Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Stilleinlagen Test 2018

Empfehlenswerte Stilleinlagen im Überblick

Vergleichssieger
Windelschnecke Stilleinlagen
Bestseller
Lictin Stilleinlagen
Baby Bliss Stilleinlagen
Preistipp
Jolifine Stilleinlagen
GHB Stilleinlagen
Philips Avent SCF254/61
Avada Stilleinlagen
Modell Windelschnecke Stilleinlagen Lictin Stilleinlagen Baby Bliss Stilleinlagen Jolifine Stilleinlagen GHB Stilleinlagen Philips Avent SCF254/61 Avada Stilleinlagen
Lieferung vor Weihnachten? Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen Jetzt klicken & Lieferzeit prüfen
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Art Mehrweg-Einlage Mehrweg-Einlage Mehrweg-Einlage Einweg-Einlage Mehrweg-Einlage Einweg-Einlage Mehrweg-Einlage
Material Bambus Bambus Bambus k. A. Bambus Zellstoff Bambus
Größe 10.5 cm
passend für Körbchen A / B
12 cm
passend für Körbchen C
10 cm
passend für Körbchen A/B
12 cm
passend für Körbchen C
12 cm
passend für Körbchen C
Einheitsgröße 12.5 cm
passend für Körbchen C
Anzahl 6 Stk.
(2,13 €/Stk.)
12 Stk.
(1,17 €/Stk.)
14 Stk.
(1,35 €/Stk.)
40 Stk.
(0,15 €/Stk.)
10 Stk.
(1,20 €/Stk.)
60 Stk.
(0,11 €/Stk.)
8 Stk.
(2,37 €/Stk.)
Farbe 2 Stk.
weiß, rosa
6 Stk.
schwarz, weiß, grün, gelb u.a.
2 Stk.
weiß, beige
1 Stk.
weiß
1 Stk.
weiß
1 Stk.
weiß
1 Stk.
weiß
Atmungsaktiv
Auslaufsicher
Konturiert zeichnet sich nicht unter der Kleidung ab
Waschbar bis 40 °C bis 60 °C bis 40 °C bis 30 °C bis 40 °C
Zubehör Wäschenetz, Ebook Wäschenetz, 2 Stofftaschen Wäschenetz, Reisebeutel Stoffbeutel Wäschenetz, Tragebeutel
Gewicht 99.8 g 141 g 240 g 141 g 118 g 231 g 150 g
Vor- und Nachteile
  • inkl. Wäschenetz und Ebook mit Still-Tipps
  • kühlende Wirkung
  • besonders hautfreundlich
  • angenehme Pastellfarben
  • Bio-Qualität
  • 18 Monate Garantie
  • trocknergeeignet
  • mit wasserdichtem Beutel für Reisen
  • 18 Monate Garantie
  • äußerst saugstark
  • vegan
  • dermatologisch getestet
  • auch bei entzündeten Brustwarzen tragbar
  • angenehmes Tragegefühl
  • besonders dünn
  • seidiges Hautgefühl
  • starker Schutz
  • produziert aus Bio-Rohstoffen
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Windelschnecke Stilleinlagen
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • inkl. Wäschenetz und Ebook mit Still-Tipps
  • kühlende Wirkung
  • besonders hautfreundlich
Bestseller 1)
Lictin Stilleinlagen
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • angenehme Pastellfarben
  • Bio-Qualität
  • 18 Monate Garantie
Baby Bliss Stilleinlagen
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • trocknergeeignet
  • mit wasserdichtem Beutel für Reisen
  • 18 Monate Garantie
Preistipp 1)
Jolifine Stilleinlagen
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • äußerst saugstark
  • vegan
  • dermatologisch getestet
GHB Stilleinlagen
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • auch bei entzündeten Brustwarzen tragbar
  • angenehmes Tragegefühl
Philips Avent SCF254/61
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • besonders dünn
  • seidiges Hautgefühl
Avada Stilleinlagen
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • starker Schutz
  • produziert aus Bio-Rohstoffen

Die besten Stilleinlagen 2018

Alles, was Sie über unseren Stilleinlagen Vergleich wissen sollten

Gute Stilleinlagen bekommen Sie bei dem Hersteller Lansinoh.

Als Mutter wissen Sie, dass das Stillen das Beste für Ihr Baby ist. Praktisch ist es außerdem: Sie haben die Babynahrung jederzeit und überall optimal temperiert parat. Es fördert außerdem die Beziehung zwischen Mutter und Kind und beschert innige Momente. Nachteile bringt das Stillen nicht mit sich, wenn Sie gut informiert und vorbereitet sind. Dazu gehören Stilleinlagen, denn die Milch läuft nicht immer nur dann, wenn sie es soll. Das Ergebnis ist ein großer, nasser Fleck auf dem Shirt rund um die Brustwarze – sehr unangenehm. Damit das nicht passiert, können Sie Stilleinlagen verwenden. Sie sollen die Brustwarzen trocken halten und gleichzeitig luftdurchlässig sein, um schmerzhafte Entzündungen zu vermeiden. Was Stilleinlagen noch können müssen und was für Sie wichtig ist zu wissen, haben wir in dieser Kaufberatung zusammengefasst. Auch ein Stilleinlagen Test oder Vergleich kann Ihnen dabei helfen, das beste Produkt zu finden.

Verschiedene Arten von Stilleinlagen

Stilleinlagen sollen die Brustwarzen nicht nur trocken halten, sondern auch schützen. Sie sind besonders empfindlich während der Stillzeit und dank der Einlagen wird die Reibung an Kleidung oder Still-BH verringert. Ein Risiko des Stillens stellt die Mastitis, eine bakterielle Brustentzündung, dar. Um das Risiko zu minimieren, muss die Brustwarze wirklich trocken gehalten werden. Die Milch muss also komplett aufgenommen werden, um ein feuchtes Milieu zu verhindern. Sie haben die Wahl zwischen Stilleinlagen aus Naturmaterial, die waschbar und somit wiederverwendbar sind, und Einweg-Stilleinlagen, die nach Gebrauch weggeworfen werden. Sie können aus verschiedenen Materialien bestehen, von denen jedes seine Vor- und Nachteile hat. Welche das sind, haben wir in der folgenden Tabelle beschrieben.

Art der Stilleinlage Beschreibung
Einmal Stilleinlagen Sie werden häufig mit Bezeichnungen wie ultra dry, classic oder comfort angeboten. Sie bestehen aus zwei oder drei Lagen. Die innere Lage liegt an der Brustwarze an und schützt diese vor Reibung. Den Kern stellt eine saugfähige Einlage dar, welche die Flüssigkeit absorbiert und somit die Innen- und Außenseite trocken hält. Die Außenseite verfügt über einen Klebestreifen, mit dem die Stilleinlage im BH fixiert wird. Sie können sich frei bewegen, ohne dass etwas verrutscht. Nach Gebrauch werden die Stilleinlagen entsorgt. Daraus ergeben sich die Vor- und Nachteile der Einmal-Stilleinlagen. Sie sind einfach anzuwenden: aus der Verpackung nehmen, zwischen Brust und BH platzieren und mit dem Klebestreifen am BH befestigen. Hygienischer geht es nicht, wenn Sie die Stilleinlage nicht gerade mit schmutzigen Fingern anfassen. Nach Benutzung deponieren Sie sie einfach im nächsten Mülleimer. Dank des Klebestreifens bleibt alles da, wo es hingehört, während Sie Ihren alltäglichen Aktivitäten nachgehen. Die Nachteile liegen im hohen Verbrauch. Das sorgt für eine schlechte Ökobilanz, denn sowohl die Produktion als auch die Entsorgung schlagen sich in der Umwelt nieder. Zum belastet das auf die Dauer auch den Geldbeutel. Zwar ist der Preis zunächst niedriger, addiert sich aber im Laufe der Zeit zu einer stolzen Summe.
Wiederverwendbare (waschbare) Stilleinlagen Waschbare Stilleinlagen bestehen meist aus Baumwolle, Seide, einem Seide-Wolle-Gemisch oder aus Bambus. Diese Materialien sind saugfähig und atmungsaktiv. Das ist wichtig, damit sich keine Keime und Bakterien ansammeln und eine Entzündung hervorrufen können. Sie können bei 40 oder 60 Grad gewaschen werden. Die meisten Produkte sind sogar trocknergeeignet. Beim Einlegen in den BH müssen Sie die Seiten beachten: Die weiche, sanfte Seide ist für die empfindliche Brustwarze gedacht, während die etwas raue Baumwolle für eine bessere Haftung im BH sorgt. Stilleinlagen aus Silikon sind besonders dünn und passen sich der Brust optimal an. Sie tragen auch unter enger Kleidung kaum auf. Manche Hersteller werben damit, dass sie selbst beim Schwimmen getragen werden können, ohne dass sie wahrgenommen werden. Für den dauerhaften Gebrauch sind sie aber nicht geeignet. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Waschbare Stilleinlagen sind besonders haut- und umweltfreundlich und darüber hinaus auf Dauer günstiger als Wegwerfartikel. Sie müssen allerdings etwas mehr Aufwand betreiben, die Stilleinlagen waschen, trocknen und sauber lagern und transportieren.

Vor- und Nachteile verschiedener Stilleinlagen-Typen

Können Sie sich noch nicht entscheiden, welche Stilleinlagen für Sie geeignet sind, sollten Sie hier folgende Tabelle noch mal genauer anschauen.

Art der Stilleinlage Vorteile Nachteile
Einmal Stilleinlagen
  • Schnell anwendbar

  • Kein Pflegeaufwand
  • Nicht ökologisch
  • Auf Dauer auch teurer
Wiederverwendbare (waschbare) Stilleinlagen
  • Waschbar

  • Haut- und umweltfreundlich

  • Auf Dauer preiswerter
  • Höherer Aufwand

Welche Stilleinlagen sind für Sie geeignet?

Auch wenn Sie schon eine Vorstellung davon haben, ob es eine Einmal- oder eine waschbare Stilleinlage sein soll – zwischen den einzelnen Produkten gibt es teilweise große Unterschiede. Wir sagen Ihnen, worauf Sie noch achten können.

Durchmesser und Passform

Brüste sind unterschiedlich groß und unterschiedlich geformt, sodass nicht jede Stilleinlage für jede Brust passt. Damit sie optimal sitzt und nicht verrutscht, muss sie genau zu dem BH passen, in dem Sie die Einlage verwenden möchten. Somit hängt die Passform vom Durchmesser ab und richtet sich nach Ihrer Körbchengröße. Bis Körbchengröße B benötigen Sie eine Stilleinlage mit einem Durchmesser bis zu 10 cm. Bis 12 cm Durchmesser passt für Körbchengröße C. Für große Brüste mit Körbchengröße D (und größer) wählen Sie einen Durchmesser von mindestens 12 cm oder größer.

Tipp
Berühren Sie Stilleinlage und Brust nur mit sauberen, frisch gewaschenen Händen. Wechseln Sie die Einlage spätestens dann, wenn sie sich nass und schwer anfühlt. Wenn Sie sie zu lange verwenden, steigt die Gefahr einer Brustentzündung. Wenn Sie entzündete Brustwarzen haben, lassen Sie die Reste der Muttermilch nach dem Stillen auf der Brustwarze und lassen Sie sie dort trocknen, bevor Sie Ihren BH mit der Stilleinlage wieder anlegen. Muttermilch ist sehr fetthaltig, was den Warzenhof geschmeidig hält, und wirkt antibakteriell und entzündungshemmend.

Material

Welches Material (z. B. flüssigkeitsabsorbierend und wasserundurchlässig) Sie bevorzugen, hängt vor allem von Ihren persönlichen Vorlieben und Prioritäten ab. Naturmaterialien sind sehr weich und luftdurchlässig und werden als sehr angenehm auf der Haut empfunden. Bambus ist sehr weich und wirkt entzündungshemmend und kühlend, ist also auch bei entzündeten Brustwarzen hervorragend geeignet. Außerdem ist es pflegeleicht und kann in der Waschmaschine gewaschen werden. Seide hat ähnliche Vorteile wie Bambus, ist darüber hinaus noch besonders atmungsaktiv und leicht auf der Haut. Allerdings verträgt sie keine Maschinenwäsche, sondern muss von Hand gereinigt werden. Wolle dagegen ist weniger für sehr empfindliche Brustwarzen gedacht. Sie nimmt die Flüssigkeit sofort auf und ist waschmaschinenfest. Silikon ist ein modernes Material, das besonders dünn ist und sich perfekt an die Körperkontur anpasst. Sie können selbst enge Kleidung tragen, ohne dass die Stilleinlagen auffallen. Selbst beim Schwimmen müssen Sie nicht auf die Einlagen verzichten. Sie verhindern, dass Milch aus der Brustwarze austreten kann, indem sie leichten Druck ausüben. Da die Gefahr eines Milchstaus besteht, sollten Sie sie deshalb nicht dauerhaft tragen. Einweg-Stilleinlagen punkten besonders in Sachen Hygiene. Sie sind einzeln verpackt und können auch unterwegs jederzeit eingesetzt werden. Da sie steril verpackt werden, sind sie bis zum Auspacken absolut keimfrei. Ein weiterer Vorteil ist ihre Saugkraft. Je nach Art wandeln sie die Flüssigkeit in Gel um. Nachteile sind die hohen Kosten und die immense Umweltbelastung durch die Entsorgung.

Zwei- oder dreilagig – was passt zu mir?

Ähnlich wie bei Tampons gibt es auch bei Stilleinlagen unterschiedliche Kapazitäten bei der Aufnahme von Flüssigkeit. Bei wenig bis mittlerem Milchfluss sind zweilagige Stilleinlagen ausreichend. Wenn Sie viel Milchüberschuss haben, sollten Sie zu einer dreilagigen Einlage greifen. Aufschluss über die Saugfähigkeit gibt Ihnen zudem die Angabe auf der Verpackung.

Was sind die besten Stilleinlagen?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da sie stark von Ihrer persönlichen Situation und Ihren Prioritäten abhängt. Wenn Sie nicht allzu viel Milchfluss haben und keine Probleme mit entzündeten Brustwarzen, können Sie frei wählen. Legen Sie das Hauptaugenmerk auf Hygiene und wenig Aufwand, wählen Sie eine Einmal-Stilleinlage. Sind Sie sportlich aktiv, gehen gerne schwimmen und legen Wert auf enge Kleidung, bietet sich eine Silikon Einlage an. Mit entzündeten oder sehr empfindlichen Brustwarzen oder bei hohem Milchüberschuss ist die Auswahl etwas eingeschränkter. Dann empfehlen wir besonders hautfreundliches, sanftes Material wie Seide oder Bambus beziehungsweise saugstarke Stilleinlagen, beispielsweise aus Wolle.

Wie oft muss ich meine Stilleinlage wechseln?

© Alik Mulikov - Fotolia.com

Um Brustentzündungen vorzubeugen, sollten Sie immer Stilleinlagen dabei haben.

Stilleinlagen dienen vor allem dem Brustwarzenschutz, also vor Keimen und Bakterien und damit einer Entzündung. Um diesen Zweck erfüllen zu können, sollten die Einlagen gewechselt werden, sobald sie vollgesogen sind. Dabei gilt: Lieber zu früh als zu spät! Abhängig von Ihrem Milchfluss kann es ausreichend sein, sie einmal am Tag zu wechseln, aber auch notwendig werden, sie mehrmals pro Tag zu erneuern. Dann ist es wichtig, auch unterwegs stets ein frisches, möglichst keimfreies Paar dabei zu haben.

Kann ich mir selber Stilleinlagen nähen?

Mit etwas Geschick und dem richtigen Werkzeug können Sie sich Ihre Stilleinlagen auch selber nähen. Die Kosten sind sehr gering – oft können Sie Stoffreste wie Jersey, Molton oder Flanell weiterverarbeiten – und der Aufwand hält sich mit 20 bis 30 Minuten in Grenzen. Der Vorteil: Sie können sowohl den Durchmesser als auch die Anzahl der Lagen selbst bestimmen und somit optimal auf Ihren Bedarf abstimmen. Genaue Anleitungen zum Selbernähen finden Sie im Internet.

Wie viele Stilleinlagen benötige ich pro Tag?

Das hängt ganz davon ab, wie oft Sie Ihre Einlage wechseln müssen (siehe „Wie oft muss ich meine Stilleinlage wechseln?“. Wenn Sie Einmal-Stilleinlagen verwenden, ist es kein Problem, stets eine ausreichende Anzahl mitzuführen (lieber etwas großzügiger kalkulieren). Wenn Sie waschbare Einlagen benutzen, empfehlen wir, jeden Abend die Einlagen für den nächsten Tag vorzubereiten. Rechnen Sie lieber ein oder zwei mehr ein, als Sie üblicherweise benötigen. Es macht aber auch keinen Sinn, zu viele Einlagen zu bevorraten, da Sie sie kaum keimfrei lagern können und deswegen die Gefahr der Verschmutzung mit der Lagerzeit ansteigt.

Wo gibt es gute Stilleinlagen?

Stilleinlagen günstig (oder günstiges Stilleinlagen) finden Sie in jeder Drogerie, wie zum Beispiel Rossmann oder DM. Auch online können Sie waschbare oder einmalig verwendbare Stilleinlagen kaufen. Machen Sie vorab eventuell noch einen Stilleinlagen Test oder Stilleinlagen Vergleich, damit Sie die beste/r Stilleinlagen oder den Stilleinlagen Vergleichssieger (Stiftung Warentest) finden.

Die beliebtesten Stilleinlagen Marken und Hersteller

Möchten Sie neue Stilleinlagen kaufen? Folgende Hersteller und Marken sind laut einem Stilleinlagen Test oder Vergleich zu empfehlen. Auch passende Stillkleidung (Still BH oder Still Shirt) oder Zubehör (z. B. Stillkissen oder Milchpumpe) gibt es bei einigen dieser Hersteller.

  • Lansinoh
  • Nuk
  • Medela
  • Lilypadz
  • Penaten
  • Avent
  • Aganyc
  • Babylove
  • Migros
  • Elanee
  • Alana
  • Apotheke
  • Chicco
  • Carriwell

Fazit

Ob Stilleinlagen waschbar, selbstklebend oder selbstgenäht – laut einem Stilleinlagen Test oder Vergleich haben Sie viele Möglichkeiten, um spontan auslaufende Muttermilch Tropfen aufzufangen und so eine Brustentzündung (Mastits) zu verhindern. Wenn Sie sich welche selber nähen (DIY), sollten Sie darauf achten, dass das Material möglichst atmungsgaktiv ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus