Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Frischen Zitronensaft länger haltbar machen: Tipps und Tricks rund um den Saft der Zitrone

Frischen Zitronensaft länger haltbar machen: Tipps und Tricks rund um den Saft der Zitrone

Frischer Zitronensaft ist sehr begehrt und schmeckt besonders lecker. Pressen Sie Ihre Zitronen selber, fragen Sie sich sicherlich wie Sie den Zitronensaft länger haltbar machen können. Wir verraten es Ihnen.

1. Frisch gepresster Zitronensaft ist günstiger

Hin und wieder kommt es beim Kochen vor, dass man zur geschmacklichen Abrundung einen Spritzer Zitronensaft zugeben soll. Hier kann man entweder Zitronensaft aus der Flasche nutzen oder natürlich frisch gepressten Zitronensaft.

Zitronensaft aus der Flasche ist jedoch meist teurer als gekaufte Zitronen. Außerdem sparen Sie sich bei frischen Zitronen den Verpackungsmüll. Ist die Zitrone ausgequetscht, landet Sie einfach samt Zitronenschale im Müll.

Allerdings besteht darin der Nachteil, dass es oft gar nicht so weit kommt. Meist benötigt man zum Kochen oder Abschmecken von Speisen nur eine kleine Menge Zitronensaft. Die restliche Zitrone landet leider im Müll.

2. Frischen Zitronensaft mit Hausmitteln länger haltbar machen

Wollen Sie Zitronensaft länger haltbar machen, ist es am einfachsten, schlicht die Zitrone länger haltbar zu machen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Die Zahnstochermethode:
    Dazu nehmen Sie einfach einen Zahnstocher und stechen damit ein Loch in die Zitrone. Durch dieses Loch lässt sich der Zitronensaft einfach auspressen und dosieren. Anschließend stecken Sie den Zahnstocher wieder in die Zitrone. Damit ist diese luftdicht abgeschlossen und hält bis zum nächsten Mal.
  • Frischhaltefolie
    Sollten Sie Zitronen teilen und nur die eine Hälfte brauchen, dann vermeiden Sie das Austrocknen, indem Sie die Zitrone mit einer Frischhaltefolie einwickeln.

Lagern Sie die Zitronen anschließend im Kühlschrank.

3. Tipps zur Verwendung von Zitronensaft

Sind Sie sich sicher, dass Sie in den nächsten Tagen keine Zitrone brauchen werden und sie trotz der Konservierung im Müll landen muss, stellen wir Ihnen nun einige Alternativen vor, wie Sie den Saft der Zitrone doch noch verbraucht bekommen.

Sie können die Zitronensäure einfach mit Wasser vermengen und einfrieren. Dabei entsteht nach einigen Stunden ein leckeres und fruchtiges Zitroneneis. Zur Herstellung vom Eis am Stiel füllen Sie das Zitronenwasser einfach in saubere Joghurtbecher, in denen Sie einen Löffel platzieren oder verwenden Sie spezielle Gefäße dafür. Verwenden Sie unter keinen Umständen ein Glas! Dies kann bei der Kälte im Tiefkühler springen.

Alternativ können Sie aus dem Zitronensaft saure Eiswürfel herstellen. In einer Minzlimonade oder einem Glas Cola schmecken sie besonders gut.

Außerdem lässt sich frisch gepresster Zitronensaft auch so als Limonade sehr gut wegschlürfen. Auch hier setzen Sie eine Mischung aus Zitronensaft und Wasser an. Fügen Sie gerne etwas Minze dazu, um dem Getränk einen besonders frischen Geschmack zu geben. Eisgekühlt schmeckt die Sommerlimonade am besten.

Für die Abendstunden können Sie sich aus dem Zitronensaft auch eine Tasse Tee zubereiten. Verwenden Sie etwa 2cl Zitronensaft und gießen Sie ihn mit heißem Wasser auf. Für etwas mehr Schärfe können Sie auch einige Stücken Ingwer hinzugeben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , Pineapple studio/AdobeStock

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus