Rohes Hähnchenfleisch – Nicht mit den Händen anfassen?

Rohes Hähnchenfleisch – Nicht mit den Händen anfassen?

Schon unsere Großeltern wussten, dass man rohes Hähnchenfleisch nicht mit den bloßen Händen anfassen sollte. Aber warum eigentlich nicht?

Hähnchenfleisch ist häufig von Salmonellen befallen
Das ist nicht übertrieben, denn es ist tatsächlich so, dass das Fleisch von Hähnchen häufig von Salmonellen befallen ist. Wenn Sie nicht auf eine ausreichende Küchenhygiene achten, könnte es somit zu einer Lebensmittelvergiftung kommen. Natürlich dürfen Sie das Fleisch zum Schneiden mit den Händen berühren, allerdings müssen Sie sich anschließend die Hände gründlich mit warmem Wasser waschen. Auch alle Küchenutensilien, wie zum Beispiel Messer oder Schneidebretter, müssen mit heißem Wasser oder besser in der Spülmaschine, gereinigt werden, um eventuelle Keime abzutöten.

Auftauwasser unverzüglich wegkippen
Wenn Sie Geflügelfleisch aufgetaut haben, müssen Sie das Auftauwasser auf jeden Fall unverzüglich wegkippen, da sich in diesem auch sehr viele Keime befinden können. Deshalb müssen Sie Geflügel immer langsam in einer Schüssel auftauen lassen, das Wasser weg kippen und die Schüssel anschließend gründlich spülen.

Geflügel nicht auf Holzbrettchen schneiden
Holzbrettchen sind für das Schneiden von Geflügel vollkommen ungeeignet, da Sie diese nicht so gründlich reinigen können. Von erhitztem Geflügel geht allerdings keine Gefahr aus, denn Salmonellen und andere Keime werden bei 70 Grad zuverlässig abgetötet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Printemps - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus