Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Heizlüfter Test 2019

Empfehlenswerte Heizlüfter im Überblick

Vergleichssieger
Honeywell HZ-510E
Bestseller
Fakir HL 600
Steba KH 2 CUBE
AEG HS 203 T
DeLonghi HVY1030
Preistipp
Bomann HL 1095 CB
Einhell HKL 2000
Modell Honeywell HZ-510E Fakir HL 600 Steba KH 2 CUBE AEG HS 203 T DeLonghi HVY1030 Bomann HL 1095 CB Einhell HKL 2000
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Max. Leistung 1.800 W 2.000 W 1.800 W 2.000 W 2.000 W 2.000 W 2.000 W
Anzahl der Heizstufen 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 2 Stk.
Material Keramik-Chrom Kunststoff Keramik-Chrom Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Tragegriff
Kippsicherung
Kontrollleuchte
Thermostat
Mit Überhitzungsschutz
Mit Kaltstufe
Maße 32 x 19 x 30 cm 24 x 15 x 36 cm 17.5 x 16 x 25.5 cm 24.5 x 13.5 x 26 cm 17.7 x 25.4 x 24 cm 25 x 24.8 x 12 cm 26.5 x 14.5 x 23 cm
Gewicht 2.5 kg 2.2 kg 1.7 kg 1.4 kg 0.6 kg 1.3 kg 1 kg
Vor- und Nachteile
  • mit zwei Kontrollleuchten
  • äußerst stabil
  • inklusive Standfuß
  • Frostschutzeinstellung
  • mit Standsockel
  • inklusive Wandaufhängung
  • äußerst leise
  • mit Standsockel
  • inklusive Doppelisolation
  • äußerst leicht
  • Drehschalter zum Ein- und Ausschalten ist integriert
  • Axialgebläse
  • für große Räume gut geeignet
  • doppelte Sicherheitsisolierung
  • leistungsstarkes Axialgebläse
  • zwei verschiedene Aufstellmöglichkeiten integriert
  • stabiler Stand
  • gute Luftzirkulation
  • komfortabel
  • schlichtes Design
  • leicht zu transportieren
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Honeywell HZ-510E
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Max. Leistung 1.800 W
Anzahl der Heizstufen 2 Stk.
Material Keramik-Chrom
Tragegriff
Kippsicherung
Kontrollleuchte
Thermostat
Mit Überhitzungsschutz
Mit Kaltstufe
Maße 32 x 19 x 30 cm
Gewicht 2.5 kg
  • mit zwei Kontrollleuchten
  • äußerst stabil
  • inklusive Standfuß
Bestseller 1)
Fakir HL 600
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Max. Leistung 2.000 W
Anzahl der Heizstufen 2 Stk.
Material Kunststoff
Tragegriff
Kippsicherung
Kontrollleuchte
Thermostat
Mit Überhitzungsschutz
Mit Kaltstufe
Maße 24 x 15 x 36 cm
Gewicht 2.2 kg
  • Frostschutzeinstellung
  • mit Standsockel
  • inklusive Wandaufhängung
Steba KH 2 CUBE
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Max. Leistung 1.800 W
Anzahl der Heizstufen 2 Stk.
Material Keramik-Chrom
Tragegriff
Kippsicherung
Kontrollleuchte
Thermostat
Mit Überhitzungsschutz
Mit Kaltstufe
Maße 17.5 x 16 x 25.5 cm
Gewicht 1.7 kg
  • äußerst leise
  • mit Standsockel
  • inklusive Doppelisolation
AEG HS 203 T
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Max. Leistung 2.000 W
Anzahl der Heizstufen 2 Stk.
Material Kunststoff
Tragegriff
Kippsicherung
Kontrollleuchte
Thermostat
Mit Überhitzungsschutz
Mit Kaltstufe
Maße 24.5 x 13.5 x 26 cm
Gewicht 1.4 kg
  • äußerst leicht
  • Drehschalter zum Ein- und Ausschalten ist integriert
  • Axialgebläse
DeLonghi HVY1030
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Max. Leistung 2.000 W
Anzahl der Heizstufen 2 Stk.
Material Kunststoff
Tragegriff
Kippsicherung
Kontrollleuchte
Thermostat
Mit Überhitzungsschutz
Mit Kaltstufe
Maße 17.7 x 25.4 x 24 cm
Gewicht 0.6 kg
  • für große Räume gut geeignet
  • doppelte Sicherheitsisolierung
  • leistungsstarkes Axialgebläse
Preistipp 1)
Bomann HL 1095 CB
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Max. Leistung 2.000 W
Anzahl der Heizstufen 2 Stk.
Material Kunststoff
Tragegriff
Kippsicherung
Kontrollleuchte
Thermostat
Mit Überhitzungsschutz
Mit Kaltstufe
Maße 25 x 24.8 x 12 cm
Gewicht 1.3 kg
  • zwei verschiedene Aufstellmöglichkeiten integriert
  • stabiler Stand
  • gute Luftzirkulation
Einhell HKL 2000
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Max. Leistung 2.000 W
Anzahl der Heizstufen 2 Stk.
Material Kunststoff
Tragegriff
Kippsicherung
Kontrollleuchte
Thermostat
Mit Überhitzungsschutz
Mit Kaltstufe
Maße 26.5 x 14.5 x 23 cm
Gewicht 1 kg
  • komfortabel
  • schlichtes Design
  • leicht zu transportieren

Die besten Heizlüfter 2019

Alles, was Sie über unseren Heizlüfter Vergleich wissen müssen

Für einen Heizlüfter benötigen Sie in der Regel nur eine Steckdose.

Heizlüfter können Sie zum Beispiel im Keller, in der Garage, in einem Gartenhaus oder in unbeheizten Wohnräumen aufstellen. Doch was ist ein Heizlüfter? Ein Heizlüfter, teils als Heizgebläse bezeichnet, ist ein Heizgerät, mit dem Sie Räume ziemlich rasch aufheizen können. Die Geräte können als zusätzliche Heizung oder als Frostwächer zum Einsatz kommen. Hergestellt werden die Modelle unter anderem von DeLonghi, Honeywell und AEG. Doch welcher Heizlüfter ist für Badezimmer geeignet, welcher Heizlüfter ist für Wohnwagen geeignet und welches Modell eignet sich für andere Zwecke? Möchten Sie einen Heizlüfter für einen bestimmten Raum oder Zweck finden, sollten Sie sich ausgiebig über die verschiedenen Modelle informieren. Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl, die vom Keramikheizer über den Heizlüfter mit mehreren Heizstufen bis hin zum Heizlüfter Wasserführend reicht. Egal ob Sie letztendlich einen Keramik Heizlüfter kaufen möchten oder sich für ein anderes Modell interessieren, vor dem Erwerb ist es empfehlenswert, sich sorgfältig mit den verschiedenen Geräten zu befassen.

Arten von Heizlüftern

Heizlüfter unterscheiden sich im Hinblick auf unterschiedliche Faktoren. Unter anderem variiert die Betriebsart von Modell zu Modell. Die meisten Heizgebläse werden über eine Steckdose mit Strom versorgt. Andere verfügen über ein integriertes Akku, erhalten ihre Energie durch den Zigarettenanzünder im Auto oder werden mit Gas betrieben. Die vier Heizgebläse Typen stellen wir im Folgenden ein wenig näher vor.

Heizlüfter-Art Beschreibung
Elektro Heizlüfter Elektrische Heizlüfter sind die Klassiker unter den Heizlüftern. Sie sind mit einem Kabel ausgestattet und erhalten ihre Energie durch das Stromnetz. Dementsprechend sind Elektro-Heizlüfter, genau wie elektrische Heizkörper Konvektor Modelle und andere elektrische Heizgeräte, vom Netzstrom abhängig. Nachteilhaft ist außerdem, dass viele Heizlüfter Elektro Modelle eine Menge Strom verbrauchen. Wird der Heizofen elektrisch betrieben, ermöglicht er jedoch, im Vergleich zu anderen Heizlüfter Arten, einen sichereren Gebrauch. Zusätzlich können die Elektro Heizlüfter einen Raum rasch aufwärmen.
Akku Heizlüfter Ein Akku Heizlüfter ist meist leistungsschwächer. Aufgrund dessen können Sie ein solches Modell vor allem in kleineren Zimmern verwenden. Dazu bietet ein Gerät mit Akku nur eine begrenzte Laufzeit. Schließlich müssen Sie den Akku nach einer gewissen Zeit aufladen. Positiv ist dafür vor allem die höhere Flexibilität.
Auto Heizlüfter Falls in Ihrem Auto keine funktionierende Standheizung vorhanden ist, können Sie ein Heizlüfter 12V Modell nutzen. Diese Geräte werden über den Zigarettenanzünder betrieben und finden auf den vorderen Armaturen Platz. Im Vergleich zu einer Standheizung, sind sie mit einem geringeren Anschaffungspreis verbunden. Darüber hinaus sind sie meist kompakt gebaut und leicht bedienbar. Dafür sind die Auto Heizlüfter leistungsschwächer und nicht für den dauerhaften Betrieb gedacht. Zudem kann beim Einsatz ein gewisses Brandrisiko bestehen.
Gas Heizlüfter Gas Heizlüfter werden mit Gas angetrieben. Dementsprechend brauchen Sie für den Einsatz eines solchen Modells Gasflaschen. Grundsätzlich können Sie einen Gas Heizlüfter mobil und flexibel verwenden. Beispielsweise können Sie ein solches Gerät bei Camping Ausflügen nutzen. Wichtig ist allerdings, dass Sie den Heizlüfter korrekt montieren. Andernfalls besteht ein großes Risiko, da bei einer falschen Montage Gas austreten kann.

Vor- und Nachteile von Heizlüftern

Das Prinzip der Heizlüfter ist im Grunde bei jeder Art dasselbe. Dennoch unterscheiden sich die einzelnen Modelle, und zwar unter anderem bezüglich der Betriebsart. Falls Sie sich noch unsicher sind, ob eine Elektroheizung, ein Akku Modell, ein Gas Heizlüfter oder ein Auto Heizlüfter die passende Wahl für Sie darstellt, können Sie sich in der folgenden Tabelle die Vor- und Nachteile aller Varianten anschauen.

Heizlüfter-Typ Vorteile Nachteile
Elektro Heizlüfter
  • Rasche Raumaufwärmung möglich
  • Oft sicherer Gebrauch
  • Hoher Stromverbrauch
  • Vom Netzstrom abhängig
Akku Heizlüfter
  • Kompakt gebaut
  • Höhere Flexibilität
  • Mobil einsetzbar
  • Geringere Leistung
  • Begrenzte Akkulaufzeit
Auto Heizlüfter
  • Günstiger als Standheizungen
  • Leichte Handhabung
  • Kompakte Bauweise
  • Nicht für den dauerhaften Einsatz konzipiert
  • Niedrigere Leistung
  • Teils Brandrisiko
Gas Heizlüfter
  • Flexibler
  • Höhere Mobilität
  • Kein Strom erforderlich
  • Gasflaschen notwendig
  • Es besteht ein hohes Risiko, falls das Gerät nicht korrekt montiert wird

Die wichtigsten Kaufkriterien für Heizlüfter

Auf dem Markt gibt es eine Menge Heizlüfter. Doch welcher Heizlüfter ist empfehlenswert? Welches Modell als bester Heizlüfter für Sie in Frage kommen kann, hängt insbesondere von Ihren Wünschen und von dem Einsatzgebiet ab. Deshalb sollten Sie sich beim Kauf an Ihren Anforderungen und an dem jeweiligen Anwendungszweck orientieren. Im Folgenden zeigen wir schließlich mehrere Kriterien, die Sie beachten sollten, sofern Sie einen Heizlüfter kaufen möchten.

Die Leistung

Wie hoch die max. Heizleistung sein soll, richtet sich vor allem nach der Raumgröße. Für einen kleinen Raum kann ein Gerät mit einer Leistung von 500 Watt genügen. Die meisten Heizlüfter weisen jedoch eine Leistung zwischen 1.800 und 2.000 Watt auf. Bedenken Sie dabei, dass ein Heizgebläse mit einer hohen Heizleistung häufig eine höhere Lautstärke aufweist.

Was ist besser: Heizlüfter oder ein Ölradiator?
Neben Heizlüftern gibt es viele andere Heizgeräte. Hierzu zählen beispielsweise die Ölradiatoren, die Heizstrahler und die Konvektor Heizkörper. Ob für Sie ein Konvektor, ein Ölradiator, ein Heizstrahler oder ein Heizlüfter das beste Gerät ist, entscheidet insbesondere das Einsatzgebiet. Einen Heizlüfter können Sie ideal als Schnellheizer verwenden. Eine Konvektorheizung kann die Wärme ebenfalls rasch an den Raum abgeben. Ölradiatoren überzeugen hingegen durch eine gleichmäßige Verteilung der Wärme. Heizstrahler sind wiederum sehr gut als Wickeltischstrahler einsetzbar.

Der Stromverbrauch

Möchten Sie einen Heizlüfter günstig betreiben, ist es ratsam, den Heizlüfter Stromverbrauch näher zu betrachten. Doch wie viel Strom verbraucht ein Heizlüfter? Wie hoch der Stromverbrauch ist, richtet sich zum einen nach der Leistung des Geräts und zum anderen nach dem Strompreis sowie der Betriebsdauer. Um die genauen Kosten herauszufinden, multiplizieren Sie die Leistungsaufnahme mit dem Strompreis pro Kilowattstunde und der Betriebsdauer. Wenn ein Heizgebläse beispielsweise eine Leistung von einem Kilowatt pro Stunde aufweist, der Strompreis pro Kilowattstunde bei 0,35 Euro liegt und Sie das Gerät drei Stunden pro Tag laufen lassen, betragen die Kosten 1,05 Euro pro Tag bzw. 0,35 Euro pro Stunde. Doch welcher Heizlüfter hat einen geringen Stromverbrauch? Ein geringer Stromverbrauch ist selbstverständlich von Vorteil. Deshalb ist es ratsam, die einzelnen Modelle im Hinblick auf den Stromverbrauch miteinander zu vergleichen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Heizlüfter grundsätzlich recht viel Energie verbrauchen.

Die Lautstärke

Viele Modelle besitzen eine Lautstärke von 40 bis 50 Dezibel. Ob der Heizlüfter leise sein soll, hängt von Ihrem eigenen Empfinden und von dem Einsatzraum ab. Möchten Sie das Heizgerät beispielsweise in einem Büro aufstellen, empfiehlt sich ein Modell, das möglichst leise ist. Möchten Sie das Gerät zum Beispiel in Ihrer Garage verwenden, kann ggf. auch ein lauteres Modell in Frage kommen.

Das Gewicht

Auf das Gewicht sollten Sie vor allem achten, wenn Sie den Heizlüfter öfters von Raum zu Raum transportieren möchten. Dabei gibt es Modelle, die unter ein Kilogramm wiegen. Andere sind schwerer als zweieinhalb Kilogramm.

Die Abmessungen

Meist bietet ein Heizlüfter ziemlich kompakte Maße. Die Geräte sind häufig zwischen 16 und 27 Zentimeter hoch, zwischen 17 und 20 Zentimeter lang und zwischen 8 und 15 Zentimeter breit.

Die Montageart

Insbesondere wenn Sie das Heizgebläse an die Wand montieren möchten, sollten Sie die möglichen Montagearten beachten. Denn nicht jedes Modell ermöglicht die Heizlüfter Wandmontage.

Die Sicherheit

Wichtig ist, dass das Gerät über ein Schutzgitter, über eine Kippsicherheit und über einen Überhitzungsschutz verfügt. Der Kippschutz sorgt dafür, dass sich der Heizlüfter ausschaltet, sobald er den Kontakt zum Boden verliert. Dank des Überhitzungsschutzes wird die Stromversorgung unterbrochen, falls das Gerät zu heiß wird. Sofern Sie den Heizlüfter in Ihrem Badezimmer einsetzen möchten, sollte er darüber hinaus spritzwassergeschützt sein.

Ein Heizlüfter ist ideal in Räumen, in denen regulär keine Heizung vorhanden ist.

Die Zeitschaltuhr

Ein Heizlüfter Vergleichssieger sollte mit einer Zeitschaltuhr versehen sein. Durch den Timer können Sie festlegen, wann sich der Heizlüfter automatisch einschalten oder ausstellen soll. Besonders praktisch ist es, wenn Sie einstellen können, zu welcher Zeit sich das Gerät von alleine ein- und ausschalten soll.

Die Fernbedienung

Vorteilhaft ist ein Heizlüfter mit Fernbedienung. Dank einer Fernbedienung haben Sie die Möglichkeit, das Gerät beispielsweise vom Sofa aus zu bedienen.

Die Frostschutzfunktion

Falls Sie den Heizlüfter als Frostwächter, wie beispielsweise als Frostwächter Garage Modell, nutzen möchten, sollten Sie ein Modell mit einer Frostschutzfunktion auswählen. Aufgrund dieser Funktion stellt sich das Heizgebläse von alleine an, wenn die Temperatur in dem Raum einen bestimmten Wert unterschreitet.

Das Thermostat

Ein Thermostat ist ein nützliches Feature. Normalerweise können Sie bei einem Heizlüfter mit Thermostat eine Temperatur einstellen. Wird diese Temperatur überschritten bzw. unterschritten, wird sich das Heizgebläse von alleine abstellen bzw. automatisch einschalten.

Die Kaltluft-Funktion

Manche Geräte verfügen über eine Kaltluft-Funktion. Dank dieser Funktion haben Sie die Möglichkeit, den Heizlüfter zum Heizen der Wohnung und als Ventilator zu verwenden.

Der Staubfilter

Vor allem wenn Sie an einer Hausstauballergie leiden, sollten Sie ein Modell mit Staubfilter wählen. Schließlich kann ein Heizlüfter viel Staub aufwirbeln. Der Staubfilter fängt den Staub ein, bevor die Luft austritt.

Das Material

Positiv ist, wenn der Heizlüfter aus Keramik besteht. Ein Keramik Heizlüfter weist normalerweise eine höhere Stabilität und häufig eine geringere Lautstärke auf.

Was ist bei der Nutzung von Heizlüftern zu beachten?

Heizlüfter können den Raum schnell aufheizen. Doch was sollte beim Gebrauch eines solchen Geräts beachtet werden, wie lange kann ich einen Heizlüfter laufen lassen und wie reinige ich einen Heizlüfter? Möchten Sie einen Heizlüfter, wie zum Beispiel einen Mini Heizlüfter oder einen Keramik-Heizlüfter, einsetzen, sollten Sie dafür sorgen, dass die Heizung stabil und frei steht. Zusätzlich sollten Sie den Heizlüfter nicht unbeaufsichtigt in einem Raum aufstellen. Bedenken Sie zudem, dass Heizlüfter, genau wie viele andere Elektroheizgeräte, nicht für den dauerhaften Betrieb geeignet sind. Darüber hinaus sollten Sie stets darauf achten, dass der Heizlüfter an einer trockenen Stelle steht. Verwenden Sie ihn beispielsweise als Heizlüfter Bad Modell, sollten Sie ihn nicht in der Nähe der Badewanne platzieren. Weiterhin sollte die Reinigung eines Heizlüfters nur im abgekühlten Zustand stattfinden. Hierfür benötigen Sie normalerweise nur einen trockenen bzw. leicht feuchten Lappen. Falls sich an den Luftschlitzen oder im Sieb Schmutz gesammelt hat, können Sie ihn mit einer Bürste beseitigen. Wichtig ist, dass während der Reinigung kein Wasser in das Innere des Geräts gelangt. Stellen Sie sich außerdem die Frage „Warum stinken Heizlüfter?“, sollten Sie wissen, dass der Geruch der Heizlüfter verschiedene Ursachen haben kann. Bei einem alten Modell kann die Ursache beispielsweise abgelagerter Staub sein. Bei einem neuen Modell entstehen die Gerüche meist durch die im Heizlüfter verarbeiteten Materialien.

Marken

In einem Heizlüfter Test bzw. in einem Heizlüfter Vergleich werden meist mehrere Modelle verschiedener Marken unter die Lupe genommen. Häufig können Sie sich in einem solchen Test optimal über mehrere Heizlüfter informieren. Die Kaufentscheidung könnte zum Beispiel ein Heizlüfter Test der Stiftung Warentest erleichtern. Leider hat die Stiftung Warentest bislang noch keine Heizlüfter überprüft. Auch einen Konvektor Test , Ölradiator Test oder Infrarot Heizgerät Test hat die Stiftung Warentest noch nicht durchgeführt. Stattdessen können Sie sich in einem Heizgebläse Vergleich im Internet informieren oder sich bei unterschiedlichen Shops nach einem geeigneten Heizlüfter umschauen. Erhältlich sind die Geräte beispielsweise bei Elektrofachmärkten, Baumärkten und Onlineshops, wie Amazon. Oft bekommen Sie hier neben den Elektro Heizgebläsen einige andere Heizgeräte, wie beispielsweise ein Wärmewellenheizgerät, einen Konvektor oder einen Elektroheizstrahler, sowie viele weitere Produkte, wie ein Heizkörperthermostat oder ein Heißluftgebläse. Produziert werden die Heizlüfter von unterschiedlichen Unternehmen. Beliebte Hersteller der Heizgebläse sind beispielsweise:

  • AEG
  • Einhell
  • Rowenta
  • Striebel Eltron
  • DeLonghi
  • Tristar
  • EWT
  • Steba
  • Honeywell
  • Clatronic
  • Dyson

Fazit

Heizlüfter werden oft in vier Kategorien unterteilt. Die klassischen Modelle sind die netzbetriebenen Elektrogeräte. Sie sind zwar vom Netzstrom abhängig, bieten dafür jedoch meist eine gute Leistung. Als Alternativen gibt es die mobil einsetzbaren Akku Heizlüfter sowie die ebenfalls flexiblen Gas Heizlüfter. Zudem sind auf dem Markt einige Auto Heizlüfter verfügbar. Haben Sie sich für eine Kategorie entschieden, können Sie sich mit den weiteren Kriterien befassen. Wichtig ist zum Beispiel, dass der Heizlüfter möglichst energiesparend ist. Neben dem Stromverbrauch schauen Sie sich am besten die Leistung, die Lautstärke, die Sicherheit, die Abmessungen, das Gewicht, die Montageart und das Material an. Weiterhin ist es ratsam, die Features und Funktionen näher zu beachten. Viele Modelle verfügen zum Beispiel über ein Thermostat, über eine Zeitschaltuhr, über einen Staubfilter und/oder über eine Kaltluft-Funktion.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus