Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Graffiti entfernen: Tipps und Tricks zur Graffitientfernung

Graffiti entfernen: Tipps und Tricks zur Graffitientfernung

Bunte Graffitis gehören in Großstädten zum Stadtbild dazu. Für die einen ist es Straßenkunst, doch die meisten Hausbesitzer ärgern sich über die Schmierereien. Immerhin handelt es sich bei einem illegal angebrachten Graffiti juristisch betrachtet um eine Sachbeschädigung. Hausbesitzern entstehen durch die Schmierereien hohe Kosten und viel Ärger, denn die Graffitientfernung ist kein Kinderspiel. Wir zeigen Ihnen in unserem Ratgeber, wie Sie ein Graffiti von der Hauswand entfernen und was Sie tun können, um den bunten Bildern vorzubeugen.

1. Graffiti entfernen oder nicht?

Ist die Hauswand erst einmal mit einem Graffiti besudelt, sollten Sie dieses schnellstmöglich entfernen. Eine vollgeschmierte Wand zieht meistens nämlich nur weitere Sprayer an.

Wenn Sie das Graffiti entfernen, setzt das ein eindeutiges Zeichen. Erstens machen Sie den Standort für weitere Sprayer unattraktiv. Zweitens signalisieren Sie dem Sprayer, der sich an Ihrer Hauswand zu schaffen gemacht hat, dass Sie das nicht dulden. Ein illegales Graffiti ist nur dann interessant, wenn es lange an der Wand ist und von der Öffentlichkeit bewundert wird.

2. Illegales Graffiti: Anzeige erstatten

Ein illegales Graffiti sollten Sie so schnell wie möglich entfernen und auch eine Anzeige bei der Polizei machen. Rechtlich betrachtet handelt es sich immerhin um eine Sachbeschädigung. Und die Kosten für die Entfernung müssen Sie tragen.

Insofern kann es durchaus Sinn machen, bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Die Chancen, dass der Verursacher erwischt wird, stehen gar nicht so schlecht. Tatsächlich haben die meisten Sprayer eine eigene Handschrift – anhand dieser Indizien kann die Polizei verschiedene Graffitis einem Sprayer zuordnen.

Selbst viele Jahre später kann das für Sie von Vorteil sein, denn die Ansprüche gegenüber dem Täter gelten 30 Jahre lang. Das bedeutet, dass Sie auch dann noch den Schaden ersetzt bekommen können.

3. Graffiti entfernen: Grundlegendes zur Graffitientfernung

Graffitti überstreichen

Unter Umständen und je nach Untergrund können Sie das Graffiti einfach überstreichen.

Grundsätzlich ist es immer möglich, ein Graffiti zu entfernen. Es kommt allerdings auf ein paar wesentliche Faktoren an:

  • Untergrund
  • Der richtige Graffitientferner
  • Farben

Das Hauptaugenmerk liegt stets darauf, das schonenste Verfahren zu nutzen. Nachfolgend möchten wir Ihnen die wichtigsten Grundlagen näherbringen, die Sie bei der Graffitientfernung beachten sollten.

  • Die Außentemperatur sollte mindestens 15 °C betragen.
  • Sollten Sie ein Hochdruck-Gerät verwenden, müssen Sie Heißwasser nutzen, damit die gelöste Farbe auch aus dem Untergrund entfernt werden kann.
  • Achten Sie darauf, dass Sie sich beim Lösungsmittel, Graffitientferner, Fassadenreiniger und anderen Reinigern immer an die Einwirkzeiten halten. Insbesondere bei älteren Graffitis ist es unter Umständen nötig, die Reiniger über Nacht einwirken zu lassen.
  • Damit Sie bessere Ergebnisse erzielen, ist es sinnvoll, wenn Sie den Graffitientferner mithilfe einer Bürste in den Untergrund einarbeiten.

Nachfolgend noch ein paar Tipps zur schonenden Entfernung:

4. Graffitientfernung: Der Untergrund ist ausschlaggebend

Wie genau Sie vorgehen, hängt immer von dem Untergrund ab. Handelt es sich beispielsweise um beschichtete Untergründe wie Beton, Metall oder Mauerwerk, dann können Sie die besprühte Fläche einfach überstreichen.

Anders sieht es hingegen aus, wenn sich das Graffiti auf unbeschichteten Untergründen wie Edelmetallen oder Natursteinen – wie Sandstein – befindet. Die aggressiven Graffitifarben dringen in die oberste Schicht ein und greifen den Untergrund an. Gerade bei Sandstein oder aber Flächen, die aus Glas sind, sollten Sie auf spezielle Reiniger setzen, denn nur so können Sie die Schmiererei zuverlässig entfernen.

5. Graffitientfernung: Schritt für Schritt das Graffiti entfernen

Graffitientfernung

Möchten Sie das Graffiti von der Wand entfernen, müssen Sie Schritt für Schritt vorgehen.

Wenn Sie ein Graffiti von Ihrer Hauswand beseitigen möchten, gibt es dafür verschiedene Verfahren und Produkte. Sie können beispielsweise eine Reinigungsfirma beauftragen, wobei Sie hier dringend im Voraus die Kosten erfragen müssen. Abhängig von der Größe des Graffitis, den verwendeten Farben und dem Untergrund kann das durchaus ins Geld gehen. Allerdings kann ein Profi auch mit anderen Verfahren arbeiten – beispielsweise der Trockeneisreinigung.

Alternativ entfernen Sie das Graffiti im Alleingang. Dafür gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Tragen Sie den Graffitientferner auf die betroffene Stelle auf und lassen sie ihn einwirken.
  • Unter Umständen kann es Sinn machen, wenn Sie die Flächen zusätzlich mit PE-Folie abdecken. Auf diese Weise lässt sich die Wirkung des Reinigers intensivieren.
  • Danach bearbeiten Sie die Hauswand mithilfe einer Bürste.
  • Abschließend spülen Sie die Farbe mithilfe von Wasser ab.

Nachdem das Graffiti entfernt ist, müssen Sie die Hauswand streichen. Das Abbeizmittel beschädigt normalerweise den Anstrich, der sich unter dem Graffiti befindet. Mit der Originalfarbe lässt sich das jedoch einfach wieder beheben.

6. Graffiti vorbeugen: Spezielle Schutzversiegelungen nutzen

Gut zu wissen
Wenn Sie Ihre Hauswand dauerhaft vor Schmierereien schützen wollen, können Sie darüber nachdenken, einen professionellen Graffiti-Künstler zu engagieren. Die Profis bieten beinahe in jeder Stadt ihre Dienste an und verschönern Hauswände nach Ihren Vorstellungen sowie Wünschen. Diese Bilder schrecken dann wiederum illegale Sprayer ab.

Um den Aufwand gering zu halten, können Sie auch vorbeugende Maßnahmen treffen. Erst einmal sollten Sie dafür sorgen, dass Sie dem Sprayer die Fassade so unattraktiv wie möglich machen. Raue Oberflächen sind für Sprayer beispielsweise weniger ansprechend, denn sie lassen sich relativ einfach reinigen.

Andererseits können Sie beliebte Stellen an der Hauswand auch mit einem Bewegungsmelder ausstatten – das schreckt Sprayer ab. Zu guter Letzt wäre eine Anti-Graffiti-Beschichtung eine Lösung. Es gibt temporäre Graffiti-Schutzversiegelungen, die kostengünstig sind. Sie sind allerdings nicht fest haftend und müssen etwa alle 3 bis 5 Jahre erneuert werden.

Der Vorteil hierbei ist die Atmungsaktivität. Das ist bei einer permanenten Graffiti-Schutzversiegelung nicht gegeben. Sie ist fest haftend und lässt sich nicht entfernen. Das bedeutet, Sie müssen die Versiegelung nicht erneuern. Doch dafür besteht die Gefahr, dass sich Schimmel bildet.

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Graffitischutzlack. Diese Lacke werden einfach auf die beschmierte Wand aufgetragen. Zunächst einmal müssen Sie eine Grundierung auftragen und diese dann überstreichen. Schließlich kommt der Lack in einem Farbton Ihrer Wahl auf die Wand. Sollte nun eine weitere Graffiti-Attacke erfolgen, dann können Sie die Schmiererei mit einem herkömmlichen Reinigungsmittel entfernen. Bei Bedarf gibt es die Lacke auch in durchsichtig – dann können Sie Ihre Wände auch schützen, ohne sie optisch zu sehr zu verändern. Dieses Verfahren ist insbesondere dann empfehlenswert, wenn Sie immer wieder mit Graffitis zu kämpfen haben.

7. Empfehlung der Redaktion: Graffiti-Entferner online kaufen

Angebot
MELLERUD Graffiti und PU Schaum Entferner 0,5 Liter 2001001476
  • Entfernt restlos frische und ausgehärtete PU Schaum-Reste (Montageschaum). Wirkt schnell und intensiv durch längere Haftung auf der Oberfläche.
  • Geiegnet zur Entfernung von Ein-Komponenten-Montageschaum und Zwei-Komponenten-Montageschaum.
HOTREGA H110260001 Graffiti-Entferner, 1 Liter
  • Entfernt nahezu alle handelsüblichen Spraylacke
  • Säurefrei - auch auf empfindlichen Flächen einsetzbar
  • Für mineralische Untergründe, wie z.B. Beton oder Klinker
Remmers AGE Abbeizer und Graffiti-Entferner 750 ml
  • Mittel zur Entfernung von Beschichtungen
  • Untergrundschonende Entfernung von Altanstrichen
  • Ohne aggressive Laugen
  • Ohne aggressive Lösungsmittel
  • Abbeizprodukte sind mit Wasser entfernbar
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , [Ann]/AdobeStock, [mhp]/AdobeStock, [savoieleysse]/AdobeStock

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus