Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Obst lagern: Zusammen oder getrennt? Kalt oder warm? Wir klären auf.

Obst lagern: Zusammen oder getrennt? Kalt oder warm? Wir klären auf.

Obst kann durch eine falsche Lagerung schneller verderben und wichtige Vitamine können verloren gehen. Wie Sie Obst richtig lagern, lesen Sie in unserem Beitrag.

 

1. Obst richtig lagern erhält Vitamine und macht es länger haltbar

Wer nicht gerade selber Obst im Garten anpflanzt ist auf den Kauf im Supermarkt angewiesen. Zu Hause stellt sich dann die Frage, wo man das Obst am besten lagert. Während manche alle Obstsorten liebevoll in einer Obstschale drappieren, legen andere es säuberlich in das Obstfach im Kühlschrank. Doch im Endeffekt kann beides fatale Folgen haben.

Die im Obst enthaltenen Vitamine sind besonders licht- und temperaturempfindlich. Bei falscher Lagerung werden Sie zerstört. Auch wenn das Obst trotz falscher Lagerung noch genießbar ist, ist aus diesem Grund die richtige Lagerung von immenser Bedeutung.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind entsprechend die wichtigsten Indikatoren beim Obst lagern. Doch dazu ist es wichtig zu wissen, welche Früchte es eher warm oder eher kalt mögen. Orientieren Sie sich hierzu am besten an dem natürlichen Habitat.

2. Südfrüchte mögen es warm

Heutzutage begegnen uns vor allem viele Südfrüchte im Supermarkt. Durch die Globaliserung ist es inzwischen möglich zu jeder Jahreszeit jedes Obst zu konsumieren. Dabei vergisst man jedoch häufig, dass ebenjene Früchte in Deutschland gar nicht heimisch sind und aus diesem Grund auch nicht an unsere Temperaturen gewöhnt sind.

Südfrüchte wie Bananen, Mangos und Kiwis gehören daher nicht in den Kühlschrank. Dort erleiden diese Obstsorten einen Kälteschock und das Zellgewebe wird geschädigt. Die Folge ist, dass die Früchte sogar schneller verderben.

Bekannte Vertreter der Südfrüchte sind:

  • Mangos
  • Papayas
  • Bananen
  • Ananas
  • Physalis
  • Melone
  • Kokosnuss

Lagern Sie diese Obstsorten am besten in einer Obstschale. Diese macht auch optisch einiges her. Faule Früchte sollten Sie stets schnellstmöglich entfernen, sodass das restliche Obst verschont bleibt.

3. Obst zusammen oder getrennt lagern?

Zudem sollten Sie einige Obstsorten keinesfalls nebeneinander lagern. Mache Früchte enthalten eine hohe Menge an Ethylen. Hierbei handelt es sich um ein natürlichen Pflanzenhormon, welches den Reifeprozess der Fürchte unterstützt.

Da die Obstsorten das Hormon kontinuierlich abgeben, schlägt dies auch auf andere Obstsorten über. In der Folge reifen diese schneller und werden auch schneller faul. 

Bekannte Vertreter, die viel Ethylen abgeben sind:

  • Äpfel
  • Bananen
  • Birnen
  • Aprikosen

Dieses Obst sollten Sie also stets von anderen Sorten getrennt lagern. Jedoch können Sie sich auch diese Phänomen zu nutze machen. Wollen Sie, dass Ihr Obst schneller nachreift, lagern Sie es einfach neben einigen Äpfeln. 

4. Die richtige Lagerung verschiedener Obstsorten im Überblick

In der folgenden Tabelle haben wir die optimale Aufbewahrung der verschiedenen Lebensmittel für Sie zusammengefasst:

 

Obstsorte Aufbewahrung Haltbarkeit
Bananen
  • bei Zimmertemperatur, z.B. in einer Obstschale
  • getrennt von anderen Obstsorten lagern
  • Weich lagern um braune Flecken zu vermeiden
  • Je nach Reifegrad mehrere Tage haltbar
Äpfel
  • Lagerung an möglichst kühlen Oft, feucht lagern, am besten im Keller
  • Alternativ Lagerung im Kühlschrank
  • getrennt von anderen Obstsorten lagern
  • Weich lagern um Druckstellen zu vermeiden
  • teils mehrere Wochen haltbar
Erdbeeren, Heidelbeeren und Co
  • Am besten direkt verzehren, schmecken frisch hervorragend
  • Im Kühlschrank lagern
  • Obst abdecken
  • Früchte nicht aufeinander oder nebeneinander lagern, um Befall von Schimmelsporen einzudämmen
  • ein bis zwei Tage haltbar
Ananas
  • Bei Zimmertemperatur auf einer weichen Unterlage aufbewahren
  • Alternativ am Blattschopf aufhängen, unterstützt die Haltbarkeit
  • Aufgeschnitten im Kühlschrank lagern
  • wenige Tage bis eine Woche
Kiwi
  • trotzdem sie eine Südfrucht ist am besten im Kühlschrank lagern
  • Druckstellen vermeiden
  • mehrere Wochen

 

5. Aufgeschnittenes Obst richtig lagern

Aufgeschnittenes Obst sollten Sie aus vielerlei Gründen am besten im Kühlschrank lagern. Zum einen fördert die Lagerung die Haltbarkeit der Früchte. Zum anderen zieht der süße Geruch des Obstes Käfer, Insekten und vor allem Fruchtfliegen an.

Servieren Sie aufgeschnittenes Obst zum Kaffee oder für ein Picknick, bietet es sich an, Obsthauben über die Teller zu stülpen. Diese unterstützen zwar nicht die Haltbarkeit, aber halten Krabbeltiere fern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise:

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus