Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Pulsuhr Test 2018

Empfehlenswerte Pulsuhren im Überblick

Vergleichssieger
Fitbit Versa
Bestseller
Nokia Steel HR
Garmin Forerunner
Suunto Spartan
Preistipp
Sigma PC 25.10
Modell Fitbit Versa Nokia Steel HR Garmin Forerunner Suunto Spartan Sigma PC 25.10
Aktueller Preis
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Typ Fitnessuhr mit Sensor Fitnessuhr mit Sensor Fitnessuhr mit Sensor Fitnessuhr mit Sensor Fitnessuhr mit Sensor
Kompabilität | | | | | - -
Bedienung Tasten | Touchscreen Taste Tasten Tasten Tasten
Verfügbare Größen Einheitsgröße Einheitsgröße Einheitsgröße Einheitsgröße Einheitsgröße
Material Armband Silikon Silikon Silikon Silikon Kautschuk
Wasserabweisend wasserdicht wasserdicht wasserdicht wasserdicht wasserdicht
Schrittzähler
Aktive Minuten
Weckerfunktion
Smartphone-Benachrichtigung
Gewicht ca. 250 g 54 g 45 g 200 g ca. 200 g
Vor- und Nachteile
  • über 15 Trainigsmodi
  • lange Akkulaufzeit
  • weibliche-Gesundheitsfunktion, Aufzeichnung von Periodenzyklus möglich
  • Edelstahlgehäuse mit Premium-Beschichtung
  • Armbanduhr und Tracker in einem
  • in. vers. Farben erhältlich
  • bis zu 9 Tage Akkulaufzeit
  • Nachrichten werden auf dem Display angezeigt
  • Trainingsfunktionen mit Intervalltraining
  • bis zu 10 h Akkulaufzeit
  • mit GPS Höhenmessung und bis zu 100 m Wasserdicht
  • mit hochwertiger Stahlumrandung
  • rundes Design, wie eine herkömmliche Armbanduhr
  • codiert EKG genau
  • mit Hintergrundbeleuchtung
Preis prüfen
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Fitbit Versa
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • über 15 Trainigsmodi
  • lange Akkulaufzeit
  • weibliche-Gesundheitsfunktion, Aufzeichnung von Periodenzyklus möglich
Bestseller 1)
Nokia Steel HR
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Edelstahlgehäuse mit Premium-Beschichtung
  • Armbanduhr und Tracker in einem
  • in. vers. Farben erhältlich
Garmin Forerunner
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • bis zu 9 Tage Akkulaufzeit
  • Nachrichten werden auf dem Display angezeigt
  • Trainingsfunktionen mit Intervalltraining
Suunto Spartan
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • bis zu 10 h Akkulaufzeit
  • mit GPS Höhenmessung und bis zu 100 m Wasserdicht
  • mit hochwertiger Stahlumrandung
Preistipp 1)
Sigma PC 25.10
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • rundes Design, wie eine herkömmliche Armbanduhr
  • codiert EKG genau
  • mit Hintergrundbeleuchtung

Die besten Pulsuhren 2018

Alles, was Sie über unseren Pulsuhr Test wissen sollten

Eine gute Pulsuhr bekommen Sie bei dem Hersteller Beurer.

Die wichtigste Funktion einer Pulsuhr ist das Messen der Herzfrequenz. Oftmals kommt dieses vor allem als Sportuhr bekannte Gerät beim Jogging oder Triathlon zum Einsatz. Doch diese Fitnessuhr kann noch sehr viel mehr. Unter anderem zeigt sie Ihre Trainingszeiten, Ihren Kalorienverbrauch und die Uhrzeit an. Sobald Sie eine Pulsuhr am Handgelenk tragen, können Sie das pulsgesteuerte Training beginnen und Ihre Leistung nach und nach steigern. Die meisten Modelle bieten neben den Messungen auch optisch einen schönen Hingucker, da sie einer modernen und digitalen Armbanduhr ähneln. Wenn Sie die körperliche Fitness steigern möchten, sich mehr Ausdauer wünschen oder etwas Fett verbrennen möchten, kann Ihnen dieser Pulsmesser dabei helfen. Viele Sportler nutzen beim Training eine Pulsuhr und haben sich dadurch gesteigert und eine bessere Leistung erreicht. Der Handel bietet Ihnen verschiedene Modelle für die Handgelenkmessung an. Sie bekommen die Pulsuhr mit Brustgurt, können sich aber auch für eine Pulsuhr ohne Brustgurt entscheiden. Welches Modell laut einem Pulsuhr Test oder Pulsuhr Vergleich für Sie das beste ist und ob sich eine GPS Pulsuhr besser als ein Modell mit Bluetooth macht, können Sie dem folgenden Ratgeber entnehmen.

Verschiedene Arten von Pulsuhren

Welche Pulsuhr Ihren Bedürfnissen entspricht und Sie schnell zum gewünschten Erfolg beim Trainieren bringt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Angeboten werden die folgenden Modelle.

Pulsuhr-Art Beschreibung
Pulsuhr mit Fingersensor Mit einer Pulsuhr wird die Herzfrequenz gemessen, sodass Sie auf dem Display der Uhr erkennen können, wie schnell Ihr Herz beim Training schlägt. Bei diesen Modellen findet die Messung nicht durch einen Brustgurt, sondern einen Fingersensor statt. Im Vergleich zu anderen Modellen wird die Herzfrequenz jedoch nicht durchgehend gemessen, sondern in Intervallen. An der Uhr befindet sich eine kleine Platte – der Sensor. Auf diesen Sensor müssen Sie den Finger legen, um die Herzfrequenz messen zu können. Die Ergebnisse sind daher nicht immer ganz genau, da Sie in der Regel das Lauftraining für die Messung kurz unterbrechen und anhalten müssen. Wenn Sie schon länger Sport machen und sich und Ihren Körper gut kennen und einschätzen können, eignen sich diese Modelle optimal zum Überwachen.
Pulsuhr mit optischem Sensor Auch die Pulsuhr mit optischem Sensor funktioniert ohne Brustgurt. Sie gehört zu den neuen Modellen und kann durch zwei eingebaute LEDs Ihre Adern am Handgelenk durchleuchten. Pulsiert das Blut unter Ihrer Haut, was beim Training sogar stärker ist, erkennt der Sensor diesen Blutfluss und kann das Blutvolumen ermitteln. Aus diesen Informationen wird dann der Herzschlag berechnet. Ganz egal, ob beim Laufen, beim Joggen oder wenn Sie auf dem Fahrrad sitzen, Sie benötigen weder einen Brustgurt noch müssen Sie den Finger auflegen, um die Ergebnisse zu bekommen.

Vor- und Nachteile verschiedener Pulsuhr-Typen

Damit Sie die richtige Pulsuhr wählen, stellen wir Ihnen hier noch einmal alle Vor- und Nachteile tabellarisch gegenüber.

Pulsuhr-Typ Vorteile Nachteile
Pulsuhr mit Fingersensor
  • einfache Anwendung
  • Intervallmessung
  • nicht ganz genaue Ergebniss
Pulsuhr mit optischem Sensor
  • misst Puls konstant
  • genaue Ergebnisse
  • etwas teurer

Die wichtigsten Kaufkriterien für eine Pulsuhr

Der Handel bietet Ihnen verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Funktionen an, so können Sie eine Pulsuhr ohne Brustgurt mit GPS wählen oder aber ein ganz anderes Modell. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ziele kennen und eine Pulsuhr wählen, die Ihren Anforderungen entspricht und Sie optimal beim Training begleitet. Sparen Sie sich einen Pulsuhr Test – hier finden Sie alles Wichtige zu diesem Thema.

Pulsuhren-Typ

Egal ob die Pulsuhr Damen oder Herren unterstützen soll – die genauesten Werte liefert Ihnen die Pulsuhr mit Brustgurt. Der knapp unter dem Brustmuskel sitzende Gurt ist mit einem Sender ausgestattet, der alle wichtigen Daten liefert. Der Gurt darf auf keinen Fall rutschen oder zu eng sitzen. Von vielen Personen wird er als störend empfunden. Wenn Sie schon länger aktiv sind und täglich Sport machen, eignet sich daher eher eine Pulsuhr mit Fingersensor, bei der Sie nach Bedarf Messungen vornehmen können, um die Werte zu kontrollieren und eine Übersicht zu bekommen. Ohne Brustgurt können Sie durchgehend Ergebnisse bekommen, wenn Sie sich für eine Pulsuhr mit optischem Sensor entscheiden.

Tipp
Bei einer Pulsuhr mit GPS können Sie die Trainingsstrecke aufzeichnen, Entfernung und Höhenunterschiede kontrollieren und vergleichen, wie sich die Strecke auf Ihren Herzschlag auswirkt und diesen eventuell verändert. Zusätzlich gibt es GPS Pulsuhr Modelle mit einem Schrittzähler.

Display

Achten Sie beim Kauf nicht nur auf Form und Design, sondern auch darauf, ob Sie die Werte auf dem Display richtig erkennen können. Die beste Pulsuhr bringt Ihnen nichts, wenn die Angaben auf dem Display unscharf sind. Hilfreich ist es, wenn Sie zwischen den verschiedenen Daten wechseln können und sich nur das anzeigen lassen, was Sie aktuell sehen möchten. Werden alle Infos gleichzeitig eingeblendet, verlieren Sie schnell die Übersicht.

Wasserdichtigkeit

Es ist wichtig, dass die Pulsuhr möglichst immer wasserdicht ist, da Sie beim Sport schwitzen und die Uhr stets am Handgelenk tragen. Möchten Sie den Pulsmesser beim Tauchen oder Schwimmen tragen, muss es sich generell um ein wasserdichtes Modell handeln.

Verbindung/Kompatibilität

Viele Pulsuhren (z. B. die Garmin Pulsuhr oder Sigma Pulsuhr) lassen sich mit dem Smartphone verbinden und können mit der passenden App genutzt und ergänzt werden. In der Regel funktioniert das via Bluetooth. Pulsuhren mit ANT+ können zudem auch mit einem Ergometer oder einem ähnlichen Fitnessgerät verbunden werden. Beim Verbinden mit dem Smartphone muss auf die Kompatibilität geachtet werden. So muss die Pulsuhr zum Beispiel mit dem passenden Betriebssystem wie Blackberry OS oder Android kompatibel sein. Zudem wird Bluetooth 4.0 benötigt, das sich nicht auf allen Smartphones befindet.

Welche zusätzlichen Funktionen haben Pulsuhren?

Mit einer Fitnessuhr können Sie ein kleines Trainings-Tagebuch führen und verschiedene Funktionen nutzen. Damit die Uhren bei jedem Sport getragen werden können und Sie immer über den aktuellen Leistungsstand informiert sind, sind die meisten Modelle wasserdicht und können auch beim Schwimmen getragen werden. Neben der klassischen Funktion der Herzschlagmessung, bieten einige Pulsuhren auch weitere Funktionen an. Unter anderem zeigen Ihnen fast alle Uhren den Kalorienverbrauch an. Diese Funktion ist sinnvoll, wenn Sie Fett verbrennen und möglichst schnell das Ziel erreichen möchten. Zudem können Sie verschiedene Daten speichern und diese später miteinander vergleichen. Möchten Sie zusätzlich eigene Trainingszonen festlegen, können Sie Geschlecht, Alter und den maximalen Puls eingeben, wodurch Ihnen die Pulsuhr den optimalen Trainingspuls errechnet. Wichtig ist ein akustisches Signal, das Sie warnt, wenn es zu Abweichungen kommt.

Gibt es einen Unterschied zum Fitnessarmband?

Das Fitnessarmband wird auch als Aktivitätstracker bezeichnet und kann Daten über die Bewegung, Dauer und Herzfrequenz sammeln. In Kombination mit der passenden App können Sie auch den Kalorienverbrauch ermitteln, Schritte zählen und vieles mehr. Im Vergleich zur Pulsuhr, die für sportlich aktive Personen gedacht ist, die ihre Leistung steigern wollen, soll das Armband seinen Träger in erster Linie motivieren, aktiver zu werden und mehr Sport zu treiben.

Was ist pulsgesteuertes Training und wie funktioniert es?

Eine Pulsuhr können Frauen und Männer tragen, um alle wichtigen Daten und Fakten beim Training zu überwachen. Die Uhr überwacht den Herzschlag, der im Durchschnitt bei 60 bis 80 Schlägen pro Minute liegt. Strengen Sie sich mehr an, schlägt das Herz schneller und es wird mehr Blut durch den Körper gepumpt. Mit der Pulsuhr können Sie diese Funktion optimal überwachen und steuern. Sie können die eigene Leistung individuell steigern und einen Herzschlag eingeben, unter dem Sie trainieren möchten. Zudem wird der Stoffwechsel in den Muskeln angeregt, was sich ebenfalls positiv auswirkt.

Welcher Puls ist wichtig für das Training mit einem Pulsmesser?

Bevor Sie mit dem Training beginnen, ist es wichtig, dass Sie Ihren eigenen Puls kennen. Beginnen Sie am besten mit dem Ruhepuls. Vom Ruhepuls ist immer dann die Rede, wenn Ihr Körper Ruhe hat und Sie entspannt sind – zum Beispiel morgens nach dem Aufstehen. Im Durchschnitt liegt dieser bei 50 bis 80 Herzschlägen pro Minute. Als zweites sollten Sie den Maximalpuls kennen. Den maximalen Puls haben Sie erreicht, wenn Sie sich körperlich extrem anstrengen und diese Anstrengung nicht mehr durchhalten. Als Durchschnittswert können Sie Ihr Lebensalter von der Zahl 220 abziehen, um diesen Wert zu errechnen. Falls Sie aber generell einen niedrigen Ruhepuls haben, wird auch der Maximalpuls niedriger sein. Mithilfe dieser beiden Werte können Sie dann Ihren Trainingspuls ermitteln. Dieser sollte zwischen diesen beiden Werten liegen. Zu Beginn im unteren Bereich, da Sie durch das Training mit der Pulsuhr Ihre Leistung steigern möchten, und daher erst nach und nach einen höheren Belastungspuls erreichen.

Die beliebtesten Pulsuhr-Marken und Hersteller

Möchten Sie das Pulsuhr Modell kaufen, das in einem Pulsuhr Test schon häufig gut abgeschnitten hat? Hier finden Sie einige empfehlenswerte Hersteller:

  • Polar
  • Garmin
  • Sigma
  • Tomtom
  • Beurer
  • Runtastic
  • Suunto
  • Sanitas
  • Mio
  • Fitbit
  • Casio
  • Timex

Designtechnisch kann eine Pulsuhr Damen oder Herren in verschiedenen Farben überzeugen, doch kommt es in erster Linie nicht auf die Optik an, sondern darauf, was sich im Inneren versteckt. So kann beispielsweise eine Polar Pulsuhr ohne Brustgurt mit GPS oder eine Pulsuhr mit GPS allein daherkommen – Varianten gibt es viele. Als sehr beliebt haben sich Modelle wie die Polar Pulsuhr (z. B. eine Polar Pulsuhr ohne Brustgurt, Polar M400 HR, Polar V800 HR oder Polar FT60), Garmin Pulsuhr (z. B. Garmin Forerunner, Garmin Vivoactive HR oder Garmin Fenix 3 HR), Sigma Pulsuhr oder Modelle wie die TomTom Runner 2 Cardio, Suunto Ambit, Mio Alpha 2, Fitbit Blaze oder Fitbit Surge herausgestellt.

Wo können Sie eine geeignete Pulsuhr kaufen?

Pulsuhr, Fitnessuhr, Laufuhr oder Sportuhr – dieses Gerät hat viele Namen und Funktionen. Doch wie können Sie überhaupt eine beste Pulsuhr finden? Schauen Sie doch einmal bei Stiftung Warentest nach. Hier wird Ihnen direkt ein Pulsuhr Vergleichssieger empfohlen. Online können Sie zudem Testberichte und Erfahrungsberichte anderer Nutzer lesen und erfahren somit auch mehr über die Preise und Erfahrungen mit dem einzelnen Gerät. Ein Pulsuhr Vergleich oder Preisvergleich ist auf jeden Fall hilfreich, wenn Sie eine Pulsuhr günstig oder billig erstehen möchten. Günstig kaufen Sie eine gute Pulsuhr auch bei Saturn, Media Markt oder Aldi.

Fazit

Die Auswahl an Pulsuhren ist wirklich riesig, sodass Sie sicher ein gutes Modell finden werden, das Ihren Ansprüchen gerecht wird. Wichtig ist, dass die Pulsuhr im Funktionsumfang genau das bietet, was Sie wirklich für Ihren Sport benötigen. Auch eine einfache Bedienung, ein robustes, möglichst wasserdichtes Material sowie ein stabiles Armband sind Faktoren, die Sie beim Kauf Ihrer Pulsuhr beachten sollten. Wenn Sie den Funktionsumfang noch durch verschiedene Apps ergänzen möchten, sollten Sie außerdem auf die Kompatibilität der Pulsuhr zu Ihrem Smartphone achten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,68 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus