Zwiebeln schneiden – ohne Tränen – 9 Tipps!

Zwiebeln schneiden – ohne Tränen – 9 Tipps!

Zwiebeln gehören in jede gute Küche. Sie sind in vielen Mahlzeiten einfach unersetzlich. Tränen Ihnen aber auch immer die Augen, wenn Sie Zwiebeln schneiden?

Schutz vor Fressfeinden
Sicherlich kennen Sie auch das Problem: Sie schälen bzw. schneiden eine Zwiebel und schon ist es soweit. Die Augen fangen an zu tränen und zu brennen. Das ist nicht nur sehr lästig, es ist zudem auch noch sehr schmerzhaft. Aber warum ist das eigentlich so, dass einem die Augen beim Schneiden einer Zwiebel brennen? Dabei handelt es sich um einen ganz natürlichen Abwehrmechanismus der Zwiebel. Die Zwiebel schützt sich durch einen bestimmten Stoff, der das Augenbrennen verursacht, vor Fressfeinden. Die Zwiebel möchte dadurch verhindern, dass sie beispielsweise von Mäusen gefressen wird.

Schwefelhaltiger Stoff
Für uns Menschen ist diese Abwehrreaktion ungefährlich. Lediglich das Brennen und Tränen der Augen macht uns zu schaffen. Für Tiere kann das jedoch fatale Folgen haben. Wenn man eine Zwiebel lediglich berührt, dann passiert nichts. Schneidet man sie jedoch auf, dann zerstört man die Zellen. Infolgedessen wird das Gas freigesetzt, welches dann dafür sorgt, dass unsere Augen brennen und tränen und auch unsere Nase anfängt zu laufen. Dieser schwefelhaltige Stoff heißt Alliinase. Steigt dieses Gas auf, dann erreicht es die Augen und die Nase und reizt die empfindliche Augenflüssigkeit und die Schleimhäute. Das ist aber nicht immer ein Nachteil. Hat man eine Fliege oder Wimper im Auge, dann sollte man sich eine Zwiebel unter die Augen halten, damit der Fremdkörper herausgespült wird.

Forscher wollen Stoff isolieren
Wie stark das Gas unsere Schleimhäute und die Tränenflüssigkeit reizt hängt von verschiedenen Faktoren ab. So kommt es immer ganz darauf an, wie empfindlich die Augen sind. Ein entscheidender Faktor ist aber auch die Zwiebelsorte. Wie aggressiv das Gas ist hängt auch immer davon ab, wie alt die Zwiebeln sind. Forscher arbeiten aber schon eine ganze Weile an der Entwicklung einer Anti-Augenträn-Zwiebel. Sie versuchen die reizenden Stoffe der Zwiebel zu isolieren. Bisher klappt das jedoch noch nicht so gut, weil durch die Isolation dieser Stoffe auch der Geschmack der Zwiebel beeinträchtigt wird. Wenn Sie in Zukunft nicht mehr mit den Tränen kämpfen möchten, wenn Sie eine Zwiebel schneiden müssen, dann sollten Sie einmal die folgenden Tipps ausprobieren.

Zwiebeln schneiden – ohne Tränen!

  1. Setzen Sie sich eine Taucherbrille auf. Vielleicht hat der eine oder andere ja so ein Teil noch zu hause. Wenn ja, dann einfach aufsetzen und schon kann man Zwiebeln kiloweise schneiden, da tränt nix mehr.
  2. Schälen Sie die Zwiebel unter Wasser. Halten Sie die Zwiebel beispielsweise beim Schälen unter fließendes, kaltes Wasser. Sie können aber auch eine Schüssel mit Wasser füllen und die Zwiebeln darin schälen.
  3. Beim Schneiden das Holzbrettchen nass machen und dort die Zwiebel zerkleinern – wirkt auch ganz gut.
  4. Nur durch den Mund atmen. Nicht durch die Nase, am besten die Nase zuklemmen. Wenn nur durch den Mund geatmet wird, kommen auch keine Tränen.
  5. Benutzen Sie beim Zwiebelschneiden immer ein sehr scharfes Messer. So verhindern Sie dass Sie die Schichten der Zwiebel quetschen. Das scharfe Messer sorgt dafür, dass so wenige Zellen wie möglich zerstört werden.
  6. Bestimmte Zwiebelsorten wie beispielsweise Schalotten bringen die Augen weniger zum Tränen.
  7. Schneiden Sie Zwiebeln am geöffneten Fenster. So können die reizenden Gase schnell abziehen.
  8. Sie können Zwiebeln aber auch unter der eingeschalteten Dunstabzugshaube schneiden.
  9. Lassen Sie jemand anderen die Zwiebeln schneiden… 😉

Bitte denken Sie immer daran, dass es sich hierbei um Tipps handelt, die helfen können, aber nicht müssen. Probieren Sie diese Tipps doch trotzdem einfach mal aus. Vielleicht klappt es ja. Wenn Sie kein Risiko eingehen möchten und komplett auf tränende und schmerzende Augen verzichten möchten, dann sollten Sie sich einen speziellen Zwiebelschneider bzw. Zwiebelwürfler kaufen. Diese Geräte besitzen meist einen Deckel, sodass die reizenden Gase beim Bedienen nicht in die Augen gelangen können. Wenn Sie den Deckel öffnen, dann müssen Sie Ihren Kopf jedoch weit von der Dunstschneise entfernen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © okkijan2010 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus