Wasser und Kirschen vertragen sich nicht – Stimmt das?

Wasser und Kirschen vertragen sich nicht – Stimmt das?

Wasser und Kirschen vertragen sich nicht! – Diese Warnung haben auch heute noch viele im Ohr. Doch stimmt diese Behauptung wirklich? Wir verraten es Ihnen.

Kirschen und Wasser – Bekommt man davon Bauchschmerzen?

Es gibt ja so Weisheiten von früher, die die Mütter oder sogar die Großmütter erzählt haben und die man dann als Gesetz hingenommen hat. Was da gesagt wurde, das wird schon so seine Richtigkeit gehabt haben. Was hätte man auch davon gehabt, wenn man es erfunden hätte?

Und so gibt es auch heute noch die Weisheit, dass man beim Kirschenessen kein Wasser trinken sollte, denn das kann Bauchschmerzen, ja sogar Bauchkrämpfe verursachen. Doch stimmt das wirklich oder handelt es sich auch hierbei mal wieder um ein altes Ammenmärchen aus Omas Zeiten?

Hier die Wahrheit:

Nein! Das man von Kirschen in Kombination mit Wasser Bauchschmerzen bekommt, stimmt heute nicht mehr. Aber früher war das durchaus so. Der Grund ist einfach erklärt: Früher hat man auf Sauberkeit noch nicht so viel Wert gelegt. Und so war damals das Wasser noch mit vielen Bakterien verunreinigt. Ebenso die Kirschen. Kamen nun beide Bakterien im Magen zusammen, wurde es zu viel und es äußerte sich in Bauchweh und Übelkeit.

Fazit:

Das Ganze hatte also überhaupt nichts mit den Kirschen und mit dem Wasser zu tun, sondern mit Bakterien. Heute können Sie also getrost Wasser und Kirschen gemeinsam verzehren.

» Wichtig:

Bevor Sie die Kirschen essen, sollten Sie diese aber immer gut abwaschen. Ansonsten könnten Sie doch noch Bauchschmerzen bekommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © altanaka - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus