Luftfeuchtigkeit erhöhen – 4 Tipps

Luftfeuchtigkeit erhöhen – 4 Tipps

Wer im Winter viel und lange heizt, der sollte auch für eine entsprechend hohe Luftfeuchtigkeit sorgen. Wie Sie die Luftfeuchtigkeit erhöhen können, lesen Sie hier.

Erkältungen werden begünstigt

Die Luftfeuchtigkeit in beheizten Räumen ist im Winter in vielen Wohnungen oftmals viel zu niedrig. Eine Luftfeuchtigkeit von 45 bis 55 Prozent bei einer Temperatur von 20 Grad ist optimal. Im Winter, also während der Heizperiode, liegt die Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen meist allerdings nur bei circa 30 Prozent. Bei solchen Werten kann es immer mal wieder zu Erkältungen kommen, weil der Staub stärker aufgewirbelt wird, was die Schleimhäute sehr reizt. Dagegen sollten Sie etwas machen. Hier unsere Tipps, wie Sie die Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen erhöhen können.

Luftfeuchtigkeit erhöhen – 4 Tipps

Tipp 1 – Pflanzen regelmäßig gießen:
Die Luftfeuchtigkeit können Sie erhöhen, indem Sie Ihre Pflanzen mehr als gewöhnlich mit Wasser versorgen. Keine Angst, das schadet ihnen nicht, denn das meiste Wasser verdunstet ja.

Tipp 2 – Wassergefäße auf Heizung stellen:
Auch sind Wassergefäße auf der Heizung perfekt, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Warum aber sollte man das tun? Ganz einfach! Weil Sie damit Energie und letztendlich Geld sparen können. Der Grund ist einfach: Raumluft, die feuchter ist, wird als wärmer empfunden als Raumluft, die trocken ist. Wenn Sie nun mit Wasser nachhelfen, erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur fühlt sich wärmer an und Sie können die Heizung drosseln. Gar nicht so schwer, ein bisschen Geld beim Heizen zu sparen. Übrigens auch ein gutes Mittel, wenn Sie trotz geheizter Wohnung frieren. Probieren Sie es aus und stellen Sie Wasserbehälter auf, drehen Sie die Heizung aber nicht höher. Sie werden sehen, dass das nicht notwendig ist.

Tipp 3 – Zimmerbrunnen aufstellen:
Natürlich gibt es auch elektrische Luftbefeuchter zu kaufen. Etwas schöner sehen dagegen Zimmerbrunnen aus und sie erfüllen zudem auch noch den gleichen Zweck.

Tipp 4 – Wäsche in der Wohnung aufhängen:
Um den Feuchtigkeitsgehalt in Wohnräumen zu erhöhen, können Sie auch Ihre frisch gewaschene Wäsche in der Wohnung aufhängen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,56 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © psdesign1 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus