Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Abnehmen mit Apfelessig: Die Wahrheit hinter dem Abnehm-Mythos

Abnehmen mit Apfelessig: Die Wahrheit hinter dem Abnehm-Mythos

Beinahe in jeder Zeitschrift können Sie es nachlesen: Mit der Apfelessig-Diät verlieren Sie rasant an Gewicht. So zumindest die Versprechungen, die vollmundiger nicht klingen könnten. Doch purzeln durch Apfelessig die Pfunde wirklich? Wir räumen mit dem Mythos der Apfelessig-Diät auf und schaffen Klarheit.

1. Was ist Apfelessig?

In der menschlichen Kochkultur hat Essig bereits seit vielen Jahren einen festen Platz. Er wurde sogar schon im alten Ägypten verwendet, um Speisen ein schmackhaftes Aroma zu verleihen.

» Mehr Informationen

Tatsächlich verdanken wir den Essig aber einem Missgeschick. Es heißt, dass der Ursprung auf einen Fehler in der Alkoholherstellung zurückzuführen ist. Essig ist bei vielen Rezepten eine wichtige Zutat und gehört in jede gut sortierte Küche. Wobei der Apfelessig immer beliebter wird.

Am Anfang der Herstellung ist der Essig ganz einfach Apfelsaft. Mithilfe von Bakterien und Hefepilzen wird der Fruchtzucker, der sich im Saft befindet, zu Essigsäure vergoren. Auf diese Weise erhält der Apfelessig seinen charakteristisch sauren Geschmack und auch den typischen Geruch.

Apfelessig und Äpfel auf einem Holztisch

Apfelessig ist ein beliebter Essig, in dem viele wertvolle Inhaltsstoffe stecken.

Apfelessig ist also vereinfacht gesagt ein Fermentationsprodukt, das aus Apfelwein besteht. Der Essig auf Apfelbasis hat als Hauptprodukt die Essigsäure. Dazu kommen dann noch Essigsäurebakterien und Hefe. Es gibt aber noch weitere Inhaltsstoffe, die den Essig auszeichnen:

2. Die Wirkung von Apfelessig ist vielseitig

Apfelessig gilt bereits seit vielen Jahren als beliebtes und vielseitig einsetzbares Naturprodukt, das für seine unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten bekannt ist:

» Mehr Informationen
  • Wenn Sie täglich Apfelessig zu sich nehmen, kann sich das beispielsweise positiv auf die Verdauung auswirken.
  • Es gibt außerdem Studien, die vermuten lassen, dass Apfelessig den Blutzuckerspiegel beeinflussen kann.
  • Auch im Kampf gegen Bakterien beweist sich der Essig als Helfer.
  • Viele Kulturen verwenden Apfelessig, um Läuse, Ohrinfektionen oder Warzen zu behandeln.
  • Im kosmetischen Bereich ist Apfelessig ebenfalls gefragt. Insbesondere bei Schuppen gilt er als Wundermittel.
  • Bei Entzündungen wie Mitessern oder Pickeln kann der Apfelessig die Bakterien abtöten und die Haut so bei der Heilung unterstützen.
  • Fettige Haut profitiert ebenfalls von der Säure. Diese zieht die Poren zusammen und so kann die Talgproduktion verlangsamt werden.

Informiert man sich über die Apfelessig-Diät, stößt man gerne auf Stimmen, die sich darauf stützen, dass Studien belegen, dass Apfelessig ein wirksames Abnehmmittel ist. Nur eine Studie zu betrachten, ist dabei natürlich problematisch.

Dazu kommt, dass die meisten Studien, die sich wirklich mit Apfelessig beschäftigen, aus relativ wenigen Teilnehmern zusammensetzen. Momentan gibt es kaum Studien, bei denen mehr als 1000 Probanden beteiligt waren. Das wiederum bedeutet, dass die Ergebnisse auch nicht sonderlich aussagekräftig sind.

In diesem Video wird noch einmal wissenschaftlich dargelegt, was Apfelessig ist und wie er wirkt:

3. Apfelessig Diät: So funktioniert die Diät

Apfelessig zum Abnehmen, Äpfelund ein Maßband

Mit Apfelessig abnehmen – so einfach ist es nicht, denn es kommt auf viele Faktoren an.

Bei der Apfelessig-Diät dreht sich alles um die heilsamen Effekte, die dem Apfelessig nachgesagt werden. Hierbei stützt man sich vorrangig auf die fettverbrennenden und verdauungsfördernden Eigenschaften.

Dazu wird dem Apfelessig auch nachgesagt, dass er appetitstillend wirkt und Heißhungerattacken vorbeugt. Daher soll Apfelessig zum Abnehmen die Wunderwaffe schlechthin sein. Bei diesem Diätplan steht vor allen der Apfelessig-Drink im Fokus.

Für eine optimale Wirkung wird empfohlen, den Drink etwa eine Viertelstunde vor jeder Mahlzeit zu sich zu nehmen. Um die Fettverbrennung im Schlaf anzukurbeln, gibt es vor dem Schlaf noch einmal einen Drink.

Gut zu wissen
Bei Apfelessig ist es wichtig, dass Sie auf Qualität achten. Insbesondere dann, wenn Sie den Essig trinken wollen, ist es sinnvoll, auf Sorten zu achten, die rein biologisch gewonnen sind und bestenfalls naturvergoren. Umso hochwertiger der Apfelessig, umso weniger Konservierungsstoffe und Zucker sind enthalten. Den naturtrüben Essigen wird außerdem nachgesagt, dass sie überdurchschnittlich viele gesunde Stoffe enthalten.

Die Dosierung ist dabei denkbar einfach: Sie geben einen Esslöffel Apfelessig in ein Glas Wasser und trinken dieses. Mittlerweile gibt es schon Alternativen in Form von Tabletten. Die Kapseln nehmen Sie wie den Drink zu sich.

Damit Sie schnell abnehmen, umfasst die Apfelessig-Diät noch einen Ernährungsplan. Dabei wird vorrangig auf eine kalorienarme Mischkost gesetzt, die maximal 1.200 Kalorien am Tag erlaubt. Diese verteilen sich auf drei Mahlzeiten am Tag. Es sollen überwiegend fettarme Lebensmittel konsumiert werden. Darüber hinaus wird der Ernährungsplan durch Fitnessübungen ergänzt.

Wer mit Apfelessig abnehmen möchte, der wird bei Einhaltung des Ernährungsplans bestimmt eine Gewichtsabnahme verzeichnen. Es ist allerdings ein Trugschluss, dass die Gewichtsreduktion auf den Apfelessig zurückzuführen ist. Die Kombination aus den einzelnen Elementen wird normalerweise bei den meisten Menschen dazu führen, dass Gewicht abgebaut wird. Allerdings liegt das überwiegend an der kalorienarmen Mischkost. Durch das Kaloriendefizit ist automatisch eine Gewichtsabnahme das Ergebnis.

Die Wirkung des Apfelessigs ist daher eher zweitrangig. Durch die veränderte Ernährung und die vermehrte Bewegung geht der Körper an die Fettreserven und das wiederum macht sich auf der Waage bemerkbar.

4. Besser langfristig gesund ernähren


Möchten Sie dauerhaft fit werden und Ihr Gewicht reduzieren, sollten Sie stets darauf achten, Ihre Lebensgewohnheiten zu verändern. Bauen Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag ein und versuchen Sie, gesund und ausgewogen zu essen. Hungern müssen Sie dafür nicht.

Wenn Sie diese Veränderungen in Ihren Alltag integrieren, dann wird sich das dauerhaft auch auf der Waage bemerkbar machen. Eine Diät ist immer fragwürdig – viel sinnvoller ist es, wenn Sie Veränderungen durchführen, mit denen Sie auch leben können. Es nützt nichts, wenn Sie für ein paar Wochen hungern und Tabletten nehmen und anschließend wieder wie davor essen. Das führt in den meisten Fällen dazu, dass Sie wieder zunehmen.

5. Empfehlung der Redaktion: Durch gesunde Ernährung langfristig abnehmen

Gesund kochen ist Liebe: Über 80 ausgewogene und natürliche Rezepte
  • 144 Seiten - 01.10.2015 (Veröffentlichungsdatum) - ZS Verlag GmbH (Herausgeber)


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © Artem Shadrin - stock.adobe.com, © skorpionik00 - stock.adobe.com, © skorpionik00 - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus