Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gummibaum Pflege: So bleibt Ihr Gummibaum grün und gesund

Gummibaum Pflege: So bleibt Ihr Gummibaum grün und gesund

Wie oft sollte ich den Gummibaum gießen?

Die Erde sollte stets leicht antrocknen, bevor Sie den Gummibaum erneut gießen. Ansonsten kann Staunässe entstehen, welche die Wurzeln schädigt.


Wo sollte der Gummibaum stehen?

Als Standort bietet sich ein Platz nahe am Fenster an. So bekommt der Gummibaum viel Licht. Direkte Sonneneinstrahlung ist hingegen zu vermeiden.


Kann der Gummibaum auch draußen stehen?

An warmen Tagen ist dies theoretisch möglich. Nachts wird es hierzulande jedoch meist zu kalt, sodass sich diese Option nur selten anbietet.


Der Gummibaum zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Während das tropische Gewächs in seiner Heimat eine stolze Höhe von bis zu 40 m erreichen kann, sind es hierzulande selten mehr als 2 m.
Die großen Blätter sorgen auch im Winter für etwas Grün in den eigenen vier Wänden, denn der Gummibaum ist bei ausreichender Pflege immergrün.
Aber was sollte ich im Hinblick auf die Pflege und den richtigen Standort des Gummibaums beachten? In unserem Artikel geben wir Antworten und jede Menge Tipps, damit der Ficus elastica bestens gedeihen kann.


1. Den Gummibaum pflegen und den Standort richtig auswählen – so gelingt es

Bevor Sie sich eingehend mit der Pflege des Gummibaums beschäftigen, investieren Sie ein wenig Zeit in die Auswahl des richtigen Standorts.

» Mehr Informationen

Der Gummibaum (lat. Ficus elastica) wächst am besten, wenn er viel Licht bekommt. Direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie allerdings vermeiden, denn so kann es zu brauen Blättern kommen.
Eine zu starke Hitzeentwicklung lässt die Blätter innerlich verbrennen, sodass der Gummibaum braune Blätter bekommt.

Auf der anderen Seite verliert der Gummibaum viele Blätter bzw. bildet keine richtige Krone aus, wenn der Standort zu schattig und dunkel ausfällt.

Tipp: Am besten gedeiht der Gummibaum im Wohn- oder Esszimmer, in welchem recht konstante Temperaturen herrschen. In keinem Fall sollte die Temperatur unter 18 Grad fallen. Ein Standort nah am Fenster bietet sich daher ebenfalls weniger an. Im Garten wird es dem Gummibaum selbst im Sommer meist zu kalt.

2. Die Pflege des Gummibaums – so gießen Sie den Gummibaum

Gut zu wissen
Verliert der Gummibaum Blätter oder macht ansonsten einen eher ungesunden Eindruck, so kann dies auch darin liegen, dass die Blätter nicht genügend Licht abbekommen. Wischen Sie die großen Blätter daher regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab oder sprühen Sie sie mit einer Sprühflasche ein, um Staubablagerungen zu verhindern.

Einer der größten Fehler bei der Pflege des Gummibaums besteht darin, zu viel Wasser zu verwenden. Zwar ist es wichtig, den Gummibaum zu gießen, die Wurzeln des Gummibaums mögen jedoch keine Staunässe.

Halten Sie die Erde der Pflanze daher eher trocken als feucht und gießen Sie am besten häufiger, dafür jedoch mit weniger Wasser.
Ansonsten kann es dazu kommen, dass der Gummibaum gelbe Blätter bekommt und diese ausfallen.

Im Idealfall ist der Topf so gestaltet, dass überschüssiges Wasser nach unten abfließen kann.

Alternativ zum klassischen Gießen freut sich der Gummibaum ab und an auch über ein komplettes Tauchbad. Auf diese Weise kann sehr viel Wasser aufgenommen werden, sodass Sie den Gummibaum in den nächsten Wochen nicht mehr gießen müssen.

Anstelle des Tauchbads bietet sich von Zeit zu Zeit auch eine Dusche an. So können Sie den Gummibaum vor Krankheiten, wie einem Läuse-Befall, schützen, da die meisten potenziell krankmachenden Keime einfach abgewaschen werden.

3. Den Gummibaum zurückschneiden – sorgen Sie für eine dichte Krone

einen gummibaum abwischen

Unterschätzen Sie die Pflege des Gummibaums nicht.

Die meisten Gummibäume vertragen einen Schnitt sehr gut. Sie können den Gummibaum beispielsweise zurückschneiden, um mehr Verzweigungen zu erzeugen.

In diesem Fall kürzen Sie den jeweiligen Trieb. Im Regelfall führt dies dazu, dass sich unterhalb der Schnittstelle eine Verzweigung bildet, sodass aus einem Trieb zwei werden.

Achten Sie beim Schneiden des Gummibaums darauf, dass Sie eine Unterlage auf den Boden legen. So können Sie Flecken vorbeugen, die durch herabtropfenden Pflanzensaft entstehen.

4. Einen Gummibaum vermehren – mit diesen Tipps gelingt es


Um einen Gummibaum zu vermehren, schneiden Sie kleine Stecklinge aus den Seitentrieben des Bäumchens.
Diese sollten etwa 10 cm lang sein. Geben Sie sie in ein Glas mit Wasser und wechseln das Wasser alle 2 Tage aus.

Sobald sich erste Wurzeln gebildet haben, können Sie die Stecklinge in einen eigenen Topf pflanzen.
Dieser sollte zunächst nicht zu groß sein. Nach spätestens einem Jahr bietet es sich an, dass Sie den Gummibaum umtopfen. Ansonsten wird das Wachstum gehemmt.

5. Ihren Gummibaum düngen – diese Mittel helfen

AngebotBestseller Nr. 1
Pokon Grünpflanzen-Flüssigdünger, Dünger, Flüssig, Grünpflanzen im Zimmer, auf Balkon und Terrasse, 500 ml
  • Flüssige Spezialnahrung für Grünpflanzen und Palmen im Zimmer, auf Balkon und Terrasse
  • Optimale Pflanzendünger NPK 8-3-5-Lösung mit Huminsäuren, Pflanzenextrakten und Spurenelementen
  • Dieser Grünpflanzendünger fördert kräftigen Wuchs und sattes Blattgrün: Für kräftige und grüne Blätter
  • Zusätzliche Huminsäuren und 100 Prozent pflanzliche Biostimulanzien stärken die Pflanze und ermöglichen es ihr die Nährstoffe besser aufzunehmen
  • NPK 8-3-5 + Spurennährstoff | Anwendung: 1x pro Woche | 10 ml pro Liter Wasser. Anwendungszeitraum: Januar - November
Bestseller Nr. 2
Compo Grünpflanzen- und Palmendünger für alle Zimmer-, Balkon- und Terrassenpflanzen, Spezial-Flüssigdünger mit extra Kalium und Eisen, 1 Liter
  • Für rundum vitale und kräftig grüne Pflanzen: Mineralischer Nährstoffdünger mit extra Kalium und Eisen für alle Grünpflanzen und Palmen im Zimmer, auf Balkon und Terrasse, Praktische Dosierhilfe
  • Gesundes Wachstum: Versorgung der Pflanze mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen ab der ersten Anwendung, Stimulierung des Wurzelwachstums und Stärkung der Widerstandskraft
  • Einfache Handhabung: Saubere und sichere Dosierung anhand der im Deckel gekennzeichneten Stufen I bis III (für 1 bis 3 Liter Gießwasser), Volle Kappe für 5 Liter Wasser, Anwendung 1 x pro Woche (Mär. – Okt.), Anwendung 1 x pro Monat (Nov. – Feb.)
  • COMPO Qualitätsgarantie: Ausgesuchte Rohstoffe nach Original COMPO Rezeptur, Strenge Qualitätskontrollen durch eigene Labore und unabhängige Institute, Beste Voraussetzungen für ein gesundes Pflanzenwachstum
  • Lieferumfang: 1 x COMPO Grünpflanzen- und Palmendünger, Spezial-Flüssigdünger, 1 Liter, Art.-Nr. 14441
Bestseller Nr. 3
Dehner Grünpflanzen-Dünger, flüssig, 500 ml, für ca. 100 l
  • Flüssigdünger für üppiges Wachstum und intensive Farben
  • Stärkt die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Schädlinge
  • Sehr effizienter NPK-Dünger 8+3+6 mit Spurennährstoffen
  • Für alle Palmen und Grünpflanzen
  • Auch für Ficus geeignet


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © radachynskyi – stock.adobe.com, © Aybars - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus