Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ananas selber ziehen: Tipps zum Einpflanzen und zur Pflege

Ananas selber ziehen: Tipps zum Einpflanzen und zur Pflege

Kann ich eine Ananas selber ziehen?

Ja, grundsätzlich ist dies möglich, jedoch ist Geduld gefragt.


Ist es aufwendig, eine Ananas selber zu ziehen?

Der Aufwand hält sich in Grenzen. Insbesondere erfreulich ist, dass Ihnen kaum Kosten entstehen, da Sie eine Frucht aus dem Supermarkt verwenden können, um daraus eine Ananaspflanze zu züchten.


Lohnt es sich, eine Ananas selber zu ziehen?

Diese Frage ist nur schwer zu beantworten. Möchten Sie regelmäßig eine Ananas essen, ist dies wohl kaum eine Option. Um jedoch nach einiger Zeit eine ganz besondere Frucht verspeisen zu können, kann sich der Aufwand durchaus lohnen.


Die Ananas ist das ganze Jahr über im Supermarkt zu kaufen. In aller Regel landen die Blätter nach dem Verzehr der leckeren Frucht in der Bio-Mülltonne.
Das muss jedoch nicht so sein, wenn Sie eine Ananas selber ziehen möchten.
Wir zeigen Ihnen, wie dies am besten gelingt, welche Tipps Sie beim Züchten der Pflanzen beachten sollten und wie viel Geduld Sie aufbringen müssen, bis Sie Ihre erste Ananas ernten können.

1. Eine Ananas selber ziehen – so gelingt es

Die Ananaspflanze ist ein deutliches wärmeres Klima als in Deutschland gewöhnt, sodass sie nicht im eigenen Garten, sondern lediglich drinnen wachsen und gedeihen kann.
Da die Pflanze jedoch nicht allzu viel Platz benötigt, ist es durchaus möglich, eine Ananas selber zu ziehen. Lediglich ein sonniger warmer Platz vor dem Fenster ist nötig, damit aus dem Strunk eine eigenständige Pflanzen heranwachsen können.

Die gute Nachricht für alle Ananasliebhaber besteht erst einmal darin, dass Sie sich zu Beginn des kleinen Experiments eine Frucht kaufen können.
Dabei sollten Sie beachten, dass die Blätter noch sehr schön grün aussehen und nicht bereits herabhängen oder gelblich verfärbt sind.

Tipp: Am besten eignet sich eine Bio-Frucht, um mit dem etwas aufwendigen Prozess zu beginnen.

2. Diese Utensilien benötigen Sie, um eine Ananas selber zu ziehen

Gut zu wissen
Fast jede zweite weltweit verkaufte Ananas stammt aus Costa Rica. Mehr über den interessanten Weg bis in die deutschen Supermarktregale erfahren Sie an dieser Stelle.

Damit aus dem Strunk der Ananas später einmal eine eigenständige Pflanze heranwachsen kann, die ihrerseits Früchte trägt, sind folgende Dinge nötig:

  • eine Ananas
  • ein scharfes Messer
  • ein stabil stehendes Glas
  • passende Erde (am besten eignet sich ein Substrat aus Erde und Sand)
  • ein mittelgroßer Topf

3. So gehen Sie Schritt für Schritt vor, um eine eigene Ananas zu züchten


Liegt alles bereit, kann es auch schon losgehen mit der Anleitung:
Als Erstes drehen Sie den Strunk vorsichtig aus der Frucht heraus. Gelingt dies nicht besonders gut, können Sie die Ananas auch im oberen Bereich zerteilen, um den Strunk nicht zu beschädigen.

Als nächstes entfernen Sie die unten sitzenden Blätter des Strunks. Dies gelingt entweder per Hand oder aber mit einem scharfen Messer.
Etwa zwei bis drei Zentimeter des Strunks sollten Sie auf diese Weise freilegen.
Die Frucht selbst benötigen Sie nicht mehr, sodass Sie diese nebenbei genießen können.

Nun spülen Sie den unteren Teil des Blattschopfes gründlich ab, um Reste des Fruchtfleischs zu entfernen. Gehen Sie dabei sehr gründlich vor, da es ansonsten schnell zur Entstehung von Schimmel kommen kann.
Um dies zu verhindern, lassen Sie den Strunk anschließend für die Dauer von zwei bis drei Tage trocknen (am besten direkt auf der Heizung).

Anschließend füllen Sie ein Glas mit Wasser und stellen den Blattschopf hinein, sodass sich die freigelegten Stellen, jedoch nicht die Blätter im Wasser befinden.

Stellen Sie die neu entstehenden Pflanzen jetzt für einige Wochen an einen warmen Standort in der Wohnung, damit sich die Wurzeln im Wasser bilden können. Achten Sie darauf, dass sich immer ausreichend Wasser im Glas befindet.

Warten Sie, bis die neu entstehenden Wurzeln deutlich sichtbar sind, bevor Sie den Steckling einpflanzen.

Füllen Sie einen Topf mit spezieller Anzuchterde für eine Palme oder aber mit einem Gemisch aus Erde und Sand. Wichtig ist vor allem, dass das Substrat nährstoffarm und sehr locker ist, sodass es die Wurzeln leichter haben.

Wie Sie eine Ananas selber ziehen, sehen Sie auch noch einmal in diesem Video:

4. Die idealen Bedingungen, um schon bald eine Ananas ernten zu können

mehrere ananaspflanzen

Ist die Ananas ausgebildet, endet der Lebenszyklus der Pflanze.

Bereits kurz vor oder nach dem Einpflanzen kommt es dazu, dass die äußeren Blätter des Strunks braun werden. Dies ist nicht schlimm. Vielmehr erkennen Sie erst dann, ob die neue Ananaspflanze sich fest verwurzelt hat, wenn in der Mitte ein neuer Blattschopf erkennbar wird.

Die Ananas ist relativ genügsam, benötigt jedoch ein wenig Pflege, um sich gut zu entwickeln.
Folgende Voraussetzungen sollten daher erfüllt sein:

  • Die Raumtemperatur beträgt mehr als 20 °C (am besten sogar über 25 °C, was jedoch zu Hause nur schwer zu realisieren ist).
  • Optimal ist eine Luftfeuchtigkeit jenseits der 60 %. Typischerweise gibt es diese lediglich im Badezimmer, sodass sich dieser Raum (sofern genügend Licht vorhanden ist) optimal eignet, um eine Ananas selber zu ziehen.
  • Eine Ananaspflanze benötigt regelmäßig Wasser, verträgt Staunässe hingegen eher schlecht. Gießen Sie sie daher nur mäßig.
  • Stellen Sie die Pflanze an einen sonnigen Standort, sodass sie so viel Licht bekommt, wie dies in unseren Breiten möglich ist.

Im Schnitt dauert es bei guter Pflege zwei bis drei Jahre, bis die neue Ananaspflanze erstmals blüht. Anschließend müssen Sie sich noch ein halbes Jahr gedulden, bis die ersten Ansätze der Frucht zu erkennen sind.

5. Weiterführende Literatur zu den Eigenschaften und dem Anbau tropischer Früchte

Nutzpflanzen der Tropen und Subtropen: Obst – Gemüse – Getreide – Gewürze
  • Nowak, Bernd (Autor)
  • 616 Seiten - 17.05.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Quelle & Meyer (Herausgeber)

Taschenlexikon tropischer Nutzpflanzen und ihrer Früchte
  • Nowak, Bernd (Autor)
  • 635 Seiten - 12.12.2008 (Veröffentlichungsdatum) - Quelle & Meyer (Herausgeber)

Exotische Früchte selbst ziehen (Mein Garten): vermehren - pflegen - genießen
  • Lehari, Gabriele (Autor)
  • 80 Seiten - 11.01.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Franckh Kosmos Verlag (Herausgeber)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Ananas selber ziehen: Tipps zum Einpflanzen und zur Pflege
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © kariphoto – stock.adobe.com, © macangel44 – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus