Tierhaare vom Teppich entfernen – Diese 5 Tipps gelingen garantiert

Tierhaare vom Teppich entfernen – Diese 5 Tipps gelingen garantiert

Die Haare vom geliebten Haustier können einem den letzten Nerv rauben, wenn sie sich im Teppich verfangen. Schluss damit! Mit meinen 5 Tipps bekommen Sie die Haare garantiert restlos entfernt.

Das Problem Tierhaare kennen die meisten Haustierbesitzer. Den ganzen Vormittag putzt man die Wohnung und gönnt sich anschließend ein Nickerchen mit dem Kater auf der Couch. Und dann? Springt der Stubentiger auf und hinterlässt überall seine Haare. Ärgerlich. Aber nicht nur auf der Kleidung sammeln sich die Haare, auch auf Polstermöbeln und im Teppich findet man Unmengen von Tierhaaren.

Besonders im Teppich lassen sie sich nur äußerst schwer entfernen. Da kommt ein einfacher Staubsauger schon mal schnell an seine Grenzen. Aber nicht nur, dass die Haare auf dem Teppich unschön aussehen, in den Haaren können sich auch andere Tierchen wie Zecken und Milben befinden. Bevor diese sich anfangen heimisch zu fühlen, sollten Sie dem Fell schleunigst den Kampf ansagen.

Diese 5 Methoden haben sich erfahrungsgemäß am besten bewährt.

Endlich ohne Tierhaare

Dauerhaft lassen sich die Haare natürlich nicht entfernen. Solange ihr Vierbeiner sich in Haus und Wohnung aufhält, werden Sie auch immer das Problem mit den Tierhaaren haben. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie immer am Ball bleiben und die Tierhaare regelmäßig entfernen, eben um auch Krankheitserregern und anderen Tierchen keine Chance zu geben.

Möglichkeit 1: Staubsauger mit speziellem Aufsatz

➤ TIPP

Teppich gegen Laminat oder Parkett austauschen – erspart die ständige Arbeit und bei einer Allergie das dauerhafte Niesen

Wer an einer Tierhaar-Allergie leidet, der sollte die Haare des geliebten Vierbeiner schnellstmöglich und vor allem regelmäßig entfernen. Normale Staubsauger schaffen das oft nicht restlos. Aber das Problem mit den Tierhaaren haben die Hersteller bereits erkannt. Nur sind noch nicht alle auf den Zug gesprungen. So bekommen Sie für viele Staubsauger schon eine extra Düse, mit der sich Tierhaare leichter von Teppichen entfernen lassen. Bosch und Dyson beispielsweise bieten ihren Kunden spezielle Turbobürsten mit besonders viel Power. Damit bekommen Sie auch festsitzende Haare leicht aus dem Teppich. Der Vorteil von diesen speziellen Düsen ist die stärkere und kraftvollere Leistung.

Wer noch keinen Sauger mit spezieller Tierhaarbürste besitzt, sollte unbedingt mal einen Blick auf die Seite www.staubsauger.net werfen. Hier wurden eine große Anzahl Staubsauger mit unterschiedlichen Ansprüchen einem ausführlichem Test unterzogen. Dank der übersichtlichen Filterfunktion können Sie hier gleich im Auswahlverfahren nach Typen mit Tierhaarbürsten suchen und so schnell ein geeignetes Gerät finden.

Möglichkeit 2: Tierhaar-Entferner mit Gummilitze

Tierhaare sind für jeden ein Graus, ob Besucher oder Bewohner. Während sich die Gäste ekeln, sind dem Gastgeber die rumliegenden Tierhaare einfach nur peinlich. Wenn sich spontaner Besuch ankündigt, ist es für aufwendige Tierhaar-Entfernungs-Aktionen einfach zu spät. Jetzt muss es schnell gehen. Bei mir zu Hause hat sich der magische Tierhaar-Entferner mit Gummilitze sehr bewährt. Mit diesem Wischer, der einem Fensterputzer sehr ähnelt, bekommen Sie im Nu lästige Haare vom Teppich. Einfach einige Male drüber streichen und anschließend einfach die Haare absammeln.

Möglichkeit 3: Gummihandschuhe verwenden

Gummihandschuhe kennen die meisten aus dem Garten beim Unkraut zupfen. Hier sorgen die Handschuhe dafür, dass die Hände und Nägel der Frau nicht so dreckig werden und sich das Unkraut leichter packen lässt. Aber was sollen Gummihandschuhe mit Tierhaaren anrichten? Ganz einfach – Die Haare werden durch das Gummi angezogen und bilden am Handschuh ein Knäuel, der sich anschließend leicht entfernen lässt.

Einfach einen Gummihandschuh überziehen, leicht anfeuchten und dann in kreisenden Bewegungen über den Teppich kriechen. Sie werden staunen, wie viele Haare sich hier ansammeln. Am besten einen kleinen Eimer hinter herziehen, indem Sie die Haare sammeln.

Möglichkeit 4: Nylonstrümpfe überziehen

Nylonstrümpfe halten oft nicht lang – ein Abend und dann ist meist schon eine Laufmasche drin, sodass wir Frauen sie nicht mehr tragen können. Auch wenn sie nicht teuer sind, muss man sie nicht gleich zwangsläufig wegwerfen. Sie kann man nämlich gut im Kampf gegen Tierhaare einsetzen.

Dazu einfach die Strümpfe über die Hände ziehen und damit über den Teppich gleiten. Durch die rauhe Oberfläche des Nylons bleiben die Haare daran haften und lassen sich anschließend leicht vom Strumpf lösen.

Möglichkeit 5: Paketklebeband umwickeln

Für kleinere Flächen eignet sich auch Paketklebeband hervorragend. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass es kein Billig-Klebeband ist, da sich sonst Klebereste im Teppich verfangen könnten. Hier lieber einen Euro mehr ausgeben und dafür ein besseres Ergebnis erhalten.

Das Paketklebeband wird einfach mit der Klebefläche nach außen um die Hand gebunden. Wickeln Sie es so um die Hand, dass es nicht herunterrutscht und dann tupfen Sie die betroffenen Stellen am Teppich sanft ab. Wenn das Klebeband voll ist, einfach ein neues herumwickeln und weiter tupfen.

Fragwürdige Tipps

Bei meiner Recherche bin ich auf zwei weitere Tipps gestoßen, die auf den ersten Blick sehr interessant klingen, aber wohl mit Vorsicht zu genießen sind bzw. mehr Spaß machen, als das sie wirklich helfen.

Möglichkeit 6: Luftballon aufblasen

Das Spielchen mit dem Luftballon kennen die meisten sicher noch aus ihrer Kindheit. Ein Luftballon wird aufgeblasen und anschließend auf dem Kopf gerieben. Wenn man nun den Ballon über einen anderen Kopf hält, stellen sich die Haare zu Berge. Ob das auch auf dem Teppich funktioniert?

Wenn man den aufgeblasenen Ballon über den Teppich reibt, dann sollen sich die Haare angeblich leicht absammeln lassen. Funktioniert wahrscheinlich bei Haaren, die gerade erst heruntergefallen sind, aber bei tiefsitzenden Haaren bringt ein Luftballon sicherlich keine Punkte. Eine lustige Beschäftigung für die Kinder ist es allemal, aber mehr vermutlich auch nicht.

Möglichkeit 7: Sandpapier für festgetretene Haare

Eine weitere angeblich effektive Möglichkeit bei festgetretenen Haaren soll Sandpapier sein. Hört sich erst einmal praktisch an oder? Dazu ein Stück Holz mit grobkörnigem Schleifpapier (niedrige Zahlen) umwickeln und anschließend vorsichtig über den Teppich reiben.

Man kann es ausprobieren, muss es aber nicht. Ich persönlich hätte Angst, dass ich mir damit meinen guten Teppich ruiniere. Vielleicht vorher an einer unauffälligen Stelle probieren, bevor man sich im Nachhinein ärgert. Um im Auto lästige Tierhaare zu entfernen, kann ich mir diese Methode allerdings sehr gut vorstellen.

Und wenn gar nichts helfen will, dann einfach das Haustier regelmäßig absaugen. 😉 So gelangen garantiert keine Haare mehr auf den Teppich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © didesign - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus