Hosen waschen – 11 Tipps die Sie beachten sollten

Hosen waschen – 11 Tipps die Sie beachten sollten

Heute geht es mal um das Thema Hosen waschen. Vielleicht fragen Sie sich jetzt, was man da falsch machen kann? Wir klären Sie auf.

Hosen waschen leicht gemacht

Buntwäsche, 30 Grad und fertig. Prinzipiell ist das schon richtig. Mal ganz abgesehen davon, dass man nun nicht jede Hose so waschen kann. Hosen aus edlerem Zwirn, wie zum Beispiel Anzughosen, sollten in die Reinigung und auch weiße Hosen sollten nicht mit anderen Farben gemischt werden.

Was wir hier aber meinen ist das Waschen von ganz normalen Jeans oder Buntfaltenhosen. Wenn Sie beim Waschen ein paar einfache Tipps beachten, dann werden Sie länger Freude an Ihren Hosen haben. Die wichtigsten Tipps rund um das Thema Hosen waschen haben wir hier für Sie einmal zusammengestellt.

Hosen waschen – 11 Tipps die Sie beachten sollten

Tipp 1:
Grundsätzlich sollten Sie bei allen Hosen immer die Taschen nach außen kehren, damit sie auch innen richtig sauber werden, denn hier sammeln sich gerne Flusen.

Tipp 2:
Sind die Hosentaschen mit Knöpfen versehen, dann die Knöpfe am besten öffnen und die Lasche in die Tasche stecken.

Tipp 3:
Haben Sie die Hosenbeine umgekrempelt, dann das Entkrempeln nicht vergessen! Ansonsten werden die Hosenbeine nicht richtig sauber.

Tipp 4:
Kommen wir zum Reißverschluss. Damit dieser lange hält und mit der Zeit nicht immer schwerer auf und zu geht, sollten Sie diesen beim Waschen immer zuziehen.

Tipp 5:
Hosen aus Baumwolle, Leinen oder Synthetik können Sie mit einem Vollwaschmittel waschen. Besser ist es aber, wenn Sie solche Hosen mit einem Feinwaschmittel oder Buntwaschmittel waschen.

Tipp 6:
Auf dem Waschzettel von Lederhosen findet man meist keine Waschsymbole, welche bestätigen, dass die Hosen in der Waschmaschine gewaschen werden können. Wenn doch, dann sollten Sie die Lederhose allein und im Schonwaschgang waschen. Nicht zusammen mit Wollsachen waschen. Diese fusseln nämlich.

Tipp 7:
Cordhosen sollten Sie mit einem Vollwaschmittel bei 30 bis 40 Grad waschen. Danach möglichst gerade auf der Wäscheleine aufhängen.

Tipp 8:
Bei Jeanshosen sieht das alles schon wieder ganz anders aus. Hier müssen Sie einige wichtige Dinge beachten. Jeanshose ist nämlich nicht gleich Jeanshose. Es gibt viele verschiedene Arten von Jeanshosen. Denim-Jeans bestehen beispielsweise aus vielen verschieden gefärbten Baumwollfäden. Solch eine Jeanshose sollten Sie daher nur bei 30 Grad waschen.

Tipp 9:
Röhrenjeans besitzen einen hohen Stretch-Anteil. Solch eine Hose sollten Sie höchstens bei 30 Grad waschen. Anschließend nicht in den Wäschetrockner geben. Die hohen Temperaturen halten die synthetischen Stretchfasern der Hose nicht aus. Die Hose würde sich infolgedessen verziehen.

Tipp 10:
Jeanshosen können Sie generell immer mit in die Buntwäsche geben. Ein Buntwaschmittel oder Feinwaschmittel ist genau das richtige Mittel. Dunkle Jeanshosen können Sie auch mit einem Waschmittel, das speziell für dunkle Kleidung geeignet ist, waschen. Dunklere Jeanshosen geben immer etwas Farbe ab. Es ist daher besser, wenn Sie diese nicht zusammen mit helleren Jeanshosen waschen.

Tipp 11:
Beim Waschen von Jeanshosen sollten Sie auf hohe Schleudergänge verzichten.

Ein paar einfache Tricks, die auch gar nicht lange aufhalten. Sind Sie sich nicht ganz sicher, was das Waschen einer Hose angeht, weil diese aus einem empfindlichen Stoff besteht, dann sollten Sie diese lieber in die Reinigung bringen. Wäre doch zu schade, wenn Ihre neue Hose nach dem ersten Waschen schon eingelaufen, verfärbt oder verformt aus der Waschmaschine kommt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © JLPfeifer - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus