Milchpumpe Test 2017

Empfehlenswerte Milchpumpen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
KinYo ZAH-MCPhilips Avent SCF330/20Mam M-MPLansinoh 50552Medela HarmonyNuk JolieAnself Snug
ModellKinYo ZAH-MCPhilips Avent SCF330/20Mam M-MPLansinoh 50552Medela HarmonyNuk JolieAnself Snug
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
FunktionsweiseElektrischManuellManuellManuellManuellManuellManuell
Flaschengröße180 ml125 ml160 ml160 ml150 ml50 ml150 ml
MaterialPolypropylen und SilikonPolypropylenPolypropylen und SilikonPolypropylen und SilikonPolypropylenPolypropylen und SilikonPolypropylen
TrichteraufsatzSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschlussSchraubverschluss
Pflegespülmaschinen- und vaporisatorfestspülmaschinen- und vaporisatorfestspülmaschinen- und vaporisatorfestspülmaschinen- und vaporisatorfestspülmaschinen- und vaporisatorfestvaporisatorfestvaporisatorfest
Luftpassage im Trichter
BPA-frei
Massageeffektkleine Noppen
Saugstärkeregler
Maße27 x 26 x 10.4 cm22.5 x 20 x 9 cmk. A.21 x 21 x 9.7 cm25 x 13 x 8 cm27 x 21 x 10.7 cm22 x 20.6 x 10 cm
Gewicht898 g399 g422 g132 g381 g585 g281 g
Vor- und Nachteile
  • massiert angenehm
  • sehr langlebig
  • Gerät läuft mit Netzteil oder Batterien
  • intuitiver Zusammenbau
  • vollständig kompatibles System
  • Naturnah-Sauger
  • Anti-Kolik Fläschen
  • abgewinkelter Trichter
  • Saugstärke regulierbar
  • ergonomischer Griff
  • kompakte Bauweise
  • angenehm leicht
  • Abpumpen fühlt sich natürlich an
  • einfacher Wechsel vom Abpumpen zum Stillen
  • effizient und komfortabel
  • leichtgängiger Pumphebel
  • Spülmaschinen geeignet
  • temperaturbeständiges Material
  • einfache Installation
  • einfach zu reinigen
  • komfortable natürliche Positionierung
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • windeln.de
  • baby-markt.de
  • VitaApotheke.eu
  • VitaApotheke.eu
  • windeln.de
  • meine-onlineapo
  • dm.de
  • dm.de

Die besten Milchpumpen 2017

Alles, was Sie über unseren Milchpumpe Test wissen sollten

Klassische Milchpumpen werden u.a. von Philips Avent verkauft.
Viele Mütter stillen ihre Babys regelmäßig und über einen möglichst langen Zeitraum. Mindestens bis zu einem Alter von sechs Monaten sollten Kinder mit Muttermilch ernährt werden. Da dies nicht immer und jederzeit möglich ist, sollte eine Muttermilchpumpe zur Ausstattung gehören, wenn sich Nachwuchs ankündigt. Eine Milchpumpe für Muttermilch ist nicht nur dann sinnvoll, wenn man nicht unterwegs stillen möchte oder einen Vorrat an Muttermilch parat haben will. Auch wenn Babys nicht an der Brust trinken, wird ein Gerät benötigt, um die Milch abzupumpen und dem Nachwuchs dann im Fläschchen anzubieten.

Ob Sie dabei eine Handpumpe oder eine elektrische Milchpumpe wählen, hängt damit zusammen, wie häufig Sie die Geräte nutzen und zu welchem Zweck sie Verwendung finden. Im Milchpumpe Vergleich finden Sie beide Varianten unter die Lupe genommen. Der Vergleich beruht auf Erfahrungen, die im Umgang mit den Geräten gemacht wurden. Letztlich kommt es nicht nur darauf an, Milchpumpen günstig kaufen zu können, es soll sich auch um benutzerfreundliche und qualitativ hochwertige Geräte handeln.

Arten von Milchpumpen

Wenn Sie eine Milchpumpe kaufen möchten, dann haben Sie die Wahl zwischen einer einfachen Handmilchpumpe oder einer hochwertigen elektrischen Doppel-Milchpumpe. Der Vergleichssieger kann in allen relevanten Punkten überzeugen, muss jedoch nicht zwingend das Gerät sein, für das Sie sich entscheiden. In nachfolgender Tabelle finden Sie zunächst eine grobe Unterteilung in die einzelnen Arten von Milchpumpen.

Milchpumpe-Art Vorteile Nachteile
Handmilchpumpe
  • günstig in der Anschaffung
  • Pumpvorgang kann selbst beeinflusst werden
  • manuelle Bedienung notwendig
  • bei häufiger Anwendung relativ aufwendig
Elektrische Milchpumpe
  • für häufigen Gebrauch geeignet
  • leistungsfähig
  • leise im Betrieb
  • teurer in der Anschaffung
  • nicht rentabel bei nur gelegentlichem Gebrauch
Elektrische Doppelmilchpumpe
  • für tägliches Abpumpen geeignet
  • zeitsparend
  • regt den Milchfluss stärker an
  • hoher Anschaffungspreis

Wer gelegentlich Muttermilch abpumpen möchte, dem sei die Handmilchpumpe empfohlen. Die Geräte müssen zwar manuell bedient werden, dies hat jedoch auch seine Vorteile. Da jeder Pumpvorgang selbst gesteuert wird, kann auf die individuellen Bedürfnisse von Mutter und Kind eingegangen werden. Für die Anschaffung von Handmilchpumpen spricht natürlich auch der vergleichsweise günstige Anschaffungspreis. Tiefer in die Tasche greifen müssen Sie für eine elektrische Milchpumpe. Wenn die Milchpumpe elektrisch arbeitet, dann lässt sich beim Abpumpen Zeit sparen. Für den häufigen Gebrauch rentieren sich die Geräte durchaus. Im Milchpumpe elektrisch Test fallen viele Modelle durch ihre leise und effiziente Arbeitsweise positiv auf. Noch einen Schritt weiter gehen Sie mit der elektrischen Doppelmilchpumpe. Da Sie die Milch von beiden Brüsten gleichzeitig abpumpen können, wird viel Zeit eingespart. Bei der Anschaffung sollte auf hochwertige Geräte zurückgegriffen werden.

Wenn Ihnen die Anschaffungspreise zu hoch erscheinen, dann können Sie diese Geräte auch mieten. Ebenso können Frauenärzte oder Hebammen elektrische Milchpumpen verschreiben und die Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Geräte. Sie zahlen dann lediglich den Schlauch und die Saugaufsätze aus eigener Tasche. Generell lässt sich sagen, dass eine Muttermilchpumpe Eltern zu mehr Unabhängigkeit verhelfen. Muttermilch steht auch unterwegs jederzeit zur Verfügung und die Brust wird entlastet. Dem entgegen steht der vermehrte Aufwand, der sich nicht nur auf das Abpumpen selbst, sondern auch auf die Reinigung und Pflege der Geräte bezieht. Wird die Milch über einen längeren Zeitraum aufbewahrt, kann zudem ein Nährstoffverlust die Folge sein.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Milchpumpen

Wenn Sie eine Milchpumpe kaufen möchten, dann wird vorrangig der Bedarf eine Rolle spielen. Möchten Sie also nur gelegentlich und in bestimmten Situationen abpumpen oder die Geräte regelmäßig nutzen? Im Milchpumpe Test finden Sie Geräte für alle Ansprüche. Die Unterschiede im Hinblick auf Qualität und Preis sind teils gravierend. Es macht durchaus Sinn, sich mit den Vergleichsergebnissen auseinanderzusetzen und nicht vorschnell zuzuschlagen. Milchpumpen können vielerorts in der Drogerie erworben werden. So haben dm und Rossmann entsprechende Geräte im Sortiment. Wer eine Milchpumpe auf Rezept erhält, wird sein Gerät in der Apotheke bekommen. Im Folgenden nennen wir einige Kriterien, die beim Kauf von Milchpumpen eine Rolle spielen.

Reinigung besitzt Priorität:
Ganz gleich, für welche Milchpumpe Sie sich entscheiden, die Reinigung der Geräte wird fortan zu Ihren täglichen Aufgaben gehören. Alle Teile, die Kontakt mit der Brust hatten, sind nach jedem Gebrauch gründlich zu reinigen. Vor dem ersten Gebrauch ist das Sterilisieren des Gerätes notwendig. Die Milchpumpe gehört nicht in die Spülmaschine. Auskochen sollten Sie alle Teile des Gerätes einmal täglich.

Die Nutzung

Der Kauf ist in erster Linie davon abhängig, wie häufig die Milchpumpe zum Einsatz kommen soll. Handpumpen sind für den gelegentlichen und mobilen Einsatz sehr gut geeignet. Zudem ist der niedrige Preis ein attraktives Kaufkriterium. Wer unterwegs abpumpen möchte oder muss, ist mit einer elektrischen Milchpumpe im Nachteil. Die Geräte sind meist unhandlich und schwerer zu transportieren. Wer jedoch auch daheim regelmäßig Muttermilch abpumpt, der spart mit der elektrischen Pumpe Zeit und Aufwand.

Das Material

Besonders wichtig ist, beim Kauf auf das Material der Milchpumpe zu achten. Das die Milchpumpe aus schadstofffreiem Material besteht, ist ein wichtiger Faktor, denn ansonsten besteht die Gefahr, das Schadstoffe in die Muttermilch gelangen und vom Baby aufgenommen werden. Einen Kompromiss einzugehen, wäre hier fehl am Platze, denn die Gesundheit des Babys sollte an erster Stelle stehen. Selbstverständlich sollte nicht nur die Pumpe selbst, sondern auch sämtliches Zubehör frei von Schadstoffen sein.

Die Zusatzfunktionen

Diese werden sicher beim gelegentlichen Einsatz der Milchpumpe keine Rolle spielen. Wer die Pumpen im Set kauft, wird diverses Zubehör erwerben. Dies kann ganz praktisch sein, um den Pumpvorgang zu individualisieren und anzupassen. Hochwertige Geräte besitzen mit der 2 Phasen-Expression eine Zusatzfunktion, welche die Brust stimuliert und damit den Milchfluss anregt, bevor der eigentliche Pumpvorgang stattfindet.

Marken

Der Hersteller Arshiner hat u.a. auch eine elektrische Doppel-Milchpumpe im Angebot.
Milchpumpen sind Geräte, welche in bestimmten Situationen gebraucht werden. Daher kann es gut möglich sein, das Sie sich vor der Geburt Ihres Kindes noch nie mit diesen Geräten befasst haben. Umso wichtiger ist dann auch ein Blick auf die Hersteller. Da Unterschiede zwischen Preis und Leistung bei diesen Geräten besonders deutlich spürbar werden, sollten Sie sich auf Marken konzentrieren, die gute bis sehr gute Vergleichsergebnisse erzielen. Dazu zählen Hersteller wie Lansinoh, Ardo, NUK, Tommee Tippee, Nuby, Beurer oder MAM. Weitere empfehlenswerte Marken finden Sie nachfolgend aufgeführt.

Medela

Medela bietet hochwertige Geräte für alle Ansprüche. Stillende Mütter kommen bei der Medela Milchpumpe in den Genuss einiger Zusatzfunktionen. Die Geräte sind meist mit der 2-Phasen Expression Technologie ausgestattet. Auch mit den Doppelmilchpumpen kann Medela anspruchsvolle Kundinnen bedienen. Die Medela Milchpumpe ist auch aus dem Alltag in Kliniken nicht wegzudenken.

Philips

Die Avent Milchpumpe ist ein Markenprodukt des Herstellers Philips. Durch das einzigartige Design der Geräte ist beim Abpumpen eine bequeme Sitzposition gegeben. Der Rücken wird es Ihnen danken, wenn Sie die Philips Avent benutzen und dabei bequem aufreicht sitzen, statt sich ständig nach vorn beugen zu müssen. Im Lieferumfang der Avent Milchpumpe ist eine Naturnah-Trinkflasche enthalten.

Ameda

Eine elektrische Milchpumpe von Ameda kann mit verschiedenen Saugstärken aufwarten und lässt sich somit individuell anpassen. Ebenso ist die Reinigung der Geräte ein Kinderspiel. Saugschalen sind in verschiedenen Größen verfügbar. Die Pumpen zeichnen sich ebenfalls durch ein günstiges Preis- Leistungs- Verhältnis aus.

Fazit im Milchpumpe Test

Der Milchpumpe Test hilft Ihnen, sich mit diesen für stillende Mütter so wichtigen Geräten vertraut zu machen. Ob Sie eine Handpumpe anschaffen und nur gelegentlich damit hantieren oder sich eine professionelle elektrische Doppel-Milchpumpe leisten, ist Ihre Entscheidung. Ist eine Milchpumpe elektrisch, wird sie generell weit mehr kosten, als ein preiswertes manuelles Gerät. Eine Milchpumpe leihen wäre dann vielleicht eine Option. In jedem Fall ist ein Preisvergleich ratsam, bevor eine Milchpumpe die Babyausstattung bereichert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus