Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Orchideen richtig gießen – Das müssen Sie beachten

Orchideen richtig gießen – Das müssen Sie beachten

Jeder von uns hat vermutlich schon einmal eine Orchidee geschenkt bekommen. Sie gehört zu den Zimmerpflanzen, die mit ihrer edlen Optik bestechen. Wirklich leicht zu pflegen sind sie allerdings. Wir erklären Ihnen daher, wie Sie Orchideen richtig gießen und worauf Sie bei der weiteren Orchideen Pflege achten sollten.

Beliebte Mitbringsel

Sie sind umgezogen und feiern eine Einweihungsparty? Dann bekommen Sie von dem einen oder anderen Gast vermutlich eine kleine Aufmerksamkeit als Einweihungsgeschenk. Viele greifen hier gern zu Zimmerpflanzen oder schenken Kakteen. Am liebsten wird allerding die Orchidee verschenkt. Sie sieht nämlich ganz besonders majestätisch und edel aus. Außerdem ist sie in verschiedenen Farben erhältlich, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. So gibt es neben der weißen und der pinken zum Beispiel auch eine blaue Orchidee. Damit diese Pflanze Ihre Schönheit behält, bedarf sie allerdings besonderer Pflege. Andernfalls lässt sie schnell die Blätter hängen, geht ein und verkümmert. Um das zu vermeiden, verraten wir Ihnen, wie die richtige Orchideen Pflege aussieht und worauf Sie beim Gießen achten sollten.

» Mehr Informationen

Auf die richtige Orchideen Pflege kommt es an

Sie haben Orchideen in Ihrem Haus und möchten, dass die Pflanzen gesund sind und so lange wie möglich schön aussehen? Dann ist die richtige Orchideen Pflege unerlässlich. Achten Sie am besten beim Orchideen kaufen schon darauf, dass sie ein gesundes, grünes Wurzelwerk hat. Außerdem sollte sie zuhause immer am Fenster stehen, wo sie viel Sonne bekommt. Orchideen richtig gießen ist natürlich das A und O für eine gesunde Pflanze. Darüber hinaus sollten Sie in den Sommermonaten die Orchideen düngen. Fügen Sie dafür ein wenig Orchideendünger dem Gießwasser hinzu und geben Sie es bei ale zwei bis drei Wochen zur Pflanze. Sie werden merken, wie gut und kräftig die Orchidee plötzlich wird. Außerdem sollten Sie nach etwa drei Jahren die Orchideen umtopfen. Verwenden Sie dafür am besten spezielle Orchideenerde. Sie ist mit allen Nährstoffen versetzt, die Ihre Pflanze braucht.

» Mehr Informationen
Tipp
Sind die Stiele vertrocknet und tragen keine Blüten mehr, müssen Sie die Orchideen schneiden. So kann die Pflanze einen komplett neuen Blütentrieb entwickeln.

Orchideen richtig gießen – So geht‘s

Nicht die Rosen, sondern die Orchideen sind eigentlich die Königinnen der Blumen. Keine andere Blume ist so majestätisch und so vollkommen wie eine Orchidee. Da sich Orchideen in der Vase bei richtiger Pflege sehr lange halten, sind sie zu einer der beliebtesten Blumen für die Vase geworden. Nur die Pracht kann ganz schnell vorbei sein, wenn die Orchideen nicht richtig gegossen werden. Wie alle Schönheiten, so hat auch die Orchidee ihre Eigenheiten und sie verträgt noch lange nicht alles. So mag sie zum Beispiel kein Wasser frisch aus der Leitung, sondern bevorzugt ein stilles, abgestandenes Wässerchen, am liebsten mag sie altes Sprudelwasser. Wer seinen Orchideen also einen Gefallen tun möchte, der lässt eine Flasche Mineralwasser ohne Verschluss ein paar Tage stehen und gießt dann damit alle zwei Wochen seine Orchideen. Die im Wasser enthaltenen Mineralien bekommen der Orchidee sehr gut und sie wird sehr lange und vor allem sehr prächtig blühen.

» Mehr Informationen

Das Wasser etwas stehen lassen

Wie Sie sehen, haben Sie sehr lange etwas von den majestätischen Zimmerpflanzen, wenn Sie Orchideen richtig gießen. Dabei benötigen sie entgegen der Gerüchte deutlich mehr Wasser als Kakteen. Das Orchideen Gießen sollte also nicht nur einmal die Woche stattfinden, sondern so oft, wie nötig und am liebsten mit abgestandenem Mineralwasser. Haben Sie Ihre Pflanze am besten immer im Blick. Dann werden Sie schnell merken, wann sie wieder Durst. Auch Orchideenkrankheiten haben Sie so schnell auf dem Schirm und können sofort eingreifen. Sieht Ihre Zimmerpflanze zum Beispiel trocken und schlapp aus, können Sie in den Sommermonaten mit ein wenig Orchideendünger nachhelfen. Manchmal muss man aber auch Orchideen schneiden, damit die vertrockneten Blätter oder Stiele kein unnötiger Ballast sind. Wenn Sie diese Tipps beachten, werden Sie lange Freude an der Pracht Ihrer Orchidee haben.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (65 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © Elnur - Fotolia.com
frau-doktor

ganz so pauschal kann man das nicht sehen. die wurzeln von orchideen aus regenreichen gebieten, können nämlich auf im wasser gelöste mineralstoffe durchaus empfindlich reagieren. andere hingegen, wie z. b. einige frauenschuh-arten, mögen es kalkhaltig. und wenn man wie ich, mehrere pflanzen besitzt, dann geht die mineralwassermethode ganz schön ins geld. das wasser und giessverhalten muss also den bedürfnissen der jeweiligen art entsprechen.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus