Spinnweben entfernen – 6 Tipps

Spinnweben entfernen – 6 Tipps

Ab und an nisten sich in der Wohnung Spinnen ein, die in den Ecken und an der Decke ihre Netze spannen. Wie Sie diese Spinnweben entfernen können, erfahren Sie hier.

Spinnen sind nützliche Tiere
Spinnweben an der Decke, in den Ecken oder hinter dem Heizkörper sind auf Dauer natürlich sehr unschön und sollten entfernt werden – auch wenn die Spinnen nützliche Tiere sind. Wer möchte schon überall Spinnweben herumhängen haben? Besonders in Kellerräumen tauchen sie auf. Sind die Kellerräume nicht bewohnt, dann ist es nicht so schlimm, dann kann man die Spinne auch mal Spinne sein lassen. Wenn man jedoch einen Hobbykeller oder dergleichen im Keller betreibt, dann sollte man schon von Zeit zu Zeit die Spinnweben entfernen.

Haben Sie Angst vor Spinnen?
Das Problem am Entfernen der Spinnweben ist meist jedoch, dass viele Menschen panische Angst vor Spinnen haben und demnach auch befürchten, dass die Spinnen beim Entfernen ihrer Netze herausgesprungen kommen. Das so etwas passiert ist jedoch sehr unwahrscheinlich, weil Spinnen natürlich selber Angst haben und eher flüchten als das sie sich freiwillig zeigen. Auch wenn Sie sich wirklich sehr bemühen, Spinnen finden immer eine kleine Ritze oder eine Öffnung, durch die sie in die Wohnung gelangen können. Dagegen kann man einfach nichts machen. Gegen die Spinnweben können Sie aber etwas machen. Probieren Sie doch einfach mal unsere Tipps aus.

Spinnweben entfernen – 6 Tipps

  1. Dies können Sie ganz leicht und ohne Leiter mit einem herkömmlichen Besen tun. Achten Sie bitte darauf, dass der Besen auch sauber ist, sonst haben Sie Schmutzflecken an der Tapete. Die Spinnwebe immer von unten nach oben entfernen, so bleiben keine Reste übrig. Alternativ dazu können Sie auch eine alte Nylonstrumpfhose über den Besen ziehen und damit die Webe entfernen. Nylon hat die Eigenschaft, Schmutz anzuziehen, das Entfernen geht also ganz einfach.
  2. Wenn Sie keinen Nylonstrumpf zu Hause haben, dann können Sie stattdessen auch ein trockenes Tuch um den Besen wickeln. Befestigen Sie das Tuch am besten mit einem Gummi am Besen.
  3. Wenn Sie Spinnweben hinter dem Kühlschrank oder hinter der Heizung entfernen möchten, dann können Sie dazu auch den Besen und ein Tuch oder eine alte Socke benutzen. Wickeln Sie das Tuch bzw. die Socke einfach um den Besenstiel.
  4. Am schwierigsten ist es Spinnweben hinter einem Regal oder einer Schrankwand zu entfernen. Dort kann man häufig die meisten Spinnweben finden. Um diese zu entfernen sollten Sie eine feste Schnur bzw. eine Kordel nehmen und mit einem Tuch umwickeln. Besorgen Sie sich nun einen Helfer. Jeder muss nun ein Ende der Schnur in die Hand nehmen. Anschließend können Sie gemeinsam mit Ihrem Helfer die Schnur von oben nach unten zwischen dem Schrank und der Wand durchziehen. Die Spinnweben bleiben dann ganz einfach am Tuch hängen.
  5. Wenn es mal schnell gehen soll, dann können Sie natürlich auch den Staubsauger zum Entfernen der Spinnweben benutzen.
  6. Spinnweben bleiben auf feuchten Oberflächen meist hartnäckig kleben. Das ist oftmals im Badezimmer der Fall. Wenn Sie Spinnweben an den Fliesen entdeckt haben, dann sollten Sie diese zuerst mit dem Besen entfernen. Teile, die an den Fliesen kleben bleiben können Sie anschließend mit einem feuchten Tuch entfernen.

Wie Sie sehen können Sie Spinnweben ganz einfach entfernen. Wenn Sie die Spinnweben regelmäßig entfernen, dann können Sie verhindern, dass sich Fett und Schmutz darin absetzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © pic-unique - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus