Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tischkicker Test 2019

Empfehlenswerte Tischkicker im Überblick

Vergleichssieger
Hop-Sport Evolution
Bestseller
Maxstore Glasgow
Maxstore Leeds
Preistipp
Leomark Champions
Best Sporting Profi
Jalano KT1
Automaten Hoffmann 5913
Modell Hop-Sport Evolution Maxstore Glasgow Maxstore Leeds Leomark Champions Best Sporting Profi Jalano KT1 Automaten Hoffmann 5913
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Kundenbewertung
bei Amazon
14 Bewertungen
400 Bewertungen
458 Bewertungen
1 Bewertungen
noch keine
6 Bewertungen
noch keine
Spielfeldmaße 118 x 68 cm 105 x 58 cm 118 x 68 cm 117.5 x 68.5 cm 120 x 70 cm 105 x 58 cm 119 x 68 cm
Plattenstärke 15 mm 25 mm 24 mm 10 mm 20 mm 18 mm 15 mm
Spieleranordnung 1 - 2 - 5 - 3 1 - 2 - 5 - 3 1 - 2 - 5 - 3 1 - 2 - 5 - 3 1 - 2 - 5 - 3 1 - 2 - 5 - 3 1 - 2 - 5 - 3
Wandstärke 15 mm 15 mm 12 mm 30 mm 30 mm 30 mm 12 mm
Korpusmaterial Holzfaserplatten Holzfaserplatten Holzfaserplatten Holz Holzfaserplatten Holzfaserplatten Holz
Balleinlässe beidseitig
Höhenverstellbar
Rutschfeste Griffe
Maße 146 x 79 x 87 cm 121 x 79 x 101 cm 140 x 73 x 87 cm 122 x 61 x 82 cm 137 x 68 x 84 cm 140 x 73 x 88 cm 140 x 75 x 90 cm
Gewicht 70 kg 21 kg 57 kg 25 kg 60 kg 50 kg 72 kg
Vor- und Nachteile
  • justierbare Füße
  • 3 Farbvarianten
  • kugelgelagerte Stangen
  • hochgezogene Spielfeldecken
  • integrierte Getränkehalter
  • Stabilisierungstangen
  • mit Kantenschutz
  • verchromte Gleitlager
  • Gummierung zum Schutz des Fußbodens
  • realistische Spielerfiguren
  • leicht laufende Metallschienen
  • Tischbeine mit Spezialschrauben
  • einzeln verschraubte Figuren
  • verchromte Teller-Füße
  • große, übersichtliche Punktezähler
  • hochwertige Verarbeitung
  • inkl. 2 Bälle
  • vibrationsdämpfende Füße
  • rutschfeste Gummifüße
  • Turniergeeignet
  • geräuscharme Tornetze
Zum Angebot
Vergleichssieger 1)
Hop-Sport Evolution
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • justierbare Füße
  • 3 Farbvarianten
  • kugelgelagerte Stangen
Bestseller 1)
Maxstore Glasgow
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • hochgezogene Spielfeldecken
  • integrierte Getränkehalter
  • Stabilisierungstangen
Maxstore Leeds
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • mit Kantenschutz
  • verchromte Gleitlager
  • Gummierung zum Schutz des Fußbodens
Preistipp 1)
Leomark Champions
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • realistische Spielerfiguren
  • leicht laufende Metallschienen
  • Tischbeine mit Spezialschrauben
Best Sporting Profi
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • einzeln verschraubte Figuren
  • verchromte Teller-Füße
  • große, übersichtliche Punktezähler
Jalano KT1
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • hochwertige Verarbeitung
  • inkl. 2 Bälle
  • vibrationsdämpfende Füße
Automaten Hoffmann 5913
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • rutschfeste Gummifüße
  • Turniergeeignet
  • geräuscharme Tornetze

Die besten Tischkicker 2019

Alles, was Sie über unseren Tischkicker Vergleich wissen sollten

Ein Tischkicker ist das Highlight auf jeder Party.

Bei einem Tischkicker handelt es sich um einen rechteckigen Tisch, der mit vier Beinen ausgestattet ist. Die Spielfläche ist der Fußballspielfläche nachempfunden und in einem Kasten eingebaut. An beiden Seiten des Kastens befinden sich mehrere Stangen, die jeweils über einen Griff verfügen. Mithilfe der Griffe können Sie die Stangen und somit die Spielfiguren bewegen. Auf diese Weise müssen Sie versuchen, den Ball in das Tor der gegnerischen Mannschaft zu schießen. Spielbar ist Tischfussball in der Regel mit zwei bis vier Personen. Doch wer hat den Tischkicker erfunden? Häufig wird davon gesprochen, dass Lucien Rosengart den Kickertisch entwickelt hat. Dabei wurde die Sportart etwa ab den 60er Jahren immer beliebter. Falls Sie ebenfalls an dieser Sportart interessiert sind und einen eigenen Kickertisch besitzen möchten, werden Sie auf dem Markt verschiedene Modelle entdecken können. Diese unterscheiden sich unter anderem hinsichtlich des Typs, des Materials und des Zubehörs.

Arten von Tischkickern

Das Spielen an einem Tischkicker macht vielen Kindern und Erwachsenen Spaß. Für manche Menschen ist es jedoch mehr als nur ein Zeitvertreib oder ein gelegentliches Hobby. Denn einige Menschen betreiben diesen Sport täglich und trainieren dementsprechend sehr oft. Diese Menschen benötigen einen Tischkicker, der eine hohe Qualität aufweist. Möchten Sie den Tischkicker hingegen nur gelegentlich einsetzen, ist ein günstigeres Modell oft ausreichend. Grundsätzlich gibt es daher verschiedene Tischkicker Arten, die sich im Hinblick auf mehrere Faktoren unterscheiden.

Tischkicker-Art Beschreibung
Hobbytisch Möchten Sie den Tischkicker nur ab und an nutzen, genügt ein Hobbytisch. Ein solches Modell ist in der Regel mit einem geringeren Anschaffungspreis verbunden. Beispielsweise können Sie zu einem solchen Modell greifen, wenn Sie den Tischkicker in Ihren Partykeller stellen möchten. Manche Modelle sind sogar mit speziellen Aufsätzen, wie beispielsweise einem Aufsatz für Airhockey, für Bowling und/oder für Billard, ausgestattet.
Profitisch Ein Profitisch wird teils als Turniertisch bezeichnet. Bei diesen Modellen handelt es sich um höherwertige Tischkicker. Sie bieten eine hohe Stabilität, ergonomisch geformte Griffe und eine hohe Haltbarkeit. Anwendung finden diese Modelle oftmals in Gastronomiebetrieben. Besitzt ein solches Modell eine äußerst hohe Qualität, kann es teils auf Turnieren zum Einsatz kommen. Damit ein Tischkicker für ein Turnier zugelassen ist, muss er in der Regel speziellen Anforderungen entsprechen.
Trainingstisch Ein Trainingstisch ist meist leichter als ein Profitisch. Dennoch ähnelt er einem professionellen Tischkicker. Möchten Sie sich auf ein Turnier vorbereiten und viel üben, lohnt sich die Anschaffung eines solchen Fußball Tischkickers besonders.

Vor- und Nachteile von Tischkickern

Wenn Sie einen Tischkicker kaufen möchten, informieren Sie sich am besten zuvor über die einzelnen Arten. Jeder Typ ist mit Vor- und Nachteilen versehen. Diese können Sie sich in der folgenden Tabelle genauer anschauen.

Tischkicker-Typ Vorteile Nachteile
Hobbytisch
  • Niedrigerer Anschaffungspreis
  • Teils mit unterschiedlichen Aufsätzen, wie beispielsweise Billard und Airhockey
  • Meist geringere Stabilität
Profitisch
  • Hohe Stabilität
  • Hochwertige Qualität
  • Länger haltbar
  • Teils für Turniere geeignet
  • Höherer Anschaffungspreis
  • Höheres Gewicht
Trainingstisch
  • Ideal zum Trainieren
  • Gute Stabilität
  • Leichter als Profitische
  • Schwerer als Hobbytische

Die wichtigsten Kaufkriterien für Tischkicker

Tischfußball ist ziemlich beliebt. Zum Spielen benötigen Sie unter anderem einen Tischkicker. Diesen erhalten Sie von unterschiedlichen Marken. Bekannte Hersteller sind beispielsweise Bandito, Hudora, Dema, Tipp-Kick, Schmidt Sportsworld, Heiku, Tuniro, Small Foot Design, Smoby, Carromco und Garlando. Dabei sind Tischkicker für Kinder und Erwachsene geeignet. Falls Sie sich nun fragen „Tischkicker ab welchem Alter?“, sollten Sie wissen, dass es spezielle Kicker gibt, mit denen bereits Kinder im Alter von fünf Jahren spielen können. Neben diesen Modellen gibt es eine Menge weiterer Tischkicker für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Im Folgenden erläutern wir mehrere Aspekte, die beim Kauf eines solchen Spiel- bzw. Sportgeräts eine Rolle spielen.

Tischkicker Tipps?
Es ist ratsam, sich vor dem Kickern mit den Tischfußball Regeln zu befassen. Zusätzlich ist es sinnvoll, sich über verschiedene Tischkicker Tipps zu informieren. Beispielsweise sollten Sie die Abwehrspieler versetzt zum Torwart aufstellen. Weiterhin sollten Sie den Daumen nicht um den Griff schließen. Stattdessen sollten Sie ihn auflegen, sodass Sie den Ball mit einer höheren Stärke und Geschwindigkeit schießen können.

Die Tischgröße

Bevor Sie den Tischkicker kaufen, sollten Sie sich die Maße anschauen. Laut einem Tischkicker Test sollte der Tisch mindestens eine Breite von 68 bis 70 Zentimetern und eine Länge von 118 bis 120 Zentimetern aufweisen. Die Höhe sollte am besten bei mindestens 90 Zentimetern liegen. Dies gilt vor allem, wenn Sie den Tischkicker regelmäßig und/oder für mehrere Stunden am Stück nutzen möchten. Ist der Tischkicker für Kinder gedacht oder möchten Sie ihn nur gelegentlich verwenden, kann ggf. ein niedrigerer Tisch in Frage kommen. Falls Sie nicht viel Platz in Ihren eigenen vier Wänden zur Verfügung haben und den Tischkicker nur selten benutzen möchten, kann es praktisch sein, wenn er klappbar ist.

Die Höhenverstellbarkeit

Sitzen bzw. stehen Sie krumm, ist dies nicht gesund für Ihren Rücken. Deshalb ist es von Vorteil, wenn der Tisch höhenverstellbar ist. In der Regel gelingt das Verstellen der Höhe durch einen Drehteller, mit dem jedes Tischbein ausgerüstet ist.

Die Stabilität

Vorteilhaft ist, wenn der Tischkicker eine hohe Stabilität aufweist. Die Beine des Modells sollten am besten aus einem Vollmaterial, wie beispielsweise aus Metall, bestehen. Zusätzlich sollten Sie das Gewicht des Modells näher betrachten. Ein hohes Eigengewicht ermöglicht einen soliden Stand. Laut einem Tischkicker Test sollte das Gerät 80 Kilogramm oder mehr wiegen.
Darüber hinaus sollte der Tischkicker über rutschfeste Füße verfügen. Diese sorgen ebenfalls für einen sichereren Stand. Dazu können sie verhindern, dass der Boden durch den Tischkicker beschädigt wird. Vor allem wenn Sie den Tischkicker auf Fliesen, Laminat bzw. Parkett stellen, ist ein Modell mit rutschfesten Füßen empfehlenswert.

Der Torzähler

Manche Tischkicker sind mit einem mechanischen Torzähler, andere mit einem elektrischen Torzähler ausgestattet. Ein Modell mit einem elektrischen Torzähler ist äußerst praktisch. Denn ein solches Modell zählt die Tore automatisch.

Das Spielfeld

Achten Sie darauf, dass das Spielfeld formstabil und nicht zu glatt ist. Überprüfen Sie zusätzlich die Dicke des Spielfelds. Sinnvoll ist ein Spielfeld, das mindestens 16 Millimeter dick ist.

Tischkicker sind aus verschiedenen Materialien erhältlich.

Die Lagerart

Die Lagerart ist in einem Tischkicker Test meist ein relevantes Kriterium. Viele Modelle verfügen über ein Tischkicker Kugellager. Andere Modelle sind mit einem Gleitlager versehen. Meist ist ein Gleitlager empfehlenswerter.

Die Spielfiguren

Tischkicker werden meist mit verschiedenem Zubehör geliefert. Hierzu zählen normalerweise mehrere Spielfiguren. Überprüfen Sie am besten vor dem Kauf den Durchmesser und das Design der Spieler sowie die Anzahl der Spielfiguren.

Die Bälle

Zum Lieferumfang eines Tischkickers zählen häufig zehn Bälle. Ist der Tischkicker für Anfänger gedacht, genügen meist Tischkicker Bälle aus Kunststoff. Diese Bälle weisen ein geringeres Gewicht auf und punkten durch eine höhere Geschwindigkeit. Außerdem ist es vorteilhaft, wenn der Ball angeraut ist. Sind Sie hingegen auf der Suche nach einem Tischkicker für Profis, sollten Sie zu Korkbällen greifen. Ein solcher Ball ist besonders weich und überzeugt durch eine geringere Lautstärke und durch einen erhöhten Halt.

Die Stangen

Neben der Frage „Tischkicker welcher Ball?“ ist es ratsam, sich die Frage „Tischkicker welche Stangen?“ zu stellen. Idealerweise kontrollieren Sie, aus welchem Material die Stangen bestehen. Es gibt sowohl Vollstangen und Hohlstangen als auch Teleskopstangen. Ist der Tischkicker für Kinder gedacht, genügen Teleskopstangen. Hohlstangen können ausreichen, sofern Sie das Gerät nur hin und wieder benutzen. Falls Sie sich stabile Stangen wünschen, greifen Sie am besten zu einem Modell mit Vollstangen. Die Vollstangen sind optimal für Sie, wenn Sie (beinahe) jeden Tag am Tischkicker üben möchten.

Marken

Stellen Sie sich die Frage „Wo kann man in Berlin Tischkicker spielen?“ bzw. „Wo ist es überall möglich, zu kickern?“, sollten Sie wissen, dass Kickertische beispielsweise häufig in der Gastronomiebranche zu finden sind. Denn viele Gastronomiebetriebe halten einen Kickertisch für ihre Gäste bereit. Falls Sie in Ihren eigenen vier Wänden Tischfussball spielen möchten, ist es sinnvoll, einen Kickertisch zu erwerben. Doch wo kauft man Tischkicker? Einen neuen Kickertisch erhalten Sie unter anderem bei Sportgeschäften und bei vielen Onlineshops. Möchten Sie den Tischkicker gebraucht kaufen, können Sie sich zum Beispiel bei eBay nach einem passenden Modell umschauen. Produziert werden die Tischkicker von verschiedenen Unternehmen. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Smoby
  • Bandito
  • Garlando
  • Schmidt Sportsworld
  • Tipp-Kick
  • Dema
  • Hudora
  • Tuniro
  • Carromco
  • Heiku
  • Small Foot Design

Falls Sie den Fußball Tischkicker nicht kaufen möchten, können Sie ihn selber bauen. Doch wie baue ich einen Tischkicker? Mit etwas handwerklichem Geschick ist es durchaus möglich, einen Kickertisch aus Holz selbst herzustellen.

Im Internet stehen hierfür verschiedene Bauanleitungen zur Verfügung. Diese können Ihnen beim Bau eines solchen Holz Sportgeräts helfen.

Fazit

Tischfußball ist ein Sport, den Sie mit einem Tischkicker ausüben können. Möchten Sie nur gelegentlich und als Hobby kickern, lohnt sich die Anschaffung eines Hobbytischs. Andernfalls können Sie am besten zu einem Trainingstisch greifen. Diese Modelle sind stabiler und ideal für die Vorbereitung auf ein Turnier geeignet. Daneben gibt es die professionellen Tische, die in der Gastronomiebranche und teils auf Turnieren, wie zum Beispiel auf den Tischkicker WM Turnieren, zum Einsatz kommen. Bevor Sie schließlich einen Tischkicker kaufen, ist es ratsam, sich die verschiedenen Modelle der geeigneten Kategorie näher anzusehen. Achten Sie am besten auf die Größe des Spielfelds, auf die Höhenverstellbarkeit und auf das Kicker Zubehör, wie beispielsweise auf die Bälle und die Stangen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus