Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Katze pinkelt ins Bett: Ursachen und wie Sie ihr das Verhalten abgewöhnen können

Katze pinkelt ins Bett: Ursachen und wie Sie ihr das Verhalten abgewöhnen können

Welche Ursachen kann es haben, dass eine Katze ins Bett pinkelt?

Während ein Katzenbaby aufgrund einer unzulänglichen Stubenreinheit ins Bett pinkeln kann, kommen bei ausgewachsenen Katzen zumeist psychische oder körperliche Probleme in Betracht.


Wie kann ich meiner Katze dieses Verhalten abgewöhnen?

Geben Sie Ihrer Katze Sicherheit und halten Sie das Katzenklo sauber. Ist das Urinieren auf keine offensichtliche Veränderung zurückzuführen, sollten Sie einen Tierarzt zu Rate ziehen.


Wie kann ich die Bettwäsche effektiv reinigen?

Um die Bettwäsche und das Laken von Katzenurin zu befreien, sollten Sie diese mit einem speziellen Enzymreiniger in der Waschmaschine waschen. Flecken auf der Matratze lassen sich mit Essigwasser beseitigen.


Die Katze ist unangefochten noch immer das beliebteste Haustier der Deutschen. Laut Angaben des Industrieverbands Heimtierbedarf e.V. lebt in rund 22% der deutschen Haushalte eine Katze. In der Regel sind die Samtpfoten niedlich und kuschelig. Pinkelt die Katze allerdings ins Bett, hört bei vielen Tierbesitzern der Spaß auf.
Aber warum macht eine Katze ins Bett? Und wie kann man ihr das Verhalten am besten wieder abgewöhnen?
Wenn eine Katze ins Bett uriniert, kann dies viele verschiedene Ursachen haben. Diese möchten wir Ihnen im Folgenden etwas genauer vorstellen. Zudem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihrer Katze dieses Verhalten wieder abgewöhnen können.


1. Katze pinkelt ins Bett – diese Ursachen können dahinterstecken

Katzen sind in Deutschland sehr beliebte Haustiere. Das liegt vor allem daran, dass sie sehr unkompliziert sind und weniger Aufmerksamkeit als beispielsweise ein Hund benötigen. Sie müssen zudem nicht vor die Tür, da eine Katze ihr Geschäft im Katzenklo verrichten kann.

» Mehr Informationen

Sowohl Hunde als auch Katzen nutzen ihr Urin jedoch auch zur Markierung. Das bedeutet, dass sie ihren Besitzern durch das Urinieren etwas mitteilen möchten. Neben körperlichen Problemen spielen vor allem psychische Faktoren eine Rolle.

Wenn eine Katze also ins Bett pinkelt, kann dies viele verschiedene Ursachen haben. Diese möchten wir Ihnen in den folgenden Kapiteln etwas näher erläutern.

Welche Ursachen dahinterstecken können, wenn Ihre Katze plötzlich nicht mehr stubenrein ist, sehen Sie auch in diesem Video:

1.1. Junge Katzen sind zumeist noch nicht stubenrein

katzenbaby auf dem katzenklo

Katzenbabys müssen sich zunächst an die Benutzung einer Katzentoilette gewöhnen.

Wer sich ein Katzenbaby anschafft, muss darauf gefasst sein, dass in den ersten Wochen und Monaten sehr viel Zeit und Mühe investiert werden muss. Kleine Kätzchen sind noch sehr aktiv, rennen den ganzen Tag in der Wohnung herum und zerstören sogar teilweise die Inneneinrichtung.

Ein weiteres Problem ist, dass Kitten bei der Abgabe in der Regel noch nicht vollständig stubenrein sind. Haben Sie die Katze oder den Kater vom Züchter sind sie zumeist jedoch schon an eine Katzentoilette gewöhnt. Dennoch kann es hin und wieder vorkommen, dass die Katze ins Bett oder an andere Stellen pinkelt.

Um die Katze stubenrein zu bekommen, sollten Sie die Katzentoilette an einem sicheren und frei zugänglichen Ort platzieren. Setzen Sie das Katzenbaby nach jeder Mahlzeit und nach dem Schlafen in die Toilette. Warten Sie nun ab, bis es sein Geschäft erledigt hat. Das Katzenklo danach am besten nicht sofort reinigen, da Katzen sich bei Ihrem nächsten Geschäft an dem Geruch orientieren. Mit der Zeit lernen die Kleinen, diesen Ort von allein aufzusuchen.

1.2. Unzufriedenheit mit dem Katzenklo

Wenn eine Katze ins Bett pinkelt, obwohl sie bereits stubenrein war, kann dies auch an dem Katzenklo liegen. Vielleicht ist sie unzufrieden mit ihrem stillen Örtchen, sodass sie sich einen anderen, angenehmeren Ort für ihr Geschäft aussucht.

» Mehr Informationen

Achten Sie darauf, dass Sie die Toilette regelmäßig sauber machen und neues Katzstreu einfüllen. Dieses sollte sowohl geruchs- und staubarm sowie saugfähig sein. Greifen Sie außerdem auf unparfümierte Sorten zurück. Stellen Sie die Katzentoilette an einen Ort, der jederzeit und schnell erreichbar ist.

1.3. Auf Stress, Angst und Veränderungen reagieren Katzen sehr sensibel

Katzen sind sehr sensibel und kommen nur sehr schlecht mit Veränderungen klar. Solche Veränderungen können daher der Grund dafür sein, dass eine Katze plötzlich nicht mehr stubenrein ist und ins Bett uriniert.

» Mehr Informationen

Der Klassiker unter den Veränderungen ist ein Umzug. Durch die neue Umgebung kann es zu einem hohen Stresspegel kommen, der dazu führt, dass die Katze plötzlich in jegliche Ecken der Wohnung uriniert. Manchmal reagieren Katzen jedoch auch sehr sensibel, wenn das Herrchen oder Frauchen einen neuen Lebenspartner hat oder den Job wechselt.

Das Urinieren ins Bett kann jedoch auch aus Eifersucht passieren. Haben Sie sich ein weiteres Haustier zugelegt, kann es passieren, dass die Katze in Ihr Bett pinkelt, um dieses als ihr Revier zu markieren.

Manche Katzen pinkeln hingegen nicht dauernd ins Bett, sondern nur wenn sie rollig sind. Lässt sich das Problem nicht lösen, sollten Sie darüber nachdenken, eine Kastration durchführen zu lassen.

1.4. Körperliche Gesundheit abklären lassen

katze beim tierarzt

Der Grund für das unsaubere Verhalten einer Katze können körperliche Beschwerden sein.

Pinkelt eine Katze jeden Tag ins Bett, ohne dass Sie dies auf die Katzentoilette oder einschneidende Veränderungen zurückführen können, deutet dies darauf hin, dass körperliche Ursachen dafür verantwortlich sind.

Folgende Krankheiten können dazu führen, dass eine Katze wieder unsauber wird:

  • Blasenentzündung
  • Nierenprobleme
  • Harnkristalle
  • Inkontinenz (oftmals bei alten Katzen)
  • erhöhte Flüssigkeitsaufnahme

Wenn Ihre Katze also plötzlich und scheinbar grundlos wieder ins Bett pinkelt, sollten Sie einen Tierarzt zu Rate ziehen. Dieser wird Ihre Katze gründlich untersuchen, um herauszufinden, ob eine entsprechende Krankheit vorliegt.

2. Der Katze das Verhalten behutsam abgewöhnen

Führen Angst und Stress zu diesem Verhalten, können Sie Ihrer Katze helfen, indem Sie Ihrer Katze Sicherheit und Geborgenheit schenken. Gewöhnen Sie sie so behutsam wie möglich an eine neue Lebenssituation. Manchmal helfen bereits vertraute Gegenstände oder Gerüche dabei, sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen.

» Mehr Informationen

Schenken Sie Ihrer Katze in diesen Situationen besonders viel Liebe und Zuneigung. Schimpfen Sie auf keinen Fall, wenn Ihre Katze ins Bett pinkelt. Beseitigen Sie das Malheur stattdessen kommentarlos.

Hat Ihre Katze große Probleme mit einem neuen tierischen Mitbewohner, sollten Sie ihr Zeit geben, um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Tritt auch nach einiger Zeit keine Verbesserung ein, können Sie auch einen Tiertrainer um Hilfe bitten.

Tipp: Um Ihrer Katze den Stress zu nehmen, können Sie auch auf Bachblüten oder spezielle Pheromone zurückgreifen. Lassen Sie sich dazu am besten von Ihrem Tierarzt beraten.

3. Wenn’s zu spät ist – das Malheur effektiv beseitigen

frau riecht an stinkigem kissen

Katzenurin kann sehr hartnäckig stinken.

Jeder Katzenbesitzer weiß, dass der Geruch von Katzenurin teilweise unausstehlich ist. Die Reinigung der betroffenen Textilien ist oftmals sehr aufwendig. Um den Uringeruch aus der Bettwäsche und dem Laken zu bekommen, sind teilweise spezielle Reinigungsmittel notwendig.

Zunächst die überschüssige Flüssigkeit mit einem Tuch aufsaugen. Anschließend die betroffene Stelle mit klarem Wasser auswaschen. Daraufhin können Sie die Textilien in die Waschmaschine geben. Benutzen Sie statt normalem Waschmittel Enzymreiniger, um den Geruch effektiv zu entfernen.

Leider zieht das Urin zumeist so tief ein, dass nicht nur die Bettwäsche und das Laken, sondern auch die Matratze betroffen ist. Diese lässt sich jedoch nicht so einfach in der Waschmaschine reinigen.

Um Flecken aus der Matratze zu entfernen, können sie diese mit einer Mischung aus Essig und Wasser (Verhältnis 1:1) ausspülen. Etwa 15 Minuten einwirken lassen. Zum Schluss das überschüssige Essigwasser mit trockenen Tüchern aufnehmen. Zusätzlich können Sie etwas Backpulver oder Natron auf die Matratze geben. Dieses saugt die restliche Feuchtigkeit auf. Einige Stunden einwirken lassen und anschließend absaugen.

Es ist sehr wichtig, den Katzengeruch vollständig zu entfernen, da Katzen ansonsten immer wieder gerne an die gleiche Stelle pinkeln.

4. Geeignete Enzymreiniger, um den Uringeruch zu entfernen

AngebotBestseller Nr. 1
Bactador Geruchsentferner & Fleckenentferner Spray 750ml - Biologischer Enzymreiniger als Gebrauchsfertige Lösung gegen Schweiß, Katzenurin, Hundeurin, Tiergerüche - Für Haushalt, Auto & Tierumgebung
  • ZUVERLÄSSIGE HYGIENE: Direkte Tierumgebung, Haushalt und Gewerbe, Tierärtzliche Einrichtungen und Tierheime & Tierpensionen
  • NACHHALTIGE GERUCHS- UND FLECKENENTFERNUNG: Kot- und Urinflecken, Haustiergerüche und Reviermarkierungen, Schweiß, Speichel und Erbrochenes, sowie Speise- und Getränkeflecken
  • NATÜRLICHE WIRKWEISE: Die enthaltenden biologischen Mikroorganismen nehmen die Verschmutzungen als Nahrung auf, verdauen diese und beseitigen die Flecken und Gerüche damit vollständig
  • GEBRAUCHSFERTIGES SPRAY: Zur regelmäßigen und anwendungsfreundlichen Reinigung und Hygiene in Haushalt und Tierhaltung
  • MADE IN GERMANY - Hergestellt in Deutschland
Bestseller Nr. 2
BactoDes Animal Ready - Geruchsentferner Fleckenentferner Spray, Gebrauchsfertig, Enzymreiniger gegen Katzenurin, Hundeurin, Tiergerüche, 1 Liter
  • KRAFTVOLLE WIRKUNG: Für eine effektive und nachhaltige Bekämpfung von Gerüchen und Flecken reicht bereits eine geringe Menge des Enzymreinigers aus.
  • EINSATZORTE: Benutzen Sie unser hochwirksames Mittel zum Entfernen von Gerüchen und Flecken auf Oberflächen wie Stein, Teppich, Couch, Matratzen und Kleidungsstücken. Besonders gut geeignet für den privaten Haushalt, Tierarztpraxen und Tierheime.
  • EINFACHE ANWENDUNG: Sprühen Sie den Reiniger unverdünnt auf die zu säubernde Oberfläche und lassen Sie ihn 5 Minuten einwirken. Anschließend einfach mit einem Tuch abwischen.
  • NACHHALTIGE SÄUBERUNG: Auf Basis unserer Mikroorganismen-Technik beseitigt der Enzymreiniger wirkungsvoll Gerüche und Verschmutzungen wie Tiergerüche, Schweiß, Erbrochenes, Urin usw..
  • UNSCHÄDLICH & MILD: Der Enzymreiniger ersetzt scharfe und chemische Reiniger. Er ist nahezu ph-neutral und daher unschädlich für Mensch und Tier.
AngebotBestseller Nr. 3
Bactador Geruchsentferner & Fleckenentferner Konzentrat 1L - Biologischer Enzymreiniger gegen Schweiß, Rauch, Katzenurin, Hundeurin, Tiergerüche - Für Haushalt, Auto & Tierumgebung
  • ZUVERLÄSSIGE HYGIENE: Direkte Tierumgebung, Haushalt und Gewerbe, Tierärtzliche Einrichtungen und Tierheime & Tierpensionen
  • NACHHALTIGE GERUCHS- UND FLECKENENTFERNUNG: Kot- und Urinflecken, Haustiergerüche und Reviermarkierungen, Schweiß, Speichel und Erbrochenes, sowie Speise- und Getränkeflecken
  • NATÜRLICHE WIRKWEISE: Die enthaltenden biologischen Mikroorganismen nehmen die Verschmutzungen als Nahrung auf, verdauen diese und beseitigen die Flecken und Gerüche damit vollständig
  • ANWENDUNG: Bei Erstbehandlung oder starker Verschmutzung: Mischverhältnis 1:10. Bei allgemeiner Reinigung oder normaler Verschmutzung: Mischverhältnis 1:50.
  • MADE IN GERMANY - Hergestellt in Deutschland


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © Krakenimages.com – stock.adobe.com, © Stefano Garau – stock.adobe.com, © adogslifephoto – stock.adobe.com, © Anatta_Tan – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus