1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Enthaarungswachs selber herstellen

Enthaarungswachs selber herstellen

Das ewige Leid der weiblichen Gesellschaft ist das Entwachsen, Rasieren oder Epilieren der lästigen Härchen. Das kostet natürlich jedes Mal viel Geld und am Ende wachsen sie sowieso wieder nach. Es gibt aber ein gutes Rezept, wie man Enthaarungswachs selber herstellen kann. Es schmerzt zwar genauso wie jedes andere, schont aber den Geldbeutel.

Rezept für Enthaarungswachs
Für die Masse benötigt man 100 g Zucker, 10 ml Wasser und 30 ml Zitronensaft. Diese Zutaten werden gut vermischt und einfach auf 40 Grad in Topf aufgewärmt. Fertig ist das Enthaarungswachs.

Enthaarungswachs anwenden
Wie jedes andere Wachs auch, wird dieses mit einer Spatel auftragen. Solche sind in der Drogerie erhältlich und lassen sich immer wieder verwenden. Danach wird auf die Hautstelle ein Stück Baumwolltuch aufgelegt.

Nun muss dieses Tuch, flott entgegen der Haarwuchsrichtung abgezogen werden.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Haare wirklich nur sehr langsam nachwachsen und man für eine längere Zeit schöne, glatte Beine hat. Nach der ganzen Prozedur kann man die Hautstellen auch noch kühlen oder mit einem Gel eincremen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,48 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Fotos 593 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus