Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Massagegerät Test 2019

Empfehlenswerte Massagegeräte im Überblick

Vergleichssieger
Arealer
Bestseller
Medisana ITM 88275
Beurer MG 510 To Go
Naipo MGS-150D
Renpho
Beurer  MG 55
Preistipp
Naipo MGPC-5000
Modell Arealer Medisana ITM 88275 Beurer MG 510 To Go Naipo MGS-150D Renpho Beurer MG 55 Naipo MGPC-5000
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
80 Bewertungen
230 Bewertungen
9 Bewertungen
1103 Bewertungen
147 Bewertungen
110 Bewertungen
239 Bewertungen
Massageprinzip Klopfmassage Klopfmassage Klopfmassage Rotation Klopfmassage Klopfmassage Vibration, Klopfmassage
Körperbereich Ganzkörper Ganzkörper Ganzkörper Nacken Ganzkörper Ganzkörper Ganzkörper
Massageaufsätze 5 Stk. 4 Stk. 4 Stk. 8 Stk. 5 Stk. 3 Stk. 3 Stk.
Massagemodi 6 Stk. 1 Stk. 2 Stk. 1 Stk. 4 Stk. 1 Stk. 1 Stk.
Stromversorgung Akku Netzkabel Akku Akku Akku Netzkabel Netzkabel
Mit Wärmefunktion Rotlicht Rotlicht Infrarotaufsatz Infrarot Infrarot
Untersch. Intensitäten 6 Stk. stufenlos 5 Stk. 3 Stk. stufenlos stufenlos
Autom. Abschalten/Überhitzungsschutz nach 20 min nach 20 min nach 15 min nach 20 min
Rutschfester Griff
Maße k. A. 44 x 14 x 13 cm k.A. k.A. 40 x 10.7 x 8 cm 44.5 x 9.5 x 9.5 cm 44.5 x 9.5 x 9.5 cm
Gewicht *inkl. Verpackung 1 kg 1.7 kg 1.7 kg* 1.4 kg* 1.4 kg* 1 kg 1.2 kg
Vor- und Nachteile
  • rutschfester Griff
  • kabellose Bedienung
  • mit 5 individuell nutzbaren Massageaufsätzen
  • besonders langes Netzkabel
  • ergonomischer Griff
  • geprüfte Sicherheit
  • lange Akkulaufzeit
  • einfache Bedienung
  • mit Wärme- und Kälteaufsatz
  • mit praktischer Halteschlaufe
  • aufladbar
  • 2 Jahre Garantie
  • wiederaufladbar
  • Anwendung am ganzen Körper möglich
  • ergonomische Form
  • unkomplizierte Handhabung
  • geringes Gewicht
  • komfortable Bedienung mit Drehregler
  • 2 Jahre Garantie
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Arealer
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • rutschfester Griff
  • kabellose Bedienung
  • mit 5 individuell nutzbaren Massageaufsätzen
Bestseller 1)
Medisana ITM 88275
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • besonders langes Netzkabel
  • ergonomischer Griff
  • geprüfte Sicherheit
Beurer MG 510 To Go
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • lange Akkulaufzeit
  • einfache Bedienung
  • mit Wärme- und Kälteaufsatz
Naipo MGS-150D
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • mit praktischer Halteschlaufe
  • aufladbar
  • 2 Jahre Garantie
Renpho
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • wiederaufladbar
  • Anwendung am ganzen Körper möglich
Beurer MG 55
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • ergonomische Form
  • unkomplizierte Handhabung
  • geringes Gewicht
Preistipp 1)
Naipo MGPC-5000
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • komfortable Bedienung mit Drehregler
  • 2 Jahre Garantie

Die besten Massagegeräte 2019

Alles, was Sie über unseren Massagegerät Vergleich wissen müssen

Mit einem Massagegerät können Verspannungen an manchen Stellen am Rücken auch selbst lösen.

Wenn Ihr Körper – und ganz besonders Ihre Muskeln – etwas Entspannung brauchen, kann ein klassisches Massagegerät oder ein Shiatsu Massagegerät für die nötige Erholung sorgen. Ist Ihnen der Weg zum nächsten Masseur zu weit, haben Sie wenig Zeit oder vielleicht auch nicht die finanziellen Mittel? Auch dann ist ein Massagegerät die ideale Lösung. Sie können es zu jeder Tages- und Nachtzeit benutzen und die verspannte Muskulatur so ganz einfach zu Hause selbst wieder entspannen. Einige Modelle verfügen zusätzlich über eine Wärmefunktion, wobei die Wärme tief in die Muskulatur eindringen und Verspannungen noch besser lösen kann. Auf der Suche nach einem Rückenmassagegerät werden Sie auf verschiedene Auflagen stoßen oder können sich sogar einen richtigen Massagesessel zulegen. Anders als beim klassischen Massagestab, bringt solch ein Gerät auch dann Entspannung, wenn Sie noch keine Beschwerden haben. Sie holen sich ein Stückchen Wellness nach Hause und können auch Muskelschmerzen oder Verspannungen damit vorbeugen. Massagegeräte haben eine relativ kompakte Form und sind im Handumdrehen betriebsbereit. Die meisten Geräte können Sie vielseitig anwenden und damit die Arme oder Beine, den Nacken, die Schultern oder auch den Rücken behandeln. Je nach Ausführung haben die Geräte zwei bis drei Massageköpfe und können mit weiteren Funktionen ausgestattet sein. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier in unserer Kaufberatung oder auch in einem kurzen Massagegerät Test oder Vergleich, den Sie am schnellsten online durchführen können.

Verschiedene Arten von Massagegeräten

Im Handel finden Sie viele hochwertige Modelle, mit denen Sie Verspannungen in der Muskulatur lösen oder vorbeugen können und damit etwas für Ihre Gesundheit tun. Welche Unterschiede die Massagegeräte haben und für welche Anwendungsbereiche sich diese eignen, können Sie den Informationen in der folgenden Tabelle entnehmen:

Massagegerät-Typ Beschreibung
Nacken-Massagegerät Langes Sitzen während der Arbeit oder eine falsche Körperhaltung können schnell zu Nackenschmerzen und Verspannungen im Nacken führen. Diese können Sie mit einem Nacken-Massagegerät, wie einem Shiatsu Massagegerät, leicht selber behandeln. Geräte für den Nacken gelten zudem als Klassiker und unterscheiden sich von anderen Modellen in erster Linie durch ihre besondere Form. Sie liegen auf dem Schulter- und Nackenbereich auf, wodurch sich die verspannten Stellen perfekt massieren lassen. Während die Köpfe angenehm die Schultern und den Nacken massieren, lässt sich das Gerät leicht mit einer Handschlaufe halten. Das Beurer Massagegerät, speziell für den Nacken, wird zum Beispiel einfach über die Schultern gelegt.
Rücken-Massagegerät Mit einem einfachen Massagegerät kommen Sie nur schlecht an den eigenen Rücken heran. Sie können zwar die Schultern und den unteren Rücken massieren, jedoch nicht den Rest. Daher werden diese Modelle meist in Form von einem Massagekissen angeboten. Sie können das Kissen genau an der schmerzenden Stelle platzieren und die angenehme Massage wirken lassen. Rücken-Massagegeräte sind aber auch in Form von Sitzauflagen erhältlich. Damit lassen sich alle Bereiche vom Nacken bis hinunter zum Po massieren. Eine Vibrationsmassage kann die Durchblutung zusätzlich anregen. Die Muskulatur am Rücken wird sich nach einigen Anwendungen wieder langsam entspannen, wodurch der Schmerz abnimmt und Sie sich nicht nur besser, sondern auch freier bewegen können.
Infrarot Massagegerät Viele Massagegeräte bietet Ihnen eine zusätzliche Funktion – Infrarot. Mit dieser Funktion kann die Durchblutung direkt im Gewebe gesteigert werden. Das wirkt sich an verschiedenen Zonen positiv aus, denn Wärme kann auch Schmerzen nehmen. Bei diesen Geräten sollten Sie darauf achten, dass eine Abschaltautomatik vorhanden ist, da es sonst bei zu langer oder zu intensiver Anwendung zu einer Überhitzung kommen kann. Ob Infrarot aktiviert bzw. dazu geschaltet ist, können Sie an einem roten Licht erkennen. Am besten sind Modelle mit verschiedenen Massagefunktionen wie Klopfmassage, Vibration, Rotation usw., bei denen Sie wahlweise Infrarot aktivieren können.

Vorteile und Nachteile verschiedener Massagegeräte-Arten

Damit Sie beim Kauf die richtige Wahl treffen können, haben wir hier in der folgenden Tabelle noch mal alle wichtigen Vorteile und Nachteile aufgeführt.

Massagegerät-Typ Vorteile Nachteile
Nacken-Massagegerät
  • Einfach anwendbar
  • Perfekt für verspannte Nackenmuskeln
  • Keine
Rücken-Massagegerät
  • Einfach anwendbar
  • Massiert den kompletten Rücken
  • Teurer
Infrarot Massagegerät
  • Einfach anwendbar
  • Zusätzliche Wärme erleichtert die Entspannung
  • Teurer

Welches Massagegerät ist für Sie geeignet?

Im Handel finden Sie verschiedene Massagegeräte, mit denen sich unterschiedliche Körperbereiche massieren lassen. Diese unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern auch in der Funktion. Welches Modell sich für Ihre Bedürfnisse eignet, können Sie anhand der folgenden Fakten schnell herausfinden.

Massageköpfe

Die klassischen Modelle besitzen einen, zwei oder drei Köpfe, dabei handelt es sich um sogenannte Mini-Massagegeräte. Diese sind relativ leicht und können gut in der Hand gehalten werden. Zusammen sind diese drei Köpfe etwas größer als ein normaler Kopf. Andere Modelle, zum Beispiel speziell für die Nackenmassage, können auch acht Köpfe oder mehr haben.

Gewicht

Da Sie das Massagegerät während der Anwendung in der Hand halten (Ausnahme sind die meisten Geräte für den Nacken), spielt auch das Gewicht beim Kauf eine entscheidende Rolle. Besonders leicht sind Mini-Massagegeräte. Andere Modelle wiegen durchschnittlich ein bis zwei Kilogramm und können nach einer Weile recht schwer werden.

Tipp
Viele Geräte können auch an Stühlen oder Sesseln befestigt werden, damit Sie sie nicht die ganze Zeit manuell halten müssen.

Größe

Möchten Sie zwischendurch oder auch im Büro mal schnell zum Massagegerät greifen, eignen sich die kleinen Modelle mit drei Köpfen am besten. Diese lassen sich handlich in jeder Tasche verstauen und finden auch in der Schublade Platz. Deutlich  größer sind Nacken-Massagegeräte, da diese eine besondere Bauform haben und auf den Schultern aufliegen. Am größten sind die Rückenmassagegeräte, mit denen Sie Ihren gesamten Rücken massieren können.

Infrarot

Nicht jedes Modell verfügt über Infrarot. Erhältlich sind Massagegeräte, bei denen Infrarot durchgehend aktiviert ist. Einige Modelle bietet Rotlicht als Zusatzfunktion an, sodass Sie es bei Bedarf via Knopfdruck ein- oder ausschalten können. Andere Modelle kommen völlig ohne diese Zusatzfunktion aus. Nutzen Sie spezielle Aufsätze, kann die Wärme durch Infrarot unter Umständen nicht mehr so gut wirken.

Programmauswahl

Je mehr Funktionen und Programme das Gerät hat, desto eher können Sie damit Verspannungen lockern und schließlich komplett lösen. Das Drehen, Klopfen, Vibrieren und Rotieren sollte sich jeweils einzeln oder in Kombination einstellen lassen. Zudem kann auch die Intensität bei der Massage eine wichtige Rolle spielen. Können Sie diese in mehreren Stufen oder stufenlos von leicht bis stark individuell einstellen, haben Sie die besten Möglichkeiten.

Nichts hilft bei Rückenbeschwerden oder einfach nur zur Entspannung besser als eine Massage.

Löst ein Massagegerät Verspannungen?

Je nach Massageart lassen sich mit einem Massagegerät leichte und einfache Verspannungen wieder lösen. Haben Sie im Nacken oder einer anderen Stelle ein Verspannungsgefühl, kann eine leichte Massage ein guter Einstieg sein. Zu Beginn sollte jedoch nur eine sanfte Massagefunktion bzw. eine minimale Einstellung gewählt werden. Bessert sich das Gefühl und zeigt die Massage Wirkung, kann die Intensität langsam gesteigert werden. Sie können dabei großflächig oder punktuell vorgehen und gezielt verspannte Körperstellen wieder lösen. Durch die sanften Bewegungen, die direkt auf die Muskulatur wirken, lösen sich Schmerzen und die Muskeln werden gelockert.

Cellulite bekämpfen mit einem Massagegerät?

Eine Massage entspannt nicht nur, sie tut dem Körper gut, sorgt für mehr Wohlbefinden und bringt Ihnen ein wenig Wellness direkt nach Hause. Durch die Bewegungen direkt auf der Haut und den betroffenen Muskeln wird die Durchblutung angeregt. Besonders hilfreich bei der Behandlung von Cellulite sind Vibrationen und klopfende Bewegungen, die das Bindegewebe straffen können und so im Laufe der Zeit, und bei einer regelmäßigen Anwendung, wieder für glatte Haut ohne Dellen sorgen. Hilfreich ist durch diese Vibrationsmassage dabei ist nicht nur, dass die Durchblutung gesteigert wird, sondern auch, dass gleichzeitig die Lymphflüssigkeit weniger wird. Am besten ist es, wenn Sie jeden Tag mindestens 15 Minuten zum Massagegerät greifen, um damit der Cellulite den Kampf anzusagen.

Was bringt ein Infrarot-Massagegerät?

Wenn Sie schon einmal in den Genuss einer echten Massage gekommen sind, kennen Sie sicherlich nicht nur das entspannende Gefühl, sondern auch die wohlige Wärme, die sich beim Massieren in Ihrem Körper breitmacht. Unter anderem kommt das durch die gesteigerte Durchblutung. Zusätzliche Wärme fördert entspannte Muskeln. Besonders hilfreich ist dabei Wärme durch Infrarot. Im Vergleich zu anderer Wärme dringt Infrarot in die Haut, das Gewebe und die Muskeln ein. Die Wärmefunktion durch Infrarot kann verspannte Muskeln ganz gezielt erwärmen und diese effektiv lockern.

Was ist besser: Massageauflage oder Massagegerät?

Eine spezielle Auflage ist nicht nur größer als ein Massagegerät, sondern auch dementsprechend teurer. Leiden Sie hin und wieder unter einem verspannten Nacken oder möchten Sie die verkrampften Waden massieren, eignet sich ein kleines, schlichtes Massagegerät sehr gut. Sie können damit ganz gezielt einzelne Körperstellen wie Nacken, Beine, Arme usw. behandeln. Schmerzt Ihnen jedoch der ganze Rücken und ziehen diese Verspannungen bis in das Becken oder den Po, dann greifen Sie besser zu einer Massageauflage. Diese können Sie , je nach Modell, auf dem Bürostuhl, jedem anderen Stuhl oder auch auf dem Sessel im Wohnzimmer platzieren.

Die Modelle bestehen aus einer Rückenfläche und einem Sitzpolster, sodass großflächig damit massiert werden kann. Begonnen wird beim Nacken über den gesamten Rücken bis hin zum Gesäß und den Oberschenkeln.

Wo finden Sie ein gutes Massagegerät?

Ein günstiges Massagegerät finden Sie zum Beispiel in der Apotheke, in Drogerien wie DM oder Rossmann oder auch in Fachgeschäften, die sich auf Artikel rund um die Themen Gesundheit und Wellness spezialisiert haben. Auch online ist das Angebot wirklich groß, sodass Sie hier sicherlich schnell das passende und beste Massagegerät für sich finden werden. Soll es das beste Massagegerät oder der Massagegerät Vergleichssieger (Stiftung Warentest) sein, empfehlen wir Ihnen einen kurzen Massagegerät Vergleich.

Die beliebtesten Hersteller und Marken für Massagegeräte

Sie möchten sich zur Entspannung ein Massagegerät kaufen? Im Massagegerät Test oder Vergleich sind es vor allem folgende Hersteller und Marken, die überzeugen.

  • Beurer
  • TecTake
  • Medisana

Fazit

Ob Massagestab, Klopfmassagegerät, Massagegerät mit Vibration oder ein Infrarot-Modell – Sie haben laut Massagegerät Test oder Vergleich eine große Auswahl. Sie können das Gerät an ganz unterschiedlichen Körperzonen anwenden, zum Beispiel als Massagegerät an den Beinen, als Fußmassagegerät, als Massagegerät für den Nacken oder Massagegerät für den Rücken. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die Anzahl der Aufsätze und individuell einstellbare Funktionen, damit das Massageergebnis optimal zu Ihnen passt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus