Aschesauger Test 2017

Empfehlenswerte Aschesauger im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Kärcher 1.629-667.0 AD 3.000Kärcher WD 3 PremiumTermaTech FOXVaro Pow X308Einhell TH-VC 1318Rowi RAS 800Arebos Aschesauger
ModellKärcher 1.629-667.0 AD 3.000Kärcher WD 3 PremiumTermaTech FOXVaro Pow X308Einhell TH-VC 1318Rowi RAS 800Arebos Aschesauger
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Leistung1.200 W1.000 W1.200 W1.200 W500 W800 W1.200 W
Behältervolumen17 l17 l6 l20 l18 l18 l18 l
BehältermaterialMetallMetallKunststoffMetallMetallMetallMetall
Länge des Saugschlauches
Durchmesser
170 cm
Ø 35 mm
200 cm
Ø 35 mm
100 cm
Ø 35 mm
120 cm
Ø 38.5 mm
100 cm
Ø 35 mm
140 cm
Ø 44 mm
142 cm
Ø 38 mm
Länge des Saugrohresk.A.50 cm30 cm23 cm30 cm30 cm23 cm
Länge des Anschlusskabels4 m4 m4.5 m1.5 m2 m2.5 m2 m
Transportrollen
Auch für Grills geeignet
Maße56 x 38 x 34 cm38.8 x 34 x 52.5 cm42.2 x 28.6 x 23.2 cmØ 29.5 x 31 cm32.5 x 31 x 37.5 cm36.6 x 31.6 x 31.2Ø 34 x 50 cm
Gewicht6 kg5.8 kg3 kg4.4 kg2.9 kg3.6 kg4.7 kg
Vor- und Nachteile
  • stoßfester Umlaufschutz
  • abgeschrägtes Handrohr für schwer erreichbare Stellen im Kamin
  • robuster Flachfaltenfilter und Metall-Grobschmutzfilter
  • Saugen von nassem und trockenem Schmutz ohne Filterwechsel
  • optimale Schmutzaufnahme
  • Parkposition
  • gute Saugkraft
  • 2 Filtereinsätze saugen auch besonders kleine Ascheteilchen
  • Tragegurt für einfache Handhabung
  • Aschefeinfilter auswaschbar
  • Blasfunktion zum Anfachen des Grill- oder Kaminfeuers
  • hohe Aufnahmekapazität ohne Saugverlust
  • Füllstandanzeige
  • einfache Entleerung durch Schnellverschlüsse
  • praktische Kabelaufwicklung
  • pflegeleichter Faltenfilter zum Ausklopfen
  • gebogene Verlängerung verhindert schnelle Faltenverstopfung
  • Tragegriff
  • schnelles Öffnen und Entleeren
  • waschbarer HEPA-Filter
  • einfache Montage
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Fonq.de
  • Fonq.de
  • bueromarkt-ag.de
  • OBI
  • check24.de
  • ebay.de
  • collect-it.de
  • besserePreise.com
  • besserePreise.com
  • besserePreise.com
  • besserePreise.com

Die besten Aschesauger 2017

Alles, was Sie über unseren Aschesauger Test wissen sollten

Für Sauger-Produkte ist im Allgemeinen vor allem der Hersteller Kärcher beliebt.
Was einst pure Notwendigkeit war, ist heute beinahe zum Luxus geworden. Kamin oder Kachelofen werden anheizt, um sich mit wohliger Wärme zu umgeben und die heimelige Stimmung zu genießen. Werden jedoch Holz oder Kohle verbrannt, dann bleibt eine anschließende Reinigung nicht aus. Wer einen Aschesauger kaufen möchte, der verschafft sich hierbei einige Erleichterung und kann schnell und effizient vorgehen. Ein guter Aschesauger ist meist auch für heiße Asche geeignet. Ein Aschesauger ohne Motor ist eine preisgünstige Alternative zum kostenintensiveren Aschesauger mit Motor. Die Erfahrungen zeigen, dass die Reinigung des Kamins deutlich schneller und sauberer durchgeführt werden kann. Schadstoffe werden direkt abgesaugt und belasten nicht die Atemluft. Ob Sie sich für einen Aschesauger von Kärcher, einen Aschesauger von Rowi oder andere Marken entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Anhand unseres Tests finden Sie mit Sicherheit Ihren ganz persönlichen Aschesauger Vergleichssieger.

Arten von Aschesauger

Im Aschesauger Test beschäftigen wir uns näher mit den verschiedenen Arten von Aschesaugern. Dies kann Ihnen dabei helfen, anhand der aufgeführten Vor- und Nachteile abzuwägen, welcher Aschesauger Ihnen den größten Nutzen bieten kann. Dabei spielen auch die Preise eine Rolle und Sie sollten darüber nachdenken, wie häufig Sie von einem Aschesauger Gebrauch machen möchten.

Aschesauger-Art Vorteile Nachteile
Aschesauger ohne Motor
  • handlich
  • preiswert
Aschesauger mit Motor
  • einfache Bedienung
  • sofort einsatzfähig
  • einfache Reinigung
  • hohe Leistungsfähigkeit
  • hohe Anschaffungskosten
  • Geräuschpegel recht hoch
  • wenig energieeffizient
Aschesauger selbstreinigend
  • robust und langlebig
  • Filter müssen kaum ausgewechselt werden
  • teuer in der Anschaffung
  • hoher Stromverbrauch

Ein Aschesauger ohne Motor lässt sich günstig kaufen. Bedenken Sie allerdings, dass es sich nicht um einen eigenständigen Sauger handelt, sondern im eigentlichen Sinne lediglich um ein Filtersystem. Sie benötigen also einen Staubsauger, der mit diesem Filtersystem kompatibel ist und auch eine entsprechende Leistung besitzt, um für zufriedenstellende Ergebnisse zu sorgen. Bei einem Aschesauger mit Motor handelt es sich um ein eigenständiges Gerät, welches Sie sofort nach dem Kauf auch benutzen können. Wenn Sie häufiger zum Aschesauger greifen, sind diese Geräte eine gute Wahl, zumal einige Modelle auch zum Aufsaugen von heißer Asche geeignet sind. Ist ein Aschesauger selbstreinigend, dann müssen Sie den Aschesauger Filter so gut wie nie auswechseln. Ein Ersatzfilter wird nicht nötig sein, da diese Geräte besonders robust und langlebig erscheinen. Die Preise sind allerdings entsprechend hoch.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Aschesauger

Bevor Sie einen Aschesauger kaufen, sollten Sie darüber nachdenken, wann und wie oft Sie das Gerät verwenden möchten. Wenn Sie sich für einen Akku Aschesauger oder einen Hand Aschesauger entscheiden, dann müssen Sie nicht zwingend zum Aschesauger Vergleichssieger greifen. Für den gelegentlichen Einsatz ist ein preisgünstiger Aschesauger ohne Motor sicher ausreichend. Die Stiftung Warentest spricht einem Aschesauger mit Motor selbstreinigend hervorragende Produkteigenschaften zu. Unser Aschesauger Test bezieht eine umfangreiche Produktpalette ein. Dazu zählen auch Aschesauger, die Sie bei OBI, HORNBACH oder toom im Regal finden oder auch gelegentlich in den Angebotspaletten von ALDI oder Lidl.

Aschesauger - Ja oder Nein:
Ein Aschesauger ist sicher kein Haushaltgerät, dass sich eine breite Masse zulegen wird. Wenn Sie jedoch regelmäßig einen Kamin oder Kachelofen befeuern, dann kann eine Anschaffung durchaus Sinn machen. Sie reinigen fortan schneller und effizienter. Für den gelegentlichen Gebrauch sind kleine und preiswerte Geräte ausreichend. Diese können Sie dann auch während der Grillsaison benutzen, um die Feuerschale auszusaugen.

Die Leistung

Von der Motorleistung ist es letztlich abhängig, wie viel Luft vom Aschesauger eingezogen werden kann. Möchten Sie einen großen Kaminofen reinigen, dann bietet sich eine Leistung um 1.000 Watt an. Dann können 50 Liter und mehr Luft pro Minute eingezogen werden. Möchten Sie dagegen einen Aschesauger vornehmlich nutzen, um Ihre Grillschale oder einen kleinen Holzofen zur säubern, dann sind Geräte mit etwa 500 Watt durchaus ausreichend.

Das Volumen

Wenn Sie es vermeiden möchten, den Behälter des Aschesaugers allzu häufig zu reinigen, dann achten Sie auf ein entsprechendes Volumen des Saugbehälters. Es sind Modelle mit sechs Litern Inhalt auf dem Markt. Diese reichen aus für die Reinigung von Grill und kleineren Kaminöfen. Bei größeren Kaminen oder Kachelöfen bietet es sich an, einen Aschesauger mit zehn bis fünfzehn Litern Volumen zu wählen.

Die Handhabung

Damit Ihnen die Arbeit mit dem Aschesauger leicht von der Hand geht, ist auch die Handhabung der Geräte ein entscheidendes Kaufkriterium. Eine ausreichende Kabellänge verschafft Ihnen genügend Spielraum und ermöglicht eine bequeme Arbeitsweise. Auch die Länge des Saugschlauches ist von Bedeutung. Für den Grill oder einen kleineren Kaminofen sind kurze Schläuche handlich und praktisch. Größere Öfen und Kamine reinigen sich leichter mit einem längeren Saugschlauch. Achten Sie in jedem Fall auf eine ausreichende Kabellänge. Ansonsten müssen Sie den Weg zur Steckdose mit einem Verlängerungskabel überbrücken.

Marken

Günstig und gut sind die Aschesauger von Rowi.

Der Markt an Aschesaugern ist recht umfangreich. Im Test wurden wir mit Herstellern wie Quigg, Bosch, Black und Decker, Makita, Ribitech oder Hilti konfrontiert. Das umfangreiche Angebot nach Ihren eigenen Vorstellungen zu filtern, kann sich einfacher gestalten, wenn Sie unsere Vergleichsergebnisse zu Rate ziehen. Weitere führende Hersteller von Aschesaugern stellen wir Ihnen nachfolgend näher vor.

Kärcher

Ein Aschesauger von Kärcher zählt zu den leistungsfähigsten Geräten dieser Art am Markt. Kärcher Aschesauger bringen umfangreiches Zubehör mit und arbeiten relativ leise. Weiterhin können die meisten Kärcher Aschesauger auch heiße Asche einsaugen. Ein Vorteil ist ebenso die kompakte Bauweise der Geräte.

Rowi

Ein Aschesauger von Rowi punktet mit einem besonders attraktiven Preis- Leistungsverhältnis. Die Geräte sind solide verarbeitet. Der Faltenfilter kann selbst feinste Schmutzpartikel aufnehmen und eine Verstopfung des Filters wird weitgehend verhindert.

Einhell

Die Aschesauger von Einhell sind klein und handlich. Die Motore besitzen eine Leistungsfähigkeit von 500 bis 1.000 Watt und die Geräte sind somit für die Säuberung von Grill, Holzofen, Kamin oder Kachelofen geeignet. Der Filter lässt sich besonders einfach reinigen.

Lavor

Die Firma Lavor hat sich durch den Vertrieb von hochwertigen Reinigungsgeräten einen Namen gemacht. Leistungsstarke Motoren machen die Aschesauger von Lavor zu wahren Allroundern. Ein drei Meter langes Kabel und praktische Tragegriffe stellen eine bequeme Handhabung sicher.

Fazit im Aschesauger-Test

Aschesauger sind nützliche Helfer, wenn es darum geht, Kamine oder Kachelöfen zu säubern. Eine Empfehlung wert sind kleinere Aschesauger auch für die Reinigung des Grills. Der Aschesauger Filter sorgt für eine bequeme und schnelle Reinigung. Ist der Aschesauger selbstreinigend, dann müssen die Filter kaum gereinigt werden. Hochwertige Aschesauger sind nicht gerade billig. Daher lohnt vor der Anschaffung ein Preisvergleich. Im Aschesauger Test finden Sie Erfahrungsberichte und können von den dort dokumentierten Erfahrungen profitieren. Die Anschaffung eines passendes Aschesaugers wird so vereinfacht und auch preislich werden Sie durch einen Vergleich der Angebote bares Geld sparen können.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus