Spätzlepresse Test 2017

Empfehlenswerte Spätzlepressen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Kull Spätzle-SchwobGoldspatz 2190Westmark SpätzlepresseBuchsteiner SpätzlewunderNoa SpätzlepresseMetaltex PressyBluespoon Spätzlepresse
ModellKull Spätzle-SchwobGoldspatz 2190Westmark SpätzlepresseBuchsteiner SpätzlewunderNoa SpätzlepresseMetaltex PressyBluespoon Spätzlepresse
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
MaterialAluminiumAluminiumEdelstahlKunststoffEdelstahlKunststoffEdelstahl
Locheinsatzfest verbautfest verbautfest verbautfest verbautfest verbautwechselbarwechselbar
Lochformrundrundunregelmäßigunregelmäßigrundrundrund, unregelmäßig
Spülmaschinenfest
Topfauflage
Als Kartoffelpresse verwendbar
Abnehmbarer Hebel
Maße39.4 x 14.8 x 7.4 cm40.5 x 11.1 x 8.6 cm41 x 11 x 9.3 cm37.5 x 12.5 x 9 cm27.7 x 9.3 x 9 cm41.8 x 11.1 x 9.5 cm29 x 13 x 11 cm
Gewicht762 g760 g776 g599 g581 g422 g798 g
Vor- und Nachteile
  • kein Kippen beim Einfüllen des Teiges
  • optimales Fassungsvermögen des Presszylinders
  • goldfarbene Beschichtung
  • ergonomischer, leicht geschwungener Griff
  • langer Hebelarm
  • Griff ist unten abgeflacht
  • hochwertige Verarbeitung
  • für Spätzle wie handgeschabt
  • inklusive Spätzlefibel mit Rezepten und Tipps
  • vielseitig verwendbar
  • auch geeignet zur Herstellung von Spaghetti-Eis
  • 3 verschiedene Edelstahl-Einsätze
  • inklusive Rezeptheft
  • auswechselbare Lochscheiben
  • vielseitig einsetzbar
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Music-Town
  • D-Edition
  • D-Edition
  • D-Edition
  • D-Edition
  • D-Edition
  • D-Edition
  • D-Edition

Die besten Spätzlepressen 2017

Alles, was Sie über unseren Spätzlepresse Test wissen sollten

Die schwäbische Spätzlepresse ist in ganz Deutschland beliebt, z.B. das Modell von Goldspatz.
Nudeln rangieren weit oben auf der Beliebtheitsskala, wenn es um Beilagen zu Fleischgerichten und anderem deftigen Essen geht. Wenn Sie Abwechslung auf den Tisch bringen möchten und vor allem darüber nachdenken, die Nudeln selbst zu machen, dann wird eine Spätzlepresse eine Bereicherung Ihres Haushaltes darstellen. Vom Aufbau her ist dieses Küchengerät in etwa mit einer Kartoffelpresse vergleichbar. Entsprechend einfach lassen sich Spätzle pressen. Dabei müssen die Geräte keineswegs elektrisch bedient werden. Eine Bodum Spätzlepresse oder Geräte von Küchenprofi, Fackelmann, Palmer oder Silit benötigen nur eine geringe Kraftanstrengung und lassen sich kinderleicht handhaben. In einem Spätzlepresse Test werden die Geräte umfassend unter die Lupe genommen und Sie erfahren, mit welchen Modellen Sie den Spätzleteig in möglichst kurzer Zeit in die leckere schwäbische Nudelspezialität verwandeln.

Arten von Spätzlepressen

Sie stellen sich nun vielleicht die Frage, wie ein Vergleichssieger unter den Spätzlepressen beschaffen sein sollte und welche Geräte wirklich empfohlen werden können. Auf den ersten Blick besteht wenig Unterschied zwischen einer Kartoffel und Spätzlepresse. In der Tat sind Spätzlepressen auch für die Herstellung von Kartoffelpüree geeignet und auch Apfelmus können Sie mit diesen Geräten spielend einfach zubereiten. Bei den Materialien werden einige Unterschiede deutlich. Plastik, Gusseisen oder Aluguss sind gängige Materialien für Spätzlepressen für den gelegentlichen Gebrauch. Wenn Sie nach einem professionellen Gerät Ausschau halten und möglichst häufig schwäbische Spätzle auf den Tisch bringen wollen, dann ist die Spätzlepresse Edelstahl vermutlich die beste Wahl. Vielleicht haben Sie bereits Erfahrungen gesammelt und wissen, dass sich Spätzle auf verschiedene Art und Weise herstellen lassen. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Geräten verdeutlicht nachfolgende Übersicht.

Spätzlepresse-Art Vorteile Nachteile
Spätzlepresse
  • einfache Handhabung
  • vielseitig verwendbar
  • große Produktvielfalt
  • Kraftaufwand nötig
  • häufig umständliche Reinigung
Spätzlehobel
  • schnelle Zubereitung
  • traditionelle Herstellung
  • weniger für lange, dünne Spätzle geeignet
  • Kraftanstrengung nötig
Spätzlebrett
  • preisgünstig
  • traditionell
  • sehr gut für lange, dünne Spätzle geeignet
  • erfordert einiges an Übung

Bei der Frage: Spätzlepresse oder Hobel? scheiden sich vermutlich die Geister. Am besten gelingen wird Ihnen die Spätzleherstellung vermutlich mit einer Spätzlepresse, denn damit lässt sich besonders einfach arbeiten und es bedarf wenig Aufwand und Geschick, um die Teigfäden durch die Löcher in der unteren Öffnung des Gerätes zu pressen. Die Schwaben werden eine Spätzlepresse vermutlich belächeln und die Herstellung dieser “faule Weiber Spätzle” anderen überlassen. Traditionell werden Spätzle in dieser Region mit einem Spätzlebrett hergestellt. Dabei handelt es sich um Holzbretter, die nach untern hin spitz und keilförmig zulaufen. Nachdem das Brett angefeuchtet wurde, wird damit begonnen, Teigstücke in kochendes Salzwasser zu schaben. Das Ergebnis sind meist kleinere und dickere Spätzle, sogenannte Knöpfle, die man besonders im bayerischen Raum und in der Schweiz bevorzugt. Die Arbeit mit einem Spätzlebrett erfordert Übung und Fingerfertigkeit. Mit einer Spätzlepresse dagegen gehen Sie auf Nummer sicher und erhalten die typischen langen und dünnen Spätzle, wie sie in Schwaben Tradition sind.

Spätzle, wer hat es erfunden?
Die Antwort ist keine Überraschung - natürlich die Schwaben. Der Stuttgarter Robert Kull ist der offizielle Erfinder der Spätzlepresse. 1939 kam das Gerät unter der durchaus abenteuerlichen Bezeichnung - Teigpresse mit Teigaustrittslöchern versehenem Topf - auf den Markt. Spätzle pressen ging nun leicht von der Hand und bald war auch mit Spätzle Schwob eine gängigere Bezeichnung gefunden. Die Firma Kull ist übrigens bis heute führend in der Spätzlepressenherstellung.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Spätzlepressen

Original schwäbische Spätzle auf den Tisch zu bringen, ist einfacher, als Sie vielleicht denken. Zeigen Sie daher Einsatz und schaffen eine Spätzlepresse an. In einem Spätzlepresse Test können Sie sich über die Geräte informieren und einen Überblick über die verschiedenen Modelle und die führenden Hersteller der Küchenhelfer gewinnen. Geht es letztlich darum, eine Spätzlepresse kaufen zu wollen, dann kann Ikea ein Anlaufpunkt sein. Auch im Internet Auktionshaus eBay ist das Angebot groß. Nichts spricht gegen den Kauf von Spätzlepressen im Discounter. Beachten Sie daher die Angebotsblätter von real oder Kaufland. Auch bei Tchibo befinden sich ab und an Spätzlepressen im Sortiment. Nun möchten wir Ihnen einige Verkaufskriterien nennen, welche von Vorteil sind, ins Auge gefasst zu werden, den schließlich sollen Sie den Kauf Ihrer neuer Spätzlepresse nicht bereuen.

Das Material

Schauen Sie sich eine Bodum Spätzlepresse oder vergleichbare Geräte von Buchsteiner, Gefu oder Rösle an, dann werden Sie bemerken, es gibt durchaus Unterschiede in den verwendeten Materialien. Einige Modelle sind spülmaschinenfest und lassen sich daher leicht reinigen. Dies ist sicher auch für viele Kunden ein wichtiges Argument, zumindest wenn Sie vorhaben, regelmäßig mit der Presse zu arbeiten. Eine Spätzlepresse Edelstahl ist hochwertig und langlebig. Modelle aus Gusseisen sind dagegen nur noch wenige im Handel. Eine gute Wahl für den gelegentlichen Gebrauch sind auch Geräte aus Aluminium oder Kunststoff. Diese sind leichter und handlicher und eignen sich besonders für die Herstellung größerer Mengen. Eine preiswerte Alternative sind Kunststoffpressen. Diese gelten jedoch als weniger robust und können sich bei Gebrauch verformen oder sogar brechen.

Der Lieferumfang

Möchten Sie nicht nur Spätzle herstellen, sondern die Spätzlepresse flexibel verwenden, dann wählen Sie ein Gerät mit verschiedenen Einsätzen. Die Platten sind Ersatzteile, die sich leicht auswechseln lassen und durch deren unterschiedliche Stärke ist es Ihnen auch möglich, Kartoffeln oder Gemüse zu pürieren. Achten Sie beim Kauf auf eine hochwertige Verarbeitung und die Möglichkeit, Einsätze einfach auswechseln zu können. Dies erspart Ihnen Zeitaufwand und Ärger beim späteren Gebrauch, denn bei minderwertigen Geräten kann es vorkommen, dass sich die Einsätze verschieben und verkeilen und dadurch nur schwer wechseln lassen.

Marken

Viele Spätzlepressen (z.B. das Modell von Westmark) sind auch für Kartoffeln geeignet.
Haben Sie sich entschieden, eine Spätzlepresse zu kaufen, dann werden Sie auch einen Blick auf die verschiedenen Hersteller werfen wollen. Wie bereits erwähnt, stellt die Firma Kull mit ihrer Spätzlepresse einen wahren Klassiker her. Doch neben dem Pionier der Branche haben sich auch Marken wie Goldspatz, Tupper, Contacto, Bodum, Rico oder Betty Bossi ihre Marktposition gesichert. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über führende Hersteller von Spätzlepressen.

Kull

Die Kull Spätzlepresse wurde mit den Jahren stetig weiterentwickelt und perfektioniert. Heute können Sie die Pressen in vielen trendigen Farben erwerben. Die Kull Spätzlepresse besteht aus Aluminium und ist mit einer speziellen Beschichtung versehen. Sie können die Geräte auch als Kartoffelpresse verwenden und bequem in der Spülmaschine reinigen. Die runde Lochform eignet sich weiterhin für Fruchtsäfte, Spaghetti Eis oder Quark.

WMF

WMF ist ein führender Hersteller von Haushaltgeräten für höchste Ansprüche. Die WMF Spätzlepresse aus Edelstahl ist optisch ansprechend und auch funktional überzeugend. Sie können die Geräte in der Spülmaschine reinigen und auch für Auberginen oder Wurzelgemüse nutzen. Die WMF Spätzlepresse ist mit einem Auflagenhaken ausgestattet und haftet so sicher auf Töpfen und Schüsseln.

Westmark

Auch die Westmark Spätzlepresse ist ein wahrer Klassiker. Wenn Sie große Portionen an Nudeln oder Kartoffelpüree benötigen, dann bieten sich die Geräte an. Die Westmark Spätzlepresse ist in zwei Teile zerlegbar und kann somit einfach gereinigt werden.

Fazit im Spätzlepresse Test

Spätzle selber machen, dies ist durchaus eine einfache Aufgabe. Dies muss nicht elektrisch geschehen, denn eine Spätzlepresse lässt sich einfach von Hand bedienen und ist in etwa vergleichbar mit einer Kartoffelpresse. Nach einem Blick auf einen Spätzlepresse Test können Sie Ihr Lieblings Rezept hervorholen und sich auf die ersten selbstgemachten Spätzle freuen. Damit Sie Ihr bevorzugtes Modell auch wirklich günstig kaufen, lohnt ein Preisvergleich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus