Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Nachhaltig leben: Tipps & Ideen für den Alltag

Nachhaltig leben: Tipps & Ideen für den Alltag

Umweltschutz geht uns alle an und jeder kann im Alltag seinen eigenen Beitrag dazu leisten, den aktuell drastischen Klimawandel aufzuhalten. Durch eine bewusste Ernährung und den Verzicht auf besonders klimaschädliche Lebensmittel lässt sich das Leben ökologischer gestalten. Der Schutz der Natur kann von großen Unternehmen in der Industrie gewährleistet werden, wenn auf erneuerbare Energien umgestiegen wird. Auch beim Kauf von Kleidung und Produkten des alltäglichen Lebens kann jeder Einzelne zum Naturschutz beitragen. Wir geben Ihnen Tipps wie auch Sie nachhaltig leben können.

1. Was bedeutet Nachhaltigkeit überhaupt?

Im August 2018 begann die junge Schwedin Greta Thunberg mit ihrem Klimastreik. Was als eine kleine Aktion anfing, hat inzwischen unglaubliche Ausmaße angenommen. Die Themen Klimawandel, Umweltschutz und nachhaltig leben sind durch die Bewegung Fridays for Future präsenter denn je, auch wenn es das Problem nicht erst seit dem Jahr 2018 gibt. Tatsächlich bleiben uns nur noch wenige Jahre, um den Klimawandel aktiv zu bändigen.

» Mehr Informationen

Wenn wir aufhören, Konsumartikel, Kleidung und Alltagsgegenstände von Billiganbietern zu konsumieren und bereit sind, für hochwertige und nachhaltig erzeugte Waren mehr Geld auszugeben, kann der Klimawandel vielleicht noch rechtzeitig aufgehalten werden. Nachhaltigkeit durchdringt dabei alleine Bereiche des Lebens, auch wenn die meisten Menschen lediglich an den Wocheneinkauf oder die Müllproduktion denken. Auch im Bereich der allgemeinen Ernährung, der Hygieneartikel im Badezimmer sowie im puncto Freizeitgestaltung ist nachhaltiges Leben gefordert. 

Die Politik diskutiert derzeit eine Steuer, welche Unternehmer dazu zwingen soll, einen erhöhten Steuersatz zu zahlen. Dieser gilt dann, wenn auf Umweltschutz und nachhaltiges, ökologisches Wirtschaften nur wenig Wert gelegt wird und die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht.

2. Nachhaltig leben mit einer ausgewogenen Ernährung für die eigene Gesundheit

gluehbirne vor sonnenuntergang

Strom aus erneuerbaren Energien ist nachhaltig und gut für unser Klima.

Ökologisch neutrale Lebensmittel produzieren kaum gefährliches CO2. Dabei gilt es, lange Transportwege zu vermeiden und vermehrt auf regionale Produkte zurückzugreifen. Auch das Wissen um die akuten Missstände in der modernen Viehwirtschaft bringt viele Menschen dazu, mehr Gemüse oder vegane Lebensmittel einzukaufen.

Werden zum Beispiel für die Produktion eines einzelnen Hamburgers mehr als 2.000 Liter Wasser benötigt, kann bei dieser Art von Fastfood in keinem Fall von Nachhaltigkeit gesprochen werden. Die verbrauchte Menge Wasser kann aber genau wie die CO2-Emissionen reduziert werden, wenn regionale Produkte für die Herstellung verwendet werden.

Die Organisation „Brot für die Welt“ hat einen Online-Test veröffentlicht, mit dem jeder seinen ganz persönlichen ökologischen Fußabdruck herausfinden kann. Wie nachhaltig leben Sie wirklich?

2.1. Mit diesen Tipps kaufen Sie umweltbewusst ein

Neben dem Einkauf regionaler Lebensmittel gibt es weitaus mehr Tipps, die Sie beim Lebensmittel besorgen berücksichtigen sollten:

» Mehr Informationen
  • Verzichten Sie auf die Plastiktüte. Bringen Sie Ihren eigenen Jutebeutel oder eine große Tasche für den Einkauf mit.
  • Obsttüten braucht heutzutage niemand mehr. In den meisten Supermärkten gibt es inzwischen Obst- und Gemüsenetze. Das Gewicht der Netze wird von der Waage im Supermarkt berücksichtigt. Der einmalige Anschaffungspreis liegt bei je 1-3€.
  • Kaufen Sie saisonal und regional. Beim Einkauf regionaler Produkte sparen Sie Ressoucren ein, da der Transportweg in den Supermarkt um einiges kürzer war. Selbiges gilt für saisonale Produkte: Erdbeeren im Winter werden aus südlicheren Ländern extra eingeflogen. Daher sollten Sie sich fragen, ob Sie diese nun wirklich brauchen oder lieber verzichten und sich auf fruchtig frische Erdbeeren, Waldbeeren und Co im Sommer freuen.
  • Kaufen Sie Bio Lebensmittel. Inbesondere bei tierischen Produkten leisten Sie damit einen großen Beitrag zum Tierwohl.
  • Fleisch sollte die Ausnahme sein. Gerade die Fleischproduktion ist unglaublich ressourcenintensiv. Ein bewusster und seltener Fleischkonsum lautet demnach die Devise für eine nachhaltige Lebensweise.
  • Unverpackte Lebensmittel gibt es immer mehr. Sie müssen nicht zwingend in den Unverpacktladen, um inzwischen unverpackt einkaufen zu können. Die meisten Obst- und Gemüsesorten bieten Supermärkte inzwischen unverpackt an.

Generell gilt bei der Wahl der Verpackung: Plastik sollte tunlichst vermieden werden. Gibt es keinen Unverpackladen in Ihrer Nähe, empfehlen wir Ihnen Produkte in Papier oder Pappverpackungen den Plastikverpackungen vorzuziehen. Auch Getränke kaufen Sie am besten in Glasflaschen oder Tetrapacks.

Bei Metzgern und Fleisch- oder Käsetheken können Sie sich auch eigene Dosen mitbringen und sich die Lebensmittel dort hineinlegen lassen. Allerdings dürfen mitgebrachte Verpackungen aufgrund von Hygienevorschriften nicht hinter die Theke, sondern allenfalls darauf platziert werden.

Wenn Sie Ihren Einkauf vorher planen und sich einen Essensplan erstellen, sparen Sie außerdem Geld und schmeißen weniger weg.

3. Umweltverschmutzung & Klimaschutz durch erneuerbare Energien

Insbesondere beim Hausbau oder der Renovierung ergeben sich vielfältige Maßnahmen nachhaltig zu leben. Dies gilt besonders bei der Auswahl der Energieversorgung für Wasser und Strom. Wer jetzt auf erneuerbare Energien umsteigt und zum Beispiel eine Solaranlage auf dem Dach installiert, kann sofort aufhören, umweltgefährdende Energie zu nutzen.

Auch aus Wasserkraft oder der natürlichen Ressource Wind kann Strom gewonnen werden. Es ergeben sich diverse Vorteile bei der Nutzung von grünem Strom. Die bekanntesten erneuerbaren Energien entnehmen Sie der folgenden Tabelle:

natürliche Ressource Eigenheiten
Solarstrom
  • Wird durch Photovoltaikanlagen produziert.
  • Die Sonne muss zur Energiegewinnung scheinen.
  • In Batteriespeichern kann überschüssige Solarenergie gespeichert werden.
  • Eine Überproduktion kann gewinnbringend in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden.
  • Ist es bewölkt oder regnet es, kann kein Strom erzeugt werden.
Energie aus Windkraft
  • Nicht zur Eigenproduktion des Strombedarfs geeignet.
  • Wird in großen Windparks von Stromlieferanten produziert.
  • Derzeit teurer als Energiegewinnung aus fossilen Brennstoffen.
  • Strom wird nur erzeugt, wenn Wind weht, ansonsten ruht die Stromproduktion.
Energie aus Wasserkraft
  • Wird durch Wellenbewegung, meist in Kombination mit Windenergie erzeugt.
  • regional stark begrenzt
  • enorme Kosten für die Bereitstellung von Wasserkraftanlagen
  • umweltfreundliche und überaus effiziente Art der Stromerzeugung

4. Die Wahl des Transportmittels trägt maßgeblich zum Umweltschutz bei

Auf Reisen kann jeder eine Menge zum Naturschutz beitragen. Der Tourismus lebt von kurzen Wegen und geringen Reisezeiten. Wer entschleunigt mit der Bahn reist, kann eine Zugfahrkarte für einen leicht erhöhten Preis kaufen. Das mehr ausgegebene Geld garantiert, dass grüner Strom für die Reise eingesetzt wird.

» Mehr Informationen

Auch wenn es aus Zeitgründen doch mal die Reise mit dem Flugzeug sein muss, gibt es online inzwischen mehrere Methoden Flüge zu kompensieren. Das erreichen Sie beispielsweise durch eine Spende an einen Klimaschutzverein.

buntes gemuese

Nachhaltig leben: Für eine nachhaltigere Ernährung setzen Sie auf regionales und saisonales Obst und Gemüse.

Auch auf dem täglichen Arbeitsweg hilft die Fahrt mit einem anderen Transportmittel als dem eigenen Auto dabei, im Alltag die eigene Umweltverschmutzung einzudämmen. Folgende ökologische Alternativen kommen dabei besonders in Frage:

  • Fahrrad
  • Pedelec oder Elektroroller
  • Elektroauto
  • Bus
  • Bahn & Tram
  • U-Bahn

Wer die zusätzliche Zeit für den Arbeitsweg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht in Kauf nehmen möchte, kann nach einer Fahrgemeinschaft suchen. Teilen sich mehrere Menschen ein Auto oder reisen gemeinsam in einer Kleingruppe zum Büro, trägt dieses nachhaltige Leben zu einem gesteigerten Umweltschutz bei.

5. Ökologische Kleidung kaufen, den eigenen Konsum im Blick behalten und nachhaltige Produkte einkaufen

solarpaneele und windraeder

Solar- und Windenergie gehören zu den nachhaltigen Energiequellen.

Allein das Wissen um die teilweise nicht nur menschenunwürdigen, sondern sogar lebensbedrohlichen Zustände in manchen Ländern, in denen Billigkleidung hergestellt wird, bringt ökologisch bewusste Menschen dazu, nach umweltfreundlichen Alternativen zu suchen. Manche Großproduzenten von Discounter-Kleidung beschäftigen Kinder über viele Stunden unter der Einwirkung von giftigen Dämpfen, welche zum Färben der Kleidung eingesetzt werden.

Kleidung aus Naturfasern trägt zum Klimaschutz bei, wenn Ressourcen aus der Region bei der Herstellung verwendet werden. Lange Transportwege in der Logistik begünstigen hingegen den Klimawandel und wirken sich letztendlich schädlich auf die Gesundheit eines jeden aus.

Wer in unserer Wegwerfgesellschaft nicht ständig nur auf den schnellen Konsum aus ist, sondern Wert legt auf Qualität anstatt Quantität, muss zwar etwas mehr Geld ausgeben, dafür können die Natur und unser gesamter Planet für die nachfolgenden Generationen nicht nur lebens- sondern liebenswert erhalten werden.

Genauso empfiehlt es sich, Kleidung, die man selbst nicht mehr mag, nicht direkt wegzuschmeißen. Sind die Teile noch ansehnlich und ganz, können Sie sich auch in einem Second Hand Laden abgeben oder bei Online Portalen wie Kleiderkreisel zum Verkauf oder zum Tausch anbieten. Gleiches gilt für das Kaufen von Kleidung.

6. Nachhaltig leben unter der Dusche

Besonders im Bereich der Hygieneartikel, Beauty- und Pflegeprodukte gibt es für Männer und Frauen gleichermaßen eine Vielzahl nachhaltiger Alternativen. Beim Kauf von Schminke, Duschbad und Co können Sie beispielsweise darauf achten, zu Naturprodukten zu greifen. Auch vegane und tierversuchsfreie Alternativen leisten einen Beitrag zur Umwelt. In der folgenden Tabelle haben wir zudem herkömmliche Badprodukte und nachhaltige Alternativen gegenüber gestellt.

» Mehr Informationen
Herkömmliches Produkt Nachhaltige Alternative
Duschbad
  • Seife im Seifensäckchen
  • selbstgemachtes Duschgel aus Naturseife
Shampoo
  • Haarseife oder trockenes Shampoo
  • kommen nahezu unverpackt aus
  • Haarseife setzt zudem lediglich auf natürliche Inhaltsstoffe
  • Haare waschen ist auch u.a. mit Roggenmehl möglich
Abschminktücher
  • wiederverwendbare und waschbare Abschminkpads
  • Abschminken mit Hilfe der Pads auch nur mit Wasser möglich
Tampons und Binden
  • Menstruationstasse
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • reduziert Müll
  • bessere Verträglichkeit
Windeln
  • wiederverwendbare Windeln aus Baumwolle
Zahnbürste und Zahnpasta
  • ökologisch abbaubare Bambuszahnbürsten
  • auch für manche elektrischen Zahnbürsten gibt es abbaubare Aufsätze
  • Zahnpasta ersetzen Sie beispielsweise durch Zahnpulver aus der Apotheke
Bodylotion
  • Kokosöl eignet sich insbesondere für trockene Haut sehr gut
  • kann am ganzen Körper angewendet werden
  • ist in Gläsern bei DM und Co erhältlich
Rasierschaum
  • Für Frauen und Männer gibt es auch Rasier”gel” in Seifenform

Zudem können Sie viele Produkte wie ein Deo, eine Hautcreme und vieles mehr einfach selber herstellen. Wie Sie Putzmittel selber herstellen und auch in diesem Bereich Ihren Beitrag zur Umwelt leisten, lesen Sie in unserem separaten Artikel.

7. FAQ: Diese Fragen stellen sich Internetnutzer

Gut zu wissen
Nachhaltigkeit Definition: Wird von einem nachhaltigen Leben gesprochen, dann ist damit gemeint, dass zwar alle individuellen Notwendigkeiten auf Dauer befriedigt werden, dabei aber Erholungsphasen für das Ökosystem beachtet werden. Erneuerbare Energien sind nachhaltig, aber auch Lebewesen wie Tiere und Pflanzen sollen sich wiederherstellen können und ein lebenswertes Dasein auf unserem Planeten fristen.

In den Medien werden Tipps zu einem ökologischen Leben im Alltag häufig mit aktuellen Ereignissen aus der Weltpolitik vermischt. Daher fragen sich viele Menschen jeden Alters zu Recht:

Was hat Nachhaltigkeit mit dem Klimawandel zu tun?

Der Definition nach bedeutet ein nachhaltiges Leben, dass Umweltschutz und Arterhaltung die obersten Prioritäten des Menschen sein sollten.

Welche Ernährung gilt als besonders nachhaltig?

Wer viel Gemüse einkauft und vegane Lebensmittel einem übermäßigen Fleischkonsum vorzieht, lebt nicht nur ökologisch bewusst und trägt somit zum Umweltschutz bei. Auch auf die persönliche Gesundheit wirkt sich eine bewusste Ernährung positiv aus.

Wie kann beim Reisen auf Nachhaltigkeit geachtet werden?

Wer das Auto öfter einmal stehen lässt und ein gewisses Plus an Zeit in Kauf nimmt, kann mit einer Zugreise dazu beitragen, dass im Gegensatz zum Fliegen weniger schädliche Umweltgifte produziert werden.

8. Weiterführende Literatur zum Thema


Die Öko-Challenge - Bewusster leben und konsumieren
  • 176 Seiten - 06.11.2017 (Veröffentlichungsdatum) - Komplett Media GmbH (Herausgeber)

Dein Weg zur Nachhaltigkeit: 350 praktische Tipps für den Alltag
  • Schreckenbach, Florian (Autor)
  • 208 Seiten - 20.12.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Books on Demand (Herausgeber)


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © lovelyday12 – stock.adobe.com, © jittawit.21 – stock.adobe.com, © exclusive-design – stock.adobe.com, © Soonthorn – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus