Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Muss man Gartenbeete jedes Jahr umgraben?

Muss man Gartenbeete jedes Jahr umgraben?

Immer wieder stellen sich viele Hobbygärtner die Frage, ob man wirklich jedes Jahr die Gartenbeete umgraben muss. Der Sinn dahinter ist jedoch ganz einfach.

1. Kleine Helfer ersparen Ihnen das Umgraben

Der Sinn des Umgrabens liegt darin, dass man die Erde der Gartenbeete auflockert. Doch wenn Sie als Hobbygärtner clever sind, dann mühen Sie sich nicht regelmäßig selbst ab, um die Erde zu lockern. Dafür gibt es viele kleine Helfer in Form von Bakterien, Insekten, Pilzen und natürlich Regenwürmern. Diese kleinen Helfer sind absolut in der Lage, den Boden der Gartenbeete ausreichend zu lockern, sodass Sie auf das lästige Umgraben ruhig verzichten können.

» Mehr Informationen

2. Schaffen Sie eine perfekte Umgebung für die Lebewesen

Diese kleinen Helfer brauchen natürlich aber auch optimale Lebensbedingungen, deshalb müssen Sie für eine gute Versorgung von diesen kleinen Lebewesen sorgen. Das schaffen Sie am besten, indem Sie natürlichen Dünger, Humus oder Mulch in das Erdreich der Gartenbeete einbringen. Sobald diese optimalen Bedingungen gegeben sind, haben Sie nicht nur die perfekte Umgebung für die kleinen Lebewesen geschaffen. Sie versorgen dadurch auch noch gleichzeitig Ihre Pflanzen mit wertvollen Nährstoffen.

» Mehr Informationen

3. Künstlichen Dünger verwenden

Sobald Sie diesen perfekten Boden erzeugt haben, sollten Sie sogar auf das Umgraben ihrer Gartenbeete verzichten, denn dadurch würden Sie nur die einzelnen Schichten vollkommen durcheinander bringen. Lebewesen, die sich vor allem in den oberen Schichten wohlfühlen, würden dann womöglich weit in die Tiefe befördert werden, was weder den Organismen noch dem Gartenboden gut bekommen würde. Sobald Sie allerdings einen künstlichen Dünger verwenden, finden die Bodenorganismen keine optimalen Bedingungen mehr vor, sodass Sie dann doch regelmäßig selbst den Spaten in die Hand nehmen und den Boden umgraben müssen.

» Mehr Informationen

4. Hilfsmittel zum Umgraben

Bestseller Nr. 1
Gartenkralle GC820-06 GardenClaw
  • Unentbehrlich bei der Arbeit in Ihrem Garten
  • Verbessert die Wasser- und Nährstoffaufnahme des Bodens
  • Besonders vorteilhaft bei Einsätzen an engen Stellen
  • Scrollen Sie nach unten für mehr Informationen!
  • Größe: bis zu 175 cm
AngebotBestseller Nr. 2
IKRA Elektro Bodenhacke Kultivator FEM 1500 flexible Arbeitsbreite 17-45cm Arbeitstiefe bis 23cm starke 1500W
  • Ideal zum Lockern des Bodens und zur Saatbettvorbereitung
  • 3 unterschiedliche Arbeitsbreiten: 17cm, 30cm und 45cm / Arbeitstiefe bis ca. 23 cm
  • 24 stabile & robuste Messer an 6 Hacksternen für die perfekte Lockerung des Bodens / 4 Hacksterne abnehmbar für unterschiedliche Arbeitsbreiten
  • Starker 1500 W Motor: leistungsstark und leise / Handgriff aus Softgrip / Transportrad mit integrierten Hacksporn (höhenverstellbarer Bremssporn) / Kabelzugentlastung
  • Platzsparend und einfach transportierbar: leichtes Verstauen durch klappbaren Griff
AngebotBestseller Nr. 3
Fiskars Gärtnerspaten für harte, steinige Böden, Spitz, Länge: 125 cm, Hochwertiger Borstahl, Grau/Schwarz, Ergonomic, 1001568
  • Spitzer Gärtnerspaten (Gesamtlänge: 125 cm) zum Graben in harten, steinigen Böden, Auch zum Wurzel- sowie Rasenstechen geeignet, Ideal für alle Körpergrößen
  • Müheloses Arbeiten durch ergonomische Form, Leichtes Graben und Einstechen in den Boden dank scharfem Spatenblatt
  • Optimale Arbeitshöhe in rückenschonender Haltung zur Entlastung der Muskulatur, Angenehme Position der Hände für alle Handgrößen durch praktischen D-Griff
  • Hohe Langlebigkeit dank qualitativ hochwertigem Borstahl, Finnisches Design
  • Lieferumfang: 1x Fiskars Ergonomic Gärtnerspaten, Spitz, Länge: 125 cm, Gewicht: 2 Kg, Material : Borstahl, Farbe: Grau/Schwarz, 1001568
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Muss man Gartenbeete jedes Jahr umgraben?
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © womue - Fotolia.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus