Knoblauchpresse Test 2017

Empfehlenswerte Knoblauchpressen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
WMF Profi PlusJoseph Joseph JJ20067Jamie Oliver JB6300Freetoo TP60110016-DEPrecision Kitchenware PK004E-Prance 60110017Dailyart Garlic Press-01
ModellWMF Profi PlusJoseph Joseph JJ20067Jamie Oliver JB6300Freetoo TP60110016-DEPrecision Kitchenware PK004E-Prance 60110017Dailyart Garlic Press-01
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Knoblauchzehenungeschält, geschältungeschält, geschältungeschält, geschältgeschältgeschältungeschält, geschältungeschält, geschält
MaterialCromargan EdelstahlZinkgussZink-LegierungEdelstahlEdelstahlEdelstahl
BedienungEinhandEinhandEinhandEinhandEinhandEinhandEinhand
Farbesilbergrün / silbergrausilberschwarz / silbersilbergrau
Rostfrei
Spülmaschinenfest
Mit Aufhängeöse
Maße17.5 x 3 x 3 cm19 x 4 x 3 cm18.1 x 5.4 x 1.3 cm17 x 6 x 5 cm19 x 7 x 3 cm18 x 5.5 x 2.7 cm20 x 8 x 4 cm
Gewicht340 g240 g400 g222 g290 g218 g299 g
Vor- und Nachteile
  • formstabil, hygienisch, säurefest und unverwüstlich
  • teilweise edel mattiertes Cromargan
  • hygienisch und BPA-frei
  • aus besonders hochwertigem Edelstahl
  • auch zum Hobeln von Scheiben
  • besonders robuster Zinkguss
  • für alle Zehen-Größen
  • leicht und schnell zu reinigen
  • fein und gleichmäßiger Pressvorgang möglich
  • ohne Aromaverlust beim Pressen
  • sehr feines Sieb sorgt für hervorragende Press-Ergebnisse
  • Zehen werden gleichmäßig zerdrückt
  • lediglich ein geringer Kraftaufwand nötig
  • große Presskapazität
  • sehr gutes Preis- / Leistungs-Verhältnis
Zum Angebot
Erhältlich bei

Die besten Knoblauchpressen 2017

Alles, was Sie über unseren Knoblauchpresse Test wissen sollten

Eine stabile Knoblauchpresse (z.B. von Kealive) ist meistens aus Edelstahl gefertigt.
Knoblauch verleiht nicht nur den verschiedensten Gerichten ein unnachahmliches Aroma, auch die Heilkräfte der beliebten Knolle sind nicht zu unterschätzen. Daher hat Knoblauch in vielen Küchen Einzug gehalten. Bei der Verarbeitung ist es von Vorteil, die Zehen nicht mit dem Messer zu zerteilen, sondern zu pressen. Knoblauchzehen pressen heißt, die Aromen kommen besonders gut zur Geltung und Sie erhalten eine vielseitig einsetzbare Knoblauchpaste, wie Sie diese vielleicht noch vom letzten Urlaub aus der Provence kennen.

Wer kam nun auf die Idee, eine Knoblauchpresse zu erfinden und die Verarbeitung der Knoblauchzehen somit deutlich zu vereinfachen und auch hygienischer zu gestalten? Wiki bringt die Antwort: der Erfinder der Knoblauchpresse ist die Schweizer Firma Zyliss. 1952 kam das erste Gerät auf den Markt. Zyliss steht übrigens auch stellvertretend für die Erfindung von Zwiebelhacker und Salatschleuder. In einem Knoblauchpresse Test wird deutlich, wie umfangreich das Angebot heute ist. Sie können Knoblauchpressen aus Metall oder Plastik erwerben. Im Hinblick auf Qualität und Preis gibt es teils deutliche Unterschiede. Beliebte Produkte sind die Ikea Knoblauchpresse oder die Tupperware Knoblauchpresse. Eine Knoblauchpresse ohne Schälen bewahrt Ihre Hände vor unangenehmen Gerüchen.

Arten von Knoblauchpressen

Alle handelsüblichen Knoblauchpressen folgen einem Prinzip: Knoblauchzehen aufzunehmen und durch Pressen in Knoblauchpaste zu verwandeln. Das Design ist dabei auch meist identisch. Bevorzugte Materialien sind Edelstahl, Kunststoff oder Aluminium. Unterschiede können in der Art und Weise gemacht werden, wie Sie sie benutzen. Welche Modelle unterschieden werden können, zeigt nachfolgende Tabelle.

Knoblauchpressen-Art Vorteile Nachteile
Knoblauchpresse mit Hebelwirkung
  • wenig Kraftaufwand
  • einfache Bedienung
  • schnelle Verarbeitung
  • meist nur für eine Knoblauchzehe geeignet
  • Reinigung recht aufwendig
Knoblauchpresse zum Drehen
  • auch für mehrere Zehen geeignet
  • geringer Kraftaufwand
  • günstiger Anschaffungspreis
  • nicht immer für die Spülmaschine geeignet
  • meist aus Kunststoff bestehend

Knoblauchpressen zum Drücken sind besonders weit verbreitet. Ein typisches Beispiel ist die Knoblauchpresse von Ikea. Diese Modelle besitzen eine Kammer mit einem Lochmuster am Boden. Diese dient der Aufnahme der Knoblauchzehen. Um die Hebelwirkung ausnutzen zu können, besitzen die Knoblauchpressen zwei Griffe, die sich zusammendrücken lassen. Einige Modelle eignen sich dabei sogar zum Pressen der Knoblauchzehen mit Schale. Weiterhin sind Knoblauchpressen zum Drehen erhältlich. Bei einer Knoblauchpresse zum Drehen haben Sie den Vorteil, häufig auch mehrere Zehen auf einmal pressen zu können. Diese Modelle bestehen meist aus Kunststoff und sind günstiger in der Anschaffung, als die weitverbreiteten Knoblauchpressen zum Drücken. Eine Knoblauchpresse zum Drehen muss ihrer preisintensiveren Konkurrenz in nichts nachstehen und lässt sich zudem einfach reinigen.

Warum eine Knoblauchpresse anschaffen?
Vielleicht stellen Sie sich diese Frage, denn ebenso gut kann der Knoblauch ja mit dem Messer zerteilt werden. Gepresster Knoblauch schmeckt aber einfach besser und ist zudem noch gesünder, da die wertvollen ätherischen Öle besser freigesetzt werden können. Die Geräte sind multifunktionaler, als Sie vielleicht denken und eignen sich auch zum Zerdrücken von Beerenobst oder Ingwer.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Knoblauchpressen

Die Stiftung Warentest lässt bislang einen Test der Knoblauchpressen vermissen (Stand: Februar 2017). Bevor Sie eine Knoblauchpresse kaufen, ist es jedoch von Interesse zu erfahren, welche Faktoren eine besondere Rolle spielen und auch bei einem Knoblauchpresse Test zu Rate gezogen werden. So können Sie ganz leicht herausfinden, ob eine Tupperware Knoblauchpresse oder eine Ikea Knoblauchpresse Ihre Ansprüche erfüllt, oder Sie lieber, statt bei Ikea, bei Rewe, Edeka, Migros oder Tchibo nach geeigneten Modellen schauen. Online Käufer finden bei Amazon eine ansprechende Auswahl an Knoblauchpressen verschiedener Marken. Nun möchten wir Ihnen einige Kaufkriterien aufführen, welche Ihnen die Entscheidung für das passende Modell erleichtern helfen sollen.

Die Handhabung

Wie bereits beschrieben, können Sie sich für Modelle zum Drehen oder zum Schrauben entscheiden. Ein Knoblauchpresse Vergleichssieger wird sich in jedem Falle einfach handhaben lassen und Sie vor unnötigen Kraftanstrengungen beim Pressen des Knoblauchs bewahren. Bei einer Knoblauchpresse, die auf die Hebelwirkung setzt, sollten die Griffe möglichst lang sein, damit wenig Kraft bei der Bedienung aufgewendet werden muss. Die Pressen sollten weiterhin stabil verarbeitet sein und gut in der Hand liegen. Ergonomische Griffe sind dabei von Vorteil.

Das Material

Das Angebot an Knoblauchpressen ist sehr umfangreich. Dies spiegelt sich auch anhand der verwendeten Materialien wider. Eine Knoblauchpresse aus Edelstahl gilt als besonders robust. Ist die Knoblauchpresse spülmaschinenfest, ist dies ein weiterer Vorteil. Eine Presse aus Kunststoff muss nicht hinter den robusten Modellen aus Edelstahl zurückstehen. Sind diese Modelle hochwertig verarbeitet, können sie ebenfalls stabil und langlebig sein. Meist sind Kunststoffpressen wesentlich preiswerter. Eine Empfehlung wert sind auch Geräte, die Metall und Kunststoff vereinen und durch ihre Kunststoffgriffe besonders gut in der Hand liegen.

Die Pflegeeigenschaften

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Knoblauchpresse spülmaschinenfest ist. In der Spülmaschine lässt sich der Küchenhelfer besonders einfach und hygienisch reinigen und von unangenehmen Gerüchen befreien. Für die Säuberung der feinen Löcher des Siebes bietet sich ein Zahnstocher an. Ist die Knoblauchpresse selbstreinigend dann können Sie sich unnötigen Aufwand bei Reinigung und Pflege ersparen.

Marken

Rutschfeste und weiche Griffe sorgen bei einer Knoblauchpresse (z.B. von OXO - Good Grips) für einen besseren Halt.
Der Kauf einer Knoblauchpresse ist beschlossene Sache? Dann möchten Sie sich sicher anhand der verschiedenen Hersteller orientieren, um sich auf eine Marke zu einigen. Neben dem Knoblauchpressen Pionier Zyliss gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Hersteller, die Knoblauchpressen von guter Qualität herstellen. Dazu zählen Marken wie OXO, TCM, Westmark, Zwilling, Fackelmann oder Alessi. Weitere Hersteller möchten wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Rösle

Mit einer Rösle Knoblauchpresse können Sie auch ungeschälte Knoblauchzehen zerteilen. Die Knoblauchpresse aus Edelstahl ist robust und spülmaschinenfest. Die Griffe beisitzen mit etwa zwölf Zentimetern Länge die richtige Größe, um die Hebelwirkung optimal nutzen zu können. Der Aufhängering sorgt bei der Rösle Knoblauchpresse für die bequeme Unterbringung.

WMF

Mühelos lassen sich die Knoblauchzehen mit der WMF Knoblauchpresse zerkleinern. Durch die Hebelwirkung ist ein einfaches Arbeiten möglich. Die WMF Knoblauchpresse besteht aus Cromargan Edelstahl und ist rostfrei und spülmaschinenfest. Die Marke genügt höchsten Ansprüchen und wird auch von Profiköchen verwendet.

Lurch

Ohne großen Kraftaufwand lässt sich auch mit der Lurch Knoblauchpresse arbeiten. Von Vorteil für die Reinigung ist, dass sich das Presssieb schwenken lässt und somit leicht gesäubert werden kann. Das ergonomische Design der Lurch Knoblauchpresse sorgt für eine einfache Handhabung.

Silit

Hochwertig und robust, ist eine Silit Knoblauchpresse in vielen Küchen zu einem unentbehrlichen Hilfsmittel geworden. Einige Modelle eignen sich auch für ungeschälte Knoblauchzehen. Die Silit Knoblauchpresse ist hervorragend verarbeitet und dadurch robust und langlebig.

Zyliss Susi

Zyliss Susi ist der Klassiker unter den Knoblauchpressen schlechthin. Im Laufe der Jahre wurde das Design optimiert. Ein ergonomischer Handgriff sorgt für eine einfache Handhabung. Zudem ist die Knoblauchpresse selbstreinigend und besitzt eine verbesserte Antihaftbeschichtung. Die Zyliss Susi Knoblauchpresse wird mit einer Zyliss Garantie von fünf Jahren verkauft.

Fazit im Knoblauchpresse Test

Knoblauch ist in der Küche einfach unentbehrlich und wenn Sie die Knollen nicht frisch verwenden, dann entgeht Ihnen definitiv etwas. Lästiger Knoblauchgeruch an den Händen lässt sich vermeiden, wenn Sie eine Knoblauchpresse ohne Schälen nutzen. In einem Knoblauchpresse Test werden Sie über die Produkteigenschaften informiert und können sich mit den Vor- und Nachteilen der einzelnen Geräte befassen. Eine Knoblauchpresse von Ikea ist ebenso eine beliebtes Produkt, wie Tupperware, Rösle, WMF oder Silit die Küchenhelfer in bester Qualität im Sortiment führen. Das Angebot ist groß und mit einem Preisvergleich finden Sie garantiert ein hochwertiges Modell zum kleinen Preis.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus