekommen Sie beispielsweise in Tischlereibetrieben oder Baumärkten. Stein und Mörtel sind ebenfalls im Baumarkt erhältlich. Falls Sie besondere Materialien im Blick haben, empfiehlt eine Online-Recherche und eine direkte Nachfrage bei den Herstellern.

Datenblätter von Einbauküchen geben Aufschluss darüber, welche Materialien für Ihre Küche geeignet sein könnten. Zudem erleichtern Sie es Ihnen, fertige Bauteile zu nutzen und diese mit Details zu erweitern. Etwaige Materialkosten fallen so deutlich geringer aus, als bei Kauf einzelner Küchenelemente oder einer ganzen Küchenzeile.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass auch das Werkzeug, das Zubehör und Ihre Arbeitsstunden die Kosten beeinflussen. Falls Sie weniger Erfahrung in diesem Bereich haben, kann es sich lohnen, die Küche nicht komplett selbst zu bauen, sondern einzelne Elemente zu einer Küche zusammenzufügen. Auch hier haben Sie freie Hand, was das Design Ihrer neuen Küche betrifft. Wünschen Sie sich vielleicht einen Fliesenspiegel oder eine individuelle Arbeitsplatte? Dann können Sie sich Ihre Wünsche auch beim Bau einer Küche aus bereits fertigen Elementen erfüllen.

Ihre Küchenzeile selber zu bauen, spart zwar viel Geld, kostet aber auch eine ganze Menge Zeit. Alles in allem bewegt sich der Preis einer herkömmlichen Küche schnell bei 10.000 Euro oder mehr. Eine selbstgebaute Küche bewegt sich jedoch meistens im unteren vierstelligen Bereich.

4. Die Küchenmöbel können Sie auch alle selber bauen

Mann misst Küchenschrank mit Wasserwaage nach

Bei der Montage Ihrer neuen Küche ist eine Wasserwaage pflicht.

Wenn Sie Ihre Küche in einem Möbelhaus wie Ikea und Co. gestalten, erweist sich dieses Vorhaben meist als sehr kostspielig. Wenn Sie alle Ihre Küchenmöbel selber bauen, kommen Sie meistens deutlich günstiger dabei weg. Mit viel Zeitaufwand ist es durchaus möglich, alle benötigten Möbelstücke selber zu bauen. Alternativ können Sie jedoch auch bereits bestehende Küchenschränke verwerten. Dadurch lässt sich eine Menge Zeit sparen.

Bevor Sie mit dem Bau eines Wandregals oder Küchenschrankes beginnen, Sie bei den verwendeten Brettern vor allem auf die Maserung achten. Wenn sich die Türen später verziehen, werden Sie nicht nur unansehnlich, sondern verlieren auch Ihre Funktion. Um diesem Problem entgegenzuwirken, sollten Sie beim Kauf der Bretter auf die Stirnseiten achten. Holz ohne Astlöcher aus der Mitte des Stammes verzieht sich wesentlich seltener. Wie Sie beim Bau Ihrer Küchenschränke vorgehen, sollten erfahren Sie in dieser Anleitung.

5. Weitere DIY-Ideen für Küche und Haushalt



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © Kurhan - stock.adobe.com, © Vladimir Gerasimov - stock.adobe.com, © Bomix - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus