Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kaffeemaschine entkalken

Kaffeemaschine entkalken

Die Kaffeemaschine ist besonders im Bereich des Wassertanks und somit des Wasserzulaufs empfindlich. Genau an dieser Stelle muss also die Entkalkung erfolgen. Hierzu werden im Handel inzwischen so genannte Kalktabs angeboten. Sie werden in den Wassertank gelegt, dieser aufgefüllt und lösen sich nach einer gewissen Zeit auf. Anschließend wird die Kaffeemaschine eingeschalten und das Tabwasser einmal durch den Wasserzulauf geleitet. Im Anschluss sollten zwei bis drei weitere Durchläufe mit klarem Wasser erfolgen. Damit ist gewährleistet, dass Rückstände der Tabs völlig ausgespült wurden.

Kaffeemaschine mit Hausmittel entkalken
Eine umweltfreundlichere Methode bietet sich mit Essigwasser an. Hierzu wird Essig oder noch besser Essigessenz leicht verdünnt in den Wassertank gefüllt und das gleiche Verfahren, wie bei den Tabs, durchgeführt. Auch hier sind Wasserspülungen notwendig, damit der Kaffee anschließend nicht nach Essig schmeckt.

Sie die Tanks noch immer sehr hartnäckig verkalkt hilft es auch, einen herkömmlichen Spülmaschinentabs hinein zu geben und mit heißem Wasser aufzufüllen. Hat sich der Spülmaschinentabs aufgelöst, löst er zumeist gleichzeitig den Kalk. Ein Tipp auch für Thermoskannen!

Im Anschluss wird das Spülwasser ausgekippt, der Wassertank mit Wasser ausgespült und ebenfalls wieder mehrere Nachspülvorgänge gestartet. Rückstände sollten vollkommen entfernt sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,39 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Hoda Bogdan - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Anna am 05.11.2009

Zitronenkonzentrat aus diesen kleinen gelben Zitronen-Plastikflaschen entkalkt auch wunderbar. Bei Wasserkochern reichen 2 Minuten. Gibt's auch als Limone, und es riecht nicht so streng wie Essig. Gruß, Anna

Doris am 06.12.2009

Muss man das Wasser unbedingt direkt aus dem Tank wieder ausgiessen? Oder kann man es auch durchlaufen lassen, um die Leitungen von innen zu reinigen?

Maria am 04.06.2010

Guten Tag, irgendwie funktionieren diese ganzen Haushaltstipps bei meinen zwei AEG Kaffeemaschinen immer ein oder zwei mal und danach nicht mehr. Was geht da schief? Wenn ich zwischendrin wieder Reinigungstabletten benutze funktioniert es wieder ein oder zweimal. Ich bin verwundert. Freundliche Grüße, Maria

Sepp am 12.12.2010

Bei Vollautomaten würde ich vorsichtig sein und nur den vorgeschriebenen Entkalker verwenden. Zitronenkonzentrat zur Reinigung bzw. zum Entkalken ist da manchmal sogar verboten

Uliflo am 04.01.2011

Zitronensäure bringt meiner Meinung und Erfahrung nach nur kurzfristig Erfolg. Essig habe ich wegen des Geruchs nur einmal genommen und kann über die langfristige Anwendung nichts sagen. Seit ich Amidosulfonsäure nehme, läuft meine Kaffeemaschine wieder wie am ersten Tag. 20 g der Säure (entspricht etwas 3 gestrichenen Teelöffeln voll) in einem halben Liter Wasser auflösen und durch die Maschine laufen lassen. 2 mal den Tank mit frischen Wasser füllen und durchlaufen lassen - fertig. Bisher keine Probleme und kostengünstig.

gerlinde sunbol am 15.05.2011

Essig-Essenz ist sehr gut. So mache ich schon lange meinen Wasserkocher sauber. Kaffeemaschine oder Wasserkocher mit Wasser fast bis zum Limit befüllen ziemlich viel Essig-Essenz rein aufkochen lassen und 15 Minuten stehen lassen. Essigwasser ausschütten, mit einer neuen billigen Zahnbürste reste entfernen und dann ausspülen. Ein paar mal frisches Wasser durch oder aufkochen lassen und das ganze auf dem Balkon (mache ich) oder bei weit geöffnetem Fenster trocknen lassen. Wegen des starken Essiggeruchs. Gruss Gerlinde S.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus