Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gummibaum hat gelbe Blätter? Das ist zu tun

Gummibaum hat gelbe Blätter? Das ist zu tun


Woran liegt es, wenn der Gummibaum gelbe Blätter bekommt?

Nicht selten hängt dies mit einer zu gut gemeinten Pflege zusammen. Gummibäume sind relativ anspruchslos und benötigen nur mäßig Wasser sowie wenig Dünger.


Was kann ich tun, wenn die Erde nass ist?

Im besten Fall topfen Sie den Gummibaum in trockene Erde um. Achten Sie zukünftig darauf, Staunässe zu verhindern.


Wie wichtig ist der Standort des Gummibaums?

Der Gummibaum benötigt viel Licht, sodass sich die Blätter bei schlechten Lichtverhältnissen gelb verfärben können. Im Idealfall bietet sich daher ein Standort nah am Fenster an, der jedoch vor Zugluft geschützt ist.



Gummibäume finden sich in vielen deutschen Wohn- und Esszimmern. Die Pflanze indischen Ursprungs ist jedoch auch in Südamerika sehr beliebt. Im Gegensatz zu den hierzulande vorkommenden Exemplaren werden die Bäume dort jedoch in Parks gepflanzt und erreichen stattlichen Höhen von 20, 30 oder sogar 40 m.
Stimmt die Pflege des Gummibaums nicht, so kann es jedoch dazu kommen, dass der Gummibaum gelbe Blätter kriegt. Wir zeigen, mit welchen Tipps Sie Ihren Gummibaum am besten pflegen und den Gummibaum vor Krankheiten bewahren können.

1. Gelbe Blätter des Gummibaums – diesen Ursachen können dahinter stecken

Verfärben sich die Blätter des Gummibaums und fallen schließlich ab, so liegt die Ursache meist darin, dass Sie es mit Wasser etwas zu gut meinen.

» Mehr Informationen

Im Idealfall bekommt der Gummibaum nur so viel Wasser, dass die Erde stets leicht antrocknen kann, bevor Sie den Gummibaum erneut gießen. Achten Sie zudem darauf, dass sich keine Staunässe bilden kann, denn ansonsten können die Wurzeln Schaden nehmen.

zwei gummibaeume

Nicht immer ist der Standort ideal.

Als weitere Ursache, warum der Gummibaum Blätter verliert bzw. gelbe Blätter kriegt, kommt ein ungünstiger Standort in Betracht.
An seinem Platz sollte der Ficus elastica Platz viel Licht bekommen. Wächst der Gummibaum nicht und die Blätter fallen ab, so wird dieses Kriterium vielleicht nicht erfüllt. Dies kann jedoch nicht nur standortbedingt sein, sondern auch vorkommen, wenn die Blätter verstaubt sind, sodass nicht mehr genügend Sonnenlicht aufgenommen werden kann.

Die dritte Möglichkeit, die zum Entstehen gelber Blätter bei Ihrem Gummibaum führen kann liegt darin, dass der Gummibaum zu wenig Magnesium bekommt. Zum Glück lässt sich dieser Aspekt jedoch leicht durch ein entsprechendes Substrat beheben.

2. Den Gummibaum retten – so gehen Sie vor, wenn der Gummibaum Blätter verliert

gummibaum mit gelbem blatt

Achten Sie auf Warnhinweise wie gelbe Blätter.

Gelbe und braune Blätter beim Gummibaum sind meist die ersten Schritte dahin, dass die Blätter bald ganz verschwunden sind.
Um dies zu verhindern ist es wichtig, den Gummibaum zu pflegen. Im Idealfall haben Sie anhand unserer obigen Auflistung bereits eine Idee, ob Schädlinge, ein falscher Standort oder doch die Gießgewohnheiten ein Problem für Ihre Pflanze darstellen.

In jedem Fall gilt es jedoch, möglichst rasch zu handeln, um zu verhindern, dass weitere gelbe und braune Flecken entstehen.
Steht der Gummibaum sehr nah am Fenster, sodass Zugluft oder direkte Sonne ein Problem darstellen können, ändern Sie den Standort. Gleiches gilt, wenn der Gummibaum in einer dunklen Ecke steht.
Führt dies noch nicht zum Erfolg, so macht es Sinn, den Gummibaum umzutopfen. Auf diese Weise können Sie leicht überprüfen, ob die Wurzeln feucht oder trocken sind.

In einem Topf mit trockener Blumenerde sollten sich die Wurzeln, sofern sie noch nicht massiv geschädigt sind, rasch erholen.

3. Schnell sein lohnt sich – reagieren Sie frühzeitig, um den Gummibaum zu schützen


Im Idealfall ist die Pflege so gut, dass der Gummibaum keine gelben Blätter bekommt. Leider lässt sich dies längst nicht immer verhindern.
Umso wichtiger ist es jedoch, nicht lange abzuwarten, wie es weitergeht, sondern frühzeitig zu handeln, um eine starke Schädigung zu verhindern.

Fallen die Blätter ab oder verfärben sich zunächst, so überprüfen Sie die Bedingungen daher möglichst rasch.
Gab es bis jetzt nie Probleme, so kommt vor allem ein Magnesium-Mangel in Betracht, der sich mit dem passenden Substrat ausgleichen lässt. Grundsätzlich benötigt der Gummibaum jedoch vergleichsweise wenig Nährstoffe.

Um Ihrem Gummibaum etwas Hilfe zuteilwerden zu lassen, entfernen Sie gelbe Blätter direkt. So muss der Gummibaum diese nicht mehr unnötig versorgen, denn die Blätter werden sich ohnehin nicht wieder grün färben, sondern müssen durch neue ersetzt werden.

Tipp: Steht der Gummibaum bereits seit einigen Jahren in seinem Topf, kann es mit der Zeit etwas eng werden. Versuchen Sie es also am besten damit, den Gummibaum zunächst umzutopfen.

4. Magnesium-Substrate als Hilfe für Ihren Gummibaum

Bestseller Nr. 1
COMPO COMPLETE Pflanzendünger für alle Pflanzen, Universal-Dünger mit Kalzium und Magnesium, 1 Liter
  • Für sichtbar kräftigere Blätter und Blüten: Innovativer Universaldünger mit pflanzenverfügbarem Kalzium- und Magnesiumanteil, Besonders für pflegebedürftige Pflanzen wie Ficus (Reduktion von Blattfall), Praktische Dosierhilfe
  • Lang anhaltende Blütenpracht und kräftige Blätter: Versorgung der Pflanze mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen ab der ersten Anwendung, Doppelte Ergiebigkeit, Ausreichend für 300 Liter Gießwasser
  • Einfache Handhabung: Saubere und sichere Dosierung anhand der im Deckel gekennzeichneten Stufen I bis III (für 2, 4 und 6 Liter Gießwasser), Volle Kappe für 10 Liter Wasser, Anwendung 1 x pro Woche (Mär. – Okt.), Anwendung 1 x pro Monat (Nov. – Feb.)
  • COMPO Qualitätsgarantie: Ausgesuchte Rohstoffe nach Original COMPO Rezeptur, Strenge Qualitätskontrollen durch eigene Labore und unabhängige Institute, Beste Voraussetzungen für ein gesundes Pflanzenwachstum
  • Lieferumfang: 1 x COMPO COMPLETE Pflanzendünger, Universaldünger, 1 Liter, Art.-Nr. 13573
Bestseller Nr. 2
Erdbeerprofi - Dünger für Erdbeeren (1000 g) - Langzeitdünger für Erdbeerpflanzen - Erdbeerendünger - Düngemittel für Erdbeeren
  • PROFI-DÜNGER FÜR ERDBEEREN (1.000g): Dieser Langzeitdünger kommt auch im professionellen Erdbeer-Anbau zum Einsatz und versorgt Erdbeerpflanzen mit allen wichtigen Nährstoffen und Spurenelementen.
  • WIRKDAUER 4 MONATE: Es handelt sich um einen langsam freikommenden Granulatdünger, der seine Nährstoffe und Spurenelemente gleichmäßig über die gesamte Wachstumsperiode Ihrer Erdbeerpflanzen freigibt.
  • WIRKUNG: Die spezielle Zusammensetzung für Erdbeeren sorgt für gleichmäßiges und uniformes Wachstum sowie hohen Ertrag. Auch zeigen Erdbeerpflanzen weniger Stresssymptome und sind weniger anfällig für Krankheiten.
  • ANWENDUNG & DOSIERUNG: Der Erdbeerdünger wird 3 Wochen nach der Aussaat im März/April oder im August/September in das Substrat eingearbeitet oder gestreut. 1-2 Gaben pro Jahr sind ausreichend für ein Kultivationsjahr. Jede Pflanze sollte etwa 6 g Dünger erhalten. Empfehlung: 3 Wochen nach der Pflanzung einbringen.
  • INHALTSSTOFFE: Stickstoff, Phosphat, Kalium, Magnesium und Spurenelemente 18-8-12 + 8MgO
Bestseller Nr. 3
Saidung Ultra 2000 gr. - Organischer Fester Bonsai-Dünger 63162
  • 2000 gr. Saidung Ultra im praktische und wiederverschließbarem Eimer
  • Inhaltsstoffe: Stickstoff: 8 % - Phosphor: 4 % - Kalium: 5 % sowie Kalzium - Magnesium - Schwefe - Eisen und Kupfer
  • Saidung Ultra ist ein hochkonzentrierter Organischer Volldünger mit hohem Anteil an Nähstoffen und wird ausschließlich aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt.
  • Saidung Ultra für ein gesundes Bodenklima schont die Vielfalt von Bakterien und Pilzen im Substrat.
  • Saidung Ultra verschlammt das Substrat nicht.


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © simona – stock.adobe.com, © Elena – stock.adobe.com, © Yulia – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus