Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wie gesund ist Ingwer? Das verändert die Knolle in Ihrem Körper

Wie gesund ist Ingwer? Das verändert die Knolle in Ihrem Körper

Ingwer ist den meisten Menschen als Gewürz oder als natürliches Heilmittel bekannt. In der gesunden Küche beinhalten viele Rezepte frischen oder getrockneten Ingwer als Zutat. In unseren Haushaltstipps erfahren Sie, wie gesund Ingwer ist und wozu Sie Ingwer verwenden können.


1. Was ist Ingwer?

Ingwer stammt ursprünglich aus Asien, wo er schon lange wegen seiner positiven Auswirkungen auf die Gesundheit bekannt ist. Doch auch hierzulande ist Ingwer keineswegs mehr ein exotisches Gewürz. Immer mehr Menschen schwören auf die gesunden Eigenschaften der krautigen Pflanze.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Wurzel, die neben einer deutlichen Schärfe leicht zitronig schmeckt. Dadurch eignet sich die Knolle entweder roh oder getrocknet zum Würzen von Speisen, aber auch zum Herstellen von erfrischenden Getränken. Besonders bekannt ist Ingwer in Form von Ingwertee, der vor allem bei Erkältungen seine wohltuende Wirkung entfaltet.

Doch nicht nur in der Ernährung, auch in der Naturheilkunde spielt Ingwer eine große Rolle. Seine Wirkungsweise beugt Verdauungsbeschwerden vor und wirkt entzündungshemmend. Außerdem liegt Ingwerextrakt oftmals Nahrungsergänzungsmitteln zugrunde, die Sie täglich für Ihre Gesundheit zu sich nehmen können.

2. Ingwer als traditionelle Heilpflanze

Ingwer besitzt viele gute Eigenschaften.

Ingwer wirkt positiv auf die Gesundheit.

Ingwer dient in der traditionellen chinesischen Medizin schon immer als Arzneimittel. Aufgrund seiner zahlreichen Inhaltsstoffe wirkt Ingwer krampflösend, schmerzstillend und auch blutverdünnend.

So können Sie Ingwer besonders gegen Kopfschmerzen oder bei Magen-Darm-Beschwerden einsetzen. Ingwer hilft in Form von Tee oder als Ingwer Tabletten gegen Übelkeit und Erbrechen sowie andere Verdauungsbeschwerden.

Seine antibakterielle Wirkung verringert zudem die Infektionsgefahr durch Krankheitserreger und stärkt das Immunsystem. Deshalb steht Ingwertee besonders zur Grippewelle bei vielen Menschen hoch im Kurs, um sich vor einer Erkältung zu schützen.

Die Inhaltsstoffe der Ingwerwurzel haben wir für Sie aufgelistet:

  • Vitamin C und B6
  • Eisen
  • Magnesium
  • Calcium
  • Kalium
  • Phosphor
  • Gingerol

3. Wie gesund ist Ingwer?

Gut zu wissen
Der Inhaltsstoff, der dem Ingwer seine Schärfe verleiht, heißt Gingerol.

Die positive Wirkung von Ingwer auf die Gesundheit ist unumstritten. Besonders der Inhaltsstoff Gingerol, der dem Ingwer seinen typisch scharfen Geschmack gibt, besitzt noch weitere Wirkungsweisen. Was Ingwer im Körper bewirkt und wobei er außerdem hilft, können Sie in den folgenden Kapiteln nachlesen.

3.1. Mit Ingwer Schmerzen stillen und Bakterien bekämpfen

Ingwertee auf kleinem Untersetzer daneben Ingwerknollen und eine Zitrone

Ingwertee hilft bei Erkältung.

Die Inhaltsstoffe der Ingwerwurzel wirken teilweise ähnlich wie Aspirin oder Antibiotika. Zum einen verdünnen die Wirkstoffe das Blut, sodass sich Ingwer besonders gut bei Bluthochdruck einsetzen lässt. Dabei blockiert Ingwer ein Enzym, das ansonsten für einen erhöhten Blutdruck sorgt.

Außerdem lindert Ingwer so leichte Schmerzen und wirkt krampflösend. Dadurch kann Ingwer hilfreich bei Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden oder Magenkrämpfen sein. Zudem wirkt Ingwer antibakteriell und damit entzündungshemmend.

Daher lässt sich Ingwer gegen entzündliche Gelenkserkrankungen wie Rheuma und Arthrose genauso gut einsetzen wie bei Muskelkater oder Zerrungen nach dem Sport. Seine Wirkstoffe sorgen außerdem dafür, dass sich Bakterien, Keime und Viren im menschlichen Körper nur schwer ausbreiten können. Das macht Ingwer besonders bei Erkältungen und anderen Infektionskrankheiten interessant. Ob gegen Erkältungsviren, multiresistente Keime oder auch schädliche Bakterien im Magen-Darmbereich, Ingwer tötet durch das enthaltene ätherische Öl Bakterien ab und beugt neuen Infektionen vor.

3.2. Mit Ingwer Übelkeit und Erbrechen vorbeugen

Ingwer besitzt neben den bisher genannten Wirkungsweisen auch Auswirkungen auf das gesamte Verdauungssystem des menschlichen Körpers. So kurbelt Ingwer den Stoffwechsel an und steigert die Produktion von Magensaft und Verdauungsenzymen. Das trägt dazu bei, dass Nahrungsmittel besser verdaut und verstoffwechselt werden können, was sogar beim Abnehmen hilft. So lässt sich Ingwer zum Beispiel zur Linderung von allgemeiner Übelkeit einsetzen und kann auch in der Schwangerschaft hilfreich sein. Ingwerextrakt hemmt den Brechreiz und wirkt auf den Magen beruhigend.

Daher ist Ingwer in Form von Tabletten, Dragees oder Kapseln auch ein beliebtes Mittel, um sich auf Reisen vor Magenproblemen zu schützen. Bei Brechreiz und anderen Übelkeitssymptomen lässt sich Ingwer entweder als ätherisches Öl einsetzen oder in Form von Tee sowie roh zum direkten Verzehr konsumieren. Welche Variante Ihnen am besten zusagt und am meisten hilft, ist individuell von Ihren Bedürfnissen abhängig. Klären Sie im Zweifelsfall die Einnahme von Ingwer zu medizinischen Zwecken mit Ihrem behandelnden Ärzten ab.

4. Die Vielfalt von Ingwerprodukten

Die Vielseitigkeit von Ingwer als Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel oder einfach Produkt für das körperliche Wohlbefinden spielt in der Ernährung und Gesundheitsvorsorge eine große Rolle. Das verdeutlicht auch folgende Tabelle.

Darreichungsform Verwendung
Lebensmittel
  • Ingwerwürfel zum Verzehr
  • Ingwersirup zum Süßen
  • Ingwerzucker zum Süßen
  • Ingwersaft zum Trinken
Heilmittel
  • Ingwertabletten gegen Übelkeit
  • Ingwerpulver für den Magen
  • Ingwertee gegen Erkältung
  • Ingwertropfen für die Verdauung
ätherisches Öl
  • Ingweröl als Duftöl
  • Ingweröl zur Massage

Gut zu wissen: Die Verwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung von Ingwer zu anderen Produkten ist äußerst umfangreich. So gibt es zum Beispiel auch Ingwerkaugummi, Ingwergummibärchen oder Ingwerlikör zu kaufen.

5. Ingwer richtig zubereiten

Eigentlich ist es nicht nötig Ingwer zu schälen, es sei denn, es handelt sich schon um älteren Ingwer. Bei jungem Ingwer, der am besten noch bio ist, können Sie die Schale ruhig essen. Wenn Sie eine frische Ingwerwurzel schälen möchten, können Sie die Schale leicht mit einem Sparschäler oder Küchenmesser entfernen.

Um Tee selber zu machen, schneiden Sie von der Knolle kleine Stücke ab und geben Sie diese in ein Teesieb. Übergießen Sie den Ingwer mit kochendem Wasser und lassen Sie den Tee zehn Minuten ziehen. Aus der Schale lässt sich zudem noch eine Suppe kochen, die viele Nährstoffe beinhaltet, welche direkt unter der Schale sitzen. Auch für leckere Smoothies oder weitere Rezepte lassen sich frischer sowie getrockneter oder geriebener Ingwer gut verwenden.

6. FAQ zum Thema wie gesund ist Ingwer

Wie oft sollte man Ingwer einnehmen?
Kandierter Ingwer in einer Schale

Ingwer gibt es auch kandiert.

Generell sollten Sie nicht mehr als 50 g frischen Ingwer pro Tag zu sich nehmen. Das entspricht ungefähr 5 g Ingwerpulver, bei dem das Ingwerextrakt in konzentrierter Form vorliegt. Achten Sie auch bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Ingwer auf die empfohlene Tagesdosis der Hersteller.

 Kann man mit Ingwer Krebs vorbeugen?

Durch die Abwehr von Bakterien und Keimen besitzt Ingwer auch einen Einfluss auf die Entwicklung und Veränderung von Zellenstrukturen. So verhindert Ingwer zum Beispiel die Ausbreitung eines Keims im Magen, der für Geschwüre im Magen und Darm verantwortlich ist und zu Magenkrebs führen kann. In Laboren wurden die Auswirkungen von Ingwerextrakt auf Tumor- und Krebszellen schon getestet und bestätigt. Allerdings handelt es sich dabei noch um Laborversuche, sodass bislang noch keine Studien zur Therapie von Krebspatienten mit Hilfe von Ingwer vorliegen.

7. Empfehlung der Redaktion: Weiterführende Literatur zum Thema Ingwer mit Rezeptideen

Abnehmen mit Ingwer - Schnell und gesund mit Ingwer zum Traumkörper
  • Sophia Schubert
  • Herausgeber: Independently published
  • Taschenbuch: 96 Seiten

Koch mit - Ingwer: 1 Zutat 25 Rezepte - Vielseitig & gesund
  • Rose Marie Donhauser
  • Herausgeber: Edition Michael Fischer / EMF Verlag
  • Auflage Nr. 1 (22.05.2018)
  • Gebundene Ausgabe: 64 Seiten

Ingwer: Gesundheit & Genuss
  • Heinz Schilcher, Ralf Hiener
  • Herausgeber: Hädecke Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © sriba3 - stock.adobe.com, © peterzsuzsa - stock.adobe.com, © nedim_b - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus