Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Terrasse gestalten: Ideen für eine gemütliche Terrasse

Terrasse gestalten: Ideen für eine gemütliche Terrasse

Sie haben gerade ein Haus gekauft oder eine Wohnung mit Garten bezogen? Sobald die Innenarbeiten erledigt sind, geht es raus ins Freie. Doch eine lieblose Terrasse lädt kaum zum Verweilen ein. Sie suchen noch Ideen zur Terrassengestaltung? Dabei helfen wir Ihnen gern weiter. Wie Sie aus dem Freisitz am Haus eine schöne Terrasse gestalten, verraten Ihnen unsere Tipps.

1. Eine Terrasse ist ein praktischer Freisitz am Haus

Viele Häuser und Erdgeschosswohnungen verfügen über eine Terrasse. Die Fläche schließt sich meistens direkt an eine Hauswand an und bildet den Übergang von der Wohnung zum Garten.

» Mehr Informationen

Auf dem Freisitz am Haus findet sich viel Platz, um gemütlich draußen zu sitzen. Oft funktioniert eine Terrasse wie ein weiterer Wohnraum an der frischen Luft. Im Sommer werden Sonnenschirm und Liegestuhl aufgestellt, im Winter ein Heizstrahler.

So lässt sich eine schöne Terrasse zu jeder Jahreszeit nutzen.

Gut zu wissen
Der richtige Bodenbelag ist Geschmackssache. Achten Sie bei der Auswahl aber auf jeden Fall auf langlebiges und pflegeleichtes Material.

Wer eine Terrasse neu gestalten möchte, der hat unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Ob beim Bodenbelag, der Beleuchtung oder der Bepflanzung, es gibt verschiedene Materialien zur Auswahl.

So können Sie zum Beispiel wählen, ob Sie

  • eine Terrasse mit Terrassenplatten ausstatten,
  • die Terrasse mit Holzdielen versehen,
  • Kies als Untergrund verwenden möchten,
  • oder Ihren Freisitz mit WPC-Dielen gestalten.

Je nachdem, für welchen Fußbodenbelag Sie sich entscheiden, alle Untergründe haben Ihre Vor- und Nachteile. So sind Terrassenplatten aus Keramik beispielsweise besonders pflegeleicht. Ein Bodenbelag aus Naturstein ist in der Regel sehr hochwertig und eine Holzterrasse verleiht der Gartengestaltung ein naturnahes Ambiente.

Bei WPC handelt es sich um ein langlebiges Material aus einem Kunststoffverbund. Zudem enthält der Werkstoff ebenfalls einen Anteil Holz und ahmt meistens eine echte Holzoptik nach.

2. So planen Sie Ihre Terrasse richtig

Damit eine Terrasse am Ende gemütlich wird, müssen bei der Planung einige Dinge beachtet werden. So spielt es für die Finanzierung eine Rolle, ob es sich dabei um eine kleine Terrasse oder eine große Terrasse handelt.

» Mehr Informationen

Je mehr Bodenbelag Sie brauchen, desto mehr Geld sollten Sie einplanen. Aber auch die Ausrichtung der Terrasse sowie die konkrete Ausgestaltung mit Mobiliar, Licht, Sichtschutz und Pflanzen sind von Bedeutung.

2.1. Wählen Sie die Lage aus

Terrassendach bauen.

Sie können für große Terrassen auch ein komplettes Dach bauen.

Wenn die Lage der Terrasse nicht schon vorgegeben ist, können Sie die Terrassenlage selbst bestimmen. Dazu richten sich Terrassenbauer in der Regel nach dem Sonnenverlauf.

Die meisten Terrassen sind modern nach Süden ausgerichtet. Ganz einfach aus dem Grund, weil Sie die Sonne dort von der Mittagszeit bis zum späten Nachmittag genießen können. Wer spät nach Hause kommt, kann auf einer Westterrasse seinen Feierabend genießen und den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Wem die Sonne in den Mittagsstunden zu viel wird, der kann seine Terrasse auch nach Osten ausrichten. So blinzelt die Vormittagssonne auf den Freisitz herunter und bietet vor allem Frühaufstehern ein schönes Ambiente bei Sonnenaufgang.

Eine Terrasse im Norden ist hingegen sehr schattig und bietet Schutz an heißen Sommertagen. In der dunklen Jahreszeit sammelt sich auf dem Bodenbelag allerdings Grünspan. Ohne Sonnenschein wird eine Terrasse, die nach Norden ausgerichtet ist, nicht immer richtig trocken, sodass sich auch Gartenmöbel und Polsterauflagen möglicherweise feucht anfühlen.

2.2. Planen Sie einen Sonnenschutz ein

Für entspannte Sonnentage sowie gemütliche Grillabende ist ein Sonnenschutz unerlässlich. Je nachdem, wie die Terrasse ausgerichtet ist, kann es draußen ohne ein schattiges Plätzchen unerträglich sein.

» Mehr Informationen

So bieten fest an der Hauswand installierte Markisen eine gute Möglichkeit, jederzeit per Handkurbel oder Knopfdruck ein Sonnendach auszufahren. Viele Modelle überdachen problemlos auch eine große Terrasse.

Für eine kleine Terrasse eignet sich ein Sonnensegel. Die leichten Stoffe sorgen für einen Sonnenschutz ohne Hitzestau und lassen sich unkompliziert mit Hilfe von Ösen überall anbringen.

Wer es lieber rustikal mag, der kann bei seiner Terrassengestaltung auch direkt eine komplette Pergola miteinplanen. Mit rankendem Efeu oder wildem Wein strahlt die neue Terrasse dadurch ein besonders schönes Ambiente aus.

3. Gestalten Sie Ihre Terrasse gemütlich

Wenn Sie einen Terrassenumbau planen bzw. eine Terrasse anlegen, gibt es noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten. Welche das sind, entnehmen Sie unserer Tabelle.

» Mehr Informationen
Gestaltungselement Beschreibung
Sichtschutz
  • Ein Sichtschutz sorgt für Schutz vor neugierigen Blicken.
  • Es bieten sich Stellwände aus Holz oder WPC sowie Rankgitter an.
  • Eine Hecke ist ein natürlicher Sichtschutz und bietet Vögeln und Insekten einen geschützten Platz.
Beleuchtung
  • Lichtquellen sorgen für eine behagliche Atmosphäre.
  • Direktes Licht in Form von Strahlern beleuchtet die Terrasse und den Garten hell.
  • Indirektes Licht eignet sich zur Akzentuierung einzelner Bereiche und wirkt entspannend.
  • Es stehen neben LED-Strahlern auch Gartenlaternen, Kerzen, Fackeln, Feuerschalen, Lichterketten oder Lampions zur Verfügung.
Pflanzen
  • Blumen frischen sowohl den Balkon als auch die Terrasse auf.
  • Ob in Beeten oder Kübeln, Pflanzen und Kräuter zaubern auf Ihrer Terrasse im Handumdrehen eine naturnahe Optik.
  • Neben winterharten Pflanzen locken reichhaltige Sommerblumen Bienen und Schmetterlinge an.

Bei einer Terrassengestaltung sind keine Grenzen gesetzt, lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

4. Was kostet es, eine Terrasse zu gestalten?

Terrasse mit Bepflanzung.

Eine üppige Bepflanzung sorgt für eine fröhliche Optik.

Die Kosten für einen Terrassenumbau hängen vor allem davon ab, was genau Sie alles bauen möchten. Brauchen Sie noch ein komplettes Fundament, wird es teuer.

Dafür können Sie inklusive Randeinfassung, Splitt und Belag plus Handwerkerpreise mehrere Tausend Euro einplanen. Viele Kostenvoranschläge von Fachfirmen bewegen sich in einem Bereich zwischen 3.000 und 6.000 Euro.

Günstiger kommen Sie weg, wenn Sie die Terrasse in Eigenleistung bauen. Es lohnt sich also, unterschiedliche Angebote einzuholen und zu entscheiden, welche Aufgaben man selbst übernimmt.

5. FAQ zum Thema Terrasse gestalten

Wie lässt sich eine Terrasse mit einfachen Mitteln verschönern?

Terrasse mit Holzdielen und Beleuchtung.

Auf einer Holzterrasse sorgen Kerzen für eine angenehme Beleuchtung.

Es muss nicht immer ein Terrassenumbau sein. Auch mit neuen Sitzmöbeln oder Polsterauflagen sowie ein paar Elementen wie Pflanzkübel peppen Sie Ihre Terrasse im Handumdrehen auf.

Zaubern Sie mit verspielten Holzsachen einen Landhausstil oder mit Terracotta-Dekoration ein mediterranes Flair auf Ihre Terrasse.

Wie könnte man einen Balkon neu gestalten?

Neben einem neuen Bodenbelag lässt sich auch ein Balkon mit vielen kleinen Dingen in eine Wohlfühloase verwandeln. Stellen Sie an einer Wand eine Pflanztreppe auf und ernten Sie so beispielsweise immer frische Kräuter.

Auch kleine Sonnenschirme lassen sich schnell am Geländer befestigen und sorgen mit einem gemütlichen Stuhl mit passender Auflage für frische Farbe und ein entspanntes Plätzchen auf dem Balkon.

6. Ideenbücher zur Terrassengestaltung online kaufen

Terrassen und Sitzplätze: Modern und zeitlos gestaltet
  • 144 Seiten - 23.02.2012 (Veröffentlichungsdatum) - Callwey (Herausgeber)

Wohnraum Terrasse (Das Geheimnis schöner Häuser): Wohninspirationen von BusseSeewald
  • 192 Seiten - 25.01.2017 (Veröffentlichungsdatum) - BusseSeewald (Herausgeber)

Junges Gartendesign - Terrassen und Sitzplätze (Garten- und Ideenbücher BJVV)
  • 192 Seiten - 03.03.2017 (Veröffentlichungsdatum) - Becker Joest Volk Verlag (Herausgeber)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © schulzfoto - stock.adobe.com, © Marina Lohrbach - stock.adobe.com, © gudrun - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus