Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Reizstromgerät Test 2019

Empfehlenswerte Reizstromgeräte im Überblick

Vergleichssieger
Axion STIM-PRO X9
Bestseller
Sanitas SEM 43
prorelax Comfort
Dittmann TEN250
Prorelax
Beurer EM 49
Preistipp
Dittmann TENS 240
Modell Axion STIM-PRO X9 Sanitas SEM 43 prorelax Comfort Dittmann TEN250 Prorelax Beurer EM 49 Dittmann TENS 240
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
360 Bewertungen
669 Bewertungen
763 Bewertungen
211 Bewertungen
4758 Bewertungen
108 Bewertungen
265 Bewertungen
Stromversorgung 4x AA-Batterie 3x AAA-Batterie Akku 4x AAA-Batterie 3x AAA-Batterie 3x AAA-Batterie 4x AAA-Batterie
Kanäle 4 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk.
Elektrodenanzahl 8 Stk. 4 Stk. 4 Stk. 8 Stk. 4 Stk. 4 Stk. 8 Stk.
Programme 45 Stk. 50 Stk. 8 Stk. 66 Stk. 8 Stk. 70 Stk. 13 Stk.
Display LCD beleuchtet LCD beleuchtet LCD beleuchtet LCD beleuchtet LCD LCD beleuchtet LCD beleuchtet
Timer bis 60 min bis 100 min bis 60 min bis 60 min bis 100 min
TENS-Funktion transkutane elektrische Nervenstimulation
EMS-Funktion elektrische Muskelstimulation
Massagefunktion
Maße 12 x 7 x 3 cm 13.5 x 6.6 x 3 cm 9 x 5.3 x 2 cm 6 x 11.5 x 2.5 cm 19.4 x 9 x 5.3 cm 13.2 x 6.3 x 2.3 cm 13.6 x 6 x 2.3 cm
Gewicht 220 g 107 g 70 g 120 g 70 g 116 g 99 g
Vor- und Nachteile
  • inkl. Transportkoffer
  • hochwertige Verarbeitung
  • stufenlose Intensitätseinstellung
  • Doctor's-Funktion
  • Gürtelclip
  • ergonomisches Design
  • schmales Design
  • inkl. Gürtelhalterung
  • inkl. USB-Adapter
  • 93/42/EWG-konform
  • simple Bedienung
  • zahlreiche Knöpfe
  • leichte Bauweise
  • einfache Bedienung
  • übersichtliches Design
  • hohe Programmanzahl
  • Doctor's-Funktion
  • selbstklebende Gel-Elektroden
  • modernes Design
  • medizinisches CE
  • LED Anzeige für jeden Kanal
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Axion STIM-PRO X9
  • inkl. Transportkoffer
  • hochwertige Verarbeitung
  • stufenlose Intensitätseinstellung
Bestseller 1)
Sanitas SEM 43
  • Doctor's-Funktion
  • Gürtelclip
  • ergonomisches Design
prorelax Comfort
  • schmales Design
  • inkl. Gürtelhalterung
  • inkl. USB-Adapter
Dittmann TEN250
  • 93/42/EWG-konform
  • simple Bedienung
  • zahlreiche Knöpfe
Prorelax
  • leichte Bauweise
  • einfache Bedienung
  • übersichtliches Design
Beurer EM 49
  • hohe Programmanzahl
  • Doctor's-Funktion
  • selbstklebende Gel-Elektroden
Preistipp 1)
Dittmann TENS 240
  • modernes Design
  • medizinisches CE
  • LED Anzeige für jeden Kanal

Die besten Reizstromgeräte 2019

Alles, was Sie über unseren Reizstromgerät Vergleich wissen müssen

Ein Reizstromgerät kann Ihnen Linderung bei Rückenschmerzen verschaffen.

Reizstromgeräte können Sie verwenden, um geschwächte Muskeln zu rehabilitieren und um Schmerzen zu lindern. Teilweise wird sogar ein Reizstromgerät auf Rezept verordnet. Dazu kann ein solches Gerät zur Kräftigung von Muskeln zum Einsatz kommen. Doch wie funktioniert ein Reizstromgerät? Bei einem Reizstromgerät handelt es sich um ein Elektrostimulationsgerät. Dieses Gerät kann elektrische Impulse durch Elektroden an die Haut abgeben. Geschieht dies an der korrekten Hautstelle und in einer passenden Menge, können Schmerzen gelindert und Muskeln gestärkt werden. Dabei eignen sich die Reizstromgeräte nicht nur für Menschen. Auch Tiere können hiermit behandelt werden. Bevor Sie letztendlich ein Reizstromgerät von Sanitas, Beurer, Prorelax oder einer anderen Marke erwerben, sollten Sie sich mit den einzelnen Modellen genauer befassen. In einem EMS Gerät Test bzw. in einem TENS Gerät Test können Sie sich verschiedene Modelle anschauen. Hier werden häufig mehrere Geräte von unterschiedlichen Herstellern genauer vorgestellt, sodass Sie im besten Fall ein geeignetes Modell für Ihren Einsatzzweck finden können. Teilweise können Sie in einem solchen Test sogar eine passende Antwort auf die Frage „Welches Tensgerät für Pferde?“ erhalten.

Arten von Reizstromgeräten

Unabhängig davon ob Sie ein Reizstromgerät Hund Modell, ein Reizstromgerät Physiotherapie Modell oder ein anderes Modell benötigen, vor dem Kauf ist es sinnvoll, sich die verschiedenen Geräte genauer anzusehen. Unter anderem ist es wichtig, sich mit den Arten ein wenig näher zu befassen. Möchten Sie ein Reizstromgerät kaufen, haben Sie die Wahl zwischen einem EMS Gerät und einem TENS Gerät. Jedes Gerät eignet sich für verschiedene Zwecke besonders gut. So können Sie ein TENS Gerät vor allem zur Schmerztherapie und ein EMS Gerät insbesondere zum Aufbau von Muskeln nutzen. Daneben gibt es auf dem Markt viele Kombi-Geräte, wie beispielsweise das Beurer EM 80 Reizstromgerät und das Sanitas Reizstromgerät SEM 43. Die Kombi-Modelle vereinen ein EMS Gerät mit einem TENS Gerät. Nachfolgend stellen wir die EMS und die TENS Geräte genauer vor.

Reizstromgerät-Art Beschreibung
EMS Gerät Ein EMS Gerät kann elektrische Impulse an die Haut leiten und dadurch die Muskeln stimulieren. Somit ist es als Muskelstimulator einsetzbar. Nutzen können Sie ein EMS Gerät zum einen zum Aufbau von Muskeln. Sie können hiermit beispielsweise Ihre Rücken- und Bauchmuskulatur trainieren. Zum anderen eignet sich ein EMS Gerät, um Verspannungen zu lösen. Dementsprechend kann ein EMS Reizstromgerät zur Entspannung beitragen.
TENS Gerät Ein TENS Gerät ist nicht als Muskelstimulator nutzbar. Stattdessen können Sie ein Reizstromgerät TENS Modell zur Nervenstimulation verwenden. Dabei kann das Gerät elektrische Impulse auf einer schwachen Frequenz auslösen. Dadurch kann es für eine Unterdrückung des Schmerzes sorgen.

Vor- und Nachteile von Reizstromgeräten

In einem Reizstromgerät Test werden meist zwei Arten von Elektrostimulationsgeräten unterschieden. Hierzu gehören die EMS und die TENS Reizstromgeräte. Sie können mit einem TENS Reizstromgerät Schmerzen lindern. Ein EMS Modell eignet sich wiederum als Reizstromgerät Muskelaufbau Modell und kann somit zum Muskeltraining verwendet werden. Ob letztendlich ein Tensgerät oder ein EMS Gerät für Sie geeignet ist, richtet sich nach dem Anwendungszweck.

Reizstromgerät-Typ Vorteile Nachteile
EMS Gerät
  • Zum Muskelaufbau verwendbar
  • Zum Lösen von Verspannungen einsetzbar
  • Nicht zur Stimulation der Nerven gedacht
TENS Gerät
  • Zur Linderung von Schmerzen geeignet
  • Nicht als Muskelstimulator nutzbar

Die wichtigsten Kaufkriterien für Reizstromgeräte

Einsetzen können Sie ein Reizstromgerät bei Rückenschmerzen, zum Aufbau von Muskeln und für einige weitere Zwecke. Dabei gibt es eine Menge Reizstromgeräte, die sich im Hinblick auf mehrere Aspekte unterscheiden. Doch welches Reizstromgerät ist gut? Um ein gutes bzw. das beste Reizstromgerät zu finden, ist es sinnvoll, sich in einem EMS oder Tensgerät Test über die einzelnen Produkte zu informieren. Zwar hat die Stiftung Warentest noch keinen Reizstromgerät Test durchgeführt, dafür gibt es online den einen oder anderen Reizstromgerät Vergleich. Schauen Sie sich letztendlich einige Modelle in beispielsweise einem Tensgerät Test bzw. Vergleich oder bei verschiedenen Onlineshops an, sollten Sie auf mehrere Faktoren achten. Vier wichtige Kaufkriterien stellen wir nachfolgend vor.

Wie oft am Tag kann man ein Tensgerät anwenden?
Wie oft ein Tensgerät zum Einsatz kommen sollte, richtet sich in erster Linie nach dem Anwendungszweck bzw. dem Einsatzziel. Möchten Sie das Modell zum Muskelaufbau nutzen, sollten Sie es normalerweise maximal einmal täglich verwenden. Setzen Sie es ein, um Ihre Schmerzen zu lindern, können Sie es öfters benutzen. Vorab sollten Sie sich jedoch ausgiebig darüber informieren, wie häufig Sie das Gerät für Ihre individuellen Bedürfnisse anwenden dürfen.

Die Anzahl der Pads und Kanäle

In einem EMS Gerät Test und in einem TENS Gerät Test sind die Anzahl der Pads und der Kanäle häufig ein wichtiges Kriterium. Die Pads sind mit Elektroden ausgestattet. Sie leiten den Reizstrom weiter. Die Kanäle sorgen hingegen für eine Verbindung der einzelnen Elektroden. Dies gelingt mithilfe eines Kabels. Möchten Sie einzelne Körperpartien, wie beispielsweise die Nackenmuskulatur, punktuell behandeln, genügt ein Reizstromgerät mit einem Kanal. Durch eine höhere Anzahl an Kanälen haben Sie wiederum die Möglichkeit, eine größere Anzahl an Elektroden zeitgleich zu verwenden. Dadurch gelingt die Behandlung von größeren Körperbereichen schneller. Daneben gibt es Reizstromgeräte, bei denen sich die Elektroden in dem Bedienelement befinden. Ein solches Elektrostimulationsgerät ist beispielsweise in Form einer Fußmatte verfügbar. Dementsprechend handelt es sich bei einem solchen Gerät um kein Reizstromgerät Kabel Modell. Stattdessen kommt das Modell ohne Kabel aus. Dafür sind diese Reizstromgeräte nur für bestimmte Körperbereiche gedacht.

Die Programme

Normalerweise ist ein Reizstromgerät mit verschiedenen Programmen ausgestattet. Doch wie muss man das Gerät einstellen? Meist können Sie die Dauer, die Stärke und die Frequenz der Elektroimpulse dank eines Reglers verstellen. Manchmal ist es zusätzlich möglich, eigene Programme anzulegen und zu speichern. Dies ist besonders vorteilhaft. Durch das Einstellen von Programmen haben Sie nämlich die Möglichkeit, die Elektrostimulation an Ihre speziellen Wünsche und Bedürfnisse anzupassen. Ratsam ist es, die selbst eingestellten Programme mit dem behandelnden Arzt abzusprechen.

Reizstrom können Sie an den unterschiedlichsten Körperstellen verwenden.

Die Stromversorgung

Wie viel Volt hat ein Reizstromgerät bzw. mit welcher Spannung wird das Gerät betrieben? Dies hängt selbstverständlich von der Betriebsart ab. Die meisten Modelle zur Elektrostimulation werden über Batterien betrieben. Hierbei handelt es sich oftmals um AA- oder AAA-Batterien. Teilweise wird hingegen eine 9-Volt-Block-Batterie benötigt. Daneben gibt es das eine oder andere Reizstromgerät mit Netzteil. Die Auswahl der Reizstromgerät 220V Modelle ist allerdings deutlich geringer.

Die Abschaltautomatik

Ein Reizstromgerät Vergleichssieger ist idealerweise mit einer Abschaltautomatik ausgestattet. Dank der Abschaltautomatik wird sich das Gerät nach einer bestimmten Zeitspanne automatisch ausschalten. Besonders positiv ist, wenn sich das Modell ebenfalls von alleine ausschaltet, sofern ein Kabel falsch angeschlossen ist oder sofern Sie versehentlich eine Elektrode nicht korrekt auf der Haut platziert haben.

Hersteller & Marken

Ein Elektrostimulationsgerät eignet sich für verschiedene Zwecke. Unter anderem ist ein Reizstromgerät in der Logopädie, zur Linderung von Schmerzen und zum Muskelaufbau einsetzbar. Möchten Sie ein EMS Gerät bzw. ein Tensgerät erwerben, können Sie sich bei verschiedenen Onlineshops nach einem geeigneten Modell umschauen. Dazu können Sie häufig ein Reizstromgerät in der Apotheke erhalten. Produziert werden die Geräte von verschiedenen Firmen. Bekannte Hersteller sind beispielsweise:

  • Beurer
  • Sanitas
  • Prorelax
  • Dittmann
  • Axion

Fazit

Möchten Sie ein Reizstromgerät zum Muskelaufbau einsetzen, empfiehlt sich ein EMS Gerät. Ein TENS Gerät ist wiederum zur Schmerzlinderung gedacht. Neben der Art kommt es beim Kauf eines Elektrostimulationsgerät auf die Programme, die Anzahl der Elektroden und der Kanäle, die Stromversorgung und die Extras, wie beispielsweise die Abschaltautomatik, an. Manchmal spielt außerdem der Preis eine Rolle. Doch auch wenn Sie ein günstiges Reizstromgerät erwerben möchten, sollte der Preis nach Möglichkeit nicht der Hauptentscheidungsfaktor sein. Deutlich wichtiger ist, dass das Gerät eine gute Qualität aufweist und für Ihren Einsatzzweck optimal geeignet ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus