Glatze pflegen – So wird’s gemacht

Glatze pflegen – So wird’s gemacht

Wer darüber nachdenkt, sich eine Glatze zu rasieren, der denkt meist, dass sie wenig Arbeit macht. Das stimmt aber nicht. Man muss eine Glatze pflegen.

Eine Glatze ist nicht gerade pflegeleicht

Wenn Sie an eine Glatze denken, dann denken Sie im ersten Moment wahrscheinlich auch eher, dass man sich eine Menge Aufwand spart, da man keine Haare mehr waschen muss. Doch da irren Sie sich gewaltig, denn auch eine Glatze muss gut gepflegt werden. So müssen Sie eine Glatze, genau wie Ihr Gesicht, regelmäßig rasieren, denn nachwachsende Stoppeln sind ja unerwünscht und lassen nach der Rasur nicht lange auf sich warten. Außerdem soll die Haut schön gepflegt sein und gerade am Anfang treten gerne Hautreizungen nach der Rasur auf, weil die Haut noch nicht daran gewöhnt ist.

Schützen Sie Ihre Kopfhaut

Wenn Sie ständig Schrammen und Rötungen auf dem Kopf haben, dann werden Sie schnell die Lust an der Glatze verlieren. Außerdem ist die Kopfhaut aufgrund der fehlenden Behaarung täglich diversen Umwelteinflüssen ausgesetzt, sodass Sie auch für einen ausreichenden Schutz Ihrer empfindlichen Haut sorgen müssen. Was normalerweise an Ihre Haare gelangen würde, das landet nun natürlich auf Ihrer Glatze. So sammelt sich auch auf der Kopfhaut Schmutz, denn schließlich fliegen überall kleinste Schmutzpartikel durch die Gegend. Dazu kommt noch, dass die Talgdrüsen Fett produzieren, welches sich dann natürlich auch auf der Kopfhaut absetzt.

Glatze reinigen

Auch wenn Ihr Kopf nicht mehr behaart ist, können Sie für die Reinigung Ihrer Glatze ein mildes Shampoo verwenden. Es ist jedoch auch möglich, dass Sie jeden beliebigen Gesichtsreiniger verwenden, entweder in Form von Schaum, Gel oder Lotion. Den Gesichtsreiniger sollten Sie so auf die Kopfhaut auftragen, wie Sie es auch im Gesicht machen würden, also entweder mit einem Wattepad oder mit den Händen, sodass Sie die Reste anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen können. Wenn Sie Ihren Kopf gleich beim Duschen reinigen möchten, dann können Sie selbstverständlich auch das herkömmliche Duschgel dafür verwenden.

Die Pflege der Kopfhaut

Ihre Glatze müssen Sie eigentlich so behandeln, wie Sie es mit Ihrer Gesichtshaut auch machen. Also sollten Sie nach der gründlichen Reinigung auch eine rückfettende Creme auftragen, da der Haut Feuchtigkeit entzogen wurde. Für die Pflege der Kopfhaut können Sie ganz unterschiedliche Produkte verwenden, wichtig ist nur, dass sie sehr mild sind, damit Ihre Kopfhaut nicht unnötig gereizt, sondern eher beruhigt wird. Wenn Sie bedenken, dass Sie Ihre Glatze etwa alle zwei bis drei Tage nachrasieren müssen, dann müssen Sie auch in die Pflege einiges an Zeit investieren.

Keine fettenden Pflegeprodukte verwenden

Für welches Pflegemittel Sie sich letztendlich entscheiden, hängt auch ganz wesentlich von der Beschaffenheit und dem Zustand Ihrer Kopfhaut ab. Wenn Sie eine eher trockene Kopfhaut haben, dann sollten Sie auf jeden Fall auch eine Creme für trockene Haut verwenden, bei fettender und leicht öliger Haut ist auch eine mattierende Tagescreme empfehlenswert, da dann auch Ihre Glatze nicht so schnell glänzt. Direkt nach einer Rasur können Sie auch ein mildes Babyöl in die Kopfhaut einmassieren, das pflegt die Haut und sie wird schön zart. Wichtig ist, dass das Pflegeprodukt nicht fettend ist, denn sonst haben Sie anschließend einen unschönen Glanz auf Ihrer Kopfhaut.

Kopfhaut schützen

Zur Pflege einer Glatze gehört auch der Schutz vor unterschiedlichen äußeren Einflüssen, denn schließlich fehlt die schützende Behaarung. Vor allem im Sommer müssen Sie daran denken, dass Sie auch auf dem Kopf einen schlimmen Sonnenbrand bekommen können. Sie sollten also bei Sonnenschein unbedingt eine Kopfbedeckung tragen oder eine Sonnencreme auf Ihre Glatze auftragen. Dabei müssen Sie unbedingt einen hohen Schutzfaktor wählen, da die Sonne ja gerade auf den Kopf trifft und es schnell zu schweren Verbrennungen kommen kann, sodass das Hautkrebsrisiko enorm ansteigt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Drobot Dean - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus