Weiße Ränder an Schuhen – So werden sie entfernt

Weiße Ränder an Schuhen – So werden sie entfernt

Wer gerne Lederschuhe trägt, der wird das Problem kennen, dass die Schuhe häufig weiße Ränder aufweisen. Wie Sie weiße Ränder an Schuhen entfernen können erfahren Sie hier.

Wodurch entstehen diese weißen Ränder?
Besonders im Winter kommt es häufiger vor, dass auf den Lederschuhen bzw. Wildlederstiefeln weiße Ränder entstehen. Diese entstehen häufig aber nicht, weil Tausalz auf die Schuhe gelangen konnte. Schuld daran ist Feuchtigkeit, die in das Leder eindringen konnte. Werden die Schuhe nass, dann quillt das Leder auf und die wasserlöslichen Stoffe im Oberleder, Futter und der Sohle lösen sich auf. Die Folge: Beim Trocknen entstehen weiße Ränder, die die Schuhe nicht mehr wirklich gut aussehen lassen.

Weiße Ränder entfernen
Viele Menschen, die z.B. auf dem Weg zur Arbeit durch den Schnee stapfen müssen, ärgern sich darüber, dass auf ihren Schuhen weiße Ränder zu sehen sind. Diese sehen nicht nur unschön aus, man ärgert sich zudem auch darüber, dass die teuren Schuhe dadurch versaut sind. Wenn es Ihnen genauso geht, dann sollten Sie den Ärger schnell abstellen und die folgenden Tipps ausprobieren. Sie werden sehen, wie einfach es eigentlich ist, dieses Problem zu beheben.

Weiße Ränder an Schuhen entfernen –  9 Tipps

  1. Wenn Ihre Lederschuhe nass geworden sind, dann sollten Sie Zeitungspapier oder einen Schuhspanner aus Holz oder Schaumstoff in die Schuhe geben. Die im Leder gespeicherte Flüssigkeit wird dadurch optimal aufgenommen. Wenn Sie Zeitungspapier benutzen, dann sollten Sie jedoch darauf achten, dass Sie davon nicht zu viel in die Schuhe stopfen. Leder ist im nassen Zustand formbar. Durch zu viel Zeitungspapier können dann nämlich Beulen entstehen. Anschließend müssen Sie die Schuhe an der Luft trocknen lassen. Stellen Sie die Schuhe niemals neben die Heizung und verzichten Sie darauf die Schuhe zu föhnen. Dadurch wird das Leder spröde und hart.
  2. Wenn die Flecken entstanden sind, weil die Schuhe z.B. durch Regen nass geworden sind, dann sollten Sie diese mit einer frisch geschnittenen Zwiebel oder einer Kartoffelhälfte abreiben.
  3. Wenn Streusalz an Ihre Schuhe gelangen konnte, dann sollten Sie dieses sofort mit Wasser abwaschen, wenn Sie zu hause angekommen sind. Anschließend müssen Sie die Schuhe trocknen lassen und mit einem Lederpflegemittel behandeln.
  4. Ablagerungen lassen sich gut entfernen, wenn man die Schuhe mit einem feuchten Baumwolltuch abreibt. Dieses Tuch sollten Sie dabei in etwas Essigwasser tunken.
  5. Grundsätzlich sollten Sie beim Entfernen der Ränder beachten, dass Sie die Flecken von außen zum Zentrum hin verkleinern. Durch starkes Reiben kann es passieren, dass Sie die Flecken sogar noch vergrößern.
  6. Wenn Sie die Bildung weißer Ränder verhindern möchten, dann sollten Sie Ihre Schuhe mit einem wasserabweisenden Imprägniermittel behandeln.
  7. Glattleder sollten Sie jeden Tag reinigen. Benutzen Sie dazu ein weiches Tuch und destilliertes Wasser, damit keine Kalkränder entstehen.
  8. Rauleder sollten Sie regelmäßig mit einer Bürste reinigen.
  9. Grundsätzlich gilt: Entfernen Sie Verschmutzungen so schnell wie möglich. Diese dringen nämlich sonst immer tiefer in das Leder ein.

Wie Sie sehen lassen sich die weißen Ränder mit Hilfe einiger einfachen Tipps ganz leicht entfernen. Ärgern Sie sich also nicht über die Ränder. Nehmen Sie sich lieber ein feuchtes Tuch und ran an die Arbeit. Im Handumdrehen gehören die Ränder dann der Vergangenheit an.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,08 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © malkovkosta - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus